Meret Bissegger

 4,8 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf

Leidenschaftliche Köchin und Pflanzenfachfrau. Sie war 14 Jahre als Wirtin (unter anderem im Ristorante Ponte dei Cavalli) tätig. Heute gibt sie Kochkurse, verwöhnt in ihrer Casa Merogusto in Malvaglia (Tessin)Feinschmecker bei ihren Tavolata-Anlässen und engagiert sich in der Slow-Food-Bewegung. Zahlreiche Auftritte in Radio, Fernsehen und Printmedien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Meret Bissegger

Cover des Buches Meine Küche im Frühling und Sommer (ISBN: 9783039020539)

Meine Küche im Frühling und Sommer

 (2)
Erschienen am 08.03.2021
Cover des Buches Meine wilde Pflanzenküche (ISBN: 9783038005520)

Meine wilde Pflanzenküche

 (2)
Erschienen am 29.03.2011
Cover des Buches Meine Gemüseküche für Herbst und Winter (ISBN: 9783038008286)

Meine Gemüseküche für Herbst und Winter

 (1)
Erschienen am 06.10.2014

Neue Rezensionen zu Meret Bissegger

Cover des Buches Meine Küche im Frühling und Sommer (ISBN: 9783039020539)
K

Rezension zu "Meine Küche im Frühling und Sommer" von Meret Bissegger

bietet enormes Fachwissen und tolle Rezepte – einfach großartig!
katze102vor 2 Jahren

Meret Bissegger, unter anderem Pflanzenfachfrau und versierte Wildpflanzenköchin, hat in diesem Buch ihr enormes Fachwissen aus verschiedenen Ansätzen und Bereichen in ganz ungewohnter, neuer und sehr ansprechender Weise zusammengestellt.

So beschreibt sie verschiedene Anbaumöglichkeiten, beispielsweise im Bioanbau oder der gemeinschaftlichen Landwirtschaft, begleitet dort Tätige und stellt ihre Arbeit und Prinzipien vor. Die Gemüseportraits, denen sich außergewöhnliche Rezepte anschließen, sind kapitelweise nach Gemüsefamilien zusammengestellt, wobei nicht nur verschiedene Zuchtformen, sondern auch jede Menge Wildpflanzen mit ähnlichem Geschmack oder Zubereitung vorgestellt werden. So finden sich beispielsweise Kapitel zu Spargel und spargelähnlichem, zu verschiedenen Zucchiniarten, Hülsenfrüchten, Kohlrabi und Mairübe und nicht aufzählbaren weiteren gezüchteteten oder wilden Gemüsen. Unzählige Fotos zeigen neben dem Anbau samt Ernte auch die vorgestellten Pflanzen, in Übersichten der Familie und ähnlichen sowie in Einzelfotos.

Mich beeindrucken hierbei ganz besonders die vielen Wilden unter ihnen, von denen mir die meisten, obwohl ich mehrere Bücher über essbare Wildpflanzen gelesen habe, in dieser Form nicht vertraut waren. Auch sehr interessant finde ich die vielen alten Sorten, wie etwa Kerbelwurzeln, die ich vor kurzem das erste Mal gegessen habe. Die Rezepte sprechen mich allesamt sehr an, sind gut erklärt und leicht nachzuarbeiten; viele Fotos zeigen die fertigen Speisen.

Insgesamt bietet dieses einzigartige, enorm informative Buch Wissen um Anbau und Sorten sowie Rezepte in einer ungeahnten Fülle und Vielfalt – einfach großartig!

Cover des Buches Meine Küche im Frühling und Sommer (ISBN: 9783039020539)
E

Rezension zu "Meine Küche im Frühling und Sommer" von Meret Bissegger

mehr als ein Kochbuch
Esther1987vor 3 Jahren

ich möchte heute gerne über "Meine Küche im Frühling und Sommer " von #meretbissegger  aus dem #atverlag berichten.  Ich hab dieses zur Verfügung gestellt bekommen, meine Meinung ist aber echt :) das buch ist ein wirklich dicker wälzer , sehr ausführlich und umfangreichh. Es beginnt mit grundlegenden Infos zur Küchenpraxis. Wie lagere ich Obst und Gemüse, wie brate ich, infos zum Waschen und reinigen des Gemüses etc. Danach wird auf Produkte und Produzenten , gemeinschaftliche und regenerative Landwirtschaft , biorichtlinien für den Anbau im Gewächshaus,  Jungpflanzen produktion im biogemüsebau und food waste ( wie werde ich ein bewusster er erdenbürger)eingegangen.  Danach folgen  in 36 kapiteln Gemüseporträts und rezepte. Die Porträts beinhalten Informationen zur Botanik, zum Wachstum, Ernte,  Züchtung, Anbau,Produktion und zur Information in der Küche zur Zubereitung, kochen, garen erc. Passende Zutaten werden erläutert zwischendurch lockern bilder ab und veranschaulichen. Im Anschluss folgen die Rezepte zum jeweiligen Gemüse. Die rezepte sind übersichtlich,  kurz und kompakt dargestellt. Teilweise beinhalten sie eher nicht ganz gängige Zutaten..dad heisst man sollte schon einen Einkauf im voraus planen. Das buch beinhaltet auch nicht gängige Inhalte wie Informationen zu falschen Spargel z.b. oder zu unbekannteren Gemüsesorten  wie zb falsche melde oder mönchsbart

Generell ein sehr ausführliches, genaues sehr hochwertiges buch, was inhaltlich weit über ein "normales Kochbuch " hinaus geht. Ich kann das buch empfehlen:) hier findet man ein komplexes sehr detailliertes werk. 

Cover des Buches Meine wilde Pflanzenküche (ISBN: 9783038005520)
Radagasts avatar

Rezension zu "Meine wilde Pflanzenküche" von Meret Bissegger

Ein Kochbuch der besonderen Art
Radagastvor 5 Jahren

Ist es zeitgemäß, mit Kräutern zu arbeiten? Ist es wichtig, Heilpflanzen zu sammeln, zu ziehen oder Kräuterprodukte für sich selbst herzustellen? Ja - mehr denn je!

Dieses Buch gehört in jede Küche wo Wildkräuter verarbeitet werden. Es ist kein Kochbuch, eher ein Heilkochbuch. Es werden Rezepte für Hausmittel, Säfte, Mus, Marmeladen, Kräuterwein, Liköre, Kräuterschnaps, Essig und Öl vorgestellt. Ein Buch für Menschen die Neugierig genug sind sich auf neue, aber alte Geschmacksebene begeben wollen und die wertvolle wilde Pflanzenwelt kennenlernen wollen.

Die Einleitung ist bodenständig und gut verständlich geschrieben. Es wird die sowohl die Vergangenheit als auch die Gegenwart erwähnt was Kräuter für uns bedeuten. Es wird aufgezeigt welchen Schatz diese Pflanzen in sich tragen. Nach der Einleitung folgt der Umgang beim Sammeln. Dies wird wird mit W-Fragen angeführt und für Laien sind diese Tipps leicht nachvollziehbar. Auch wird darauf hingewiesen das nur Pflanzen gesammelt und verarbeitet werden sollen die man zu hundert Prozent kennt. Denn sonst kann es ggf. fatal enden!! Es werden die verschiedenen Verarbeitungsmöglichkeiten, die gut verständlich sind, erklärt. Für Laien könnte es ggf. auch etwas zu wenig Information sein. Auch finde ich es positiv das die jeweiligen Begriffe für die Verwendung der Heilkräuter erklärt wird. Da wir nicht nur vom gelesenen lernen können, sind auch einige Bilder zu den Erklärungen dabei und leicht nachvollziehbar. Was durchaus von Wichtigkeit ist, ist die Mengenangabe, Verwendung von frischen Blätter, Wurzeln und Tinkturen. 

Die Rezepte sind einfach und kurz gehalten, so dass man das Gefühl hat auch als "Laienkräuterhexe" gut nach machen zu können. Wofür oder wo gegen die Rezepte wirken werden erklärt, was wichtig ist! Neben den Rezepten werden Kräuter speziell für Kinder, für diverse Probleme (Organe, Emotionen, Haut, Schwangerschaft, Geburt) und essbare Pflanzen angegeben. Ein kleiner geschichtlicher Teil lässt dieses kleine Buch enden.

Dieses Buch kann einen erfreuen oder auch verärgern. Verärgern kann es einen eventuell durch die wagen Mengenangaben der Zutaten für die jeweiligen Zutaten. Auch sind die Bilder sparsam verteilt. Erfreuen kann es einen, wenn man experimentierfreudig ist und sich an eine interessante Materie heranwagt. Dieses Wissen ist nie wirklich verschriftlicht worden, da es meist mündlich von einer Generation zur nächsten weiter gegeben worden ist und weitgehend das Wissen dadurch verloren gegangen ist. Ich sehe dieses Buch als wunderbaren Anstoß mit Kräutern zu experimentieren und kann daher dieses Buch an Kräuter interessierte Menschen (oder diejenigen die es noch werden wollen) weiter empfehlen.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Worüber schreibt Meret Bissegger?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks