Merice Briffa Himmel der Sehnsucht

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Himmel der Sehnsucht“ von Merice Briffa

Voller Leidenschaft und Dramatik: eine faszinierende Australien-Saga Australien im 19. Jahrhundert: Der Auswanderer Will Collins hat Erfolg beim Goldschürfen und gelangt zu moderatem Wohlstand, aber das private Glück lässt auf sich warten. Als er unverhofft Jenny Tremayne, die er noch aus Cornwall kennt, gegenübersteht, weiß er, dass sie die Richtige ist. Jenny erwidert seine Gefühle, und die beiden heiraten, doch ihre Ehe ist nicht von Glück gesegnet. Jenny ist nach einer Vergewaltigung durch den brutalen Tom Roberts schwanger und kann sich Will nicht hingeben. Eines Tages lauert Tom Will auf, und es kommt zur Katastrophe … Ein bewegender Schicksalsroman aus dem Land der roten Erde.

Stöbern in Romane

Mein Leben als Hoffnungsträger

Leseempfehlung ;)

Abacaxi

Das Ministerium des äußersten Glücks

Ein grandioses Buch. Bedrückend, zeitgleich aber auch lebensfroh.

Cattie

Und Marx stand still in Darwins Garten

Lehrreich, emotional und unterhaltsam: Ein wundervoller Diskurs über zwei sehr unterschiedliche, aber ähnliche Männer

Thoronris

Das Mädchen aus Brooklyn

Eine Geschichte mit vielen Unstimmigkeiten

Yolande

Britt-Marie war hier

Ein Buch mit einer Protagonistin zum Verrücktwerden....

Bosni

Das Glück meines Bruders

Eine Geschichte um zwei Brüder und die Bewältigung der Vergangeheit

Ay73

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Himmel der Sehnsucht" von Merice Briffa

    Himmel der Sehnsucht
    libri

    libri

    27. February 2012 um 08:02

    Australien im Goldrausch - interessant und schnell gelesen. Am Anfang war ich mir nicht sicher ob ich alle Personen und Familienverhältnisse auseinandergehalten bekomme, es ging aber. Für alle Australien Fans : empfehlenswert !

  • Rezension zu "Himmel der Sehnsucht" von Merice Briffa

    Himmel der Sehnsucht
    Armillee

    Armillee

    08. May 2011 um 14:07

    Diese Geschichte ist eine Mischung aus Liebesroman, Wilder Westen, Historie und Drama und es spielt sich alles in Ausstralien zur Goldgräberzeit ab. Sehr interessant und schön geschrieben, wie das Leben damals auf den Goldfeldern zuging. Die handelnden Personen waren alle irgendwie miteinander verbandelt, durch ihr früheres Leben. Entweder familiär, freundschaftlich, oder durch Nachbarschaft. Das war ziemlich verwirrend, selbst noch in der Mitte des Buches, denn es ist alleine schon von 5 Familien die Rede. Hinzu kommen die einzelnen Protagonisten. Neben den Verwicklungen der Liebe spielt viel Brutalität inkl. Mord eine Rolle. Unfälle, Willkür, Ungerechtigkeit und Unglück. Die Aborigine kommen hauptsächlich als Helfer auf der Schaffarm zum Anfang ins Spiel. Insgesamt ein gelungener Roman, für jeden etwas dabei und mit den 473 Seiten nachhaltig.

    Mehr