Buchreihe: Matti Junghans von Merle Kröger

 3.7 Sterne bei 22 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

3 Bücher
  1. Band 1: Cut!

     (1)
    Ersterscheinung: 01.04.2003
    Aktuelle Ausgabe: 01.04.2003
    Die Hamburgerin Madita Junghans hat norddeutsche Eltern und ein indisches Gesicht. Als ihr heiß geliebtes Kinoprojekt zumachen muss, spürt sie ihrem leiblichen Vater nach und stolpert über ein erstaunliches Kapitel deutsch-indischer Geschichte. Merle Kröger, Drehbuchautorin und Filmemacherin, erzählt in raffinierten Schnitten von historischem und heutigem Leben zwischen Deutschland und Indien, zwischen Kino und Wirklichkeit. Ihr Krimi beleuchtet ein weithin unbekanntes Kapitel deutsch-indischer Vergangenheit. Er entführt die Leserinnen in die grellbunte Welt der Hollywood-Movies und findet seine überraschende Auflösung, wo alles einst begann.
  2. Band 2: Kyai!

     (2)
    Ersterscheinung: 25.02.2013
    Aktuelle Ausgabe: 25.02.2013
    Mattie Junghans büßt bei rassistischen Krawallen in der norddeutschen Provinz ihre Wanderkino-Ausrüstung ein. Jasmin Assadi, Bodyguard und Kampfkunst-As, rettet Mattie das Leben und macht sie mit ihrer Arbeitgeberin bekannt: Frederike von Westenhagen, SPD-Kandidatin aus Schleswig-Holstein, eine Frau mit Plänen. In Berlin laufen inzwischen die Proben für das erste Bollywood-Musical an. Dann kommt es zu dramatischen Ereignissen: Der indische Regisseur wird verhaftet. Die Politikerin legt sich mit der Bundeswehr an. In der Ostsee treibt eine Leiche, und Mattie deckt eine düstere Realität hinter blühendem Raps und Windenergie auf … Ein Krimi um indisches Kino, deutsche Politik, Militärintrigen und Kung-Fu: Merle Krögers zweiter Roman mit der Filmexpertin Mattie Junghans entwickelt ein packendes Panorama aus Politik, Macht, Religion, Kino und dem Nebeneinander der Kulturen. Dazu gibt es Blicke hinter die Kulissen von Bollywood, einen brandaktuellen Bundeswehrskandal, Liebe, Kung-Fu und einen heißen Showdown.
  3. Band 3: Grenzfall

     (19)
    Ersterscheinung: 17.12.2014
    Aktuelle Ausgabe: 17.12.2014
    Deutschland 1992. Im deutsch-polnischen Grenzgebiet fallen in den frühen Morgenstunden plötzlich Schüsse. Zwei Menschen sterben im Weizenfeld. Mord oder fahrlässige Tötung? Erst Jahre später kommt es zur Gerichtsverhandlung. Die Schützen werden freigesprochen.
    Der Dokumentarfilm "Revision" (2012) ist die filmische Untersuchung der damaligen Opfer- und Täterperspektiven. Merle Krögers Roman "Grenzfall" geht noch einen Schritt weiter. Im ersten Teil zoomt sie sich literarisch an die handelnden Personen des Dramas im Grenzgebiet heran, im zweiten Teil, der heute spielt, schreibt sie die fiktive Geschichte der Kinder der Erschossenen und verstrickt sie ein weiteres Mal in einen Kriminalfall, der die Grenzen der europäischen Rechtsauffassung scharf ins Bild rückt:

    Wir schreiben das Jahr 2012. In Rumänien kämpft die Wanderarbeiterin Adriana ums Überleben ihrer Familie und fasst einen verzweifelten Entschluss: Sie reist nach Deutschland und fordert Entschädigung für den Tod ihres Vaters. Doch die Sache läuft anders als geplant: Adriana landet in Untersuchungshaft. Sie wird beschuldigt, den Schützen von damals erstochen zu haben. Die Berliner Roma-Community schickt ihr Juristin Mattie Junghans als Rechtsbeistand. Aber Adriana vertraut der deutschen Anwältin nicht …

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks