Mervyn Peake

 4 Sterne bei 92 Bewertungen

Lebenslauf

Mervyn Laurence Peake † 17. November 1968 in Burford, England

Alle Bücher von Mervyn Peake

Cover des Buches Gormenghast - Der junge Titus (ISBN: 9783608939217)

Gormenghast - Der junge Titus

 (44)
Erschienen am 12.08.2010
Cover des Buches Gormenghast - Im Schloss (ISBN: 9783608939224)

Gormenghast - Im Schloss

 (16)
Erschienen am 12.08.2010
Cover des Buches Gormenghast - Der letzte Lord Groan (ISBN: 9783608939231)

Gormenghast - Der letzte Lord Groan

 (9)
Erschienen am 09.02.2011
Cover des Buches Gormenghast - Titus erwacht (ISBN: 9783608939248)

Gormenghast - Titus erwacht

 (5)
Erschienen am 09.02.2011
Cover des Buches Der Junge im Dunkeln (ISBN: 9783608964271)

Der Junge im Dunkeln

 (4)
Erschienen am 13.07.2019
Cover des Buches Gormenghast (ISBN: 9783608109252)

Gormenghast

 (0)
Erschienen am 01.06.2017
Cover des Buches GORMENGHAST TRILOGY (ISBN: 9780099518464)

GORMENGHAST TRILOGY

 (6)
Erschienen am 04.10.2007

Neue Rezensionen zu Mervyn Peake

Cover des Buches Gormenghast - Im Schloss (ISBN: 9783608939224)
Anno_Tukks avatar

Rezension zu "Gormenghast - Im Schloss" von Mervyn Peake

Ein Meisterwerk der Fantasy
Anno_Tukkvor 9 Monaten

Gormenghast: Die Geschichte von Titus und Steerpike geht weiter .... genau wie die vielen anderen Geschichten in diesem Kosmos aus Stein und Spinnenweben.

Ein zweiter Gormenghast-Band heißt: Es gibt mehr! Mehr von Allem! Ein weiteres Mal streifen wir durch die gefühlt unendlichen, teilweise vergessenen Gänge, Hallen, Keller und Kammern , durch die versteckten Höfe und auf die entlegensten Balkone dieses Schlosses ... und beobachten seine eigenartigen Bewohner, ihre Ränkespiele, ihren Erfolg und ihr Scheitern und manchmal auch ihren Tod.

Ich liebe die ersten zwei Bände dieser Reihe sehr und habe schon eine ausführliche Rezension zum ersten Band "Der junge Titus" geschrieben, die ich Euch ans Herz legen möchte, wenn Ihr ein klein wenig mehr erfahren wollt.

Was ich hier vielleicht noch erzählen könnte, ist, dass es auch eine wirklich schöne BBC-Verfilmung dieser ersten beiden Bücher gibt, und zwar als gut 4-stündige Miniserie. Die DVDs sind günstig unter dem Titel "Gormenghast" (logisch!) bei den üblichen Verdächtigen zu finden. Diese Verflimung schafft es tatsächlich, annähernd so skurril und eigenartig und faszinierend wie die Bücher zu sein. Auch wenn die Handlung natürlich stark gestrafft werden musste und man die eingeschränkten Mittel für diese Produktion nicht übersehen kann, sieht man auch die Liebe, die darin steckt. Aber genug davon. Schließlich sind wir hier bei LovelyBooks und nicht bei LovelyFilms :)

Cover des Buches Gormenghast - Der junge Titus (ISBN: 9783608939217)
Anno_Tukks avatar

Rezension zu "Gormenghast - Der junge Titus" von Mervyn Peake

So gehört Fantasy!
Anno_Tukkvor 9 Monaten

Gormenghast! ... Ich weiß gar nicht, wo ich da so richtig anfangen soll. Mit einem kurzen Anriss des Inhalts vielleicht? Okay ... das ist gar nicht sooo leicht: Eigentlich dreht sich der Roman um das Leben der Groans, einer gräflichen Familie in einer nicht näher bestimmten Zeit. Die Groans sind gefangen in einem Netz voller absurder, sinnfreier Rituale, die es seit Urzeiten zu erfüllen gilt. Die Menge Ihrer Angestellten ist nicht nur unüberschaubar, sondern die meisten ... ach ... was sage ich ... ALLE Figuren sind auch noch äußerst skurril und völligst überzeichnet. Einer von ihnen verfolgt ganz eigene Pläne und schreckt dabei vor nichts zurück: Steerpike, der Küchenjunge.

Der Leser verfolgt hier eine Entwicklung, die mit der Geburt des gräflichen Erben Titus beginnt und sich dann über dessen Kindheit erstreckt. Eine Zeit, in der Steerpike sich in das Leben der Groans wühlt, wie ein Wurm in einen faulen Apfel. Aber der junge Graf und der Küchenjunge sind nur bedingt die Hauptfiguren. Man verfolgt hier viele (Lebens- und Todes-) Geschichten, die alle ineinandergreifen und die den Kosmos von Gormenghast bilden.

Überhaupt: Gormenghast! Da haben wir noch einen Hauptdarsteller. Gormenghast ist der Lebensraum der Groans. Das riesige alte Schloss auf dem Hügel über einem fast verfallenen Dorf, umgeben von Wald und Nebel. Und "riesig" ist hier wortwörtlich zu nehmen. Gormenghast ist ein Labyrinth, eine Unzahl von verwinkelten Räumen und Sälen, Fluren, Treppen, Türmen, Terrassen und Dächern, Geheimgängen und Kellern. Ganze Bereiche sind in Vergessenheit geraten, spinnwebenverhangen, verrottet und voller dunkler Schatten. Was für eine unglaubliche Kulisse für Steerpike, Titus und all die anderen Bewohner dieses Stein gewordenen Irrsinns. Noch heute beflügelt das Schloss meine Phantasie. Ich habe Gormenghast zum ersten Mal in meiner Jugend gelesen (lang ist es her) und ehrlich gesagt war es hauptsächlich die Beschreibung dieses uralten, geheimnisvollen und halb verfallenen Gemäuers im Klappentext, die mich zum Lesen bewogen hat.

Verschwurbelt, absurd und außergewöhnlich sind nicht nur das Schloss und die Protagonisten, sondern auch die unglaublich blumige und ausschweifende Sprache, in der Mervyn Peake dieses grelle Szenario beschreibt. Darauf muss man sich tatsächlich einlassen können und diese Art wird ganz sicher nicht jedermanns Geschmack treffen. Ich persönlich habe es absolut geliebt, mit Peake als Reiseführer durch dieses alte Gemäuer zu ziehen und mir die Geschichten erzählen zu lassen, jeden Stein zusammen mit ihm umzudrehen und die mehrfach verdrehten Gemüter seiner Darsteller zu beleuchten. Das gehört mit zu meinen schönsten Bucherlebnissen überhaupt.
Meine Schwester allerdings hat es nicht einmal bis zur Hälfte durch den ersten Band geschafft. Sie fand es einfach nur anstrengend. Seid also gewarnt.

Die komplette Gormenghast-Reihe besteht aus 5 Bänden:
1. Der junge Titus
2. Im Schloss
3. Der letzte Lord Groan
4. Titus erwacht
5. Der Junge im Dunkeln (eine Novelle)

Eigentlich sollten es viel mehr Bände werden, aber Mervyn Peake hat seine Vision leider nicht vollenden können. Die Bände 1 und 2 waren bereits fertiggestellt und können meiner Meinung nach für sich stehen. Die Bände 3 und 4 wurden nach dem Tod von Peake durch dessen Sohn aus Fragmenten zusammengefasst und zur Vervollständigung der Geschichte veröffentlicht. Band 4 sogar mit einem Abstand von vielen Jahren zu den ersten 3 Bänden. Die recht kurze Geschichte von Band 5 wurde erst vor gar nicht allzu langer Zeit veröffentlicht. Ich möchte hier nicht spoilern, aber es ist tatsächlich so, dass nach den ersten zwei Bänden ein Schnitt erfolgt. Das Szenario und der Schreibstil ändern sich. Ihr werdet wissen, was ich meine, wenn Ihr so weit gekommen seid.

Ich hoffe, den ein oder anderen neugierig gemacht zu haben :)
Wenn man sich einfach hineinziehen lässt in diesen Kosmos, dann ist das ein ganz wunderbares Leseerlebnis. Es ist schwierig, die Gormenghast Bücher in irgendeine Schublade zu stecken. Sie sind dunkle Fantasie, Krimi, Coming-of-age-Story und noch Einiges mehr. Fangt einfach mal an und lasst Euch gefangennehmen.

Cover des Buches Der Junge im Dunkeln (ISBN: 9783608964271)
Belladonnas avatar

Rezension zu "Der Junge im Dunkeln" von Mervyn Peake

Meine Rezension zu Der Junge im Dunkeln
Belladonnavor 5 Jahren

Beschreibung

Der junge Titus möchte nichts sehnlicher als der Zeremonie zu seinem 14. Geburtstag zu entkommen, um den damit verbundenen und nicht enden wollenden Ritualen zu entgehen. So begibt es sich, dass der 77. Erbe des Hauses Groan in die Freiheit flieht, die Wälder seines Reiches erkundet und dabei, kaum seinem zeremoniellen Gefängnis entkommen, direkt in den nächsten Albtraum stolpert.

Meine Meinung

Mervyn Peake erzählt in seinem Buch »Der Junge im Dunkeln« eine kurze Geschichte über den berühmten Helden aus seiner Gormenghast Reihe, die sehr stark einer Fabel ähnelt. Betrachtet wird ein Ereignis aus dem Leben des jungen Titus, der den zeremoniellen Ritualen zu seinem anstehenden 14. Geburtstag entkommen möchte und bei seiner traumartigen Flucht in den Wald und die Länder seines Reiches in ein albtraumhaftes Abenteuer schlittert.

Titus begegnet auf seinem Weg einem sprechenden Geißbock und einer Hyäne die beide das Ziel verfolgen den kostbaren Jüngling zu ihrem Gebieter Lamm zu bringen. Da Titus keinen anderen Ausweg aus der verfahrenen Situation erkennen kann folgt er dem kuriosen Duo und gerät in die verhängnisvolle Gefangenschaft des Lamms.

Die poetische Sprache Mervyn Peakes passt hervorragend zu dieser kurzweiligen und abenteuerlichen Geschichte des jungen Titus. Nachdem mir vor acht Jahren die Neuauflage der Gormenghast Reihe im Klett-Cotta Verlag so gut gefallen hatte, habe ich mich natürlich sehr auf diese kleine Zusatzgeschichte gefreut. Ich habe diesen kurzen Ausflug mit Titus sehr genossen, möchte euch allerdings nicht zuviel von der Handlung verraten, es geht aber auf jeden Fall spannend zu und Titus benötigt unbedingt sein schlaues Köpfchen, um Heil aus der Angelegenheit zu kommen.

Für alle, die diese Reihe ebenso kennen und lieben, sei erwähnt, dass man diese Erzählung auf keinen Fall mit den Gormenghast Romanen vergleichen sollte, denn hierbei handelt es sich wie bereits erläutert nur um einen kurzen, traumartigen, Ausschnitt aus dem Leben des jungen Thronerben. Während man in den Romanen tief in das Schlossleben auf Gormenghast eintaucht und die skurrilen Schlossbewohner näher kennen lernt, bleiben diese in »Der Junge im Dunkeln« vollkommen außer Acht. Die Geschichte lässt sich somit als eigenständige Lektüre betrachten, die auch gut von Leserinnen und Lesern ohne Vorkenntnisse aus der Roman-Reihe zur Hand genommen werden kann.

Fazit

Ein fabelhaftes Fantasyabenteuer mit dem Helden aus der Gormenghast-Reihe, dass sich für Fans ebenso sehr wie für Neulinge eignet.

--------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 23.08.2019 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Mervyn Peake wurde am 09. Juli 1911 in Kuling (China) geboren.

Community-Statistik

in 114 Bibliotheken

auf 26 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks