Hygge – Skandinavisches Brot. Einfache und leckere Rezepte für Brot, Brötchen und Aufstriche

von Mette Ankarloo 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Hygge – Skandinavisches Brot. Einfache und leckere Rezepte für Brot, Brötchen und Aufstriche
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kinderbuchkistes avatar

Skandinavisches Wohlgefühl auch beim Brot Genuss

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hygge – Skandinavisches Brot. Einfache und leckere Rezepte für Brot, Brötchen und Aufstriche"

Brot backen wie in Skandinavien! In diesem Buch zeigt die erfolgreiche Backbuchautorin Mette Ankarloo, wie einfach und herrlich entspannend es sein kann, gutes Brot selbst zu backen. Ob rustikales Sauerteigbrot, saftiges Tunnbröd, würziges Walnussbrot aus dem Topf oder knusprige Knäckesticks – lernen Sie die Vielfalt der skandinavischen Brotkultur kennen und verfeinern Sie Brot und Brötchen nach Belieben mit süßen oder pikanten Aufstrichen. Und das Beste daran: Die Rezepte in diesem Buch kommen ohne Zusatzstoffe oder spezielle Küchengeräte aus, und die Profi-Tipps verhelfen selbst Brotbackneulingen zum Erfolg.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783772474521
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:120 Seiten
Verlag:BusseSeewald
Erscheinungsdatum:09.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Skandinavisches Wohlgefühl auch beim Brot Genuss
    Skandinavisches Wohlgefühl auch beim Brot Genuss

    Rezepte für Brot, Brötchen und Aufstriche

     
    Hygge, das Wort für Wohlfühlen schlechthin hat nun schon seit längerem auch bei uns Einzug gehalten. Mit Hygge verbindet jeder ein klein wenig etwas anders und dennoch geht es um Natürlichkeit, Gemütlichkeit und das Glücksgefühl.
    All das kann man mit selbstgebackenen Brot und Brötchen genauso wie mit einer schönen Wohnung oder einem tollen Kleidungsstück empfinden..
    Mette Ankarloo und Christina Uhlin haben in ihr Buch ganz viel Hygge gepackt. Sei es mit den vielen tollen Rezepten oder aber auch den so einladenden, stimmungsvollen hygge Fotos, die die Produkte und Kreationen  so wundervoll darstellen. Selbst die Haptik des Buches, der Blätter liefert dieses Gefühl.
    Durch das Buch zu blättern ist wie eine Auszeit nehmen. gleich zu Beginn werden wir mit einem Bild empfangen, dass so unglaublich schön ist, dass ich es mir am liebsten als Poster an die Wand hängen würde. Vor einer roten Ziegelmauer steht eine Kiste, eine alte Schublade, der weiße Lack blättert schon ab, sie ist auf etwas gestellt, das wir nicht erkennen können. Ein rustikalen Leinentuch überdeckt vielleicht eine weitere Kiste oder einen kleinen Tisch.
    Aus der Kiste ragen bemehlte Brotstangen heraus. Im Hintergrund erkennen wir Rosmarin und etwas rankendes, vielleicht Zitronenmelisse. Seitlich sind zu einem unregelmäßigen Türmchen aufgestapelt dunkle Knäckebrotscheiben  zu sehen.
    Stimmung pur. Hygge eben.
    Ob vor einer rustikalen Holzwand aud einem alten Baumstamm im Wald umringt von heruntergefallenem Laub , auf einem Tuch oder auch einem rustikalen Holzbrett auf einer Steinmauer immer sind die Brote und Brötchen wunderbar in Szene gesetzt.
    Auch wenn man beim Betrachten der Bilder mental wirklich runter fährt geht es in erster Linie nun mal um die Rezepte. die hier selbstverständlich auch nicht zu kurz kommen.
    Nach einer kleinen persönlichen Einführung und einigen inspirierenden Bildern erklärt uns die Autorin erst einmal Grundlegendes, das zum guten Gelingen eines Teiges  zu beachten ist bevor es an die Rezepte geht.
    Im ersten Kapitel tauchen wir in die Welt der Vollkornbrote und Brötchen ein.  Ob Brötchen mit Thymian oder ein grobes Brot ohne Hefe, ob rund oder in Kastenform gebacken, mit Körnern, Saaten und Kernen die Bandbreite ist wirklich groß und das Feigenbrot mit Mohn  hat in unserem Freundeskreis alle begeistert wie auch  das Walnussbrot aus dem Topf und das Kernige Haferflockenbrot.
    Im zweiten Kapitel wird es hell.
    Das Landbrot von der Insel Ven ist ein klassisches Landbrot, dass zu allem passt. Das Wunzelbaguett im Grunde eine etwas abgewandelte Form. Typisch für Schweden das weiche Fladenbrot (Tunnbröd). Es gibt aber auch Rezepte für Baguettes , Brötchen z.B. mit Mohn und einiges mehr. Uns hat besonders gut das Fladenbrot, das Baguette mit Fenchel und Chili, das Tomatenbrot und das einfache Topfbrot geschmeckt.
    Sauerteigbrot darf natürlich auch nicht fehlen.
    das Grundrezept um selbst Sauerteig anzusetzten ist hier genauso zu finden wie feine  und grobe, dunkle und helle Roggenbrotvarianten mit Körnern und Saaten und ohne. Mals als Laib, mal als Stange und mal außergewöhnlich mit Rote Bete, was uns vorzüglich gemundet hat. Ich persönlich habe mich über ein ganz besonders Rezept gefreut, das SKANE-KAVRING. Ein dunkles Brot in das Sirup hinein kommt und gemalener Kreuzkümmel.
    Eine Freundin, die als Aupair in Schweden war hat dieses Rezept mitgebracht hat es uns aber nie verraten. Egal was wir angestellt haben wir haben weder die Schreibweise noch die Inhaltstoffe bzw, die Machart aus ihr heraus bekommen.
    Jetzt habe ich es und es schmeckt wirklich genauso, wie ich es in Erinnerung hatte.
    Es gibt hier sogar noch eine weitere Variante des KAVRING mit Rosinen, Sonnenblumenkernen und Koriander. Zugegeben eine ungewöhnliche Mischung, die ich mir selbst nicht so richtig vorstellen konnte´, die aber himmlisch schmeckt.
    Knäckebrot darf natürlich auch nicht fehlen. Ein paar Mal habe ich schon Knäckebrot gebacken, doch diese Varianten sind absolut genial. Ob mit Rosmarin oder Kreuzkümmel mit Saaten und / oder Kernen, hier ist wirklich alles möglich und einmal inspiriert fallen einen noch unzählige weitere Varianten ein.
    Selbstverständlich gehört zu einem guten Brot oder Brötchen auch ein Aufstrich. Gut mit frischer, vielleicht sogar selbst gemachter Butter eventuell mit  etwas Salz schmeckt alles schon fantastisch, wer aber etwas Abwechslung möchte, für den hat die Autorin schnell zuzubereitende Aufstriche in herzhafter und süßer Variante im Angebot.
     Klassischer nordischer Lachsdipp mit Meerettich, genauso wie eine Olivencreme oder GUBBRÖRA ein traditioneller schwedischer Dip aus hartgekochten Eiern, Anchovis Filets, Creme Fraiche, Dill, Schnittlauch und Zwiebeln. der ganz toll zu Knäckebrot passt. Im süßen Bereich ist die Orangenmarmelade mit Möhren und Ingwer eine wunderbare Alternative zu den rotfruchtigen süßen  Marmeladen. Aber auch die Himbeerkonfitüre mit Chili sollte man al probieren.
    *
    Ein tolles Buch, dass das Hygge Gefühl wirklich wunderbar transportiert.
    Bleibt nur noch die Frage, was machen wir als nächstes?
     
     

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks