Mhairi McFarlane You Had Me At Hello

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „You Had Me At Hello“ von Mhairi McFarlane

What happens when the one that got away comes back? Find out in this sparkling debut from Mhairi McFarlane. ‘Think of the great duos of history. We're just like them.’ ‘You mean like Kylie and Jason? Torvill and Dean? Sonny and Cher?’ ‘I think you’ve missed the point, Rachel.’ Rachel and Ben. Ben and Rachel. It was them against the world. Until it all fell apart. It’s been a decade since they last spoke, but when Rachel bumps into Ben one rainy day, the years melt away. They’d been partners in crime and the best of friends. But life has moved on: Ben is married. Rachel is not. Yet in that split second, Rachel feels the old friendship return. And along with it, the broken heart she’s never been able to mend. Hilarious, heartbreaking and everything in between, you’ll be hooked from their first ‘hello’.

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Ich bin einfach nur begeistert! Es war einfach eine Achterbahnfahrt. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Max0103

Die Herzensammlerin

Die Herzensammlerin konnte auch mein Herz erobern!

Klusi

Das Leben fällt, wohin es will

Tolles Buch! So erfrischend, liebevoll und man erlebt eine Achterbahn der Gefühle! Empfehlenswert!

Jennitschka

Wie die Luft zum Atmen

Emotionen pur! Ich liebe es....

danceprincess

Wie das Feuer zwischen uns

Einfach nur wunderschön!

danceprincess

Rock my Dreams

Konnte es kaum erwarten, endlich über meinen Lieblings Mike zu lesen. Wurde unter keinen Umständen enttäuscht - niedliche Story!

kimbeeren

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr dialektgeladen, aber romantisch

    You Had Me At Hello
    sally1383

    sally1383

    16. December 2014 um 20:03

    Kritik: Cover: Typisches romantisches Drama-Cover. Etwas verspielt, bunt. Und doch auch wieder nicht übertrieben. Mir gefällt es. Eindrücke: Und hier hab ich ein Problem. Ich hab, wie schon oft in letzter Zeit, Hörbuch und eBook parallel gelesen. Und ich hatte wirklich oft Probleme, dem Hörbuch zu folgen. Dabei blieb dann einiges an Handlung auf der Strecke. Einerseits war die Sprecherin sehr sympathisch und hat uns Rachel sehr authentisch rübergebracht. Andererseits war der Akzent/Dialekt für einen Nicht-Mutter-Sprachler schon oft hart an der Grenze. Insgesamt haben mir Ben und Rachel aber sehr gut gefallen. Ich hab mitgefühlt, war am Boden zerstört für Rachel, dann für Ben. Manchmal wollte ich ihnen einfach einen Kick geben. Es war romantisch, traurig und gleichzeitig auch herzerfrischend, weil Rachel einfach so bodenständig und natürlich ist. Und ich liebe ja Liebesgeschichten, die sich über mehrere Jahrzehnte ziehen und man am Ende den Richtigen bekommt, den man schon so viele Jahre doch eigentlich liebt ohne es sich einzugestehen. Hach, wenn doch nur das Hörbuch besser gewesen wäre… Stil/Gliederung: Übersichtliche Kapitellänge. Erfrischende Sprache. Sehr sympathische Schreibweise. Zwischen Kapiteln wird auch mal in die Vergangenheit gesprungen, ohne dass es extra gekennzeichnet ist. Man kommt damit klar, aber manchmal fand ich es kurz verwirrend. Fazit: Leider ist der Gesamteindruck durch das “schwierige” Hörbuch etwas herabgesetzt. Die Geschichte an sich war romantisch, die Charaktere sympathisch. Doch irgendwie fehlte etwas Besonderes oder ich hab es durch das sehr dialektgeladene Hörbuch verpasst. Ich werde wohl aber ihren anderen Büchern noch eine Chance geben.

    Mehr