Mia Brown Highway 27: Geschundene Herzen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(7)
(2)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Highway 27: Geschundene Herzen“ von Mia Brown

Contemporary Romance Geschichten über die einzig wahre Liebe sind alles Lügen! Davon ist Lesly Ann seit der Tragödie mit Ben überzeugt. Doch sich deshalb geschlagen geben, kommt für die taffe New Yorkerin nicht infrage. Sie will neu anfangen. Zur Ruhe kommen. In einer Kleinstadt im Bundesstaat Kentucky. Ihr Plan wäre so verdammt gut, gäbe es dort nicht Robert – verteufelt heißer Besitzer des größten Gestüts im Ort, wo ihr Weg sie unweigerlich hinführt …

Es handelt sich um eine sehr emotionale Geschichte, die absolut zu empfehlen ist.

— tanlin_11

Emotional - dramatisch - überzeugend. Toller Kurzroman für zwischendurch!

— coala_books

Leider ist der Funke nicht übergesprungen.

— DianaE

Wahnsinnig sinnlich und emotional! Macht total süchtig und verlangt unbedingt nach einer Serie!!! Vorsicht Taschentuchalarm!

— ilonaL

Stöbern in Liebesromane

Zuckerkuss und Mistelzweig

Fool’s Gold … mal wieder … immer gerne mache ich dort Station.

GabiR

Bourbon Lies

Auch wenn es sich zwischendurch etwas zog, ein wunderschöner Abschluss der Trilogie :)

Livelaughlove

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Ein rundherum gelungenes Buch, zur größten Brücke der Welt reisen, andere Wünsche/Träume erfüllen

michael_kissig

Glück schmeckt nach Popcorn

Romantisch erzählte Liebesgeschichte mit Bezug auf Kino und Film. Sehr lesenswert

michael_kissig

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert

Herzzerreißend, romantisch, lecker...

diebuchrezension

Gut geplant ist halb verliebt

herrlich spritzig, bewegend, tiefgründig- klasse Unterhaltung und absolute Leseempfehlung

littlecalimero

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Neuanfang in Kentucky

    Highway 27: Geschundene Herzen

    tanlin_11

    05. July 2016 um 21:59

    Bei dem Buch “ Highway 27 - Geschundene Herzen“ von Mia Brown handelt es sich um eine sehr emotionale Liebesgeschichte, die beste Unterhaltung bietet. Zur Handlung der Geschichte möchte ich vorab nur ein paar Anmerkungen machen:Die liebenswerte Lesly Ann ist von der Liebe schwer enttäuscht worden. Um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, beschließt sie New York zu verlassen und in das ländliche Kentuckys zu ziehen. Als Journalistin soll sie in ihrem neuen Job zunächst ihr Können auf einem der größten Gestüte der Region beweisen. Über eben dieses Gestüt und die Bewohner soll sie einen interessanten Bericht schreiben. Schon auf dem Weg zum Einsatzort lernt sie zufällig die ersten Bewohner des Gestütes kennen. Und dann trifft sie bei ihrer Ankunft den sympathischen und attraktiven Juniorchef Robert Mason. Beide fühlen sich auf den ersten Blick zueinander hingezogen, wären da nicht Roberts kleine Tochter und seine kranke Frau…Wenn ihr wissen wollt, wie es Lesly Ann und Robert bei ihrem ersten Treffen ergeht, wie sie füreinander empfinden und was es mit Roberts kranker Frau auf sich hat, dann müsst ihr dieses Buch unbedingt lesen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Das Buch lässt sich sehr flüssig und leicht lesen und enthält eine gute Dosis an Emotionen und Spannung. Ich habe sehr schnell mit Lesly Ann gefiebert und an der einen oder anderen Stelle sind mir sogar ein paar Tränen gekommen. Lesly Ann ist mir von Beginn an sehr sympathisch gewesen, sodass ich mich sehr gut mit ihr identifizieren konnte. Ihre Idee einen Neuanfang zu wagen fand ich sehr mutig und hat mir als Ausgangssituation sehr gut gefallen. Denn wenn man mal ehrlich ist, kommt einem diese Situation - der Wunsch nach einem Neuanfang – doch bekannt vor. Aber auch alle anderen dargestellten Charaktere habe ich durchweg als sehr sympathisch empfunden. Alle handelnden Personen sind sehr gut ausgearbeitet und aufeinander abgestimmt. Besonders gut gefallen hat mir, die liebenswerte Art von Robert und die lebenslustige kleine Amy, die in ihrem Umfeld eine unglaubliche Lebenslust verbreitet. Auch die Handlungen und Umgebungen werden von der Autorin sehr gut beschrieben. Dies führt dazu, dass sich der Leser gut in die unterschiedlichsten Situationen hineinversetzen kann und sie mit den Augen der Protagonisten wahrnimmt. Das Ende des Romans hat mich letztlich überzeugt und rundet die Geschichte meiner Meinung nach sehr gut ab. Die Geschichte ist wirklich spannend und hat Hand und Fuß. Die Autorin hat es geschafft, mich von der ersten Seite an zu begeistern und Spannung aufzubauen. Fazit:Es handelt sich um eine sehr emotionale Geschichte, die absolut zu empfehlen ist und zeigt, dass ein Neubeginn durchaus die richtige Entscheidung sein kann.

    Mehr
  • Ein turbulenter Neuanfang

    Highway 27: Geschundene Herzen

    Kerry

    04. July 2016 um 20:18

    Mit 30 Jahren hat Lesley Ann Dixon einen Neuanfang gewagt. Dieser war nicht ganz freiwillig, denn bis vor kurzem war die gebürtige New Yorkerin glücklich in ihrer Heimatstadt, glücklich mit ihrem Job und glücklich mit Ben Scott. Doch nach 8 Jahren Beziehung erwischte sie ihn in flagranti im gemeinschaftlichen Bett mit einer anderen Frau. Schlussendlich stand sie von einem Moment auf den anderen vor den Scherben ihres Lebens. Ihre Freundin Helen wusste Rat - Lesley Ann braucht einen Neustart und das möglichst weit weg von New York. Tatsächlich gelingt es Helen sogar, ihr einen Job weit weg von New York zu verschaffen - im ländlichen Harrison County, Kentucky. Cynthiana, so heißt die Kleinstadt, in die es Lesley Ann verschlagen hat und dort kann sie auch in ihrem Beruf als Journalistin weiterarbeiten. Sicherlich sind die Themen bei der Country Times nicht so anspruchsvoll wie gewohnt und auch ihr Chef Alister Williams ist alles andere als eine Bereicherung für ihr Leben, aber immerhin brauchte sie einen Neuanfang und nun hat sie ihn. Nach vier Wochen "Einarbeitungszeit" bei der Times ist es auch endlich soweit - Lesley Ann hat ihren ersten eigenständigen Auftrag. Sie soll eine Reportage über ein erfolgreiches Gestüt, die Mason-Farm, schreiben und auch die menschliche Seite betonen - alles kein Problem, immerhin hat sie sich angemeldet und wird erwartet. Problematischer hingegen wird es, als sie mitten im nirgendwo mit dem alten Dienstwagen liegen bleibt. Doch Hilfe kommt in Form eines Indianers, der ihr auch noch den Weg zur nächsten Tankstelle erklärt, wo sie sich nach dem Weg erkundigen soll, denn eines steht fest: Lesley Ann hat sich verfahren, aber so richtig! In der Tat findet sie problemlos die Tankstelle und macht dort Bekanntschaft mit Maria und deren Tochter Amy, die zufällig vor Ort sind. Diese können ihr den Weg beschreiben und Lesley Ann schafft es tatsächlich noch, wenn auch mit reichlich Verspätung, die Mason-Farm zu erreichen und ehrlich: sie ist entzückt. Die Farm ist einfach traumhaft und auch der Verwalter des Gestüts, Tom Miller, nimmt sie herzlich auf. Doch wirklich fesselnd wird es für sie, als sie dem 38-jährigen Robert Mason begegnet, welcher der Junior-Chef des Gestüts ist und schlichtweg der Mann ihrer Träume. Auch Robert ist von der jungen Frau vom ersten Augenblick an angetan, doch er hat ein Geheimnis vor ihr ... Ein turbulenter Neuanfang! Der Plot wurde authentisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders schön fand ich, dass die Autorin es ihren Lesern ermöglicht hat, intensiv in die Gedanken und Gefühlswelt ihrer Figuren einzudringen, sodass sich Passagen des Buches, die besonders kritische Situationen darstellten, für den Leser sehr gut erschließen ließen. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Ich muss gestehen, mir hat es hier die Figur der Lesley Ann "Anni" sehr angetan, denn auch wenn sie in ihrem Leben hart gestrauchelt ist, ist Aufgeben für die junge Frau keine Option, eher ist sie gewillt, einen Neuanfang in der Fremde zu wagen, als sich durch einen Betrug unterkriegen zu lassen. Das hinter dem Schicksal dieser jungen Frau noch viel mehr steckt, offenbart sich erst nach und nach bei der Lektüre der Geschichte und ganz ehrlich, die Faszination für Robert, die Anni hegt, konnte ich jederzeit nachvollziehen. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen. Ich hatte vorab befürchtet, dass hier vermehrt erotische bzw. sexuelle Passagen vorkommen, doch ich muss sagen, es handelte sich wirklich um eine gelungene Mischung, in der auch die Dramatik nicht zu kurz kam. Abschließend kann ich sagen, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat. Generell bin ich ja eher nicht der Romance-Leser, doch ab und an braucht Frau einfach ein bisschen Drama und Liebe.

    Mehr
  • Highway 27: Geschundene Herzen - Mia Brown

    Highway 27: Geschundene Herzen

    nef

    28. June 2016 um 06:34

    Inhalt:Lesley Ann hat den Schritt gewagt - ein neuer Lebensabschnitt liegt vor ihr. Vom Großstadtdschungel New York City ist sie ins ländliche Cynthiana in Kentucky gezogen. Die junge Journalistin hat nun die Chance es ihrem Chef bei der Zeitschrift 'Country Times' zu beweisen. Für ihre Kolumne hat sie einen Termin auf der Mason Farm um mit dem besten Pferde-Zuchtbetrieb ein Interview zu führen. Als Großstadtkind kennt sie sich in den weiten Kentuckys allerdings nicht aus und verfährt sich prompt. Zu allem Überfluss lässt sie auch noch ihr Auto im Stich und sie steht mitten im Nirgendwo auf der staubigen Landstraße.Mit der Hilfsbereitschaft der ansässigen Menschen hat sie jedoch nicht gerechnet und so kann ihr ein älterer Mann erst mit ihrem Wagen helfen und ihr zudem zeigen, wo sie eigentlich hin muss.An einer nahegelegenen Tankstelle trifft sie auf Marie und Amy. Beide kennen die Farm sehr wohl und erklären ihr, wie sie den Weg dorthin einfach findet. Lesley Ann ist etwas befangen, da sie mit beiden Füßen voran ins offensichtlichste Fettnäpfchen überhaupt springt, denn Marie sitzt im Rollstuhl. Die hübsche Frau sprüht vor Lebenslust, was wohl nicht zuletzt an ihrer bildschönen Tochter Amy liegt. Beide sind Lesley Ann sofort sympathisch und sie sind sich definitiv nicht das letzte Mal begegnet.Dank der guten Wegbeschreibung findet Lesley Ann endlich den Weg zur Farm und wird dort schon von Tom Miller erwartet und begrüßt. Er nimmt sie in Empfang und zeigt ihr ein wenig die Anlage. Auf dem Weg zur Weide, um die Muttertiere mit ihren jungen Fohlen wieder runter zu holen, erklärt er ihr ein wenig die Abläufe auf der Farm.Lesley Ann fühlt sich bei dem etwas älteren Herrn sehr wohl. Er versprüht einen Charm, dem sich wohl kaum eine Frau entziehen kann. Und wäre sie nicht gerade sowieso von allen Männern der Welt enttäuscht, könnte sie sich einen Flirt mit ihm gut vorstellen.Ein Mann war der Grund für sie, ihr altes Leben in New York hinter sich zu lassen und warum sollten die Männer hier anders ticken als im Big Apple?Dann erblickt sie Robert Mason und die Abwehr bekommt gleich mehrere Risse. Der Juniorchef des Zuchtbetriebes ist alles was eine Frau sich erträumt: groß, breitschultig, sexy, mit Augen die einem bis ins tiefste der Seele blicken und einem Lächeln das Lesley Anns Knie weich werden lässt. Sie darf sich auf keine Männersachen einlassen, schon gar nicht im beruflichen Umfeld. Dennoch kann sie nicht anders als ihn zu mustern, während er sie über die Farm führt.Während sie ihm ihre gesamte Aufmerksamkeit schenkt, rutscht sie auf dem regennassen Boden aus und verletzt sich den Knöchel. Na super, das ist ja ein toller Interviewauftakt.Robert Mason ist ganz der führsorgliche Gastgeber breitet sein Shirt auf dem feuchten Boden aus, damit sie sich hinsetzen kann, während er Hilfe organisiert. Spätestens der Anblick des halbnackten Mannes vor ihr, bringt ihr Blut mächtig zum Kochen. Seine Nähe zu ihr, als er sie stützt und die intensiven Blicke zeigen ihr, dass er ebenfalls nicht abgeneigt ist. Doch dann zieht er sich abrupt zurück, als hätte er etwas Falsches getan.Warum nur? Hat sie ihm die falschen Signale übermittelt? Oder versteckt sich etwas anderes dahinter?Meinung:'Highway 27: Geschundene Herzen' ist eine Novelle mit knapp 130 Seiten, die im heißen Süden der USA spielt. Lesley Ann ist eine motivierte Journalistin die ihre große Chance wittert und ausgerechnet zu ihrem ersten wichtigen Termin zu spät kommt. Sie ist etwas verloren auf den weiten, einsamen Straßen Kentuckys und kommt erst durch zwei zufällige Begegnungen auf den richtigen Weg.So werden auf einfache weise zwei wichtige Charaktere eingeführt, was ein kleverer Schachzug ist.Lesley Ann und auch Robert sind mir recht sympathisch geworden im Laufe der Geschichte. Sie ist verunsichert was die Liebe angeht, da sie einen ziemlichen Schlag von ihrem langjährigen Freund Ben mitbekommen hat. Robert auf der anderen Seite hat etwas ähnliches durch und so sind sie beide quasi 'gebrannte Kinder' was das Vertrauen angeht. Während Robert damit weitestgehend abgeschlossen hat, knabbert Lesley Ann noch ziemlich daran rum. Das hat mich auch etwas gestört. Sie grübelt immer wieder darüber nach was Ben getan hat und das ja alle Männer so sind. Das war etwas zu viel.Als dann endlich ein wenig die Funken flogen wurde es knisternd erotisch und damit dem Leser warm ums Herz. Aber natürlich wäre es viel zu einfach, wenn sich die Zwei kriegen würden. Während sie offen und ehrlich zu ihm ist, hat er ein Geheimnis, was ihr den Boden unter den Füßen wegzieht.Was das ist, verrate ich euch natürlich nicht, das werdet ihr schnell selbst herausfinden. Die Frage die sich dem Leser dann stellt - geht da noch was? Ja! Beide Protagonisten gehen durch sämtliche Spektren des menschlichen Gefühlslebens.Ich konnte mich in beide hineinversetzen während der Geschichte doch am Ende wurde es mir etwas hastig. Klar, es ist und bleibt eine Kurzgeschichte, dennoch war der Abgang nicht ganz rund. Hier hätte ich mir ein wenig mehr Aktionen von beiden gewünscht.Alles in allem ist 'Highway 27: Geschundene Herzen' von Mia Brown jedoch ein gelungenes Werk, das den Leser für eine Weile in die staubige und heiße Landschaft Kentuckys entführt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Highway 27: Geschundene Herzen" von Mia Brown

    Highway 27: Geschundene Herzen

    Romance Edition Verlag

    Geschichten über die einzig wahre Liebe sind alles Lügen! Der neue Roman von Mia Brown ist kürzlich erschienen und wir suchen fleißige Leser, die gerne erfahren möchten, ob Lesly sich vom Gegenteil überzeugen lässt.Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen zur Leserunde!Davon ist Lesly Ann seit der Tragödie mit Ben überzeugt. Doch sich deshalb geschlagen geben, kommt für die taffe New Yorkerin nicht infrage. Sie will neu anfangen. Zur Ruhe kommen. In einer Kleinstadt im Bundesstaat Kentucky. Ihr Plan wäre so verdammt gut, gäbe es dort nicht Robert – verteufelt heißer Besitzer des größten Gestüts im Ort, wo ihr Weg sie unweigerlich hinführt Mia Brown wurde an der schönen Ostsee geboren. Seit sie denken kann, ist das Schreiben einer ihrer größten Leidenschaften, doch erst spät hat sie ihren Traum vom eigenen Buch verwirklicht. Nach einigen Kurzgeschichten in diversen Zeitschriften folgte 2012 ihr Romandebüt, dem sich weitere Veröffentlichungen in den unterschiedlichsten Genres und verschiedenen Pseudonymen anschlossen. Die Autorin liebt Schokolade, das Leben, die Natur und das Lesen über alles. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einem Hund, umgeben von Wald, Feldern und Einsamkeit an der Oder. Webseiten FacebookWir suchen nun für "Highway 27 - Geschundene Herzen" interessierte Leser, die gerne gemeinsam in einer Leserunde das Buch lesen möchten. Wir vergeben dazu 5 Bücher als eBook. Bitte schreibt bei Eurer Bewerbung das Wunschformat dazu und ob ihr über ein Apple Konto verfügt.Bewerbungsfrage/Aufgabe: Glaubt Ihr an die einzig wahre Liebe? Begründe!Gerne könnt Ihr Euch auch auf unserer Homepage Romance Edition mal umschauen. Es erwarten Euch viele, neue gefühlvolle Romane, die von euch erkundet werden wollen. Wir freuen uns auf Eure Meinungen. Viel Glück! Euer Team von Romance Edition *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des BuchesErwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.

    Mehr
    • 94
  • Sehr unterhaltsame Geschichte über Neuanfang und Loslassen, deren einzige Schwäche die Kürze ist

    Highway 27: Geschundene Herzen

    coala_books

    02. June 2016 um 21:30

    Einfach neu Anfangen, den Wunsch hatten wahrscheinlich schon einmal die meisten. Von daher ist es nur nachvollziehbar, dass Tess die Reißleine zieht, nachdem sie tief verletzt wird. Die Geschichte war für mich daher sehr nachvollziehbar und glaubwürdig. Der Schreibstil ist sehr ausführlich und etwas sehr kompakt. Nach kurzer Eingewöhnungsphase unterstützt er die Geschichte jedoch sehr gut. Die Geschichte ist mit jeder Menge Stolpersteinen für ein neues Glück gespickt. Das könnte man als etwas zu viel des Guten ansehen, ich für meinen Teil kann es jedoch nicht Dramatisch genug haben. Besser, als wenn die Geschichte vor sich hin dümpelt. Die Personen waren mir durchweg sehr sympathisch und man konnte ihre Handlungsweisen gut nachvollziehen. Positiv zudem, dass am Ende doch nicht alles so einfach ist und manches einfach die nötige Zeit braucht. Gewünscht hätte ich mir jedoch, dass einiges etwas ausführlicher ausgearbeitet worden wäre. Aufgrund der doch recht begrenzten Seitenzahl war dies aber nicht möglich. Hier gerne beim nächsten mal etwas mehr Platz zur Entfaltung der Geschichte, die noch Potential für so einiges mehr gehabt hätte.Eine wunderschöne Geschichte über einen Neubeginn, welche die nötige Dramatik mit sich bringt und nicht mit Emotionen spart. Leider wird durch die Kürze Potential verschenkt. Bestens Unterhalten wird man jedoch auch auf diesen wenigen Seiten, sodass man sich getrost in der Geschichte verlieren kann.

    Mehr
  • Highway 27 - Geschundene Herzen

    Highway 27: Geschundene Herzen

    Tigerbaer

    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich "Highway 27 - Geschundene Herzen" von Mia Brown lesen. Lesly Ann hat eine unglückliche Beziehung hinter sich und glaubt seit dem Betrug ihres Ex-Freundes nicht mehr an die Liebe. Sie flüchtet aus der Großstadt in die ländliche Weite Kentuckys und will hier neu anfangen. Ihr Job als Journalistin führt sie auf eines der größten Gestüte Kentuckys und die Begegnung mit Robert Mason, dem Juniorchef des Gestüts trifft beide wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Robert ist seiner todkranken Frau nur noch der gemeinsamen Tochter zuliebe verbunden und kümmert sich um die Sterbende. Gefühle für eine andere Frau sind das Letzte was er im Augenblick gebrauchen kann. Mir hat die Lesly Ann und Roberts Geschichte gut gefallen. Trotz der Kürze der Geschichte mit etwas mehr als 120 Seiten hat mich die Autorin mit der Handlung fesseln können. Die Hauptcharaktere sind sympathisch beschrieben und kommen mit ihren Gefühlen, Gedanken und Verhaltensweisen authentisch bei mir als Leserin an. Die Nebenfiguren bleiben dagegen an manchen Stellen etwas blass, was ich aber verschmerzen kann. Zum Ende der Geschichte gibt es mehrere zeitliche Umbrüche, d.h. es liegen mehrere Monate zwischen den Abschnitten. Diese Umbrüche haben mich im Lesefluss etwas ins Straucheln gebracht, weil ich mich nicht so wirklich darauf einstellen konnte. Kaum hatte ich mich orientiert, hat die Handlung einen weiteren zeitlichen Satz gemacht und ich musste mich erneut einfinden. Dabei sind für mich die Emotionen ein klein wenig auf der Strecke geblieben. Insgesamt bleibt auch hier das Resümee, dass ein paar Seiten mehr der Geschichte gut getan hätten, aber das schmälert den positiven Gesamteindruck nur wenig und ich kann deshalb 5 Bewertungssterne vergeben.

    Mehr
    • 8

    parden

    28. May 2016 um 11:29
    KruemelGizmo schreibt Tolle Rezi, aber das Buch gehört nicht zu meinem Beuteschema :)

    Da schließe ich mich an! :)

  • Kurze Liebesgeschichte für zwischendurch

    Highway 27: Geschundene Herzen

    MissBille

    Danke an den Verlag und die Autorin, dass ich das Buch lesen und an der Leserunde teilnehmen durfte. Das Cover ist absolut schön. Und macht einen super "ersten Eindruck". Der Klappentext ist auch interessant geschrieben. Der Schreibstil war meiner Meinung nach locker, leicht und flüssig. Lies sich schon gut lesen. Die Hauptprotagonisten waren mir sympathisch. Vor allem Anni. Konnte mich aber leider nicht immer wirklich in sie bzw. die anderen Protagonisten hineinversetzen. Die Geschichte an sich ist interessant. Aus ihr lässt sich einiges heraus holen. Werde jetzt aber nicht verraten, wieso weshalb warum, will nicht spoilern. Von mir gibt es leider nur 3 Sterne, da mich die Story nicht wirklich ganz überzeugen konnte. Mir wurde jedes Thema oder jede Handlung zu schnell abgehandelt. Auch konnte ich nicht die gewisse Tiefe an Gefühl und Spannung erkennen. Dazu hätten die Szenen länger sein müssen. Aber auch zu den Protagonisten konnte ich nicht so ganz eine Verbindung aufbauen. Aber dies ist nur meine Meinung. Und Geschmäcker sind verschieden. Somit überzeuge dich einfach selbst!

    Mehr
    • 2

    MiaBrown

    27. May 2016 um 17:49
  • Mia Brown – Highway 27, geschundene Herzen

    Highway 27: Geschundene Herzen

    DianaE

    24. May 2016 um 10:17

    Mia Brown – Highway 27, geschundene Herzen Da ich das Buch ihm Rahmen einer Leserunde lesen durfte, möchte ich mich an dieser Stelle zuerst herzlich bei der Autorin Mia Brown, dem Romance Verlage und natürlich auch bei Lovelybooks für mein Exemplar bedanken. Lesley Ann ist aus New York nach Kentucky, Cynthiana, regelrecht geflüchtet, als sie ihren langjährigen Partner Ben in eindeutiger Pose im gemeinsamen Bett erwischt hat. In Kentucky will sie sich ein neues Leben aufbauen und hat neben einer kleinen Wohnung auch einen Job als Journalistin bei der Ortsansässigen Zeitung. Als sie wegen einer Reportage das Gestüt von Robert Mason und seiner Familie aufsucht, fühlt sie sich gleich zu dem gutaussehenden Mann angezogen. Das Cover ist ein sinnlicher Blickfang, in Grautönen gehalten, wirkt es erotisch und verspielt zu gleich. Das Cover und auch der Titel haben einen Bezug zum Inhalt des Buches, was mir gut gefällt. Der Schreibstil ist locker und flüssig, sodass sich die Geschichte gut lesen lässt und die knappen 130 Seiten so dahin fliegen. Auch die Grundidee der Handlung, habe ich bisher in dieser Konstellation noch nicht gelesen, sodass ich neugierig auf die Contemporary-Romance-Story gewesen bin. Auch wenn ich natürlich weiß, dass man in knappen 130 Seiten, keine besondere Tiefe der Handlung und der Charaktere erwarten kann, so konnte mich die Story dennoch nicht wirklich fesseln. Der Funke wollte einfach nicht überspringen, was ich wirklich bedauerlich finde. Lesley Ann, die Hauptfigur der Geschichte, hat es leider nicht geschafft, mich während der Geschichte zu überzeugen, auch verschiedenste Situationen machten sie mir leider nicht sympathischer. Auch Robert, der zweite Protagonist, war nicht wesentlich sympathischer. Leider waren für mich einige Situationen nicht nachvollziehbar. In der Story selbst, waren zu viele Nebensächlichkeiten und andere Handlungsstränge angeschnitten, die es mir als Leser, einfach zu schwer gemacht haben, der Geschichte zu folgen. Die eigentliche Liebesgeschichte verlief dagegen sehr sehr oberflächlich, sodaß ich mir nicht sicher war, ob es hier überhaupt ein Happy End geben würde. Ich bin mir sicher, hätte die Story 100 Seiten mehr gehabt, so wäre ich sicherlich ein Fan der Geschichte geworden, da sie eine gewisse Tiefe und Emotionaliät bekommen, insgesamt sicherlich runder gewirkt hätte. Leider hat die Chemie zwischen mir und dem Buch in diesem Fall nicht gestimmt und es tut mir wirklich sehr leid, keine bessere Rezension schreiben zu können. Aber es wird sicherlich genügend andere Leser/Innen geben, die die Story toll finden, davon bin ich überzeugt. :-) Manchmal passt der Leser einfach nicht zum Buch oder das Buch zum Leser. Von mir gibt es (ganz lieb gemeinte) 2 Sterne, einen fürs Cover und einen für die Idee.

    Mehr
  • ein wirklich emotionaler Roman, der mich mitreißen konnte

    Highway 27: Geschundene Herzen

    Manja82

    23. May 2016 um 17:00

    KurzbeschreibungGeschichten über die einzig wahre Liebe sind alles Lügen!Davon ist Lesly Ann seit der Tragödie mit Ben überzeugt. Doch sich deshalb geschlagen geben, kommt für die taffe New Yorkerin nicht infrage. Sie will neu anfangen. Zur Ruhe kommen. In einer Kleinstadt im Bundesstaat Kentucky. Ihr Plan wäre so verdammt gut, gäbe es dort nicht Robert – verteufelt heißer Besitzer des größten Gestüts im Ort, wo ihr Weg sie unweigerlich hinführt …(Quelle: Romance Edition)Meine MeinungDer Kurzroman „Highway 27: Geschundene Herzen“ stammt von der Autorin Mia Brown. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich eine mir sehr gut bekannte Autorin. Der Klappentext hat mich hier sehr angesprochen und so war ich neugierig auf die Geschichte.Lesly Ann ist eine sehr gut beschriebene Protagonistin. Sie ist Journalistin und lebt in New York. Eigentlich ist sie glücklich aber dann betrügt sie ihr Freund. Lesly hat ab sofort genug von der Männerwelt und sucht Abstand in einem kleinen Ort namens Cynthiana in Kentucky. Ich konnte Lesly Anns Gefühle sehr gut nachvollziehen und ihre Handlungen verstehen.Robert ist der männliche Part der Geschichte. Er ist der Besitzer des größten Gestüts von Cynthiana. Er sieht verdammt gut aus und ist charmant. Allerdings hat es Robert nicht gerade leicht, denn seine Frau ist an einem Hirntumor gestorben und er muss sich nun um seine 11-jährige Tochter Amy kümmern. Auch Robert ist wirklich sehr gut beschrieben und hat mir wirklich gut gefallen.Es gibt auch Nebenfiguren, die mir wirklich gut gefallen haben. Sie passen gut ins Geschehen hinein und man kann sie sich gut vorstellen.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man kommt locker und leicht durch die Seiten. Man merkt gar nicht wie schnell die Seiten an einem vorbeifliegen.Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Lesly Ann und Robert. Zwischendrin gibt es auch Passagen anderer Sichtweisen, die gut hineinpassen.Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Es ist ein Roman, in dem Freud und Leid, Liebe und Tod sehr nah beieinander liegen. Es geht emotional zu, die Gefühle sind greifbar und nachvollziehbar. Wer Romantik mag sollte hier genauer hinschauen.Hinzu kommt eine wirklich tolle Beschreibung der Umgebung. Das Gestüt und seine Landschaft alles wird zum Leben erweckt.Das Ende kommt leider viel zu schnell. Es ist so schön, ich war rundum zufriedengestellt und habe den Kurzroman mit einem Lächeln zur Seite gelegt.FazitKurz gesagt hat Mia Brown mit „Highway 27: Geschundene Herzen“ einen wirklich emotionalen Roman geschaffen, der mich mitreißen konnte.Die glaubhaft gestalteten Charaktere, deren Gefühle greifbar sind, ein flüssig lesbarer leichter Stil der Autorin und eine Handlung, in der Freud und Leid ganz nah beieinander liegen und in der es viel Romantik und Gefühl gibt, haben mich sehr begeistert und überzeugt.Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Kurze emotionale Geschichte

    Highway 27: Geschundene Herzen

    Luna0501

    19. May 2016 um 20:54

    Den Inhalt werd ich nicht wiederholen. Dafür ist der Klappentext xD Ich muss ehrlich gestehen, es ist mein erstes Buch von Mia Brown und ich hatte mir einfach mehr erwartet. An und für sich ist es eine sehr emotionale Geschichte, die mit einer etwas überraschenden Handlung daher kommt. Der Schreibstil hat es mir manchmal einfach nicht so leicht gemacht mit Interesse dran zu bleiben. Aber das ist bestimmt auch Geschmackssache. Ich finde es geht alles in der Handlung ein bisschen zu schnell.Ich finde die Beschreibungen sehr schön und auch das Gefühl, was zwischen den Hauptprotagonisten entsteht, kommt sehr gut an. Auch die heißen Szenen sind gut geschrieben.Alles in allem ist es eine kurze knackige, aber dramatische Geschichte, die man lesen kann, wenn man sich einfach nicht mit einem zu langen Wälzer beschäftigen möchte und die trotzdem ganz schön ist.

    Mehr
  • Eine sinnlich romantische Liebesgeschichte auf Umwegen!

    Highway 27: Geschundene Herzen

    ilonaL

    Es gibt kein schöneres Thema als die Liebe!Beginnen möchte ich mit einem Text aus diesem wundervollen Roman:"Es gibt sie, die wahre Liebe. Ich bin sicher, dass du sie gefunden hast."Dies ist ein winzig kleiner Auszug aus einem Abschiedsbrief einer sterbenden Frau an eine lieb gewonnene Freundin.Aber fangen wir am Anfang an: Lesley Ann, genannt Anni, ist Journalistin und lebte in New York bis sie ihr langjähriger Freund nach achtjähriger Beziehung betrog. Um Abstand von ihrem bisherigen verzwickten Leben zu nehmen, entschied sie sich zu verändern und zog in ein Kaff namens Cynthiana in Kentucky und arbeitet dort bei der hiesigen Zeitung. Ihr erster selbstständiger Auftrag führt sie über den Highway27 zu einer großen Pferdefarm. Was es mit diesem Highway auf sich hat und warum er so eine große Rolle spielt, müsst ihr euch selbst erlesen.Aber was passiert mit einem, wenn das Herz plötzlich aussetzt und sich das Brennen im Gesicht verstärkt und die Hände doch so eiskalt sind? Naa...???Auch folgenden Auszug aus dem geschriebenen Artikel von Anni möchte ich euch nicht vorenthalten:"Wie viel Romantik verträgt der Alltag auf einer Ranch? Gibt es sie noch, die gut gebauten Cowboys, die lachenden Gesichter, die feurigen Hengste, die Lagerfeueridylle? Was....."Neugierig? Dann man los an diesen tollen Roman, denn nichts scheint auf den ersten Blick so, wie es in Wirklichkeit ist!Diese Geschichte ist nicht nur einfach eine Liebesgeschichte, sie ist so viel mehr als das! Sie wird nicht nur locker und leicht erzählt, nein, sie wird so gefühlvoll, so emotional, dass mir so manches Mal die Augen verschwammen und ich eine, mir auferlegte gezwungenermaßen Pause einlegen musste. Ich sage nur: Taschentuchalarm!Die Autorin hat es mit ihrem tollen und gefühlvollen Schreibstil geschafft, mich an ihre Geschichte so zu fesseln, dass ich sie in absoluter Rekordzeit gelesen und mit einem großen "HAACH" bedauernd geschlossen habe! Ich hätte noch ewig weiterlesen wollen und hoffe, dass die Autorin daraus eine Familien-Sage entwickeln wird, denn Stoff dazu hat sie meiner Meinung nach genug! Ich bin der erste Fan dieser Saga, denn es gibt noch so viel zu erzählen!Für Romantik Fans: Wer die Bücher von Nora Roberts liebt, wird auch Mia Brown lieben! Meine absolut gerechtfertigte Leseempfehlung!5 wohlverdiente Sterne für so viel Sinnlichkeit und Romantik!

    Mehr
    • 4
  • ein schöner Liebesroman

    Highway 27: Geschundene Herzen

    BeatesLovelyBooks

    28. April 2016 um 19:54

    Meine Meinung: Ausgerechnet an ihrem ersten Außeneinsatz bei der Country Times, verfährt Lesly Annsich und kommt zu spät zu ihrem Interview bei der Mason Farm am Highway 27. Doch ihr verspätetes Eintreffen war kein Problem für Robert. Er war direkt von ihr fasziniert. Robert hat es nicht leicht in seinem Leben.  Seine Frau hat einen Hirntumor und er muss sich um seine elfjährige Tochter Amy kümmern. Die Begegnung mit Lesly Ann bringt Gefühle zum Vorschein, die er fast vergessen hatte. Doch ist es nicht so einfach, wie man gerne möchte. Hat ihre Liebe zueinander eine Chance? Mia Brown hat eine herzzerreißende Geschichte geschrieben. Leben und Tod so dicht beieinander. Durch ihren fließenden und lockeren Schreibstil, fiel es mir nicht schwer, das Gestüt und die Landschaft auf der Farm bildlich vorzustellen. Mein Fazit: Die Autorin hat mich für eine kurzweilige Zeit aus dem Alltag entrissen und dafür danke ich ihr. Ich wurde sehr gut unterhalten und kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Meine Bewertung: 4,5/5

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks