Alle Bücher von Mia Jäger

Mia JägerMorgen, Freundchen, wird's was geben!: 24 punschvergnügte Weihnachtsgeschichten: Der Adventskalender
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Morgen, Freundchen, wird's was geben!: 24 punschvergnügte Weihnachtsgeschichten: Der Adventskalender
Mia JägerMorgen, Freundchen, wird's was geben!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Morgen, Freundchen, wird's was geben!
Morgen, Freundchen, wird's was geben!
 (5)
Erschienen am 01.10.2012

Neue Rezensionen zu Mia Jäger

Neu
horrorbienes avatar

Rezension zu "Morgen, Freundchen, wird's was geben!: 24 punschvergnügte Weihnachtsgeschichten: Der Adventskalender" von Mia Jäger

Rezension zu "Morgen, Freundchen, wird's was geben!: 24 punschvergnügte Weihnachtsgeschichten: Der Adventskalender" von Mia Jäger
horrorbienevor 6 Jahren

Nachdem ich im letzten Jahr den Krimi-Adventskalender von Knaur gelesen habe und er mir nach anfänglicher Skepsis gut gefallen hat, wollte ich auch in diesem Jahr auf einen literarischen Adventskalender nicht verzichten und meine Wahl ist auf dieses Buch gefallen, das fast gänzlich ohne kriminalistische Anwandlungen auskommt.
Von den meisten Autoren habe ich noch nie etwas gehört, doch Markus Heitz, der zwei Geschichten beigesteuert hat, ist mir sehr wohl bekannt und auch ein von mir sehr geschätzer Autor. Doch nicht nur Kurzgeschichten lassen sich in diesem Band finden, unter den 24 Beiträgen sind auch zwei Kurzcomics von Christian Moser, welche mit einem besonderen Humor bestechen. Alle Geschichten haben eine ordentliche Länge, sind aber auch nicht übertrieben lang – die ideale Mischung für die Lektüre vor dem Schlafengehen.
Die Qualität der Beiträge variiert schon, doch es gab keine Geschichte dabei, die ich gänzlich blöd fand. Manche waren etwas übertrieben, zwei habe ich nicht so recht verstanden. Doch es gab viele Geschichten, die mir wirklich gut gefallen haben, gerade weil sie das Weihnachtsfest realistisch, kritisch oder humoristisch betrachtet haben. Egal ob Weihnachtsmuffel oder Weihnachtsfreund, es ist jedenfalls für jeden etwas dabei. Besonders gefallen haben mir jedoch die beiden Geschichten von Steffie von Wolff, die durch ihren Humor bestechen. Da war zum einen eine Mutter die in ihren Vorbereitungen den Überblick verliert, was mit einer gelungenen Pointe endet und zum anderen alkoholisiert ein junges Mädchen beim Weihnachts-Kindergeburstag ihrer Schwester ungewollt alle Kinder. Beide sind für sich genommen prima geschrieben und meine Highlights des Buches. Von den beiden Geschichten von Markus Heitz, die mich bei diesem Buch besonders interessierten, war eine zwar etwas makaber, doch sehr gelungen, die andere war durchschnittlich. Dazu muss ich sagen, dass die beiden Geschichten meiner Erkenntnis nach, mit keiner von Heitz’ bisherigen Veröffentlichungen zusammenhängen.
Als Bonus befinden sich im hinteren Teil des Buches noch ein paar Rezepte für Weihnachtspunsch, die ich jedoch nicht ausprobiert habe.

Fazit: Mit diesem literarischen Adventskalender kann man nichts falsch machen. Egal ob man dem Konsumrausch kritisch gegenüber steht, man das Weihnachtsfest schon vor dem ersten Advent penibel durchgeplant hat oder ob man die besinnliche Zeit am liebsten genießt – hier ist für jeden Weinachtstyp etwas dabei. Zwar sind einige seltsame Beiträge darunter, doch keine völligen Ausfälle. Mit den Geschichten von Steffie von Wolff sind auch zwei echte Highlights dabei.

Kommentieren0
13
Teilen
Fabellas avatar

Rezension zu "Morgen, Freundchen, wird's was geben!: 24 punschvergnügte Weihnachtsgeschichten: Der Adventskalender" von Mia Jäger

Rezension zu "Morgen, Freundchen, wird's was geben!: 24 punschvergnügte Weihnachtsgeschichten: Der Adventskalender" von Mia Jäger
Fabellavor 6 Jahren

Inhalt:
24 Kurzgeschichte, die sich alle um das Thema Weihnachten drehen. Laut Buchbeschreibung punschvergnügt. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein und ich denke, es dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Selbst zwei Comics sind zu finden. Streng genommen könnte man das Buch tatsächlich wie einen Adventskalender lesen, vom 1. bis zum 24. jeweils eine Geschichte. Nun, versucht habe ich es .. und es doch nicht geschafft. Mal kam ich nicht dazu, mal wollte ich nicht aufhören. Aber das Buch hat es mir nicht krumm genommen ;-)

Meine Meinung:
Eine Meinung über eine Sammlung Kurzgeschichten zu schreiben, finde ich nach wie vor sehr schwer. Ich mag einfach nicht jede Geschichte anschneiden, dafür sind manche Geschichten auch einfach viel zu kurz.

Festgestellt habe ich jedoch, dass die meisten der Geschichten gar nicht so punschvergnügt waren. Vielmehr hatte ich das Gefühl, die meisten Autoren sind genervt von der Weihnachtszeit, oder von dem, was die Menschen inzwischen aus der Weihnachtszeit machen: Einen riesigen Konsumrausch ohne die Bedeutung des Ursprungs. Ja ich kann es verstehen. Nein, ich kann es nicht verstehen. So fühle ich mich tatsächlich.

Natürlich, ich mag Konsumrausch auch nicht. Aber trotzdem liebe ich es, Menschen kleine Freuden zu bereiten. Ich mag es auch nicht, dass ein Kalender das vorschreibt, dennoch - ich möchte Weihnachten nicht verbringen ohne zu merken, dass andere Menschen an mich gedacht haben. Ich freue mich über liebevolle Kleinigkeiten. Und man merkt schnell, wo Konsumrausch war und wo liebevolle Einfälle und Wollen geführt haben.

Und so fand ich neben den sarkastischen, manchmal ironisch verbitterten Geschichten auch sehr liebevolle, zum nachdenken anregende Geschichten. Manchmal sagen so ein paar Seiten mehr aus, als ein ganzes Buch.

Und doch macht es gerade diese unterschiedliche Mischung der verschiedensten Ansichten zu einem wirklich unterhaltsamen Buch. Nicht eine Geschichte war dabei, die es nicht lohnte bis zum Ende zu verfolgen. Doch ich war immer froh, dass nach sarkastischen Geschichten auch immer wieder welche kamen, die ein Lächeln zaubern.

Fazit:
Und so kann ich jedem eigentlich nur empfehlen: Wer kleine weihnachtliche Geschichten mag und dabei Vielfalt erleben möchte, der ist hier genau richtig. Und auch nach Weihnachten kann man diese noch genießen - oder gerade deswegen :-)

Kommentieren0
7
Teilen
Buechersuechtigs avatar

Rezension zu "Morgen, Freundchen, wird's was geben!: 24 punschvergnügte Weihnachtsgeschichten: Der Adventskalender" von Mia Jäger

Rezension zu "Morgen, Freundchen, wird's was geben!: 24 punschvergnügte Weihnachtsgeschichten: Der Adventskalender" von Mia Jäger
Buechersuechtigvor 6 Jahren

Versüßt wird uns die Vorweihnachtszeit hier mit 24 Geschichten von insgesamt 16 Autoren, die von amüsant über witzig, sarkastisch bis makaber reichen. Jede Weihnachtsgeschichte behandelt ein anderes (Vor-)Weihnachtsszenario und trifft sicherlich nicht jedermanns Geschmack, wobei man es wahrscheinlich auch gar nicht allen recht machen kann. ;-)

Die Weihnachtsstorys dieser Anthologie sind zwar schon einige Jahre alt (wurden zwischen 1999 und 2006 geschrieben), was den Unterhaltungswert allerdings nicht schmälert. In den Kurzgeschichten geht es um Lust & Frust rund um den wohl schönsten Feiertag im ganzen Jahr. Als kleine Zugabe finden sich am Buchende ein paar interessante Rezepte, die Lust aufs Weihnachtspunsch & Co machen.

Wir bekommen es auf den ingesamt 368 Seiten u.a. mit einer gestressten Verkäuferin, einem Engel, Betrügern, enttäuschten Kindern, kriminellen Nikoläusen und einsamen Menschen zu tun. Besonders gut haben mich die Geschichten Nr. 2 ("Totenschädel, Kopfschmerzmusik, meine Mama und ich" von Gernot Griksch), Nr. 4 ("Gut geplant ist halb gewonnen" von Steffi von Wolff), die sarkastische Nr. 13 ("Alles Betrüger" von Markus Heitz), Nr. 17 ("Schwere Entscheidung" von Gabriella Engelmann) sowie Nr. 24 ("Das Paket" von Silke Schütze) unterhalten.

Am wenigsten konnte ich mit Nr. 5 ("Das Wunder von Böheimkirchen" von David Schalko) und Nr. 6 & Nr. 22 ("Sankt Nikolaus und seine Bande" und "Der Engel der Liebe" von Christian Moser) anfangen - aber Humor & Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Alles in allem sind die "24 punschvergnügten Weihnachtsgeschichten" leichte, vorweihnachtliche Lesekost, die sich durchwegs leicht und schnell lesen lassen.

FAZIT:
"Morgen, Freundchen, wird´s was geben!" hält jeden Tag eine literarische Überraschung bereit - hier geben 16 Autoren 24 weihnachtliche Geschichten zum Besten. Da diese Anthologie genau 24 Kurzgeschichten enthält, lässt sich "Morgen, Freundchen, wird´s was geben!" auch wunderbar als Adventskalender in Buchform verwenden. Ich finde es extrem schwierig, diese Kurzgeschichtensammlung zu bewerten, da die Ministorys doch sehr unterschiedlich sind und mich ein paar Geschichten wenig bis gar nicht begeistern konnten. Für diese abwechslungsreiche Weihnachts-Anthologie vergebe ich deshalb bescheidene 4 (von 5) Punkte.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

Worüber schreibt Mia Jäger?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks