Mia Mazur

 4.5 Sterne bei 13 Bewertungen

Alle Bücher von Mia Mazur

Halbmondschatten

Halbmondschatten

 (8)
Erschienen am 09.07.2015
Die Kaffeesiederin

Die Kaffeesiederin

 (5)
Erschienen am 08.03.2017

Neue Rezensionen zu Mia Mazur

Neu

Rezension zu "Halbmondschatten" von Mia Mazur

historische Hanlung mit kleiner Liebesgeschichte
Carlosiavor einem Jahr

Gestaltung:
Die Gestaltung gefällt mir sehr gut und sie zeigt worum es in dem Buch geht. Eine Frau die betet und ein Schwert.

Inhalt:
Das Buch behandelt die Glaubensschlacht im 17. Jahrhunder, als die ostmanen nach Wien kamen um diese für sich einzunehmen.

Meine Meinung:
Dieses Buch behandelt das schwierige Thema in dem es mal wieder um einen Krieg im Namen Gottes geht.
Da ich selber Christ bin fand ich das Thema sehr interessant, war jedoch auf keinen Fall auf irgendeiner Seite. Zwar bin ich Christ jedoch sehe ich es so das jeder den Glauben haben darf den er will. Es ist wichtig an etwas zu Glauben und wer weiß, vielleicht haben wir den gleichen Gott?
Nun aber zum Buch zurück. Es wurde sehr realistisch geschrieben und man wurde nicht verschont. Es finden sich in dem Buch sehr viele geschichtlich tatsachen und somit erkennt man das die Autorin sich mit dem Thema auseinander gesetzt hat.
Viele der Dinge sind fiktiv, aber die sind an die überlieferungen angepasst.
Der Autorin konnte man sehr gut folgen und der Schreibstil war auch logisch und flüssig. Es gab nichts das man nicht verstanden hat, weil alles genau erklärt worden ist ohne das es zu viel geworden ist.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Kaffeesiederin" von Mia Mazur

Absolut empfehlenswert.
chrikrivor einem Jahr

Kurzbeschreibung

Der Krieg ist niemals gerecht; Glück und Leid liegen nah beieinander.

 Herbst 1684: Dem habsburgischen Befehlshaber Matthes fällt während der Belagerung Budapests ein stummer Junge in die Hände. Wie sich herausstellt, ist dieser jedoch eine junge Frau und alles andere als stumm. Aus Hass und Misstrauen erwachsen weitaus vielschichtigere Gefühle, doch der große Türkenkrieg kennt kein Erbarmen.

Matthes zieht erneut in die Schlacht und lässt Yana bei ihrem Onkel, dem armenischen Kaffeehausbesitzer, in Wien zurück.

Die junge Frau findet Erfüllung in der Rolle als Kaffeesiederin, doch gerade als sie anfängt, auf ein glückliches Leben und eine neue Liebe zu hoffen, schlägt das Schicksal erneut zu.

 Wird sie ihre große Liebe, den mürrischen Hauptmann, jemals wiedersehen?

Ein aufrüttelnder historischer Roman, erzählt während des großen Türkenkrieges (1683-1699) in Europa. Eine Reise in die Zeit unserer Ahnen - für Jung und Alt.


Der Klappentext sowie das Cover haben mich angesprochen und neugierig gemacht.

Yanas Geschichte hat mich berührt. Sie ist eine tolle und tapfere junge Frau die sehr viel durchmachen musste. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und habe sehr mitgelitten.

Die Autorin schreibt sehr anschaulich und informativ über die Zeit der Türkenkriege. Man fühlt alle Emotionen mit. Schauplätze sind ausführlich beschrieben und der herrliche Kaffeeduft zieht sich durch den ganzen Roman.

Leider ist hier das Ende offen, was aber auf eine ebenso gute Fortsetzung hoffen lässt.

Es war mein erster Historischer Roman und wird bestimmt nicht mein letzter sein.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Die Kaffeesiederin" von Mia Mazur

Gut gelungener zweiter Teil über die Zeit der Türkenkriege
Euridikevor 2 Jahren


Yana flieht aus einem türkischen Dorf und landet ausgerechnet im Lager der Feinde. Dort verliebt sich ein feindlicher Offizier in sie und zusammen flüchten sie zu ihrer Familie nach Wien, die das erste Wiener Kaffeehaus betreibt. Welche Abenteuer werden dort wohl auf die Beiden warten?


Dies ist der zweite Teil der Reihe über die Türkenkriege.
Die Autorin schreibt in ihrem Roman sehr anschaulich und informativ über die Zeit der Türkenkriege. In diese Zeit eingebettet ist die Geschichte von Yana, Hannes und dem ersten Wiener Kaffeehaus, dem "Blauen Flascherl". Der Kaffee in diesem Kaffeehaus duftet auch heute noch so verlockend, dass ich gerne damals auch von Yana bedient worden wäre und einen "Einspänner" genossen hätte.
Dieser herrliche Kaffeeduft zieht sich durch den ganzen zweitenTeil des Romans, den man nicht mehr aus der Hand legen kann bis zum offenen Ende, der auf einen ebenso guten dritten Teil hoffen lässt.


Ich mochte die Verbindung zwischen gut recherchierer echter Geschichte und einem spannenden fiktiven Roman.

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Der Krieg ist niemals gerecht; Glück und Leid liegen nah beieinander.

Leserunde zum Historischen Liebesroman „Die Kaffeesiederin im Reich des Kaisers“ von Mia Mazur


Zum Inhalt:

Herbst 1684: Dem habsburgischen Befehlshaber Matthes fällt während der Belagerung Budapests ein stummer Junge in die Hände. Wie sich herausstellt, ist dieser jedoch eine junge Frau und alles andere als stumm. Aus Hass und Misstrauen erwachsen weitaus vielschichtigere Gefühle, doch der große Türkenkrieg kennt kein Erbarmen.

Matthes zieht erneut in die Schlacht und lässt Yana bei ihrem Onkel, dem armenischen Kaffeehausbesitzer, in Wien zurück.

Die junge Frau findet Erfüllung in der Rolle als Kaffeesiederin, doch gerade als sie anfängt, auf ein glückliches Leben und eine neue Liebe zu hoffen, schlägt das Schicksal erneut zu.

Wird sie ihre große Liebe, den mürrischen Hauptmann, jemals wiedersehen?

Ein aufrüttelnder historischer Roman, erzählt während des großen Türkenkrieges (1683-1699) in Europa. Eine Reise in die Zeit unserer Ahnen – für Jung und Alt.

„Die Kaffeesiederin“ ist ein eigenständiger historischer Roman. Fans von „Halbmondschatten“ können sich aber auf ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren freuen.

 

Teilnahme an der Leserunde:

Begleite Yana auf ihrer Reise des Lebens in der Zeit des großen Türkenkrieges und bewirb dich für diese Leserunde!

Beantworte folgende Frage, und mit etwas Glück bist du dabei: Welche Gefühle ruft in dir der Duft nach Kaffee wach?

Du kannst dich bis Dienstag, 16. Mai 2017 bewerben. Ich verlose 5 E-Books im ePub oder Mobi Format.

Ich werde als Autorin des Romans die Leserunde aktiv mitverfolgen und bin schon gespannt auf deine Eindrücke! Mehr über mich und das Buch findest du auf: http://www.miamazur.jimdo.com
Auch wer kein Freiexemplar gewinnt, ist natürlich herzlich eingeladen, ebenfalls an der Leserunde teilzunehmen!

Wenn du ein E-Book gewinnst, verpflichtest du dich, bei der Leserunde aktiv teilzunehmen und auch zum Schreiben einer Rezension.

Start der Leserunde: Sonntag, 28. Mai 2017.

Ich freue mich auf dich! ;-)

Deine Mia Mazur

 

Letzter Beitrag von  chrikrivor einem Jahr
Bitte entschuldige das ich erst jetzt eine Rezension hinterlasse. https://www.lovelybooks.de/autor/Mia-Mazur/Die-Kaffeesiederin-1439378225-w/rezension/1474158587/ Vielen Dank das ich mitlesen durfte. Ich fühlte mich sehr unterhalten. Schade nur das das Ende offen ist. So auch auf Amazon eingestellt.
Zur Leserunde

Gewinne jetzt ein E-Book von HALBMONDSCHATTEN!


Der Krieg ist niemals gnädig; Hoffnung und Tod liegen nah beieinander.

Sommer 1683: Die osmanische Streitmacht unter Kara Mustafa Pascha überfällt das Land und versetzt die Bewohner in Angst und Schrecken. Ihr Ziel: die Kaiserliche Reichsstadt Wien. 
Während der blutigen Belagerung erleben die Geschwister Anna und Thomas unsagbare Gräuel. Wie auch Helena, die sich, um ihr Geheimnis zu wahren, als einfaches Mädchen vom Lande ausgibt.
Unvorhergesehen werden die drei voneinander getrennt und erleben die Zeit der zweiten Türkenbelagerung auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Die beiden Frauen erfahren, was es heißt, zu lieben, wohingegen Thomas´ Hass auf den Feind ihn nach und nach zu verschlingen droht.

Mutig wählen sie einen Weg, der sie von Tod, Verrat und Schmerz auch zum Glück führen könnte – doch der Krieg kennt kein Erbarmen.


Bist du neugierig geworden und hast Zeit für einen regen Austausch in den nächsten Wochen? Dann bewerb dich jetzt auf eines von zehn E-Books und begleite die vier Protagonisten auf ihrem Weg zum Glück.


Um dich zu bewerben, schreibe in deinem Kommentar, weshalb du Halbmondschatten lesen möchtest.


Ich freue mich auf deine Bewerbung!



Deine Mia Mazur



Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Mia Mazur wurde am 16. Dezember 1989 in Bern (Schweiz) geboren.

Mia Mazur im Netz:

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks