Mia Meer Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania“ von Mia Meer

Eine waschechte Halbelfe kann das Leben einer Elfjährigen ganz schön auf den Kopf stellen! So ergeht es jedenfalls Lina Löwenstein. Seitdem die freche und äußerst ungewöhnliche Elfe Nyla Nektarinenblüte aus dem Malschrank ihres Klassenzimmers stieg, ist in Linas Leben nichts mehr so, wie es war: Ihre Mutter hält Lina für verrückt, weil sie ihrer Meinung nach Selbstgespräche führt, ihre neue Freundin Nyla will aus ihr einen singenden Superstar machen, und Leihomi Pauline verhält sich plötzlich sehr merkwürdig. Während Nyla alles Schokoladige vertilgt, das sie nur finden kann, erfährt Lina alles über die Akademie der Feen, die die Elfe in Elfania besucht. Als plötzlich Nylas Libellenfreund Flapflap krank auftaucht, steht fest: Nyla muss so schnell wie möglich mit ihrem Freund zurück nach Elfania fliegen! Die Freundschaft zwischen den zwei Mädchen wird auf eine harte Probe gestellt. Was werden sie tun? Wann werden sie sich wiedersehen? Und warum sehen sich die beiden eigentlich zum Verwechseln ähnlich? In diesem ersten Band der Reihe »Lina und die Akademie der Feen« beginnt das spannende und zugleich lustige Abenteuer über die liebenswerten Halbelfen Lina und Nyla. Die beiden verbindet nicht nur ein gemeinsames Geheimnis. Ihre Freundschaft bewirkt außerdem, dass die Welt der Menschen und die der Elfen langfristig wieder ein Stück näher zusammenrücken.

niedlich gemachtes Kinderbuch...

— Twin_Kati

Zuckersüße Geschichte für groß und klein.

— Nichmeinschuld

Ein super schönes Buch

— addy1611

Fröhlich, magisch, zauberhaft!

— Tanasya

Zauberhafte Geschichte. mit fantastischen Wesen und vielen süßen Elementen.

— Silvermoonnight
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erstes Kennenlernen

    Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

    dia78

    18. August 2017 um 10:59

    Das Buch "Lina und die Akademie der Feen" wurde von Mia Meer verfasst und erschien 2017.Lina Löwenstein ist ein ganz gewöhnliches Mädchen, welches die vierte Klasse der Maria-Ward-Grundschule besucht. allerdings wird ihr Leben gehörig auf den Kopf gestellt, als eines Tages Nyla Nektarinenblüte neben ihr auftaucht. Ein Abenteuer beginnt.Der Autorin gelingt es eine Welt zu zaubern, welche magisch und mystisch zugleich ist. Man lernt die Welt der Elfen durch die langen Erzählungen von Nyla besser kennen und wünscht sich irgendwann selbst die Welt besuchen zu können.Die Tierwelt und die Umgebung in Elfania wird zwar nur ein bisschen angedeutet, aber etwas scheint in der Welt von Nyla nicht ganz nach Plan zu laufen. Man erfährt von Einhörnern, Transportwesen und natürlich auch von der Elfenakademie.Die Geschichte ist super locker und flüssig zu lesen. Auch die die Sprache sehr bildlich und gut verständlich. Für das angegebene Lesealter zwischen 8 und 12 ist es genau richtig verfasst. Aber auch ältere Leser wie ich, die sich auf die Geschichte einlassen kommen voll und ganz auf ihre Kosten.Jeder, der gerne Kinder- und Jugendbücher liest, ist mit diesem 1. Band wirklich gut beraten. Ich persönlich freue mich schon auf den 2. Band und neue Abenteuer mit Nyla und Lina.

    Mehr
  • Feen - ein Traum jedes Mädchen...

    Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

    Twin_Kati

    30. July 2017 um 21:21

    Beim Blick auf das Cover, sieht man sofort das es sich um ein Kinderbuch handelt - künstlerisch und auch farblich find ich es klasse gestaltet. Die Inhaltsangabe lässt Mädchenherzen bestimmt höher schlagen. Lina, fand ich sofort richtig klasse und auch von Nyla war ich gleich überzeugt, die zwei sind so toll zusammen, das hat mir sehr gefallen. Von den anderen Personen hat mir vorallem Leihomie Pauline gefallen und außerdem sehr überrascht. Flapflap hatte so ein niedlichen Sprachfehler - das brachte nochmal etwas Witz ins Buch. Die Handlungen sind Kindgerecht/Jugendgerecht gemacht... und auch für Abwechslung, teilweise Überraschungen ist gesorgt. Hin und wieder muss man über einige Ausdrücke, grad die Nyla immer mal so macht, echt schmunzeln. Da es sich um eine Buchreihe handelt, ist das Ende natürlich offen und an einer guten Stelle gewählt, man möchte echt gern wissen wie es weitergeht. Für mich ist das Buch der Autorin, flüssig und wirklich kindgerecht verständlich geschrieben.

    Mehr
  • Einfach spitze

    Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

    Lesemama1970

    10. July 2017 um 19:03

    Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania ist im von Mia Meer Amazon als E-Book erschienen.   Ich wurde auf dieses Buch aufmerksam, da es Mama in einer Facebook-Gruppe empfohlen wurde.   Produktinformation Format: Kindle Edition Dateigröße: 7005 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 89 Seiten Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Sprache: Deutsch ASIN: B06VXXBB3D Kindle-Preis: EUR 1,00   Meine Meinung: Ich finde das Cover etwas zu kindisch, da es ja auch für ältere Kinder geeignet ist. Das Cover verrät meiner Meinung nach zu viel von der Geschichte. Am Anfang war es etwas langweilig, weil Lina mit Nyla nur in der Schule war, später wurde es aber spannend ohne Ende. Ich mag die Charaktere fast alle, außer die Klassenkameraden von Lina. Flapflap finde ich voll süß, sein Sprachfehler gefällt mir total.   Meinung meiner Mama: Mir als Mutter gefällt das Cover ganz gut, die bunten Farben laden zum Lesen ein. Durch das Cover konnte ich mir die Charaktere viel besser vorstellen, da ich ja dann wusste wie Nyla, Lina und Flapflap aussehen. Bei Erwachsenen-Bücher mag ich eigentlich keine Personen auf Covern, hier hat es aber prima gepasst Die Geschichte ist flüssig und kindgerecht geschrieben, das lesen hat total Spaß gemacht. Themen wie Flüchtlingskinder und Mobbing sind in diesem Buch genauso vertreten wie Freundschaft und Hilfsbereitschaft. Ein sehr tiefgründiges Buch finde ich. Die Charaktere sind so niedlich und knuffig dass man dieses Buch einfach lieben muss. Ich freu mich schon auf den zweiten Band.

    Mehr
  • Süß, und spannend

    Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

    Nichmeinschuld

    06. July 2017 um 07:21

    Lina ist ein kleines Mädchen. Eines Tages in der Schule taucht ein anderes Mädchen neben ihr auf. Die kleine Fee Nyla. Schnell haben sich die beiden, die sich erstaunlich ähnlich sehen, angefreundet. Doch außer Lina kann niemand ihre neue Freundin sehen. Gegenseitig lernen sie die Eigenheiten der Welt der anderen kennen. Sie geraten in kleinere Schwierigkeiten, die es gemeinsam zu bewältigen gilt. Eine total süße spannende Geschichte, die durchaus schon für Kinder im Grundschulalter interessant sein könnte. Ich werde mir die Geschichte auf jeden Fall für meine kleine im Hinterkopf behalten, wenn sie das Alter dafür hat.

    Mehr
  • So schöööön

    Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

    addy1611

    02. July 2017 um 19:31

    Lina ist in der 4. klasse ein Außenseiter . Sie wird von Wendy und Ihren Freundinnen geärgert (gemoppt). Als eines Schulvormittags, Nyla aus dem Schrank zu Lina kommt und sich als Fee vorstellt und nur Lina Sie sehen kann.Nyla zeiht bei Lina ein und Lina wird für viele erstmal sehr merkwürdig, da Sie ja wohl mit sich selbst redet.Als Nyla durch Marzipan essen zu sehen ist, stutzen einige, da Nyla und Lina wie eineiige Zwillinge aussehen. Ich bin sowas von gespannt wie der zweite Band ist .Es ist ein absolut tolles Buch, was sich für groß und klein zu lesen Lohnt.

    Mehr
  • Süße geschichte und auch was für Jungs!

    Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

    Franzis-Lesewelt

    28. April 2017 um 10:02

    Klappentext Eine waschechte Halbelfe kann das Leben einer 11 jährigen ganz schön auf den Kopf stellen! So ergeht es jedenfalls Lina Löwenstein. Seitdem die freche und äußerst ungewöhnliche Elfe Nyla Nekatainenblüte aus dem Malschrank ihres Klassenzimmers stieg, ist in Linas Leben nichts mehr so, wie es war: Ihre Mutter hält Lina für verrückt, weil sie ihrer Meinung nach Selbstgepräche führt, ihre neue Freundin Nyla will aus ihr einen singenden Superstar machen, und Leihomi Pauline verhält sich plötzlich sehr merkwürdig. Während Nyla alles Schokoladige vertilgt, das sie nur finden kann, erfährt Lina alles über die Akademie der Feen, die die Elfen in Elfania besuchen. Als plötzlich Nylas Libellenfrend Flapflap krank auftaucht, steht fest: Nyla muss so schnell wie möglich mit ihrem Freund zurück nach Elfania fliegen! Die Freundschaft zwischen den zwei Mädchen wird auf due harte Probe gestellt: Was werden sie tun? Wann werden sie sich wiedersehen? Und warum sehen sich die beiden eigentlich zum Verwächseln ähnlich ?   die Autorin Mia Meer liebt die Welt der Elfen und die lustigen Geschichten, die das Leben schreibt. Das Schreiben von Büchern und Schokolade liebt sie natürlich auch. In ihren Büchern, die sie täglich am Computer tippt, verbindet sie immer wieder aufs Neue die Leidenschaften miteinander. Mitten im Münchner Schwabing wohnt Mia Meer mir ihrem Mann. Und den liebt sie auch. Sehr sogar. Und das ist gut so, denn schließlich sind sie verheiratet.   Inhalt In diesem ersten Buch der Reihe "Lina und die Akademie der Feen" beginnt das spannende und zugleich  lustige Abenteuer über die liebenswerten Halbelfen Lina und Nyla. Die beiden verbindet nicht nur ein gemeinsames Geheimnis. Ihre Freundschaft bewirkt außerdem, dass die Welt der Menschen und die der Elfen langfristig ein Stück näher zusammenrücken.   meine Meinung Erst einmal ein großes Danke an die liebe Mia das ich ihre Geschichte von Lina und Nyla als Rezi-Exemplar lesen durfte.  Ich habe jeden Abend meinem Sohn (5 Jahre) ein Kapitel vorgelesen. Er genauso wie ich haben uns immer darauf gefreut es war unser Highlight des Abends. Vom Cover wird man vll etwas verleitet zu denken, das dies eine Geschichte nur für Mädchen ist. Aber weit gefehlt den die kleinen Halbelfen haben es Faustdick hinter den Ohren. Mein sohn musste so oft lachen und er fragte immer was Nyla wohl dieses mal ausgeheckt hatte. Die Geschichte ist so stimmig und macht lust auf mehr ich bin schon sehr gespannt auf Band 2.

    Mehr
  • Lina und die Akademie der Feen von Mia Meer

    Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

    Tanasya

    20. March 2017 um 00:45

    Klappentext:Eine waschechte Halbelfe kann das Leben einer Elfjährigen ganz schön auf den Kopf stellen! So ergeht es jedenfalls Lina Löwenstein. Seit die freche und äußerst ungewöhnliche Elfe Nyla Nektarinenblüte aus dem Malschrank des Klassenzimmers stieg, ist in Linas Leben nichts mehr so, wie es war: Ihre Mutter hält Lina für verrückt, weil sie ihrer Meinung nach Selbstgespräche führt, ihre neue Freundin Nyla will aus ihr einen singenden Superstar machen und Leihomi Pauline verhält sich auch plötzlich sehr merkwürdig. Während Nyla alles Schokoladige vertilgt, das sie nur finden kann, erfährt Lina alles über die Akademie der Feen, die die Elfe in Elfania besucht.Als plötzlich Nylas Libellenfreund Flapflap krank wieder auftaucht, steht fest: Nyla muss so schnell wie möglich zurück nach Elfania fliegen! In diesem ersten Band der Reihe "Lina und die Akademie der Feen" beginnt das spannende und zugleich lustige Abenteuer über die liebenswerten Halbelfen Lina und Nyla. Die beiden verbindet nicht nur ein gemeinsames Geheimnis. Ihre Freundschaft bewirkt außerdem, dass die Welt der Menschen und die der Elfen langfristig wieder ein Stück näher zusammenrücken.Beurteilung:Der erste Eindruck von diesem Buch ist schon sehr zauberhaft. Das Cover ist wunderschön bunt mit süßen Feen drauf.Trotz der Tatsache, dass Nyla so ganz anders ist als Lina – oder vielleicht gerade deshalb – schließen die beiden Mädchen einander schnell ins Herz. Und ich die beiden in meines!Die Geschichte ist voller Fantasie, Humor, Liebe und Abenteuer. Alle Themen, die Mädchen in dem Alter beschäftigen, wurden hier in zauberhafter Form in Worte gefasst. Hänseleien in der Schule, die Sehnsucht nach einer besten Freundin, erste Gefühle des Verliebtseins, die wachsende Unabhängigkeit von den Eltern…Die Geschichte ist voller magischer Ideen mit einer schönen Portion Humor. Sie liest sich leicht und flüssig.Selbst mein Sohn hat zugehört, als ich ihm ein wenig vorgelesen habe. Allerdings ist er noch recht klein, daher interessiert ihn weder, ob es eine Geschichte für Mädchen ist, noch ob er die Namen aussprechen kann oder nicht. Andererseits ist er ein durchaus strenger Kritiker. Wenn er es nicht witzig findet, finden wir das schnell beide nicht witzig, weil er dann lieber quasselt statt zuzuhören. Lange Rede, kurzer Sinn: er hat zugehört… eine ganze Weile sogar. Das spricht für sich! ;)Ich habe mir vorgestellt, wie ich das Buch als Grundschülerin empfunden hätte. Und ich kann mit Inbrunst sagen, dass ich es geliebt hätte. Es ist süß, es ist herzig, aber es ist ebenso taff und abenteuerlich! Es ist herzerwärmend, aber es ist auch spannend. Meiner Meinung nach beinhaltet es alles, was das junge Mädchenherz begehrt. Und der Schluss macht große Lust auf die Fortsetzung der Geschichte um Lina und Nyla.Wenn ihr also einer lesebegeisterten jungen Dame eine Freude machen möchtet, ist dieses Werk eine hervorragende Wahl. Wobei ich als ältere junge Dame auch großen Spaß hatte ;)5 von 5 Marzipanpralinen für dieses Buch!Eure Melo

    Mehr
  • Elfenzauber für kleine Lesemäuse

    Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

    Silvermoonnight

    06. March 2017 um 11:08

    Meine Meinung:Die Gestaltung des Covers ist mehr als zauberhaft gelungen, wie ich finde. Es passt perfekt zum Inhalt und ist ein absoluter Hingucker. Die satten Farben, die vielen Feen und vor allem aber die rosa-pink Farbgestaltung, lassen ein jedes Mädchenherz höher schlagen.Man sieht auf den ersten Blick, dass es sich um ein Kinderbuch handelt und doch hat es eine niedliche Eleganz.Die Geschichte ist geprägt von Themen, die viele Kinder oft in ihrem Alltag bewältigen müssen: Ausgrenzungen von Mitschülern, Hänselei durch Gruppierungen, Missverständnisse zwischen Kinder und Eltern und der große Wunsch jemand besonderes zu sein. Ich durfte Lina und Nyla dabei beobachten, wie sie all diese Probleme versuchen zu lösen, jede auf ihre Weise.Wenn auch nicht alle Lösungen vorbildlich sind, sind sie doch sehr einleuchtend beschrieben. Kinder werden einige Situationen bestimmt aus ihrem eigenen Leben kennen und sich daher gut, entweder mit Lina oder Nyla identifizieren können.Es vermittelt viele tolle Werte, wie z.B. Offenheit, Mut, Freundschaft und Vertrauen.Und natürlich dürfen die vielen Süßigkeiten wie Schokolade und Marzipan nicht fehlen. Welche Rolle die allerdings spielen, werde ich nicht verraten.Ich war im wahrsten Sinne des Wortes verzaubert und genoss diese süße kleine Lektüre voll und ganz und werde sie sicherlich noch einmal mit meinen Nichten lesen. <3Einzigster Kritikpunkt den ich habe, ist, dass ich mir nicht sicher bin, ob es junge Leser immer schaffen, ohne eine Begleitperson, die Namen in der Geschichte zu lesen und zu verarbeiten. Einige Namen sind wirklich sehr kreativ und schön, aber auch schwierig zu lesen für Kinder, welche noch nicht so geübt sind beim Lesen. Fazit:Eine wundervolle und sehr phantasievolle Geschichte für junge Mädchen, die sich in Kombination mit Phantasiewesen mit Themen wie, Freundschaft, Familie und Hänseleien beschäftigt.Die Geschichte selbst kommt ohne Gewalt aus, schafft es aber trotzdem spannend zu bleiben, daher kann sie ohne Bedenken vorgelesen oder gelesen werden.Ein Erwachsener sollte aber dennoch in der Nähe sein, da einige Namen  das Lesen gerade für unerfahrene Leser etwas holprig machen könnte. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks