Mia Morgowski Dicke Hose

(93)

Lovelybooks Bewertung

  • 107 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 62 Rezensionen
(30)
(46)
(11)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Dicke Hose“ von Mia Morgowski

Frauen tragen Prada. Männer dicke Hose. Um seinem besten Kumpel einen Gefallen zu tun, springt Alex kurzfristig als Verkäufer bei Miucci ein. Die Luxusmarke für Handtaschen und Damen-Unterwäsche ist natürlich so gar nicht seine Welt. Aber verkaufen, denkt er, kann man alles. Doch plötzlich soll Alex pinkfarbene Samtanzüge tragen und Gucci von Pucci unterscheiden. Dabei weiß er nicht mal, was eine Clutch ist, geschweige denn wie man sie hält! Was tun? Um seine neue Chefin zu beeindrucken, macht Alex erst einmal einen auf dicke Hose. Zu dumm nur, dass Victoria so verdammt attraktiv ist – und ihn schon bald durchschaut.

Es gibt Bücher, die empfinde ich manchmal als Zumutung für den Leser. Dieses ist eines davon.

— ErleseneBuecher
ErleseneBuecher

Das Duell der Frauen gegen Männer geht in die nächste Runde und wir sitzen in der ersten Reihe! Humorvoller Spaß für beide Geschlechter

— SarahKreativeFeder
SarahKreativeFeder

Locker, leicht und pfiffig geschrieben!! Das Cover schreckte mich zunächst ab, aber es erfolgte ein wahrer Angriff auf die Lachmusekeln!

— Moosi
Moosi

Alexander Held, 32 Jahre jung, Makler bei der Hamburger Immobilienfirma Hambitare ist der Held dieses Bestsellers. Mit viel Witz und Komik wird die Geschichte von Alexander erzählt, der in seiner Tätigkeit als Makler keine großen Erfolge vorweisen kann und deshalb zum Jahresende wegen dem schlechtesten Punktestand im Score mit dem Rausschmiss rechnen muss. Doch der Chef gibt ihm noch eine Chance - durch den Verkauf einer Immobilie, die keine Küche besitzt und deren Eigentümer, auch nach dem Verkauf im obersten Stockwerk lebenslang wohnen bleiben wollen, könnte er seinen Punktestand so verbessern- dass er noch Jahresbester wird. Jetzt freut er sich erst einmal auf 10 Tage Skiurlaub mit seinem besten Freund Florian, dessen Vater ein reicher Geschäftsmann aus Italien ist, dem ein Modelabel gehört und der mehrere Designerboutiquen sein Eigen nennt. Am ersten Urlaubstag erhält jedoch Alex die Nachricht, dass sein Freund schwer erkrankt ist und in eine Privatklinik an den Bodensee muss. Deshalb soll Alex ihn im Modegeschäft vertreten, zumal in dieser Zeit auch noch dort ein großes Event geplant ist.Alex springt für seinen Freund ein, obwohl er von Designermode überhaupt keine Ahnung hat. Er macht auf dicke Hose und kommt so in viele komische Situationen... Auch die Liebe ist für Alexander ein schwieriges Thema. Während auf der einen Seite sich seine Freundin Tanja schon ein gemeinsames Leben mit ihm erträumt, kann er sich der Attraktivität von Victoria, der Geschäftsführerin der Designer Boutique nicht entziehen. Plötzlich steht dann auch noch sein Chef der Immobilienfirma als Kunde vor ihm im Modegeschäft....Ob und wie er alle Verwicklungen meistert und was eigentlich hinter dem plötzlichen Krankenhausaufenthalt seines Freundes Florian steckt, erfährt der Leser dieses heiteren Romans. Persönliche Einschätzung: Es ist das erste Buch von Mia Morgowski, das ich gelesen habe. Schon die Gestaltung des Einbandes und der Seiten, die am unteren Rand wie ein Daumenkino gestaltet sind, lässt eine lustige Geschichte erwarten. Die Handlung ist so witzig beschrieben, das mir beim Lesen ein paar mal die Lachtränen auf die Seiten tropften... Die handelnden Personen und ihre Eigenarten sind sehr humorvoll beschrieben. Man hat als Leser den Eindruck mitten in der Geschichte zu sein und alles mitzuerleben. Ich glaube, die Schriftstellerin hat im alltäglichen Leben durch genaue Beoabachtung ihrere Mitmenschen die komischen Situationen des Miteinanders herausgefiltert und gekonnt im Roman eingesetzt. Besonders gelungen finde ich die Darstellung der Besichtigungstermine in den Immobilien, das verzweifelte Bemühen von Alex auf die Wünsche der oft so verwöhnten Kunden einzugehen und die Wohnungen, trotz Mängel, anzupreisen. Auch wie Alex durch Vertauschen des Designerkleides,plötzlich mit einem fehlerhaft genähtem Strickkleid bei einer Kundin auftaucht, die, durch seine Pfiffigkeit das Kleid mit Schere und Kleber umzugestalten,dann zur Modeikone in der Modepresse wurde- gehört zu den schönsten Szenen im Buch. Mir hat der Roman sehr gut gefallen und er hat mir viele humorvolle Lesestunden bereitet. Ich bin schon gespannt auf weitere humorvolle Bücher dieser erfolgreichen Schriftstellerin.

— petra_radtke
petra_radtke

Stöbern in Humor

Dicke Eier

Gern mehr davon!

Jezebelle

Und ewig schläft das Pubertier

Pubertiere mann könnte lachen und weinen gleichzeitig

MoniqueH

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Tolles Buch, sehr lustig aber auch sehr spannend, man muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Chrissie

Pommes! Porno! Popstar!

Witzig skurrile Reise in die Musikindustrie der 80er

dieschmitt

Was es heißt, eine Katze zu sein

Das Buch ist so lustig. Jeder, der schon einmal mit Katzen zu tun hat, wird sie darin wiedererkennen!

Tallianna

Ziemlich beste Mütter

Eine Geschichte, die alles hat. Humor, Gefühl, Familie, Freunde und Liebe.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • leichte Kost für den Urlaub

    Dicke Hose
    Engelchen07

    Engelchen07

    14. September 2015 um 20:39

    Alex will seinem Freund Florian einen Gefallen tun und springt für ihn ein um in der Modeboutique von Florian’s Vater auszuhelfen. Was soll schon der Unterschied sein, ob man als Immobilienmakler Wohnungen verkauft oder Taschen und Klamotten von Luxusmarken. Ein Clutch wird schon nichts schlimmes sein. Alex geht in die Boutique und eckt gleich mit der Geschäftsführerin Victoria an. Dabei ist sie doch eigentlich recht hübsch und attraktiv…

    Mehr
  • Es hat für einige Schmunzler gesorgt

    Dicke Hose
    Wildcat

    Wildcat

    25. August 2015 um 22:15

    Rückentext: Um seinem besten Kumpel einen Gefallen zu tun, springt Alex kurzfristig als Verkäufer bei Miucci ein. Die Luxusmarke für Handtaschen und Damen-Unterwäsche ist natürlich so gar nicht seine Welt. Aber verkaufen, denkt er, kann man alles. Doch plötzlich soll Alex pinkfarbene Samtanzüge tragen und Gucci von Pucci unterscheiden. Dabei weiß er nicht mal, was eine Clutch ist, geschweige denn wie man sie hält! Was tun? Um seine neue Chefin zu beeindrucken, macht Alex erst einmal einen auf dicke Hose. Zu dumm nur, dass Victoria so verdammt attraktiv ist - und ihn schon bald durchschaut... Meine Meinung zum Cover: Das Cover finde ich weder besonders passend noch ansprechend. Anhand des Covers hätte ich das Buch niemals gelesen. Das Küken ist süß, ok. Aber was soll die Hose die zudem - wie deutlich sichtbar - nachträglich ins Bild eingefügt wurde? Klar, dies ist sicherlich Absicht, dennoch frage ich mich eben, was soll das? Klar, wenn man tiefgründig denkt, dann könnte das Cover möglicherweise zum Inhalt passen, aber es handelt sich nicht um ein tiefgründiges Buch. Also, wie gesagt, nach Cover hätte ich dem Buch keines Blickes gewürdigt, da ich es aber empfohlen bekommen habe, hat mich das Cover nicht tangiert. Meine Meinung zum Inhalt: Ein netter Gag ist das Daumenkino welches sich auf der Unterseite befindet (ein Küken das schlüpft und durch die Gegend läuft), passend zum Inhalt ist das Küken dennoch nicht. Ein Gag passt aber durchaus zum Inhalt, daher ist es ok.  Die Geschichte selbst ist gut und einfach geschrieben und ich bin somit sehr schnell durchgekommen. Die Dialoge sind teilweise wirklich lustig und der Verlauf der Geschichte wirklich einfallsreich. Niemals würde so etwas im wahren Leben durchgehen, aber das stört nicht.  Fazit: Eine nette, unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch. Aber wahrscheinlich eher für Frauen geeignet als für Männer.

    Mehr
  • Divenbotten, Betonfrisur & Falabella

    Dicke Hose
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    01. February 2015 um 18:36

    Es gibt Bücher, die empfinde ich manchmal als Zumutung für den Leser. Dieses ist eines davon. Ich hasse es, wenn Autoren ihre Protagonisten und damit auch ihre Leser für dumm verkaufen. Ähnlich wie bei diesem Buch ging es mir bei der Shopaholic-Reihe. Der Protagonist ist sooo dumm und naiv und kapiert wirklich gar nicht, was um ihn herum passiert. Und vor allem (so doof kann man nicht sein) sagt er immer das Falsche und lügt mehr und mehr, so dass die Probleme natürlich nicht kleiner, sondern größer werden. Bei der Shopaholic-Reihe ließ ich es mir noch gefallen, da die Protagonistin trotzdem ab und an lustig und spritzig rüberkam und die Lektüre ansonsten einige gute Ideen hatte. Bei “Dicke Hose” jedoch kam ich mir manchmal als Leser echt verarscht vor. Eigentlich auch eine Anmaßung, dass die Autorin aus der Sicht eines Mannes schreibt und ihn so dämlich dastehen lässt. Leider hat mich die Thematik auch so gar nicht gepackt und das Modethema ist ja auch nicht neu. Zwei Punkte gibt es aber trotzdem, da der Roman zum einen in Hamburg spielt und zum anderen die letzten hundert Seiten doch noch einigermaßen versöhnlich waren. Sie waren wenigstens etwas spannend und nett. Bewertung: 2 von 5 Punkten

    Mehr
  • sehr amüsant und unterhaltsam, nicht nur für Modeaffine

    Dicke Hose
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    19. February 2014 um 22:02

    Dicke Hose von Mia Morgowski (Chick-Lit, 2012) - sehr amüsant und unterhaltsam, nicht nur für Modeaffine - Dies war für mich nun der dritte Roman der Autorin und ich muss sagen, für mich ist er bisher der Beste. Er hat mich am besten unterhalten und es gab so einige Lacher und Schmunzler. Es war wirklich lustig zu erleben, wie sich Alex, der eigentlich Immobilienmakler ist, als Aushilfe, auf Wunsch seines Kumpels Florian, immer mehr in seinen Lügen verstrickte, die er erfand, um nicht enttarnt zu werden. Fast bis zum Ende dauerte es an, bis man erfuhr, was hinter Florians Absicht steckte, Alex als Aushilfe zu engagieren. Dieses hatte ich mir dann doch ein wenig spektakulärer vorgestellt, allerdings tut es dem Humor, den dieser Roman vorweist, keinen Abbruch. Als kleine Highlights kommt neben dem guten Schreibstil und der tollen Story noch ein angehängtes Modeglossar, aus Alex Sicht, sowie ein Daumenkino, in Form eines Kükens, passend zum Cover, hinzu.   Fazit: Ein sehr gelungener Roman, aus Sicht eines Mannes in der Modewelt. Aufgrund der lustigen Story, allerdings nicht nur für Modeaffine geeignet. Note: 2+  

    Mehr
  • Schaumschläger

    Dicke Hose
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    27. January 2014 um 09:15

    Alexander Held ist nicht sehr erfolgreich in seinem Beruf als Immobilienmakler. Aber das gibt er ungerne zu. Er schneidet nicht direkt auf, aber er stellt auch nichts richtig. Er hat vor mit seinem Freund Florian in Urlaub zu fahren. Florian ist Geschäftsführer in einer Filiale, die zu Miucci gehört, einem Modelabel seines Vaters. Er fährt einen tollen Schlitten und wohnt in einem schicken Loft. Beim Treffen in einer Kneipe bricht Flo zusammen, muss dann zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik und braucht dringend einen Stellvertreter im Laden. Davon darf aber Florians Vater nicht wissen, damit er sich keine Sorgen macht. So gerät Alex in das Geschäft, in dem sehr hochwertige Handtaschen und Mode der italienischen Marke Miucci verkauft werden. Er trifft dort den schwulen Verkäufer Kai und die Geschäftsführerin Victoria. Es kommt wie es kommen muss: Wieder nimmt er es mit der Wahrheit nicht so genau und wird so zu Florians Bruder. Eine Unwahrheit zieht die nächste nach sich. Er macht so ziemlich alles Falsch, was man falsch machen kann. Manchmal nervt mich dieser Typ. Wie kann jemand nur so aufschneiden. Aber trotz allem ist er nicht total unsympathisch. Dazu trägt bei, dass seine Gedanken doch sehr widersprüchlich sind zu dem was er sagt und tut. Auch scheint er manchmal auf der Leitung zu stehen, wenn er nicht bemerkt, was sein Freund Florian für ein Spiel mit ihm treibt. Alexanders Freundin Tanja will unbedingt von einem erfolgreichen Typen geheiratet werden. Sie merkt nicht, was mit ihm los ist und er kann sich nicht gegen ihre Vereinnahmung wehren. Dies führt natürlich zu weitere Komplikationen. Die Geschichte ist witzig, manchmal schon etwas nervend witzig. Schön finde ich die Idee mit dem Daumenkino. Ein Buch für graue Winterabende.

    Mehr
  • wer einmal lügt

    Dicke Hose
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    17. November 2013 um 16:26

    Alexander Held ist nicht sehr erfolgreich in seinem Beruf als Immobilienmakler. Aber das gibt er ungerne zu. Er schneidet nicht direkt auf, aber er stellt auch nichts richtig. Er hat vor mit seinem Freund Florian in Urlaub zu fahren. Florian ist Geschäftsführer in einer Filiale, die zu Miucci gehört, einem Modelabel seines Vaters. Er fährt einen tollen Schlitten und wohnt in einem schicken Loft. Beim Treffen in einer Kneipe bricht Flo zusammen, muss dann zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik und braucht dringend einen Stellvertreter im Laden. Davon darf aber Florians Vater nicht wissen, damit er sich keine Sorgen macht. So gerät Alex in das Geschäft, in dem sehr hochwertige Handtaschen und Mode der italienischen Marke Miucci verkauft werden. Er trifft dort den schwulen Verkäufer Kai und die Geschäftsführerin Victoria. Es kommt wie es kommen muss: Wieder nimmt er es mit der Wahrheit nicht so genau und wird so zu Florians Bruder. Eine Unwahrheit zieht die nächste nach sich. Er macht so ziemlich alles Falsch, was man falsch machen kann. Manchmal nervt mich dieser Typ. Wie kann jemand nur so aufschneiden. Aber trotz allem ist er nicht total unsympathisch. Dazu trägt bei, dass seine Gedanken doch sehr widersprüchlich sind zu dem was er sagt und tut. Auch scheint er manchmal auf der Leitung zu stehen, wenn er nicht bemerkt, was sein Freund Florian für ein Spiel mit ihm treibt. Alexanders Freundin Tanja will unbedingt von einem erfolgreichen Typen geheiratet werden. Sie merkt nicht, was mit ihm los ist und er kann sich nicht gegen ihre Vereinnahmung wehren. Dies führt natürlich zu weitere Komplikationen. Die Geschichte ist witzig, manchmal schon etwas nervend witzig. Schön finde ich die Idee mit dem Daumenkino. Ein Buch für graue Winterabende.

    Mehr
  • Ein Mann in Pink

    Dicke Hose
    SarahKreativeFeder

    SarahKreativeFeder

    25. October 2013 um 21:16

    Was lieben Frauen?- Ein Leben voller Glamour mit noblen Accessoires und Kleidung. Was lieben Männer?- Ein Leben voller Abende unter Freunden in einer Bar mit literweise Bier und heißen Bräuten. Was passiert wohl, wenn ein Mann in der Welt der Frauen landet? CHAOS. Dieses Schicksal trifft ausgerechnet den Hamburger Makler Alex.  Noch gestern verkaufte er Immobilien. Jetzt muss er teure Teile von Kollektionen bekannter Modemarken vor ungeduldigen Frauen präsentieren. Wie eine überforderte pinke Marionette in einem eleganten Modegeschäft kämpft er mit mich sich selbst. Und mit der attraktiven Geschäftsführerin Victoria.  Die Schuld an der ganzen Katastrophe trägt ganz allein sein unberechenbarer Kumpel Florian.  Die Lachmuskeln werden überstrapaziert. Das Duell der Frauen gegen Männer geht in die nächste Runde und wir sitzen in der ersten Reihe! "Prada- hört sich an wie eine Sprache; russisch vielleicht?!?"

    Mehr
  • Wanderbuch "Dicke Hose" von Mia Morgowski

    Dicke Hose
    bfhpierce

    bfhpierce

    Ich habe vor kurzem “Dicke Hose” von Mia Morgowski gekauft, beim Lesen viel gelacht und würde das Buch jetzt wandern lassen. Wer hat Interesse? Zum Inhalt Um seinem besten Kumpel einen Gefallen zu tun, springt Alex kurzfristig als Verkäufer bei Miucci ein. Die Luxusmarke für Handtaschen und Damen-Unterwäsche ist natürlich so gar nicht seine Welt. Aber verkaufen, denkt er, kann man alles. Doch plötzlich soll Alex pinkfarbene Samtanzüge tragen und Gucci von Pucci unterscheiden. Dabei weiß er nicht mal, was eine Clutch ist, geschweige denn wie man sie hält! Was tun? Um seine neue Chefin zu beeindrucken, macht Alex erst einmal einen auf dicke Hose. Zu dumm nur, dass Victoria so verdammt attraktiv ist – und ihn schon bald durchschaut… Zu den Regeln - Gebt bitte kurz Bescheid, wenn ihr das Buch erhaltet und weiter versendet. Die Adresse des Nächsten in der Liste ist selbstständig zu erfragen! Portokosten trägt ebenfalls jeder selber. - Geht das Buch verloren, teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für die Neuanschaffung. - Jeder hat 2 Wochen Lesezeit. Sollte es mal zu eng werden, dann bitte einfach hier melden! - Bitte geht pfleglich mit dem Buch um! Es ist klar, dass ein Wanderbuch am Ende der Reise nicht mehr taufrisch aussieht, trotzdem bitte ich um Rücksicht. - Die Liste beschränke ich zunächst auf 10 Personen. Bei größerer Nachfrage kann die Liste erweitert werden. Viel Spass beim Lesen! 1. scrollan (verschickt am 07. 01.) 2. Taluzi (verschickt am 19.01.) 3. Nicole_L (verschickt am 12.02.) 4. Linny (verschickt am 19.02.) 5. Marakkaram (verschickt am 14.03.) 6. Dunkelblau (liest seit 19.03.) 7. Steinflut (verschickt am 25.05. /liest seit 03.04,) 8. Lizzy1984w (liest seit 23.06.) 9. Alchemilla 10. melanie_reichert 11. christiane_brokate zurück zu bfhpierce

    Mehr
    • 56
    bfhpierce

    bfhpierce

    03. August 2013 um 08:05
    christiane_brokate schreibt geht nächste woche an melanie reichert raus sie hat sich gemeldet

    Super, vielen Dank für die Info! Und viel Spaß beim Lesen :D

  • Das Männer immer auf "Dicke Hose" machen müssen

    Dicke Hose
    KatharinaJ

    KatharinaJ

    31. May 2013 um 21:22

    Immobilienmakler Alexander Held ist in Wirklichkeit gar nicht der Held als den er sich gerne sieht. Denn weder privat noch beruflich läuft sein Leben momentan rund. Da kommt ihm die Woche Skiurlaub mit seinem besten Kumpel Florian genau recht. Kurz vor der geplanten Abreise muss Florian jedoch wegen eines Schwächeanfalls ins Krankenhaus und danach sofort auf Erholungskur. Alex muss ihm versprechen, während seiner Abwesenheit, ihn in seinem trendigen Luxusmodeladen "Miucci" als Geschäftsführer zu vertreten. Das der Laden dem Vater von Florian gehört, weiß Alex ja - Was ihn allerdings noch für Herausforderungen und Überraschungen erwarten nicht. Sonst hätte er sicherlich zweimal überlegt bevor er diesen "kleinen" Gefallen zugesagt hätte. Das Buch liegt schon etwas länger auf meinem SUB - Ich fand das Cover zwar süß, habe aber irgendwie eine sehr kitschige und klischeehaftige Story erwartet. Ein regnerischer Samstagmorgen hat das Schicksal des Romanes dann besiegelt und siehe da - Es gefiehl mir und zwar sehr gut! :) Mia Morgowski schreibt mit viel Witz und Charme und bringt den Leser damit immer wieder zum Lachen. Tolle, herzliche bis skurile Charaktere sowie eine angenehme, durchschaubare Story runden die "Dicke Hose" ab. Nicht zu vergessen ist das süße Daumenkino am unteren Rand des Buches. Ich hatte beim Lesen jede Menge Spaß und kann die "Dicke Hose" nur wärmstens empfehlen. Von mir gibt es heute dafür 4 1/2 locker, leichte Sterne :o)

    Mehr
  • Überraschend guter Angriff auf die Lachmuskeln!

    Dicke Hose
    Moosi

    Moosi

    02. May 2013 um 19:15

    Alexander Helds beruflicher Erfolg bei hambitare Immobilien lässt derzeit sehr zu wünschen übrig. Auf dem von seinem Chef geführten "score" belegt er derzeit den letzten Platz. Wer diese Position innehat wird zum Jahresende gnadenlos gekündigt. Angesichts dieses Stresses kommt Alexander die Woche Skiurlaub, die er mit Kumpel Florian geplant hat, gerade recht um ein wenig abzuschalten und den eigenen Kopf nach seiner Rückkehr eventuell doch noch aus der Schlinge zu ziehen. Doch der Urlaub platzt - Kumpel Florian muss zur Akutbehandlung in eine Klinik und bittet Alexander, ihn an seinem Arbeitsplatz, einem Luxusmodestore namens Miucci, zu vertreten. Dort gäbe es derzeit allerhand zu tun, der Skiurlaub wäre so oder so gestorben. Als Alexander schweren Herzens zusagt, weiß er nicht annähernd was ihn hinter den Gemäuern des Modehauses erwarten wird.... Ich hatte das Buch bereits eine ganze Weile im Regal stehen und muss gestehen, dass ich es immer wieder hinauszögerte, darin zu lesen. Es lag am cover, welches ich unglaublich unattraktiv fand (und immer noch finde). Ich war mir sicher, dass mich nur eine entsprechend platte, klischeehafte Story erwarten würde. Nachdem ich mir einen Ruck gegeben hatte wurde ich allerdings eines Besseren gelehrt. Mia Morgowski hat es geschafft, mich an vielen Stellen mit intelligentem Witz zum Lachen zu bringen. Ihre Schreibweise fand ich sehr pfiffig und auch wenn erwartungsgemäß einige wenige Entwicklungen absehbar waren, waren im Verhältnis viele Überraschungen dabei, sodass das Lesen nie langweilig wurde. Der Protagonist Alex ist ein sympathisches, wenn auch naives Kerlchen. Ich jedenfalls habe ihn in mein Herz geschlossen, genauso wie einige andere Charaktere. Fazit: Ich habe ein Weile überlegt, ob die meiner Meinung nach schreckliche Covergestaltung einen Stern Abzug bei der Bewertung wert sein sollte. Schließlich habe ich mich dagegen entschieden, gerade weil das Buch überraschend gut war und mir inhaltlich kein Kritikpunkt einfällt. Ich habe bereits überlegt, das Buch per Post an eine gute Freundin zu schicken, damit sie sich ein paar schöne Stunden mit einer locker leichten Lektüre, die das Gemüt erhelt, machen kann.

    Mehr
  • Lesemarathon zum Welttag des Buches! (27.&28.04.)

    litschi

    litschi

    Hallo ihr Lieben! Der Welttag des Buches ist der Feiertag für alle Bücherfreunde und solche, die es werden wollen. Um die Welt mit ihrer Begeisterung für Bücher anzustecken, haben sich die Bloggerinnen Dagmar und Christina eine ganz besondere Aktion überlegt: „Blogger schenken Lesefreude!“. Sie haben etliche Blogger zusammengetrommelt, die am Welttag des Buches (23.04.) Bücher verschenken wollen. Mehr Informationen gibts im passenden Streamthema. Wir finden: eine tolle Idee! Und die perfekte Möglichkeit sich noch einmal mit Büchern zu versorgen vor unserem großen Lesemarathon, den wir am Wochende nach dem Welttag des Buches starten!  Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind was ihr so lest, haben wir uns auch ein paar Aufgaben ausgedacht, die ihr lösen könnt. Wir starten am Samstag, dem 27.04. um 09 Uhr und posten hier alle 2 Stunden eine neue Aufgabe. Reinschauen lohnt sich also :) Enden wird der Lesemarathon nach 24 Stunden, also am Sonntag, dem 28.04. um 09 Uhr.  Unter allen Teilnehmern, verlosen wir ein tolles Buchpaket! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Was werdet ihr so lesen? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt? Warum nehmt ihr teil und wart ihr bereits dabei? :) Aufgabenübersicht: 1. Aufgabe - 9 Uhr: Welches Buch liest du denn gerade und wie gefällt dir das Cover?  2. Aufgabe - 11 Uhr: Aus welchem Genre stammt das Buch, das du gerade liest? Liest du öfter Bücher aus diesem Genre? Wenn ja, was reizt dich besonders daran? Hast du vielleicht sogar besondere Empfehlungen aus diesem Genre für uns?  3. Aufgabe - 13 Uhr: Wir sind unheimlich neugierig… verrate uns doch bitte den 3. Satz auf deiner aktuellen Seite. 4. Aufgabe -15 Uhr: Hast du dich schon mal gefragt wie viele Leute eigentlich gerade das Gleiche lesen wie du? Schau gleich mal auf LovelyBooks nach und berichte uns!  5. Aufgabe - 17 Uhr:  Wo befindest du dich? An welchem Ort spielt das Buch, das du gerade liest? 6. Aufgabe - 19 Uhr:  Schreibe eine Kurzmeinung zu dem Buch, das du gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Wir sind gespannt, wie du dein aktuelles Buch findest! 7. Aufgabe - 21 Uhr: Beschreibe den Protagonisten/die Protagonistin deines Buches in drei Worten. 8. Aufgabe - 23 Uhr: Wir lieben gute Rezensionen! Belohne eine gute Rezension zu dem Buch das zu gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Das kannst du tun, indem du auf die Rezension und dann rechts auf das ♥ klickst. 9. Aufgabe - 01 Uhr: An alle Nachtleseeulen: verratet uns doch die besten Tipps und Tricks zum Wachbleiben. Wie haltet ihr euch wach, wenn euch die Augen schon zu fallen, ihr aber unbedingt weiterlesen wollt? 10. Aufgabe - 3 Uhr: Hast du eigentlich Gemeinsamkeiten mit einer Person aus dem Buch? Gibt es eine Figur mit der du dich identifizieren kannst? Welche ist das und wieso? 11. Aufgabe - 5 Uhr: Stell dir vor das Buch würde verfilmt werden. Wie müsste die Person sein, die die Hauptrolle spielt? Hast du einen konkreten Schauspieler vor Augen? Was hältst du generell von Buchverfilmungen? 12. Aufgabe - 7 Uhr: Es ist doch immer wieder toll Leser mit einem ähnlichem Buchgeschmack zu finden und sich auszutauschen. Auf LovelyBooks werden dir auf der eingeloggten Startseite in der rechten Leiste etwas weiter unten User mit ähnlichem Buchgeschmack angezeigt. Wie wäre es, wenn du einem von ihnen eine Buchempfehlung oder einfach nur einen netten Gruß an die Pinnwand postest? 13. Aufgabe - 9 Uhr: Wie viele Seiten hast du insgesamt gelesen? Wie hat dir der Lesemarathon gefallen? -- FAQs: a) Muss man wirklich 24h durchlesen?  Nein, natürlich nicht, jeder beteiligt sich in dem für ihn möglichen Rahmen. Das können auch nur 3-4 Stunden am Samstag sein, jeder liest eben wann, wie und wo er Zeit hat. Es geht hierbei um den Austausch und das Lesen zu zelebrieren. b) Braucht man einen Blog, um mitmachen zu können?  Anfangs war das so, dies wollen wir aber ändern. Darum kann man sich nun auch über LovelyBooks und Twitter beteiligen. Selbstverständlich kann man auf einem Blog in größeren Beiträgen länger berichten, Bilder von den Büchern etc. einbauen, aber wir wollen soviele Teilnehmer wie möglich erreichen bzw. zum Lesen bringen - egal auf welcher Website. c) Wie kann ich mich beteiligen?  Grundsätzlich kann jeder mitmachen, spontan einsteigen & kommentieren. Einfach mit der Kommentarfunktion hier posten und los geht's!

    Mehr
    • 1046
  • Leserunde zu "Dicke Hose" von Mia Morgowski

    Dicke Hose
    jess020

    jess020

    Bereits zum zwölften Mal geht es auch diesen Monat in die Lesechallenge! Im Dezember möchte ich gemeinsam mit euch "Dicke Hose" von Mia Morgowski aus dem Rowohlt Verlag lesen! Und diesen Monat gibt es ein tolles Extra: die Autorin wird unsere Leserunde begleiten und sich euren Fragen stellen! :-) Frauen tragen Prada. Männer dicke Hose. Um seinem besten Kumpel einen Gefallen zu tun, springt Alex kurzfristig als Verkäufer bei Miucci ein. Die Luxusmarke für Handtaschen und Damen-Unterwäsche ist natürlich so gar nicht seine Welt. Aber verkaufen, denkt er, kann man alles. Doch plötzlich soll Alex pinkfarbene Samtanzüge tragen und Gucci von Pucci unterscheiden. Dabei weiß er nicht mal, was eine Clutch ist, geschweige denn wie man sie hält! Was tun? Um seine neue Chefin zu beeindrucken, macht Alex erst einmal einen auf dicke Hose. Zu dumm nur, dass Victoria so verdammt attraktiv ist – und ihn schon bald durchschaut… >>> Leseprobe Mia Morgowski arbeitete einige Zeit als Grafikdesignerin in einer Hamburger Werbeagentur. Zum Schreiben kam sie zufällig und konzentriert sich mittlerweile ausschließlich darauf. Ihr Debütroman "Kein Sex ist auch keine Lösung" erschien 2008 und wurde 2011 u.a. mit Marleen Lohse, Armin Rohde und Anna Thalbach verfilmt. Ihr Debütroman wurde bisher fast 200.000 Mal verkauft. 2010 erschien dann "Auf die Größe kommt es an", im Frühjahr 2011 "Die Nächste, bitte: Ein Arzt-Roman". "Dicke Hose" ist bereits ihr vierter Roman. Die Autorin lebt und liebt in Hamburg. Weitere Infos zu Buch und Autorin gibt's hier! Wenn ihr euch bis einschließlich 9. Dezember 2012 für die Lesechallenge anmeldet, habt ihr die Chance auf eines von 50 Leseexemplaren! Wichtig ist, dass ihr eure Anmeldung im Unterthema "Anmeldung für die Lesechallenge" postet ;-) Ansonsten erwarten euch auch im Dezember wieder spannende Aufgaben, ein Amazon Kindle als Hauptpreis und viele tolle Buchpakete - es lohnt sich in jedem Fall, mitzumachen! Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht und wir uns gemeinsam über das Buch austauschen können - es wird auf jeden Fall sehr lustig und humorvoll! Deswegen wünsche ich uns allen schon einmal ganz viel Spaß und Freude im Dezember und eine gemütliche Vorweihnachtszeit!! :-) 

    Mehr
    • 1474
  • Leichte Unterhaltung mit speziellem Humor

    Dicke Hose
    Lesefix

    Lesefix

    03. April 2013 um 11:10

    Alex Held ist Immobilienmakler in Hamburg. Aufgrund seiner besonderen Art, ist er nicht immer erfolgreich in seinem Beruf. Um sich abzulenken von der stressigen Arbeitswelt, freut er sich auf den gemeinsamen Skiurlaub mit seinem Kumpel Florian. Kurz bevor es losgehen soll, sagt Florian ihm ab und fleht ihn an, in seinem Geschäft auszuhelfen. Da Alex eine gute Seele ist, lässt er seinen Kumpel nicht hängen und tauscht die Skiausrüstung gegen Miucciartikel. Statt sich im noblem Skiort zu entspannen, ist von nun an Hektik in einer Edelboutique für Handtaschen und Dessous angesagt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, schlittert Alex in die Rolle des Sohn des Hauses und ehemaliger Mitarbeiter von Prada. Alex wäre nicht Alex, wenn er mit jeder Situation zurecht kommen würde, doch wie soll er seine Fassade vor Victoria aufrecht erhalten, die raffiniert ist und schon fast seine Tricks durchschaut hat... Für Alex beginnt eine turbulente Zeit voller Veränderungen. Die Geschichte von Alex in der Edelboutique liest sich sehr unterhaltsam aber mitunter auch etwas zu übertrieben. Alex ist sehr darauf bedacht, sich erfolgreich zu geben, was jedoch zum Großteil nur Fassade ist. Des Weiteren bemitleidet er sich gerne selbst und hält von Frauen nicht sehr viel. Gleichzeitig steckt hinter ihm jedoch ein lieber Kerl, der für seine Freunde viel auf sich nimmt. Die Geschehnisse die eintreten sind im Grunde vorhersehbar und wenig überraschend. Das Buch ist geeignet, wenn man einen humorvollen Roman lesen will, der ohne viel Spannung und Überraschungen auskommt. Der Humor ist vermutlich nicht jedermanns Geschmack, aber das ist bekanntlich selten der Fall. 

    Mehr
  • Mia Morgowski - Dicke Hose

    Dicke Hose
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    24. March 2013 um 16:07

    Ein wichtigtuerischer, angeberischer Makler. Ein angeblich sterbenskranker Freund in Not. Eine Hamburger Nobelboutique. Aus diesen Zutaten hat Mia Morgowski einen Roman gestrickt, der wohl lustig und unterhaltsam sein soll. Mag er auch sein, wenn man über widerliche Charaktere hinwegsehen kann, bei denen man nicht weiß, ob ihre Dummheit, ihre Ignoranz oder deren Arroganz einem am meisten nervt. Protagonist Alex ist mehr als eine Karikatur des eingebildeten Schnösels, dem man jede Katastrophe an den Hals wünscht und der den Leser dazu veranlasst, sich diebisch über jedes weitere Malheur zu freuen. Doch leider tut einem die Autorin nicht den Gefallen, diesen Widerling vor die Hunde gehen zu lassen, sondern tisch ein zuckersüßes, vor Friede-Freude-Eierkuchen nur so triefendes Happy-End auf, dass man das Buch nur noch in die Ecke pfeffern möchte. Möglicherweise habe ich den Humor nicht verstanden. Vielleicht finde ich die präsentierten Figuren allesamt so furchtbar, dass ich den Witz nicht sehen konnte. Es mag auch sein, dass ich die wenig subtile Botschaft "jede brave Frau kann einen Typen zu einem echt netten supi-dupi-Kerl machen" zu dämlich finde, um mit dem Buch etwas anfangen zu können.

    Mehr
  • Super-"Held" oder Volltrottel?

    Dicke Hose
    christin_rotte

    christin_rotte

    19. March 2013 um 21:57

    Dieses süße niedliche Küken habe ich sofort ins Herz geschlossen. Da ich die anderen drei „Teile“ der Autorin schon kannte, musste ich dieses Buch unbedingt haben. Ich hatte Glück und erhielt von Mia Morgowski ein heiß begehrtes Rezensionsexemplar. Vielen Dank noch einmal an die Autorin!!   Im Mittelpunkt der Geschichte steht  Alexander Held, jung, heißblütig und eventuell bald arbeitsloser Star-Immobilien Makler. Wenn es ihm nicht schleunigst gelingt ein paar Objekte an geeignete Käufer zu vermitteln, landet er auf der Abschussliste seines Chefs. Doch zunächst wäre da noch der Skiurlaub mit seinem Freund Flo. Wobei Freund hierbei wohl zu viel gesagt wäre, eher ist es ein Kumpel mit dem Alex immer wieder im Konkurrenzkampf steht.  Wer hat die geilste Freundin, die größte Wohnung und das schnellste Auto.. Bei all dem schneidet Alex eher unter Durchschnitt ab, denn er wohnt in einer kleinen 2-Raum-Wohnung, fährt einen kleinen Fiat und seine neue Flamme Tanja muss erst noch anbeißen. Florian dagegen ist von Beruf aus Sohn, sein Vater hat eine große Firma und er ist Geschäftsführer in einem Laden in Hamburg. Kurz vor der Abreise in den heiß ersehnten Urlaub bekommt Flo jedoch einen Schwächeanfall und muss in eine Herzklinik. Er bittet Alex ihn in seinem Laden zu vertreten bis er in der Klinik durchgecheckt wurde. Alex lässt sich auf das Spiel ein und baut vor seinen neuen Mitarbeitern, Victoria und dem schwulen Kai, ein großes Kartenhaus aus Lügen auf.  Doch auch er bemerkt schnell dass sein sogenannter Freund ihm nicht die ganze Wahrheit erzählt hat, was seine Arbeit und sein Leben betrifft. Während er versucht das Geschäft von Flo aufrecht zu erhalten und Tanja um den Finger zu wickeln, kommt ihm DIE Idee. Er bezieht für kurze Zeit das Loft seines Kompagnons um Tanja zu beeindrucken. Die sieht ganz plötzlich in Alex den Traumprinzen und spricht nach nur einer Nacht sofort von Heirat und Kindern. Ihm wächst plötzlich alles über den Kopf.  Eigentlich ist sein Herz bereits an Victoria vergeben, denn seit dem ersten Anblick in der Firma, weiß er dass sie die Richtige sein muss. Doch wie soll er sie beeindrucken, wenn er bereits mit allem aufgetrumpft hat was er zu bieten hat. So muss  er sich langsam aber sicher einen Ausweg aus der Misere überlegen und die Luft aus der dicken Hose heraus zulassen.   Wieder ist es Mia Morgowski gelungen eine Story zu schreiben die mitten aus dem Leben gegriffen ist. Ich kenne niemanden der nicht schon selbst mal versucht hat auf „dicke Hose“ zu machen, vielleicht ist es einigen auch gelungen, doch bei manchen geht es halt auch gründlich schief. Ihr männlicher Protagonist, aus dessen Sichtweise die Geschichte auch geschrieben wurde,  erscheint einem zunächst als der Obermacho, wenn man dann jedoch hinter die Kulissen schaut, erscheint auch bei ihm der weiche Kern. Dass auch dieses Buch wieder in meiner Lieblings Stadt Hamburg spielte, hat mich sehr gefreut, es war  wie ein Kurztrip in die Hansestadt mit all den schönen Facetten die sie zu bieten hat. Der ungezwungene und flinke Schreibstil haben sehr entspannend auf mich gewirkt. Und die vielen kleinen, witzigen Episoden machen dieses Buch zu einem amüsantem Leseerlebnis, dass keinen Augenblick für Langeweile sorgt und einige Überraschungen parat hält.   Tine   „Dicke Hose“ ist als Printausgabe und E-Book bei Rowohlt erschienen.

    Mehr
  • weitere