Neuer Beitrag

aba

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

How can you mend a broken heart ...

Das alte Lied der Bee Gees scheint das Motto von Tobias' Freunden zu sein, denn sie tun alles, was zu tun ist, um ihn von seinem Liebeskummer zu heilen. Und wie setzt man ein Männerherz wieder in Gang? Die Antwort auf diese Frage hat die Bestsellerautorin Mia Morgowski, die Expertin in Männersachen, in ihrem neuesten Buch "So was hat ein Mann im Gefühl". Seid ihr neugierig geworden? Möchtet ihr eine humorvolle Geschichte lesen und dabei erfahren, wie Tobias' Herz sich von den Strapazen einer Enttäuschung erholt? Dann seid ihr in dieser Leserunde genau richtig!

Zum Inhalt
Kurz vor seinem 40. Geburtstag wird Tobias von seiner Freundin für einen anderen verlassen. Seine Kumpels behaupten: Midlife-Crisis! Nun muss Ablenkung her. Raus aus der Doppelhaushälfte. Rein in die Männer-WG. Toby zieht in die Nähe der Reeperbahn und lässt es krachen. Und tatsächlich entdeckt er den Charme des Single-Daseins. Bis Trixie auftaucht. Und Millie. Und Alice. Mit ihr ist es besonders schön. Aber auch besonders kompliziert. Denn irgendetwas verschweigt Alice ihm. So was hat ein Mann schließlich im Gefühl…

Zur Autorin
Mia Morgowski ist gebürtige Hamburgerin. Viele Jahre hat sie als Grafik-Designerin in verschiedenen Werbeagenturen gearbeitet, bevor 2008 ihr Debütroman erschien: «Kein Sex ist auch keine Lösung», war ein Bestseller und wurde erfolgreich fürs Kino verfilmt. Es folgten zahlreiche weitere Romane, die sich alle ihrem größten Hobby widmen: dem modernen Mann und seinen Macken. Denn Mia kennt sich aus mit Männern. Einen hat sie sogar geheiratet.

Habt ihr Lust auf diese humor- und gefühlvolle Geschichte? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button um eins der 25 Exemplare von "So was hat ein Mann im Gefühl", die wir zusammen mit rororo verlosen. Was müsst ihr dafür tun? Nur auf eine Frage bis zum 11.10. antworten:

Raus aus der Doppelhaushälfte. Rein in die Männer-WG!
So soll Tobias seine Krise überwinden.
Habt ihr noch andere Tipps, wie man am besten einen enttäuschten Mann wieder aufpäppeln kann?


Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt.

Ich wünsche euch viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken können.

Autor: Mia Morgowski
Buch: So was hat ein Mann im Gefühl

Daniliesing

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen
@aba

Ab sofort könnt ihr euch bewerben!

IraWira

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Natürlich mit Kinoabenden und dergleichen, das schon. Die Männer-WG halte ich allerdings eher für kontraproduktiv, weil dadurch ein Rückfall in Neandertaler-Gewohnheiten möglich ist, die auf Frauen in der Regel recht abschreckend wirken. ;) Hier wäre eher ein Coaching im Hinblick darauf, was Frauen denn ansprechend finden, erfolgversprechender, denke ich.

Beiträge danach
601 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

hannemie

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3: Kapitel 13 - Kapitel 18
Beitrag einblenden

Mein absolutes Highlight war die Fütterung der Schlange!!! Hätte Toby da schon mal zugeschlagen und die leckeren Frikadellen probieren wollen, hätte er sich wahrscheinlich ziemlich über den Inhalt gewundert....
Amüsant fand ich auch die Party des Chefs und das Zusammentreffen mit dem Richter. Ich bin mal gespannt wie es mit dem weiter geht und ob dieses Gespräch sich auf die Kroll Car Geschichte auswirkt. Aber noch gespannter bin ich wie Toby den Fall nun doch noch heraus zögern will.

Waffelcore

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3: Kapitel 13 - Kapitel 18

Binichen90 schreibt:
In diesem Abschnitt hat mir wirklich am besten die Fütterung von Krishna gefallen. Ich habe so gelacht, dass ich stellenweise kurz pausieren musste. Vom Humorfaktor her ist das Buch eine Wucht. Nur wie gesagt, erscheint mir Tobys EInstellung gegenüber seinem Beruf und seinen Mandanten immer noch nicht realistisch genug, was mich leider etwas stört und ihn unglaubhaft macht.

So ging es mir auch. Aber irgendwie fand ich das auch ziemlich eklig. ICh mag Schlangen eh nicht so :D
Und Tobys EInstellung finde ich auch ziemlich unrealistisch... Aber das zieht sich ja wie ein roter Faden durch das Buch

Waffelcore

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Kapitel 19 - Kapitel 25

pallas schreibt:
Birte hat ja Mut, dies habe ich wirklich nicht mehr gedacht. Und ihre Vorstellungen, nein nein. Nicht so. Bin nur froh, dass Toby den Mut aufbrachte und es ihr gesagt hat was er will.

Also ganz ehrlich, wenn er das nicht gemacht hätte, dann hätte man ihm auch eine knallen müssen! Wie kann man denn so dämlich sein wie die Alte und da wieder angekrochen kommen. Peinlich -.-

Waffelcore

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 5: Kapitel 26 - Ende
Beitrag einblenden

Julia_liest schreibt:
Ich bin auch fertig. Dass Vivian Tobys Tochter ist, war mir gleich zu Anfang dieses Abschnitts klar. Auch dass Mirko etwas mit Krögers Auto zu tun hat, überraschte mich nicht.

So ging es mir leider auch. ich heiße selbst Vivien und fand meine NAmensvetterin etwas komisch zum Teil =D Und das mit dem Auto...das war doch gleich klar, als Mirko nicht mehr nach Hause kam... Aber trotzdem hat mir das Buch alles in allem gut gefallen. =)

hannemie

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Kapitel 19 - Kapitel 25
Beitrag einblenden

In dem Abschnitt hat man wirklich das Gefühl, dass Toby sein Leben allmählich wieder auf die Reihe kriegt.... Wurde ja auch wirklich mal Zeit. Die Idee mit dem Richter fand ich einfallsreich. Hoffentlich wird er nicht als Täter entlarvt.
Das Ronaldo der Dieb der Blumen ist und war, darauf wäre ich wirklich nicht gekommen. Aber anscheinend ist auch ein Anwalt nicht davor gewappnet das ein oder andere einfach mal mitgehen zu lassen....

hannemie

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 5: Kapitel 26 - Ende
Beitrag einblenden

Nun hat sich ja doch noch alles geklärt.... Toby ist nun Vater und anscheinend ist sie auch ganz pfiffig...
Ich fand es eine schöne Geste, dass Toby all seine Freunde eingeladen hat und er sogar den Nachbar noch dazu geholt hat. Anscheinend ist er gar nicht so unsympathisch wie Toby immer dachte. Toll auch das Trixie endlich einen Partner gefunden hat. Jedoch war ich überrascht dass Mirko selbst vor dem Auto seines Kumpels keinen Halt gemacht hat.... ich hatte zwar so ein komisches Gefühl aber ich hätte es trotzdem nicht erwartet.

Meine Rezension folgt morgen.

hannemie

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.
Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Mia-Morgowski/So-was-hat-ein-Mann-im-Gef%C3%BChl-1160354264-w/rezension/1211037273/

Neuer Beitrag