Mia Sanchez Sieben letzte Dates

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sieben letzte Dates“ von Mia Sanchez

In Mirellas Kopf taucht immer wieder dieselbe Frage auf: Was wäre gewesen, wenn ...?
Endlich sagt Dario die vier begehrten Worte: »Willst du mich heiraten?«
Doch jetzt, wo es ernst wird, steigen unerwartete Zweifel in Mirella auf. Eigentlich sollte sie überglücklich sein, doch sie erkennt, dass ihr Herz immer noch an unerfüllten Liebeleien aus ihrer Vergangenheit hängt. An Männern, mit denen es aus unerfindlichen Gründen nicht geklappt hat.
Um Dario guten Gewissens heiraten zu können, beschließt sie, sich mit diesen sieben Männern zu treffen, die immer noch durch ihre Gedanken schwirren. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Steffi stürzt sie sich in eine aufwühlende Suche nach ihren Verflossenen, die sie sogar bis nach Italien führt.
Mirellas Idee, mit jedem der Sieben ein klärendes Gespräch zu führen, nimmt jedoch eine rasche Wendung. Sie hat nicht bedacht, dass sie jedem Einzelnen einst verfallen war, und so werden aus den nüchternen Treffen schnell Dates, die ihre Gefühlswelt völlig durcheinanderwirbeln.

Tolle und authentische Protagonistin, flüssiger Schreibstil. Schöne Liebesgeschichte

— steffib2412

guter Liebesroman für Zwischendurch...

— Twin_Tina

Eine Hauptprotaginisten, die mir unsympathisch war. Gute Geschichte, aber ich hätte sie anders umgesetzt

— Alrauna

ein tolles Buch

— Fleur_de_livres

Stöbern in Romane

Louis oder Der Ritt auf der Schildkröte

Die Idee ist toll. Der Stil aber ist viel zu distanziert

fuxli

Die Ermordung des Commendatore Band 2

Eigentlich liebe ich Murakamis Romane, aber dieser zweite Teil hat es mir echt schwer gemacht...

hannipalanni

Die Geschichte des Wassers

Kommt nicht an "Die Geschichte der Bienen" heran

vielleser18

Eine Liebe in Apulien

unterhaltsam, romantisch und auch etwas spannend

vronika22

Kraft

Ein pseudo-intellektueller mit Verweisen gespickter Roman über einen Pessimisten in der Midlife-Crisis. Klischeehaft & neoliberal.

simone_richter

Das schönste Mädchen der Welt

typisch nostalgisch und lebensecht. Figuren, die nicht das Leben manifestieren, sondern das Leben sind. Klassisch - Fantastisch!

Literatur-Universum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine sehr schöne Geschichte

    Sieben letzte Dates

    steffib2412

    31. July 2017 um 10:57

    Zur Story:In Mirellas Kopf taucht immer wieder dieselbe Frage auf: Was wäre gewesen, wenn ...?Endlich sagt Dario die vier begehrten Worte: »Willst du mich heiraten?«Doch jetzt, wo es ernst wird, steigen unerwartete Zweifel in Mirella auf. Eigentlich sollte sie überglücklich sein, doch sie erkennt, dass ihr Herz immer noch an unerfüllten Liebeleien aus ihrer Vergangenheit hängt. An Männern, mit denen es aus unerfindlichen Gründen nicht geklappt hat.Um Dario guten Gewissens heiraten zu können, beschließt sie, sich mit diesen sieben Männern zu treffen, die immer noch durch ihre Gedanken schwirren. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Steffi stürzt sie sich in eine aufwühlende Suche nach ihren Verflossenen, die sie sogar bis nach Italien führt.Mirellas Idee, mit jedem der Sieben ein klärendes Gespräch zu führen, nimmt jedoch eine rasche Wendung. Sie hat nicht bedacht, dass sie jedem Einzelnen einst verfallen war, und so werden aus den nüchternen Treffen schnell Dates, die ihre Gefühlswelt völlig durcheinanderwirbeln. (By Mia Sanchez)Mein Fazit:Mit Sieben letzte Dates schafft Mia Sanchez eine wundervolle Geschichte, welche mich begeistern konnte...Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und durchgehend sehr flüssig, sodass man schnell in die Geschichte um Mirella hineinfindet...Mirella als Protagonistin ist sehr authentisch beschrieben. Man muss sie einfach lieb haben...:)Das Buch besticht mit sehr vielen Emotionen und auch ein wenig Humor. Die perfekte Mischung.Genauso ist das Coverbild ein Hingucker geworden....Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen....

    Mehr
  • Liebesroman für Zwischendurch...

    Sieben letzte Dates

    Twin_Tina

    26. July 2017 um 22:17

    Optisch und ebenso auf den Inhalt bezogen, passt das Cover echt gut zum Buch, da es genau zeigt, worum es geht. Mirella ist die Hauprotagonistin in diesem Buch und um sie geht es auch hauptsächlich. Ich fand sie zwar nicht unsympathisch, aber dennoch hat mich ihr Verhalten nicht immer überzeugen können, zumindest gerade was die Dates mit anderen Männern betrifft. Um Dario ist es zwar ebenfalls gegangen, aber dennoch war er mehr ein Nebencharakter, aber das was man von ihm mitbekommen hat, hat mir gefallen, denn er scheint echt nett zu sein. Richtig sympathisch fand ich Steffi, ihre beste Freundin. Was die Handlungen betrifft, diese haben mich schon gut unterhalten, denn es war abwechslungsreich und ich wollte immer wissen, wie es letztendlich nun weitergeht. Ich denke aber, das einen die Handlungen bezüglich der Dates schon etwas ärgern könnten, ging mir zumindest öfter so. Das Ende hat mir ebenfalls gefallen, obwohl ich da über einige Verhaltensweisen etwas verwundert war, aber darauf kann ich natürlich nicht genauer eingehen. Die Schreibweise der Autorin konnte mich überzeugen, es hat sich alles leicht und flüssig lesen lassen.Aus diesem Grund gibt es von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Etwas anderes erwartet

    Sieben letzte Dates

    Alrauna

    23. July 2017 um 14:34

    Dieses Buch lässt mich ein bisschen ambivalent zurück. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und so entschloss ich mich, dieses Buch zu lesen. Es klang einfach spannend; sich noch mal mit den Männern aus seiner Vergangenheit zu treffen. Allerdings sind die Treffen ganz anders verlaufen, als ich es erwartet hätte. Gefummel, Geknutsche und Sex waren da meistens vordergründig. Ich bin eher davon ausgegangen, dass Mirella ihre Vergangenheit auf andere Art und Weise Revue passieren lassen würde. Ich muss gestehen, dass mir Mirella unsympathisch war. Ich fand sie unglaublich egoistisch und Ich-bezogen. Die Art, wie sie ihre Dates vollzog, fand ich mehr als respektlos ihrem Verlobten gegenüber. Ein Satz eines der Dates fand ich sehr passend: "Mirella, denkst du wirklich, du wärst das Epizentrum aller Männer in deinem Leben und all ihre Entscheidungen würden sich 24 Stunden am Tag nur um dich drehen?" Treffender konnte Date Nr. 6 einfach nicht beschreiben, was ich dachte. Im letzten Drittel ließ die Antipathie etwas nach. Date Nr. 6 hat Mirella ordentlich den Kopf gewaschen und ihr gezeigt, was wirklich wichtig ist im Leben. Das hat mir wiederum sehr gut gefallen. Im letzten Drittel entwickelt Mirella sich dann doch zu einer Frau, die ich vielleicht mögen könnte. Ihre Freundin Steffi hingegen war mir direkt sympathisch. Eine tolle Frau, die immer mit Rat und Tat Mirella zur Seite steht. Solch eine Freundin kann man sich nur wünschen. Alles in allem muss ich sagen, dass ich etwas anderes erwartet hatte von dem Buch. Aber so ist das mit Erwartungen, sie werden nicht immer erfüllt. Trotzdem fand ich die Geschichte gut, auch wenn ich sie persönlich etwas anders gestaltet hätte. Die Schreibweise hat mir gut gefallen. Flüssig und leicht lesbar. Ein Buch, welches man im Sommer auf den Balkon oder am Strand durchaus lesen kann. Eine Lovestory mit Höhen und Tiefen. Man kann gespannt darauf sein, für wen Mirella sich am Ende entscheidet.

    Mehr
  • Gibt es den richtigen Mann fürs Leben?

    Sieben letzte Dates

    winniehex

    19. July 2017 um 22:55

    Zum Cover muss ich sagen, dass fand sehr passend zur Geschichte. Ein verliebtes Paar in den Armen und im Hintergrund sieht man zwar die verflossenen aber nicht vergessen Ex-Partner. Der Klappentext brachte mich direkt zum Schmunzeln, aufgrund dessen musste ich dieses Buch einfach lesen. Es ist mal eine ganz andere Geschichte als das typische Bad Boy und schönes armes Mädchen geschreibsel. Der Schreibstil der Autorin war luftig leicht, humorvoll und dynamisch zu lesen, so dass ich schon öfter stark grinsen musste. Aber es war zur jeder Zeit schön und locker zu lesen, einfach ein Lesegenuss. Mirella die Verlobte von Darius (genannt Dario) bekommt Torschluss Panik und möchte für sich selber wissen, ob der wichtige Schritt in ihrem Leben, der richtige ist. Dafür geht Sie nochmal alle Verflossenen Ex-Partner durch, hat Sie vielleicht doch einen Fehler gemacht und eine Beziehung zu früh gebeendet? Aber wie geht man da am besten vor? Mirella erstellt einfach eine Liste mit sieben Dates. Dazu braucht man auch noch einen Verbündeten und wer wäre da besser geeignet als die beste Freundin! Durch die Dates wir Mirella klar wie sehr sich als Frau bei jedem Mann verändert hat. Wenn man sich da an die eigene Vergangenheit erinnert, dann stimmt, dass schon irgendwie. Man stellt sich als Frau immer wieder neu auf den Partner ein. Aber ist das wirklich jedes Mal auch so Sinnvoll für einen selber?   Ich fand dieses Buch toll, es ist absolut Lesenswert und bekommt von mir deswegen auch ganz klar eine Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Sieben letzte Dates

    Sieben letzte Dates

    Fleur_de_livres

    15. July 2017 um 17:45

    Meinung: Der Klappentext reizte mich sehr, dieses Buch lesen zu wollen und ich muss sagen, es hat mir viel Spaß gemacht. Das Cover zeigt einen Mann, welcher eine Frau auf dem Arm trägt und im Hintergrund stehen sechs andere Männer. Ein schönes Cover. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm locker und flüssig. Die Geschichte sehr gut beschrieben, so dass diese wirklich so geschehen könnte. Mirella bekommt Panik und möchte noch einmal alle Verflossenen treffen, bevor sie ihren Verlobten heiratet. Sie ist sich unsicher, ob er der Richtige für sie ist und will wissen, was wäre, wenn sie einen der anderen Männer zusammen geblieben wäre. Und bei allem hat sie ihre beste Freundin Steffi dabei. Ohne diese Freundin wäre sie ab und an sehr verloren gewesen. Und eine solche beste Freundin wünscht man sich. Dario ist der stille Verlobte, der Mirella so sein lässt wie sie ist und was sie als langweilig empfindet. Und er bleibt sich treu und liebt Mirella, auch wenn sie einen neuen Weg eingeht. Auch die unterschiedlichen Männer, die Mirella wieder trifft, zeigt welche Entwicklung sie als Frau erlebt hat und wie sehr sich ihr „Männer-Geschmack“ verändert hat. Zum Positiven, wie ich finde. Fazit: Ein dynamisches, gefühlvolles Buch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks