Mia Zorn Maddrax - Folge 253: Das Terror-Gen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maddrax - Folge 253: Das Terror-Gen“ von Mia Zorn

In den Geist eines anderen einzudringen, ist immer riskant, das weiß jede Lauscherin vom Volk der 13 Inseln. Doch was sich Aruula jetzt vorgenommen hat, grenzt an mentalen Selbstmord. Andererseits gibt es keine andere Möglichkeit herauszufinden, was mit Sir Leonards Gemeinschaft auf Guernsey geschehen ist. Wie kam es zu den schrecklichen Ereignissen? Welche Rolle spielen die Nosfera? Und stimmt es tatsächlich, dass Leonard Gabriel hier zum skrupellosen Tyrannen wurde? Aruulas Wagnis soll die Antworten bringen...

Etwas langatmig!

— Jare
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Recht langatmig!

    Maddrax - Folge 253: Das Terror-Gen

    Jare

    07. April 2016 um 21:40

    Nachdem Maddrax und Aruula mit Queen Viktoria in Sicherheit sind, überlegen sie, wie sie an die Wahrheit kommen und erfahren, was mit Sir Leonard auf Guernsey geschehen ist. Zu diesem Zweck will Aruula in den Geist der Queen eindringen. Ein gefährliches Unterfangen, dass an mentalen Selbstmord grenzt. Doch Maddrax und Aruula sehen keine andere Chance.  Mia Zorn setzt mit „Das Terror-Gen“ die Handlung auf Guernsey fort, die Volker Ferkau im letzten Band begonnen hat. In zahlreichen Rückblenden erfährt man, wie es dazu kam, dass Sir Leonard auf der Insel gelandet ist und wie sich die folgende Zeit entwickelt hat. Dabei spielen auch die Nosfera eine wichtige Rolle.  Leider schafft es Mia Zorn nur bedingt, wirkliche Spannung zu erzeugen. Sicher, die Rückblenden liefern viele Informationen und lesen sich recht flüssig. Doch echte Spannung, wie sie der letzte band recht opulent lieferte, stellt sich erst auf den letzten Seiten ein. Bis dahin bleibt der Roman ein wenig unspektakulär, auch wenn Mia Zorn hier durchaus solide Serienkost abliefert.  Das Ende ist gut. Bedingt durch die Tatasche, dass der laufende Zyklus einen fortlaufende Handlung an, ist die Neugier des Lesers weiter geweckt. Zumal man wissen möchte, wie Maddrax und Aruula ihren Freund Ruffan befreien wollen. Neben dem Roman an sich, gibt es ein paar informative Leserbriefe und den Roman im Roman, der diese Folge gut abrundet.  Fazit: „Das Terror-Gen“ ist sicherlich kein Meilenstein der Serie Maddrax. Es ist aber ein solider Roman, der aufgeworfene Fragen beantwortet und daher schon gelesen werden sollte. Die nächste Folge darf gerne wieder etwas spannender werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks