Michèle Desbordes Die Bitte

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Bitte“ von Michèle Desbordes

Die Geschichte einer merkwürdigen Beziehung zwischen einer einfachen Frau und einem berühmten Mann. Ein berühmter italienischer Renaissance-Maler und Architekt verlässt am Ende seines Lebens Italien und reist – wie Leonardo da Vinci – mit einigen Schülern nach Frankreich, an die Loire. Er ist vom König eingeladen worden und soll ein Schloss bauen. Am Ziel angekommen, gibt man ihm eine Dienerin. Die fast wortlose Beziehung zwischen dieser rätselhaften Frau und ihrem Herrn steht im Mittelpunkt der Geschichte. Michèle Desbordes erzählt davon in einer Prosa, die Effekte und Gefühle meidet. Sie führt in eine Stadt am Fluss mit ein paar Häusern, einem Schloss und einer Brücke; ein Ort in der Unendlichkeit der Wälder. Spärlich kommen Nachrichten den Fluss entlang, im Ablauf der Jahreszeiten, der langsamen, manchmal stillstehenden Zeit, die vergeht wie das Leben der Menschen. Am Ende dieser wie ein Bild komponierten Geschichte steht eine überraschende Bitte.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Toller Sommer-Roman mit einer guten Geschichte

Odenwaldwurm

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen