Michèle Lesbre Purer Zufall

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Purer Zufall“ von Michèle Lesbre

Nina, heranwachsende Tochter einer attraktiven und lebensbejahenden Fabrikarbeiterin, erlebt an einem einzigen Wochenende in ihrem an sich tristen Heimatort im trostlosen Nordostfrankreich die Leichtigkeit einer unerwarteten Liebesziehung mit einem russischen Hotelgast. Zwei parallele Erzählperspektiven, die sich erst zum Schluss auf fast surreale Weise schneiden, sowie ausführliche Rückblenden zeigen das ganze Kaleidoskop eines Beziehungsgeflechts auf, das eine Kleinstadt an eine vom Konkurs bedrohte Textilfabrik bindet. Beinahe neutral, aber ungeheuer intensiv, erzählt die Autorin von Leidenschaften im persönlichen und im Arbeitsmilieu, von den Turbulenzen im Leben von Ninas Mutter, von unausgesprochenen Sehnsüchten der begehrenswerten Nina, aber auch von den kleinen und später großen Dramen im Fabrikalltag. Sie lässt unaufgeregt teilhaben am Zusammenbruch von Lebensstrukturen – nicht zufällig werden Motive von Tschechow beschworen –, beschreibt überaus poetisch diese karge Gegend nicht weit vom Ärmelkanal. Und dann wäre da noch der Mord an dem Fabrikbesitzer, oder war es gar keiner? Was treibt Nina dazu, immer tiefer in das Leben dieses Mannes einzudringen, dem man die Schuld am Untergang gibt? Perfekte Unterhaltung und absolut stilsicher geschrieben.

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Die Erinnerung an eine vermeintlich glücklichen Kindheit stellt die Verhältnisse in der Beziehung der Brüder auf den Kopf.

4Mephistopheles

Der Sandmaler

Aufrüttelnd und wunderschön!

Edelstella

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Ein spannend erzähltes Familiendrama, das mit einigen Überraschungen aufwarten kann und das mich von Anfang bis zum Ende gut unterhalten hat

tinstamp

Töte mich

Nothomb hat meine Erwartungen einmal mehr erfüllt mit ihrem gekonnten Nachspüren menschlichen Verhaltens in kuriosen Ausnahmesituationen!

elane_eodain

Manchmal musst du einfach leben

sehr emotionales Buch, regt zum Nachdenken an

Kiwi33

Der große Wahn

Anspruchsvoll, intensiv, entwickelt eine Art Sog beim Lesen

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen