Michèle Pellegrini Dornenbett

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dornenbett“ von Michèle Pellegrini

Dornenbett Ein ehrlicher, offener und mit tiefen Einblicken in das Sein einer Frau angereicherter, autobiographischer Roman für Leser ab 18! Die Luft, die sie als Kind einatmet, ist von Sexualität geschwängert. Die weiblichen Angestellten, die ihr Vater einstellt, haben etwas an sich, was ihrer Mutter zu fehlen scheint. Sie ist fasziniert von diesen Frauen und lehnt sie gleichzeitig ab, da diese, aus ihrer kindlichen Sicht, die Quelle des Schmerzes und des Alkoholismus ihrer Mutter sind, die ihr schon früh beibringt, dass das, was Männer von Frauen wollen und mit ihnen tun, ekelhaft ist. Ständig, auch als erwachsene Frau, fühlt sie sich innerlich zerrissen. Lebt sie ihre Lust, ihre Geilheit, ihr Verlangen aus, dann ist sie nicht besser als all die Huren, die ihr Vater im Laufe seines Lebens gefickt hat. Auf der einen Seite liebt sie ihre Lust. Die Macht, mit der sie zu spielen vermag. Und auf der anderen lehnt sie sie ab, schämt sich ihrer und glaubt, Verrat an ihrer Mutter zu üben, wenn sie Sexualität genießt. Ein langer Weg, auf dem sie unter teilweise heftigen „Geburtswehen“, ihr natürliches, lustvolles, schamloses, experimentierfreudiges, sexuelles Wesen wieder zu sich nach Hause holt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Harte Kost , doch sie ist es wert gelesen zu werden

    Dornenbett

    jessica_barnefske

    28. May 2014 um 14:51

    Dornenbett ist ein autobiografischer Roman, der einem unter die Haut geht! M. Pellegrini hat einen tollen Schreibstil und beschreibt hier ihr Leben mit direkten und schockierenden Worten!Als ich angefangen habe zu lesen, dacht ich o. k., das Buch wird vielleicht harte Szenen haben an Gewalt, vielleicht auch harten Sex!Ich hatte während des ganzen Buches ein Kloß im Hals, weil es an die Psyche geht, also so ist das bei mir, denn was sie fühlt, dass sie sich nie gut genug fühlt, für ihre Männer für ihr leben, kann ich doch sehr nachvollziehen ... Und wie sie ihre Umgebung war, nimmt, ist schon heftig! Ich musste während des Lesens 3-mal pause machen und das ist mir noch nie passiert in einem Buch, das ich so sensibel darauf reagiere!Auch wenn es sehr hart ist, die Geschichte zu lesen da man alles nach Empfinden kann wie sie sich fühlt was sie durch macht bin ich davon überzeugt das es einigen Frauen helfen kann ihre eigene Mitte zu finden und sich mit ihrem eigenen Körper Empfindungen auseinanderzusetzen!Dieses Buch kann man nicht in einem Rutsch lesen man muss Pause machen um das was man gelesen hat sacken zu lassen!Dieses Buch ist richtig harte Kost aber wer sich dessen nicht scheut, wird dieser Geschichte doch eine Chance geben denn sie ist es wert gelesen zu werden und sich mit Michelle vielleicht sogar identifizieren können natürlich nicht in allem aber vielleicht in einigen Situationen denn so ging es mir! Danke Michelle für die ehrlichen Worte und das du uns deine Geschichte erzählt hast!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks