Michèle Rowe Kap der Lügen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kap der Lügen“ von Michèle Rowe

Police Detective Persephone „Persy“ Jonas ist in den Straßen Kapstadts aufgewachsen und findet sich besonders in den ärmlichen Townships Kommetjie, Noordhoek und Ocean View wie in ihrer Westentasche zurecht. Als eines Tages die Leiche eines stadtbekannten Lehrers mit einer klaffenden Kopfwunde am Strand angespült wird, soll sie die Ermittlungen gemeinsam mit dem zwielichtigen Detective Mhlabeni durchführen. Die Leiche wurde von der Kriminalpsychologin Marguerite »Marge« Labuschagne entdeckt, die gerade einen Spaziergang machte. Marge kannte den Toten persönlich und beginnt sich für den Fall zu interessieren. Die beiden gegensätzlichen Frauen können sich anfangs überhaupt nicht ausstehen, doch die Nachforschungen bringen sie allmählich zusammen. Wie sich schließlich herausstellt, reicht der Fall weit zurück in Persys früheres Leben …

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Fiona

Ein komplexer Pageturner mit einer beeindruckend starken und verkorksten Ermittlerin

Liebeslenchen

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen