Michèle Yasmine Godest Mein Weg mit Christus – ein Weg der Einweihung

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Weg mit Christus – ein Weg der Einweihung“ von Michèle Yasmine Godest

Seit ihrer Kindheit war Christus für Michèle Yasmine Godest ihr sicherer Hafen, der Fels in der Brandung, das Licht am Ende des Tunnels. Ihre Auseinandersetzung mit dem vermittelten Gottesbild führte dazu, dass sich die Autorin von Gott, das heißt jenem Gott abwandte. Auf der Suche nach der geistigen Wahrheit half ihr tief verwurzelter Glaube an Christus, Gott als allgegenwärtige Kraft zu erfahren und all die Strapazen des Alltags zu bewältigen. Doch manchmal muss man sich erst von etwas lossagen, um dessen wahren Wert zu erkennen: Über viele Hürden und Umwege fand Michèle Yasmine Godest schließlich zu ihren spirituellen Wurzeln und zu ihrem inneren Gleichgewicht zurück. Sie möchte ihre Erfahrungen mit den Menschen teilen, die sich in einer ähnlichen Lebenslage befinden wie sie selbst.

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Leider nicht so überzeugend, wie erhofft

KristinSchoellkopf

Mein Leben als Hoffnungsträger

Schön ruhig, nostalgisch und poetisch- so kann unsere Alltag auch sein

marpije

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Ein großartiger Roman. Volle Leseempfehlung!

Sikal

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen