Micha Ela Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(4)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben“ von Micha Ela

Micha Ela erzählt ihre Lebensgeschichte als transsexuelle Frau. "Michi" erlebt als schwuler Junge in der norddeutschen Provinz die ganzen Probleme des Schwulseins in der Gesellschaft der 80er Jahre. Die Pflegefamilie, in der Michi aufwächst, will ihn durch die Einweisung in die Psychiatrie von seiner "Krankheit" heilen, anschließend landet er im Jugendheim in Osnabrück und erlebt hier, noch sehr naiv, sein Coming Out. Nach dem Abitur arbeitet Michael als Tänzer in verschiedenen Theatern, bis er schließlich erkennt, dass er eigentlich Tänzerin ist und deshalb auch keine männlichen Rollen mehr tanzen möchte. Als Primaballerina bekommt er aber kein Engagement, verlässt das Theater und tanzt von da an als Travestiekünstlerin im Cabaret seines damaligen Lebensgefährten am Bodensee. Hier beginnt auch die endgültige Wandlung von Michael zu Michaela. Verschiedene Beziehungen, zahlreiche unterschiedliche Engagements bestimmen nun Michaelas Leben. Sie tourt von Stadt zu Stadt, leitet eine zeitlang als Geschäftsführerin ein Cabaret und muss diese Stelle nach einem schrecklichen Zwischenfall aufgeben. Bei einer ärztlichen Untersuchung erfährt Michaela, dass sie HIV positiv ist, Aids habe und nur noch sechs Wochen zu leben. Ihre Krankheit zwingt Michaela, das Tanzen aufzugeben, sie arbeitet im Call-Center und erlebt nun die ganz anderen Probleme des bürgerlichen Lebens. Mit unerschütterlichem Lebenswillen, positivem Denken und sehr viel Humor meistert Michaela jedes Unglück, das sie erlebt. Alle Hürden, die ihr das Leben in den Weg stellt, HIV, unglückliche Beziehungen, usw. sind für Michaela lediglich Herausforderungen, die sie mit Bravour meistert.

Gute Autobiographie eines Transsexuellen, die leider etwas zu kurz geraten ist.

— SaintGermain

Ich habe mein Leben aufgeschrieben um zu beweisen das ALLES möglich ist man muss nur positiv durchs Leben gehen,

— Michaela1566

Das Leben einer Transsexuellen mit seinen Höhen und Tiefen ohne aufzugeben.

— cybersyssy

Ein interessantes Leben, locker beschrieben, leicht zu lesen. Für alle, die sich für andere Menschen interessieren, sehr zu empfehlen.

— Lilli33

Micha Ela erzählt in diesem Buch ihre transsexuelle Lebensgeschichte: eine abenteuerliche Reise durch ein äusserst bewegtes Leben.

— marcweiherhof

Ich verbeuge mich vor dieser Autorin und dem Menschen, der hinter dem Namen Micha Ela steht :)

— Helli

Stöbern in Biografie

Nachtlichter

Bekenntnis einer Selbstbefreiung auf Orkadisch - man liest sie mit Gewinn

Beust

'Suche Mann für meine Eltern'

Sehr amüsantes und kurzweiliges Buch, das trotz allem ein nachdenklich stimmendes Thema anschneidet. Absolut lesenswert!

Seehase1977

Penguin Bloom

Eine berührende Geschichte die wirklich passiert ist.

HannahsBooks

Der Lukas Rieger Code

Der Lukas Rieger Code

ArnoSchmitt

Schwarze Magnolie

Ein rührender und emotionaler Erfahrungsbericht!

Glitterbooklisa

Hass gelernt, Liebe erfahren

Ein hochaktuelles Buch und durch die persönliche Lebensgeschichte von Yassir Eric praktisch und tief berührend.

waldfee1959

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Blick hinter die Fassade

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    bibiii

    17. August 2017 um 18:43

    Eine Biographie die man mit anderen, oder wie es von der Verlegerin bereits im Vorwort bereits erwähnt wird. Das dieses Buch in keine Schublade passt.Ich denke so geht es auch in gewisserweise geht es auch der Autorin so.Sie ist Transsexuell .Sie ist anders, zumindest für viele in ihrer Umgebung.Schwul oder Transexuell sein,bedeutet für viele krank zu sein.Und genau dieser Umstand begleitet die Autoin von der KIndheit an. Sie fühlt sich weder als Junge noch als Mädchen,sie ist einfach sie selbst.Die Autorin muss wirklich viele Hürden und Hindernisse überwinden ,an denen die meisten gescheitert wären.Doch sie gewährt dem Leser einen tiefen Einblick in ihre Vergangenheit und in gewisserweise in ihre Seele.Was diese Frau in ihrem Leben bereits erlebt hat,machen manche nicht in fünf Leben durch.Ich ziehe wirklich meinen Hut und habe Respekt vor dieaser Frau,den sie wirklich verdient hat.Sie ist immer sie selbst geblieben und hat nie aufgegeben zu kämpfen.Michaela, bleib wie du bist! So bist du Perfekt ♥

    Mehr
  • sehr Informativ

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    MichaGalgenberg

    04. May 2017 um 14:35

    Hier handelt es sich nicht um eine reine Biografie auch nicht im einen Roman da die Erzählungen der Wahrheit entsprechen .Das ganze ist wie eine Erzählung aus Erinnerungen in kurzen übersichtlichen Kapiteln gehalten .Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen .Mann erfährt wie es im Leben von Micha Ela zugeht wie er merkt das er Schwul ist und später seine transexuelle Seite entdecktWie die Familie und das Umfeld darauf reagiertIch hätte mir ein bisschen mehr Information erhofft und das ein bisschen mehr in den Kapiteln auf das Thema eingegangen wird aber in grossen und ganzen ein interessanter Buch

    Mehr
  • Mal was anderes, aber hochinteressant

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    Daniz86

    08. March 2017 um 23:16

    Ich hatte bisher noch keinerlei Kontakt zu Transsexuellen, da ich aber seit kurzem sehr gerne Erfahrungsbücher lese hat mich dieses Rezensionsexemplar sofort angesprochen. Ich finde zuerst einmal die Aufmachung und den Aufbau des Buches sehr gelungen. Das Cover ist ansprechend gestaltet und hat mich durch die Farbe, das große Symbol und die Bilder von Micha Ela sofort begeistert. Die Kapitel sind schön kurz, immer mit einer passenden Überschrift dazu, sodass man das Buch gut an einem Stück durchlesen kann und immer genau weis wo man sich gerade befindet. Nun zum Inhalt: da ich noch keine Erfahrung mit Transsexualität hatte wusste ich zuvor so gar nicht was mich erwartet. Das Buch hat mich aber sofort in seinen Bann gezogen, da der Schreibstil dazu geführt hat sich alles genauestens vorstellen zu können. Ich konnte alle Höhen und Tiefen ihres Lebens mit Micha Ela mitfühlen und habe einen sehr interessanten Einblick in die transsexuelle Szene erhalten. Man hatte von Anfang an den Eindruck dass für Micha Ela alles genauso richtig ist wie es ist und sie Immer das beste aus der jeweiligen Situation gemacht hat. Natürlich gab es auch einige Details zu entdecken mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe. Ich kann dieses Buch aus den oben genannten Gründen allen Lesern empfehlen die gerne einmal einen Blick über den Tellerrand ihrer gewohnten Umgebung werfen wollen und natürlich auch all denjenigen die sich unsicher sind ob sie im richtigen Körper geboren wurden.

    Mehr
  • >>Das einzige Unnatürliche an Ihnen ist, dass Sie so natürlich sind.<<

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    GabiR

    19. February 2017 um 10:46

    Ein Buch, das ich wahrscheinlich nicht gelesen hätte, wäre es mir nicht als Wanderbuch zugekommen und ich habe es nicht bereut, mal über den Tellerrand zu gucken. Als Michael geboren ist er heute Michaela und endlich glücklich. Den Weg dahin mit all seinen Höhen und Tiefen beschreibt die transsexuelle Autorin in aller Offenheit und nimmt kein Blatt vor den Mund und ein Gutachter sagt zu ihr:  >>Das einzige Unnatürliche an Ihnen ist, dass Sie so natürlich sind.<<, womit er vollkommen recht hat. Nichts verschweigt sie und sie ist trotz vieler Widrigkeiten ihren Weg gegangen. Sicher kein Buch für jeden Leser, wer aber wissen möchte, wie Micha sich fühlt und fühlte, wie sie es schaffte Krankheiten zu überwinden, ihre Umgebung zu überzeugen, dass sie einfach sie ist, dem kann ich das Buch nur empfehlen. Und auch wer gewisse Vorurteile hat, kann ruhig mal reingucken, es schadet nie, mal andere Seiten des Lebens kennen zu lernen. Von mir gibt es vier Chaospunkte.

    Mehr
  • Michael(a)

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    SaintGermain

    16. April 2016 um 10:57

    Micha Ela erzählt ihre Lebensgeschichte als transsexuelle Frau. "Michi" erlebt als schwuler Junge in der norddeutschen Provinz die ganzen Probleme des Schwulseins in der Gesellschaft der 80er Jahre. Die Pflegefamilie, in der Michi aufwächst, will ihn durch die Einweisung in die Psychiatrie von seiner „Krankheit“ heilen, anschließend landet er im Jugendheim in Osnabrück und erlebt hier, noch sehr naiv, sein Coming Out. Nach dem Abitur arbeitet Michael als Tänzer in verschiedenen Theatern, bis er schließlich erkennt, dass er eigentlich Tänzerin ist und deshalb auch keine männlichen Rollen mehr tanzen möchte. Als Primaballerina bekommt er aber kein Engagement, verlässt das Theater und tanzt von da an als Travestiekünstlerin im Cabaret seines damaligen Lebensgefährten am Bodensee. Hier beginnt auch die endgültige Wandlung von Michael zu Michaela. Verschiedene Beziehungen, zahlreiche unterschiedliche Engagements bestimmen nun Michaelas Leben. Sie tourt von Stadt zu Stadt, leitet eine zeitlang als Geschäftsführerin ein Cabaret und muss diese Stelle nach einem schrecklichen Zwischenfall aufgeben. Bei einer ärztlichen Untersuchung erfährt Michaela, dass sie HIV positiv ist, Aids habe und nur noch sechs Wochen zu leben. Ihre Krankheit zwingt Michaela, das Tanzen aufzugeben, sie arbeitet im Call-Center und erlebt nun die ganz anderen Probleme des bürgerlichen Lebens. Mit unerschütterlichem Lebenswillen, positivem Denken und sehr viel Humor meistert Michaela jedes Unglück, das sie erlebt. Alle Hürden, die ihr das Leben in den Weg stellt, HIV, unglückliche Beziehungen, usw. sind für Michaela lediglich Herausforderungen, die sie mit Bravour meistert. Das Buch "Ich bin ich" erzählt die Lebensgeschichte von Michaela, einer Frau, die als Junge geboren wurde. Zusammen mit der Herausgeberin Maria Braig hat sie ihre Erlebnisse aufgearbeitet und niedergeschrieben. Entstanden ist ein kleines Büchlein (gerade einmal 125 Seiten), das einen sehr persönlichen Einblick in ihr Leben bietet. Die Kapitel sind angenehm kurz und werden immer wieder durch Fotos aufgelockert. Besonders gut hat mir dabei gefallen, dass die Fotos nicht wie üblich in der Mitte des Buches gebündelt waren, sondern immer wieder eingestreut wurden, so dass man stets daran erinnert wurde, dass man es hier mit der Geschichte eines echten Menschen zu tun hat und nicht mit einem fiktiven Text.  Das Leben von Michaela hat von Glück und Freude bis zu Pech und Trauer alles zu bieten. Einzig auszusetzen habe ich, dass manche Dinge nur sehr kurz erzählt bzw. angeschnitten werden. Von mir aus hätte das Buch lieber noch einige Seitem mehr, dafür mehr Infos über Michael(a)´s Leben, haben können. Fazit: Gute Autobiographie eines Transsexuellen, die leider etwas zu kurz geraten ist.

    Mehr
  • Verändert Euere Einstellung

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    Michaela1566

    08. April 2016 um 14:52

    Ich möchte das Bild was die meissten Menschen von Transgender People haben gerade Rücken,und ich glaube das jeder der es gelesen hat ...danch  NACHDENKEN muss.

  • Verändert Euere Einstellung

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    Michaela1566

    08. April 2016 um 14:52

    Ich möchte das Bild was die meissten Menschen von Transgender People haben gerade Rücken,und ich glaube das jeder der es gelesen hat ...danch  NACHDENKEN muss.

  • Micha Elas transsexuelles Leben

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    cybersyssy

    30. July 2015 um 06:20

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Da mein Freundes- und Bekanntenkreis jegliche sexuelle Ausrichtung abdeckt, war ich auf das Buch von Micha Ela sehr neugierig, denn die Problematiken von Transsexuellen sind mir teilweise bekannt. Die Autorin spricht ganz offen über ihr Leben und ihre Erfahrungen. Man bekommt z. B. Einblicke ins Cabaret und erlebt förmlich mit, wie Neid und Missgunst dort herrschen. Auf der anderen Seite spürt man Freude der Menschen, die Michaela einfach als Mensch nehmen und sie nicht auf ihre Sexualität reduzieren. Michaela betont immer wieder, dass sie sich immer einfach als Michaela gefühlt hat und kaum Anfeindungen erfahren hat. Das habe ich von anderen anders gehört und es freut mich, dass es auch andere Erfahrungen gibt. Ich stelle es mir das Leben als homosexueller Mensch schon stellenweise kompliziert und schwierig vor, wie muss es dann erst sein, wenn man im falschen Körper geboren wurde. Doch die Autorin hat das alles locker und leicht genommen und ist an ihren Herausforderung gewachsen und erstarkt. Es gibt bei mir nur einen Meckerpunkt, es ist alles recht husch-husch abgefrühstückt worden. Ich hätte mir mehr Tiefe, vor allem bei den Menschen, die Michaela begegneten, gewünscht und noch mehr über ihr Leben erfahren. Ich finde, das Buch regt zum Nachdenken an und, so blöd wie es klingt, erdet einen - man bekommt mal wieder eine neue Perspektive des Lebens und kann sein eigenes in neuen Licht sehen. Aufgrund der Kürze und des geringen Tiefgangs gibt es nur 4 Sterne. Aber lesenswert ist das Buch auf jeden Fall. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Micha Ela erzählt ihre Lebensgeschichte als transsexuelle Frau. "Michi" erlebt als schwuler Junge in der norddeutschen Provinz die ganzen Probleme des Schwulseins in der Gesellschaft der 80er Jahre. Die Pflegefamilie, in der Michi aufwächst, will ihn durch die Einweisung in die Psychiatrie von seiner „Krankheit“ heilen, anschließend landet er im Jugendheim in Osnabrück und erlebt hier, noch sehr naiv, sein Coming Out. Nach dem Abitur arbeitet Michael als Tänzer in verschiedenen Theatern, bis er schließlich erkennt, dass er eigentlich Tänzerin ist und deshalb auch keine männlichen Rollen mehr tanzen möchte. Als Primaballerina bekommt er aber kein Engagement, verlässt das Theater und tanzt von da an als Travestiekünstlerin im Cabaret seines damaligen Lebensgefährten am Bodensee. Hier beginnt auch die endgültige Wandlung von Michael zu Michaela. Verschiedene Beziehungen, zahlreiche unterschiedliche Engagements bestimmen nun Michaelas Leben. Sie tourt von Stadt zu Stadt, leitet eine zeitlang als Geschäftsführerin ein Cabaret und muss diese Stelle nach einem schrecklichen Zwischenfall aufgeben. Bei einer ärztlichen Untersuchung erfährt Michaela, dass sie HIV positiv ist, Aids habe und nur noch sechs Wochen zu leben. Ihre Krankheit zwingt Michaela, das Tanzen aufzugeben, sie arbeitet im Call-Center und erlebt nun die ganz anderen Probleme des bürgerlichen Lebens. Mit unerschütterlichem Lebenswillen, positivem Denken und sehr viel Humor meistert Michaela jedes Unglück, das sie erlebt. Alle Hürden, die ihr das Leben in den Weg stellt, HIV, unglückliche Beziehungen, usw. sind für Michaela lediglich Herausforderungen, die sie mit Bravour meistert.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Ein bewegtes Leben

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    Lilli33

    27. July 2015 um 08:51

    Taschenbuch: 122 Seiten Verlag: Verlag 3.0 Zsolt Majsai (5. Mai 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3956671746 Ein bewegtes Leben Inhalt: Michaela wird in den 1980er Jahren als Michael geboren. Er wächst in einer relativ liebevollen Pflegefamilie auf, bis er für schwul gehalten wird. In der Psychiatrie soll er davon geheilt werden. Danach lebt er im Jugendheim in Osnabrück. Es wird immer klarer, dass Michael nicht schwul ist, sondern Michaela transsexuell, also eine Frau in einem männlichen Körper. Michaels Leidenschaft war das Ballett, aber männliche Rollen will Michaela nicht mehr tanzen, weibliche bekommt sie nicht. So landet sie schließlich beim Travestie-Cabaret, hat verschiedene Engagements und andere Jobs, verdient gut und genießt Ansehen. Doch es gibt immer wieder Rückschläge, Krankheiten, häufig wechselnde Partnerschaften, Verbrechen. Michaela lässt sich nicht unterkriegen. Mit einem erstaunlichen Optimismus meistert sie ihr nicht ganz gewöhnliches Leben. Meine Meinung: Mit einer bewundernswerten Offenheit lässt Micha Ela uns an ihrem bewegten und bewegenden Lebensweg teilhaben. Dieses Buch ist nicht wirklich eine Autobiografie - dafür ist die Erzählung zu fragmentarisch und auch nicht immer zeitlich genau eingeordnet. Doch das spielt ja keine Rolle. Der Inhalt zählt, und der lässt sich leicht und locker lesen und hat mein Interesse für diese bemerkenswerte Frau geweckt. Micha Elas Weg ist nicht der einer typischen Transfrau, denn die gibt es gar nicht. So wie jeder Cis-Mensch etwas Besonderes ist, ist es auch jeder Transmensch. Geh deinen ganz eigenen Weg und glaube an dich - du wirst es schaffen! (S. 12) Micha Ela arrangiert sich mit allen Widrigkeiten ihres Lebens und geht gestärkt daraus hervor. Von ihrem Lebensmut könnte man sich eine Scheibe abschneiden! Sie jammert nicht rum, sondern erzählt einfach, was Sache ist. Das macht es für den Leser so angenehm, sich mit einem schwierigen (Tabu-) Thema zu befassen. Und jetzt gab es plötzlich nur noch einen Hungerlohn. Ich musste mich vollständig umstellen, aber positives Denken war glücklicherweise immer schon meine Stärke gewesen und hatte mir bei all meinen Problemen, und davon gab es zeit meines Lebens immer genug, geholfen. (S.86) Ab S. 113 gibt es Anmerkungen zu den wenigen im Text durch kleine, hochgestellte Zahlen markierten Stellen. Da diese Anmerkungen aber längere Abschnitte sind, unterbrechen sie den Lesefluss ein wenig. Im Übrigen hätte ich es schön gefunden, wenn die Erzählung ein kleines bisschen emotionaler gewesen wäre. Zuweilen wirkt es doch etwas lapidar. Alles in Allem ist es aber ein ganz wunderbares Buch, das ich gerne gelesen habe, das mich zum Nachdenken und auch mal zum Schmunzeln gebracht hat und vor allem dazu, diese starke Frau einfach zu bewundern. Fazit: Ein interessantes Leben, locker beschrieben, leicht zu lesen. Für alle, die sich für andere Menschen interessieren, sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    marcweiherhof

    25. May 2015 um 11:30

    Micha Ela erzählt in diesem Buch ihre transsexuelle Lebensgeschichte: vom Mann zur Frau, aus dem falschen Körper in den richtigen. Rückschläge, Verzweiflung, Freude, Hoffnung, Männergeschichten, eine steile Karriere, Krankheiten und Verbrechen. Eine abenteuerliche Reise durch ein äusserst bewegtes Leben. Inhaltsangabe Michi wird als Junge im ländlich provinziellen Deutschland der 80iger-Jahre geboren. Schwulsein ist ein Verbrechen, eine Sünde. Seine Pflegeeltern lassen ihn in eine Psychiatrische Klinik einweisen, um ihn von seiner Homosexualität zu ‘heilen’. Der Junge wird zwischen der Pflegefamilie, der leiblichen Mutter und Erziehungsheimen herumgereicht und hält sich mit einem unbeirrbaren Lebenswillen und einem Hobby über Wasser. Ballett, seine einzige Zuflucht, seine wahre Passion. Doch Michi fühlt sich immer unwohler in seinem Körper. Er ist eine Frau – war es schon immer – und beginnt nun, dazu zu stehen. Ihr Engagement im Theater wird deswegen beendet und sie beginnt für ihren damaligen Freund im Travestie-Cabaret zu arbeiten. Hormone helfen ihr dabei, sich in ihrem – noch – männlichen Körper als Frau zu fühlen, ihn nach ihren Vorstellungen zu verändern. Es dauert nicht lange und Michaela tritt als transsexuelle Frau auf. Üppige Kleider, Glitzer, Tüll und Pailletten. Eine steile Kariere startet, die Michaela zu Ruhm, Reichtum und Bekanntheit verhilft. Mit Freundinnen tourt sie durch halb Europa und macht sich einen Namen. Es folgt der tiefe Fall, die HIV-Diagnose, Armut und Verzweiflung. Michaela verarbeitet diese dramatischen Ereignisse mit ihrem Humor sowie ihrer positiven Lebenseinstellung und findet ihr ganz persönliches Happyend – als Frau. Meine Meinung Micha Ela erzählt ihre dramatische Lebensgeschichte, eine autobiografische Erzählung, die einen in die aufgewühlte Gefühlswelt einer Frau entführt, die im falschen Körper geboren wurde. Dies ist meine erste Geschichte, die sich mit der Thematik ‘Transsexualität’ befasst und ich war positiv überrascht. Wenn ich mir vorstelle, dass ich im falschen Körper geboren worden wäre und all das erdulden müsste, was Micha Ela erlebt hat, dann hätte ich das Bild in diesem Buch sehr viel pessimistischer und … düsterer gezeichnet. Die Autorin jedoch sprüht vor Lebenskraft, unbändigem Willen und einem sonnigen Gemüt. Rückschläge sind Chancen. Krankheiten sind Herausforderungen. Sie schafft es immer wieder, sich aus dem Jammertal herauszuarbeiten und findet am Schluss ihr Happyend. Diesen Lebensmut spürt man auch in der Erzählung. Der Schreibstil ist einfach, man kommt schnell voran. Weniger einfach ist es, der achterbahnmässig abgehandelten Geschichte um die unzähligen Beziehungen, Arbeitgeber und Wohnorten zu folgen. Vielleicht wäre hier weniger mehr gewesen. Auch haben mir die Gefühle ein bisschen gefehlt. Ganz nach dem Motto: Eine Beziehung geht zu Ende, egal, die nächste kommt bestimmt. Irgendwie kann ich es fast nicht glauben, dass Micha Ela all diese Schicksalsschläge so einfach verarbeiten konnte. Wenn doch, Chapeau. Danke, Micha Ela, dass ich deine Lebensgeschichte lesen durfte! Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die erfahren möchten, wie sich ein Junge in eine starke und lebensfrohe Frau entwickelt und die mit ihr mitlachen, mitleiden und mitfiebern möchten.

    Mehr
  • Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben von Micha Ela

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben

    Helli

    19. May 2015 um 23:26

    Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben von Micha Ela Buch: Micha Ela erzählt ihre Lebensgeschichte als transsexuelle Frau. "Michi" erlebt als schwuler Junge in der norddeutschen Provinz die ganzen Probleme des Schwulseins in der Gesellschaft der 80er Jahre. Die Pflegefamilie, in der Michi aufwächst, will ihn durch die Einweisung in die Psychiatrie von seiner "Krankheit" heilen, anschließend landet er im Jugendheim in Osnabrück und erlebt hier, noch sehr naiv, sein Coming Out. Nach dem Abitur arbeitet Michael als Tänzer in verschiedenen Theatern, bis er schließlich erkennt, dass er eigentlich Tänzerin ist und deshalb auch keine männlichen Rollen mehr tanzen möchte. Als Primaballerina bekommt er aber kein Engagement, verlässt das Theater und tanzt von da an als Travestiekünstlerin im Cabaret seines damaligen Lebensgefährten am Bodensee. Hier beginnt auch die endgültige Wandlung von Michael zu Michaela. Verschiedene Beziehungen, zahlreiche unterschiedliche Engagements bestimmen nun Michaelas Leben. Sie tourt von Stadt zu Stadt, leitet eine Zeitlang als Geschäftsführerin ein Cabaret und muss diese Stelle nach einem schrecklichen Zwischenfall aufgeben. Bei einer ärztlichen Untersuchung erfährt Michaela, dass sie HIV positiv ist, Aids habe und nur noch sechs Wochen zu leben. Ihre Krankheit zwingt Michaela, das Tanzen aufzugeben, sie arbeitet im Call-Center und erlebt nun die ganz anderen Probleme des bürgerlichen Lebens. Mit unerschütterlichem Lebenswillen, positivem Denken und sehr viel Humor meistert Michaela jedes Unglück, das sie erlebt. Alle Hürden, die ihr das Leben in den Weg stellt, HIV, unglückliche Beziehungen, usw. sind für Michaela lediglich Herausforderungen, die sie mit Bravour meistert. Autor: Micha Ela wuchs in den 80er Jahren im Raum Osnabrück in einer Pflegefamilie und in Heimen auf, liebte seine Ballettstunden und erduldete die psychotherapeutischen Maßnahmen, ihm sein Schwulsein abzugewöhnen. Endlich volljährig begann er eine Karriere als Tänzer im Bregenzer Theater; als er seine Transsexualität entdeckt, beginnt Micha eine Hormontherapie und wechselt ins Cabaret, bis medizinische Nebenwirkungen sie an den Rollstuhl fesseln. Heute lebt Micha Ela in Hamburg. Quelle: www.amazon.de Meinung: Die Autorin, Micha Ela, präsentiert ihr Werk, Ich bin ich: Mein transsexuelles Leben, auf eine ganz besondere Weise. Es handelt sich um einen Biographischen Roman, der es in sich hat, der alle Hüllen fallen lässt. Micha Ela erzählt alles – von kleinen Jungen, der zum Teil nicht wusste wo er hin gehört, über ihre Jugendzeit, wo sie der Meinung war, sie wäre Schwul, bis zur jetzigen Zeit als wunderbare Frau, die ihren Weg und auch einen liebevollen Partner gefunden hat. Der Schreibstil ist sehr leicht, sodass man schnell lesen kann. Die Story ergreift einen, man leidet, lacht, bewundert und stellt sich alles Haargenau vor, kurz gesagt: man ist mittendrin, trotz der Biographie. Ich muss gestehen, wenn mir sowas passiert wäre, wäre ich zerbrochen, aber die Autorin hat es stark gemacht und sie konnte und kann lachen und alles mit Humor nehmen! Ich verbeuge mich vor dieser Autorin und dem Menschen, der hinter dem Namen Micha Ela steht :) Fazit: Eine Lebensgeschichte, die das ganze Leben beschreibt. Lesenswert!

    Mehr
  • Eine transsexuelle Lebensgeschichte

    MariaBraig

    06. April 2015 um 17:48

    Demnächst erscheint im Verlag 3. 0 ein Buch, in dem eine transsexuelle Frau ihr Leben erzählt. Vom schwulen Jungen zur transsexuellen Frau. Ein weiter und schwieriger Weg, aber sie nimmt ihn mit großer Kraft und sehr viel positiver Energie. Micha Ela erzählt in leicht zu lesender Form von ihrem Weg, der so ganz anders ist, als man das von vielen anderen transsexuellen Lebensgeschichten kennt. Die Herausgeberin zum Buch: Fast zwei Jahre lang haben wir gemeinsam an der Aufarbeitung von Micha Elas Leben in lesbare Form gearbeitet. Micha Ela hat sich erinnert, meist fragmentarisch und oft war zunächst nicht ganz klar, wann ist dies, wann ist jenes eigentlich geschehen. Ich habe gebohrt und nachgefragt, dadurch Türen für neue Erinnerungen geöffnet und gemeinsam haben wir dann in einem langen Prozess diese Erinnerungen chronologisch sortiert und in eine leicht lesbare Form gebracht. Mich Ela hat mich dabei teilweise in Welten blicken lassen, die sehr weit weg von meinem eigenen Leben waren und sind, und so musste sie sich von mir immer wieder mit – für sie vermutlich sehr naiven, wenn nicht sogar dummen – Fragen nerven lassen. Aber ich glaube und hoffe, dass ihr Buch auch Menschen ansprechen wird, die genauso wie ich, vieles was uns Micha Ela als alltäglich präsentiert, als eine völlig neue Erfahrungswelt erleben. Für diese Leserinnen und Leser wurde hoffentlich durch meine vielen Fragen der Weg für ein allgemeines und grundsätzliches Verständnis geebnet.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks