Micha Krämer el toro

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(9)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „el toro“ von Micha Krämer

Nina Morettis vierter Fall. Ist es wirklich ein tragischer Unfall, bei dem der körperbehinderte Rentner Doktor Wilbert ums Leben kam? Warum beherbergte der Mann in seinem Keller ein Dutzend der gefährlichsten Giftschlangen der Welt? Und wo steckt die fehlende ägyptische Kobra? Kurz darauf wird im Untergrund der kleinen Siegstadt Betzdorf die künstlerisch in Szene gesetzte Leiche einer jungen Frau gefunden. Todesursache: Der Biss einer Kobra! Die in Spiegelschrift verfasste Signatur des Mörders "el toro" lässt die junge Kommissarin aufhorchen. Hat ihr Jugendfreund, der stadtbekannte Künstler Mario el Toro, mehr mit den Morden zu tun als er vorgibt oder ist auch er Opfer einer tödlichen Intrige?

Wieder spannend bis zur letzten Seite!

— MissJaneMarple

Frau Morettis vierter Fall,mein Erster.Und es wird nicht bei dem einen bleiben.Eine Tolle Kommissarin,von der ich mehr lesen möchte und werd

— Moorteufel

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Apartment

Rutscht leider in die paranormale Schiene ab. Ein Thema, das leider nicht meines ist !ansonsten "der etwas andere Thriller"!!

Igela

Kreuzschnitt

Ein fantastisches Buch, Hochspannung garantiert!

SophLovesBooks

Angstmörder

Phänomenales Ende mit unerwarteter Wendung!

Anni59

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein toller Krimi meines Lieblingsautors und dieses Mal hatte ich nicht mal eine Vermutung wer der Täter sein könnte. Begeisterung

Berti07

Die gute Tochter

Wie man es von Slaughter gewöhnt ist: Großartig und spannend!

schwarzweisse_wortwelt

Sie zu strafen und zu richten

Ein Thriller mit viel Potential, das leider nicht ausgeschöpft wurde - Spannung ja, aber lose Handlungsstränge - Schade!

EvelynM

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wo ist die Kobra?

    el toro

    MissJaneMarple

    Inhalt:Nina Morettis vierter Fall. Ist es wirklich ein tragischer Unfall, bei dem der körperbehinderte Rentner Doktor Wilbert ums Leben kam? Warum beherbergte der Mann in seinem Keller ein Dutzend der gefährlichsten Giftschlangen der Welt? Und wo steckt die fehlende ägyptische Kobra? Kurz darauf wird im Untergrund der kleinen Siegstadt Betzdorf die künstlerisch in Szene gesetzte Leiche einer jungen Frau gefunden. Todesursache: Der Biss einer Kobra! Die in Spiegelschrift verfasste Signatur des Mörders "el toro" lässt die junge Kommissarin aufhorchen. Hat ihr Jugendfreund, der stadtbekannte Künstler Mario el Toro, mehr mit den Morden zu tun als er vorgibt oder ist auch er Opfer einer tödlichen IntrigeMeinung:Im vierten Fall von Nina Moretti erfahren wir ein wenig aus ihrer Vergangenheit, denn sie trifft nach langer Zeit ihren Jugendfreund wieder. Lässt sich Nina durch die Gefühle von damals, in ihren Ermittlungen blenden? Und auch von Klaus und Alex erfahren wir noch ein wenig mehr.Der Fall an sich ist kompliziert und undurchsichtig. Jeder scheint irgenwie verdächtig und dann doch wieder nicht. Es scheint so, als würden alle Fäden zusammenlaufen, um sich im nächsten Moment wieder zu trennen. Bis zur Auflösung des Falles, hatte ich keine richtige Ahnung, wer denn nun der Täter ist und was das Motiv ist. Genau so mag ich einen Krimi! Die Charaktere sind, wie immer, sehr sympathisch, jeder auf seine eigene Art und Weise. Ich hatte beim Lesen immer das Gefühl, mit denen wäre ich gerne befreundet.Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen, mit einer guten Mischung aus Spannung und auflockerndem Witz. So war auch dieser Fall wieder ein absolutes Lesevergnügen. Wie schon die letzten Teile, haben wir das Buch in einer "privaten" Leserunde mit dem Autro gemeinsam gelesen. Dieses Mal sogar mit einem persönlich signiertem Exemplar. Vielen Dank nochmal dafür!Es ist schon immer sehr interessant, zu erfahren, wie so ein Fall entsteht und was sich der Autor dabei für Gedanken gemacht hat. Danke auch an die LR-Mädels, es war mir, wie immer ein Vergnügen!Fazit:Ich will mehr von Nina Moretti und Co! Lest die Krimis unbedingt!!!

    Mehr
    • 6

    Janna_KeJasBlog

    01. May 2016 um 10:01
  • Nina Moretti ermittelt wieder

    el toro

    _Sahara_

    Inhalt:Nina Morettis vierter Fall. Ist es wirklich ein tragischer Unfall, bei dem der körperbehinderte Rentner Doktor Wilbert ums Leben kam? Warum beherbergte der Mann in seinem Keller ein Dutzend der gefährlichsten Giftschlangen der Welt? Und wo steckt die fehlende ägyptische Kobra? Kurz darauf wird im Untergrund der kleinen Siegstadt Betzdorf die künstlerisch in Szene gesetzte Leiche einer jungen Frau gefunden. Todesursache: Der Biss einer Kobra! Die in Spiegelschrift verfasste Signatur des Mörders el toro lässt die junge Kommissarin aufhorchen. Hat ihr Jugendfreund, der stadtbekannte Künstler Mario el Toro, mehr mit den Morden zu tun als er vorgibt oder ist auch er Opfer einer tödlichen Intrige?Meinung:Auch Teil 4 der Reihe hat mir wieder richtig gut gefallen. Ich lese immer wieder gerne von den „alten Bekannten“. Denn so fühlt es sich an, wenn ich die Bücher lese. Sie bringen einfach so viel Lesespaß und sind zu dem auch richtig spannend.Die künstlerische Komponente in der Geschichte hat mir gut gefallen. Ich habe lange gerätselt, wer der Mörder ist. Bis zum Schluss bin ich aber völlig im Dunkeln getappt und konnte noch nicht mal eine konkrete Vermutung äußern. Gerade das hat mir so gut gefallen, da es doch dann überraschend war.Mich hat allerdings ziemlich schockiert, was mit Maggiolino passiert ist! Mit so was hätte ich nicht gerechnet. Aber ich will da auch nichts weiter verraten.Besonders gut hat mir natürlich gefallen, das Buch wieder in einer Leserunde gelesen zu haben. Und der Autor diese wieder mit begleitet und unsere Fragen beantwortet hat.Auch hier möchte ich mich nochmal bei Micha für das signierte Exemplar bedanken, es wird einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal erhaltenFazit:Wieder ein gelungener Krimi, welcher Fans der Reihe unbedingt zu empfehlen ist. Wer die Bücher von Micha Krämer noch nicht kennt, sollte dies unbedingt bald ändern©_Sahara_

    Mehr
    • 7

    KruemelGizmo

    29. April 2016 um 22:36
    parden schreibt Irgendwann...

    Ja, irgendwann...

  • Netter Einstieg in die Westerwald-Krimis...

    Tod im Lokschuppen

    parden

    NETTER EINSTIEG IN DIE WESTERWALD-KRIMIS... Nach einigen Jahren bei der Kölner Kripo kehrt Nina Moretti in ihre Geburtsstadt Betzdorf zurück. Die scheinbare Idylle des Westerwalds wird schnell getrübt durch einen Mord - ohne Kopf und ohne Hände wird die Leiche eines ortsansässigen Geschäftsmannes in einem verfallenen Lokschuppen aufgefunden. Nina kennt den Mann persönlich aus ihrer Kindheit und Jugend, da es sich um den Vater ihrer ehemals besten Freundin handelt. Der Blick hinter die Kulissen offenbart doch viele Risse in der glatten Fassade - der Tote hat anscheinend ein Doppelleben geführt und sich nicht nur legaler Mittel bedient. Dennoch ist vollkommen unklar, wer denn nun hinter dieser grausamen Tat stecken könnte. Als am Tag darauf auch noch der Pfarrer des Ortes erschossen wird, stehen Nina und ihr älterer Kollege Thiel vor einem großen Rätsel. Nina Moretti und ihr wesentlich älterer Kollege Hans Peter Thiel bilden schon ein eigenartiges Ermittlerteam. Thiel, der vor einiger Zeit seine Frau verloren hat und eigentlich nur noch für die Arbeit lebt, hat keine Ahnung, wie es nach der Pensionierung für ihn weitergehen soll. Dagegen ist Nina Moretti fast noch eine Anfängerin, auch wenn sie bei der Kölner Kripo schon einige Erfahrungen hat sammeln können. Thiel, der sich streng an Vorschriften hält (und auch entsprechend Auto fährt) und Moretti, die gerne mal forsch mit dem Kopf durch die Wand geht und sich lange nicht an jede Vorschrift hält - und dabei stellt sich schnell heraus, dass die beiden sich trotz aller Verschiedenheit respektieren. Micha Krämer ist es gelungen, neben den eigentlichen Ermittlungen und Hintergründen der Morde auch immer wieder persönliche Einblicke in das Leben der Ermittler selbst einzustreuen, was die Charaktere interessant, sympathisch und zunehmend facettenreich werden ließ. Bis zu dem Punkt, an dem ich ahnte, was hinter den Morden stecken könnte, war der Krimi für mich das reinste Lesevergnügen. Doch nicht die Ahnung der Hintergründe hat mich letztlich etwas enttäuscht, sondern die Auflösung bzw. das Ende an sich. Es war für mich reichlich unbefriedigend und desillusionierend, wozu kam, dass sich da für mich einige Lücken und unlogische Elemente auftaten. Insgesamt erschien mir die Auflösung zu chaotisch, und der Epilog wirkte wenig ausgearbeitet auf mich. Der Schreibstil dagegen war überaus flüssig, und die unwillkürlichen Trennungen der Worte alle paar Absätze waren sicher der Formatierung der eBook-Version geschuldet. Manche Wör ter waren so erst nach mehrfa chem Lesen entziffer bar, was zwar irgendwie störte, aber letztlich wohl nicht dem Autor angekreidet werden kann. Der Beginn einer Reihe, der noch Luft nach oben lässt, aber aufgrund der lebendigen Schreibweise und der sympathischen Charaktere neugierig macht auf die Folgebände um die Kommissarin Nina Moretti. © Parden

    Mehr
    • 8
  • Gefährliche Kunst

    el toro

    Moorteufel

    Das Künstler in Sachen Kunst ihre eigenen Vorstellungen haben,das kann man sich denken.Aber das dazu nun auch Leiche einbezogen wird,das kann selbst Nina Moretti nicht verstehen.Die Kommissarin hat es hier nicht nur mit den künstlerischen Mordfall zutun.Nein auch ein alter Judengfreund begegnet ihr wieder,und er wird verdächtig der Mörder zu sein.Dazu kommt noch das eine gefährliche Giftschlange,aus einem Keller gestohlen.Und keiner weiß wo sie sein könnte.Ist sie sicher in den Händen des Diebes/den Dieben?Oder schleicht sie irgendwo in Siegstadt Betzdorf und sucht sich schon das nächste Opfer? Ein Fall der viele,viele Fragen aufwirft,mich mitraten ließ wer als verdächtig galt und wer nicht. Es ist das erste Buch welches ich von Micha Krämer gelesen habe.Und ich kann es allen Krimi- Freunden nur empfehlen.Es ist humorvoll schon von den ganzen Chrakteren her.Die alle ihren eigenarten und eingene Methoden haben.Frau  Moretti habe ich gleich von anfang an ins herz geschlossen.Mit ihrer netten manchmal aufbrausenden Art ;) Auf der Leibziger Buchmesse 2015 hatte ich das vergnügen Herrn Krämer persöhnlich zu treffen.Und als ich ihn fragte ,welches er mir als erstes Buch von ihm zu lesen raten würde.Hatte er mir dies gegeben,mit großen Erfolg.Herzlichen Dank ,ich wurde nicht enttäuscht.

    Mehr
    • 3

    NiWa

    03. April 2015 um 20:55
  • Mein Lieblingsfall um Nina Moretti

    el toro

    thiefladyXmysteriousKatha

    17. October 2013 um 23:17

    El toro Dies ist der vierte Fall um die Betzdorfer Ermittlerin Nina Moretti. Ich verfolge die Reihe schon seit längerem, da ich den Autor für talentiert halte und ihn auch persönlich nett finde (habe ihn schonmal getroffen). Ich finde es schön, wenn man regionale Schriftsteller unterstützen kann. Klappentext Nina Morettis vierter Fall. Ist es wirklich ein tragischer Unfall, bei dem der körperbehinderte Rentner Doktor Wilbert ums Leben kam? Warum beherbergte der Mann in seinem Keller ein Dutzend der gefährlichsten Giftschlangen der Welt? Und wo steckt die fehlende ägyptische Kobra? Kurz darauf wird im Untergrund der kleinen Siegstadt Betzdorf die künstlerisch in Szene gesetzte Leiche einer jungen Frau gefunden. Todesursache: Der Biss einer Kobra! Die in Spiegelschrift verfasste Signatur des Mörders el toro lässt die junge Kommissarin aufhorchen. Hat ihr Jugendfreund, der stadtbekannte Künstler Mario el Toro, mehr mit den Morden zu tun als er vorgibt oder ist auch er Opfer einer tödlichen Intrige? Cover Leider bin ich kein Fan der Cover . Ich fand die des Amadeus-Medienverlags, in welchem zuerst Band 1 und 2 erschienen sind besser. Meinung Ich habe mich schon lange auf diesen Band der Reihe gefreut und nun war er endlich im Handel. Ich habe den Band sofort gelesen und war recht begeistert. Band 1 fand ich ja ganz gut, Band 2 leider nicht so, Band 3 wieder besser und der neue Fall ist eindeutig mein Lieblingsfall. Ich habe Nina Moretti einfach in mein Herz geschlossen und mag auch den Autor gerne. Sein Schreibstil ist zwar etwas platt aber trotzdem mag ich die Bücher sehr. Was mich verwundert hat war , dass ein offener Handlungsstrang aus Band 3 nicht mehr aufgegriffen wurde . Der Fall hatte allerdings endlich ein richtiges Ende. Das hatte mir bei Band 1-3 immer gefehlt. Mit diesem Ende bin ich super zufrieden und freue mich auf Teil 5. Heute vergebe ich für das Buch 4 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks