Micha Rau

 4.5 Sterne bei 13 Bewertungen

Alle Bücher von Micha Rau

Sortieren:
Buchformat:
Micha RauDer zweite Koffer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der zweite Koffer
Der zweite Koffer
 (4)
Erschienen am 19.04.2018
Micha RauAmelie Anders stellt die Welt auf den Kopf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Amelie Anders stellt die Welt auf den Kopf
Amelie Anders stellt die Welt auf den Kopf
 (3)
Erschienen am 29.04.2011
Micha RauTommy Garcia - Das Buch der Gaben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tommy Garcia - Das Buch der Gaben
Tommy Garcia - Das Buch der Gaben
 (2)
Erschienen am 14.09.2011
Micha RauWie man ein wirklich gutes Kinderbuch schreibt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie man ein wirklich gutes Kinderbuch schreibt
Micha RauTommy Garcia. Die Maske des Pharaos
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tommy Garcia. Die Maske des Pharaos
Tommy Garcia. Die Maske des Pharaos
 (1)
Erschienen am 01.04.2008
Micha RauDas Ding im Atlas
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Ding im Atlas
Das Ding im Atlas
 (1)
Erschienen am 21.06.2010
Micha RauDas Tor des Seins
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Tor des Seins
Das Tor des Seins
 (0)
Erschienen am 29.07.2016
Micha RauSeelenkerne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Seelenkerne
Seelenkerne
 (0)
Erschienen am 29.07.2016

Neue Rezensionen zu Micha Rau

Neu
Frank1s avatar

Rezension zu "Tommy Garcia - Das Buch der Gaben" von Micha Rau

Durch Wände und Seen
Frank1vor 2 Monaten

Klappentext:

Der 12-jährige Joe ist begeistert, als Tommy in die leer stehende Wohnung über ihnen zieht! Endlich jemand, mit dem er die Sommerferien verbringen und Abenteuer erleben kann! Vor allem, weil sein bester Freund gerade weggezogen ist. Doch als die beiden Jungen zusammen mit Sanne und Janine ein altes Abrisshaus am Ende der Straße erkunden, geraten sie in ein Abenteuer, dass sie sich niemals hätten träumen lassen! Denn das alte Haus ist ein Tor in eine andere Welt ...


Rezension:

Endlich Sommerferien – und doch ist Joes Laune am Tiefpunkt. Wenn es nur sein mieses Zeugnis wäre, wäre es nur halb so schlimm, aber sein bester Freund zieht mit seinen Eltern ans andere Ende Deutschlands. Als er frustriert aus dem Fenster sieht, fährt ein Möbelwagen vor. Die leerstehende Wohnung über ihm wird wieder bezogen. Zur Familie gehört auch ein Junge in seinem Alter, Tommy Garcia, mit dem sich der 12-Jährige sofort gut versteht. Natürlich will Joe seinem neuen Freund auch das schon ewig leerstehende Haus am Waldrand zeigen, in das es offenbar nirgends einen Eingang gibt. Zu seinem Leidwesen schließen sich den beiden Jungs Joes 11-jährige Schwester und deren beste Freundin an. Als sie dann doch eine Möglichkeit finden, das verlassene Haus zu betreten, wartet eine große Überraschung auf sie alle.

Da Micha Rau die Story von seinem Protagonisten Joe in der 1. Person erzählen lässt, verwundert es etwas, dass die Reihe nach dessen neuen bestem Freund benannt ist. Allerdings wird Tommy auch schnell zum Mittelpunkt der Gruppe, ist er mit seiner guten Bildung, seinen umfassenden Interessen und seiner Abenteuerlust doch eigentlich fast das Gegenteil von Joe mit seinen schlechten Noten. Auch die beiden Mädchen verdienen sich während des Abenteuers Joes Respekt, der seine kleine Schwester anfangs eher als lästig empfindet. Alle Beteiligte müssen sich unterwegs ihren größten Ängsten stellen, bevor sie das titelgebende ‚Buch der Gaben‘ erreichen.

Gegen Ende verleiht der Autor seinem Jugend-Urban-Fantasy-Abenteuer noch einen leichten sozialen Touch, wenn die Freundesgruppe, in die mittlerweile auch die beiden Mädchen vollständig integriert sind, ihre ‚Errungenschaften‘ sinnvoll einsetzen muss. Leider wird bei dieser ‚Problemlösung‘ das Phantastische fast schon etwas ins Märchenhafte übertrieben. Danach findet die Handlung allerdings wieder zu ihren Stärken zurück.

Dieser Auftaktband der „Tommy Garcia“-Reihe stellt eine gelungene, abenteuerliche Urban Fantasy dar, die auch für erwachsene Leser interessant ist. Auf die Fortsetzung darf man gespannt sein.


Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt, der den Leser in eine für Jung und Alt interessant Urban-Fantasy-Welt entführt.


- Blick ins Buch -

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

Kommentieren0
5
Teilen
JuergenEdelmayers avatar

Rezension zu "Der zweite Koffer" von Micha Rau

Thriller mit brisantem Thema
JuergenEdelmayervor 5 Monaten

Die in Hollywood ansässige Agentur Writemovies zeichnete Micha Raus Thrillermanuskript „Der zweite Koffer“ in der Kategorie: Bester Roman mit dem 1. Platz aus. Inzwischen ist das Buch bei Edition Oberkassel erschienen. Der Verlag hat mir freundlicherweise ein Rezensionexemplar zur Verfügung gestellt.



Zum Inhalt


Journalist Thomas Bender kann sich über seinen Karrieresprung nicht so recht freuen. Seinen Wechsel nach Berlin verdankt er dem Umstand, dass der Geheimdienst auf ihn aufmerksam geworden ist. Kaum in der Hauptstadt angekommen, wird Bender Opfer eines tückischen Anschlags. Jemand hat am Berliner Hauptbahnhof aus einem Koffer radioaktives Material freigesetzt. Bald stellt sich heraus, dass Hamel, ein rachsüchtiger Wissenschaftler, hinter dem Terrorakt steckt. Dem Mann habhaft zu werden, scheint nahezu unmöglich, denn er befindet sich inzwischen auf einem britischen Atom U-Boot, das in Kürze von Rotterdam aus in See stechen soll. Kurz vor knapp kann Bender als Wissenschaftsjournalist in die Crew eingeschleust werden. Er soll herausfinden, ob (und wenn ja wo) Hamel einen zweiten Koffer mit todbringendem Inhalt deponiert hat.



Meine Meinung


Micha Rau für dieses Werk mit einem Preis auszuzeichnen, scheint mir durchaus gerechtfertigt. „Der zweite Koffer“ hat alles, was ein guter, unterhaltsamer Thriller braucht. Er verfügt über einen originellen Plot, ist spannend geschrieben und weiß die Leser*Innen mit überraschenden Wendungen zu verblüffen. Autor Micha Rau hat ein durchaus denkbares und beklemmendes Szenario für einen Terrorakt mit radioaktivem Material entwickelt. Dabei rührt der Schriftsteller an heutzutage weit verbreiteten Ängsten, ohne sich dabei in übertriebener Dramatik zu verlieren. Mit seiner nüchternen Schreibweise hat Micha Rau das adäquate Mittel gefunden, um dieses brisante Thema angemessen zu behandeln.




Diese Buchbesprechung gibt es auch auf meinem Blog: http://autoreninfo.over-blog.de/2018/05/buchbesprechung-micha-rau-der-zweite-koffer.html

Kommentieren0
0
Teilen
dreamlady66s avatar

Rezension zu "Der zweite Koffer" von Micha Rau

Ein gefährliches Spiel
dreamlady66vor 5 Monaten

(Inhalt, übernommen)
Im Berliner Hauptbahnhof explodiert ein Aktenkoffer. Wieder ein islamistisch motivierter Anschlag? Der Journalist Thomas Bender ist zufällig vor Ort, als der Anschlag geschieht. Er wird dabei tödlich verstrahlt. Regierungskreise machen ihm das Angebot, den verantwortlichen Attentäter zu jagen. Das gefährliche Spiel für die letzten Wochen seines Lebens führt ihn auf den Atlantik. Sein Gegner lenkt von dort auf einem U-Boot das Geschehen. Offenbar unangreifbar durch einen zweiten Koffer abgesichert. Oder blufft er nur? Eine folgenschwere Entscheidung erzwingt das Finale und lässt den Leser mit einer Gänsehaut zurück …

Über den Autor:
Micha Rau wurde 1957 in Berlin geboren. Die Gabe des Erzählens entdeckte er im Alter von dreizehn Jahren, und seither entstanden Romane, Geschichten, Kinder- und Jugendbücher, aber auch populäre Sachbücher (vorwiegend bei Bastei Lübbe). Mit einem Thrillermanuskript gewann Micha Rau den internationalen Wettbewerb der Agentur Writemovies in Hollywood/USA (Kategorie: Bester Roman). In seinen Event-Lesungen begeistert er seine Zuhörer und zieht sie in den Bann der Bücher.

Schreibstil/Fazit:
Der Autor hat ein sehr interessantes Thema in seinem Buch spannend beschrieben.
Der Leser wird angespornt bis zum Ende, um zu wissen und zu erfahren, wie die Geschichte zu Ende geht.
Für interessierte Leser ist dieser Spannungsthriller sehr empfehlenswert, der weit über die deutschen Grenzen hinausreicht.
Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar, daher von mir gerne hierfür die Höchstpunktzahl.

Danke an die edition oberkassel für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
dreamlady66s avatar
Hi all - ich verlose hier ein Rezi-Exemplar der Edition Oberkassel, greift einfach zu - Versand nur innerhalb D!
Eine spätere Rezi ist Pflicht. Parallel würde mich interessieren, warum gerade dieses Buch? Bitte um originelle Antworten :)
Bis bald...
A
Letzter Beitrag von  Angelique_Wahl_Verzayvor 5 Monaten
Oh wie cool ich freue mich sehr darauf. Melde mich sobald es da ist😄
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks