Michael A. Cremo , Richard L. Thompson Verbotene Archäologie

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verbotene Archäologie“ von Michael A. Cremo

Michael Cremos und Richard Thompsons kontroverses Buch »Verbotene Archäologie« versetzt die Wissenschaftsgilde in basses Erstaunen. Es stellt bislang als gesichert geltende archäologische Erkenntnisse praktisch auf den Kopf und zeigt, daß die klassische Archäologie massenweise Fakten über die Entstehungsgeschichte der Menschheit unterdrückt. So liefert Verbotene Archäologie reichhaltige Beweise dafür, daß die menschliche Rasse seit Millionen von Jahren existiert. »Verbotene Archäologie ist eine bemerkenswert umfassende Prüfung des wissenschaftlichen Beweismaterials über den Ursprung des Menschen. Das Buch wertet das gesamte Beweismaterial sorgfältig aus, auch das Material, das bisher außer acht gelassen wurde, weil es nicht in die vorherrschenden Paradigmen paßt. Wir alle können von den akribischen Forschungen und Analysen der Autoren viel lernen, egal, welche Schlüsse wir aus ihrer These über das Alter der Menschheit ziehen.« Dr. Phillip E. Johnson, Universität von Kalifornien, Berkeley »Ich verstehe Verbotene Archäologie als ein wichtiges Werk kompromißloser Gelehrsamkeit und intellektuellen Abenteuers. Verbotene Archäologie bewegt sich in den Sphären des menschlichen Gebäudes der wissenschaftlichen ›Tatsachen‹ und Theorien auf und ab ... Durch eingehende Erforschung der Geschichte der paläoanthropologischen Entdeckungen bringen uns Cremo und Thompson die epistemologische Krise bezüglich der Aufzeichnungen über menschliche Fossilien, den Prozeß der Vertuschung in diesem Wissenszweig und die übliche Handhabung von ›ungewöhnlichem Beweismaterial‹ zur Aufstellung überzeugender Theorien und Einrichtung lokaler Institutionen des Wissens und der Macht näher.« Dr. Pierce J. Flynn, Abteilung für Kunst und Wissenschaft, California State University, San Marcos »Verbotene Archäologie wurde hauptsächlich für den Laien geschrieben und ermöglicht eine kritische Überprüfung des für die menschliche Entwicklung sachdienlichen Beweismaterials. Darüber hinaus wird das Buch eine wertvolle Quelle für vergessene Literatur sein, die normalerweise nicht leicht zugänglich ist.« Dr. Siegfried Scherer, Institut für Mikrobiologie, Technische Universität München

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verbotene Archäologie" von Michael A. Cremo

    Verbotene Archäologie
    affler

    affler

    15. January 2011 um 15:11

    Ein atemberaubend, brisantes, fesselndes, aber auch sehr wissenschaftlich geschriebenes Werk des Autors. Das Buch ist eine Zusammenstellung vieler diverser wissenschaftlicher Berichte und Untersuchungen. Ein Angriff auf unseren Vater der Evolutionstheorie, Charles Darwin! Das Buch gibt Aufschluss darüber, und legt Beweise an den Tag, das der Homo Sapiens nicht 100000 Jahre wie angenommen, sondern bereits seit 5 Millionen Jahren existiert. Generell gibt es aber auch bereits „menschliche Spuren“ und „menschliche Funde“ seit dem Zeitalter des Kambriums. Die Fakten sprechen dafür dass die menschliche Rasse schon viel eher existiert hat als es unsere Evolutionstheoretiker glauben wollen! Dies ist natürlich nur einer von vielen brisanten Fakten die das Buch bereitstellt und welche den Leser auf seiner abenteuerlichen Reise in die Vergangenheit erwarten. Ein sehr anspruchsvolles Buch mit Tiefgang! Ein absolutes Muss für jedes Bücherregal.

    Mehr
  • Rezension zu "Verbotene Archäologie" von Michael A. Cremo

    Verbotene Archäologie
    celynn

    celynn

    07. January 2011 um 23:48

    Interessante Thematik, aber so schrecklich langweilig in der Ausführung, dass ich nach der Hälfte abbrechen musste. Irgendetwas stimmt mit einem Buch doch nicht, wenn ich beim Lesen ständig einschlafen will. Und das passiert mir nicht einmal bei Psychologie-Fachliteratur. ;)