Michael A. Stackpole

 4,2 Sterne bei 480 Bewertungen
Autor*in von Das verlorene Land, Zu den Waffen! und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Michael A. Stackpole wurde 1957 in Wisconsin geboren, wuchs in Vermont auf und machte dort 1979 seinen Universitätsabschluss in Geschichte. Seit 1987 arbeitet er als Fantasy- und Science-Fiction-Autor und war insbesondere mit Romanen zu den Serien „Battletech“, „Mechwarrior DarkAge“ sowie „Star Wars“ erfolgreich. Stackpole lebt mit seiner Familie in Arizona.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Michael A. Stackpole

Cover des Buches Das verlorene Land (ISBN: 9783453526297)

Das verlorene Land

 (28)
Erschienen am 05.10.2009
Cover des Buches Zu den Waffen! (ISBN: 9783492291217)

Zu den Waffen!

 (25)
Erschienen am 01.09.2004
Cover des Buches Der Kampf um die alte Welt (ISBN: 9783453527003)

Der Kampf um die alte Welt

 (22)
Erschienen am 03.05.2010
Cover des Buches Star Wars. X-Wing. Die teuflische Falle (ISBN: 9783641078072)

Star Wars. X-Wing. Die teuflische Falle

 (24)
Erschienen am 08.02.2012
Cover des Buches Star Wars. X-Wing. Angriff auf Coruscant (ISBN: 9783641078058)

Star Wars. X-Wing. Angriff auf Coruscant

 (21)
Erschienen am 08.02.2012
Cover des Buches Star Wars. X-Wing. Bacta-Piraten (ISBN: 9783641078065)

Star Wars. X-Wing. Bacta-Piraten

 (22)
Erschienen am 08.02.2012
Cover des Buches Die Mission der Rebellen (ISBN: 9783442247660)

Die Mission der Rebellen

 (19)
Erschienen am 14.05.2002

Neue Rezensionen zu Michael A. Stackpole

Cover des Buches World of Warcraft: Vol'jin - Schatten der Horde (ISBN: 9783833240881)
die_magische_buecherwelts avatar

Rezension zu "World of Warcraft: Vol'jin - Schatten der Horde" von Michael A. Stackpole

Der ewige Ausgleich in Pandaria
die_magische_buecherweltvor einem Jahr

Der ewige Ausgleich in Pandaria

Ich selbst spiele WoW. Daher möchte ich auch nach und nach durch die Bücher mehr Hintergrund wissen erfahren.
Doch es liest sich auch ohne Hintergrund wissen sehr gut.

In diesem Band geht es nicht nur ums Kämpfen, den dieses Buch hat einen tieferen Sinn.
Nach einem Attentat, wird der verwundete Voljin von den Pandaren gefunden.
Im Lager wird er von einem Menschen versorgt, den er zu Anfang wie alle Menschen verabscheut. Er stellt fest, das dieser genau die gleiche Abneigung gegen Ihn hat.
Doch die beiden arrangieren sich zusammen.
Sie sind wie Jing und Jang und müssen sich erst ausgleichen.
Als es dann doch zum Kampf kommt, als Pandaria angegriffen wird. Kämpfen sie mit vereinter Kraft und der Lehre der Pandaren und schaffen es schließlich.

Cover des Buches World of Warcraft: Vol'jin - Schatten der Horde (ISBN: 9783833240881)
nBoths avatar

Rezension zu "World of Warcraft: Vol'jin - Schatten der Horde" von Michael A. Stackpole

Der ewige Ausgleich
nBothvor 2 Jahren

Ich selbst spiele kein WoW. Man hatte mir dieses Buch dennoch empfohlen.

Es liest sich auch ohne Hintergrundwissen sehr gut. 

Ich dachte es würde um das Kämfen gehen, doch dieses Buch hat einen tieferen Sinn.

Der verwundete Voljin wird von den Pandaren gefunden und aufgepeppelt.

Er wird von einem Menschen versorgt, den er zu Anfang wie alle Menschen verabscheut. Er stellt jedoch fest, das dieser im grunde in Ordnung ist. 

Sie sind wie Jing und Jang und müssen sich erst ausgleichen.

Dann kommt es schließlich doch noch zum Kampf, als Pandaria angegriffen wird. Mit vereinter Kraft und der Lehre der Pandaren schaffen sie es schließlich doch noch.

Cover des Buches Das verlorene Land (ISBN: 9783453526297)
Olaf_Raacks avatar

Rezension zu "Das verlorene Land" von Michael A. Stackpole

Tiefer Weltenbau - vielversprechender Auftakt
Olaf_Raackvor 4 Jahren

Nach meiner Auffassung bereitet der Klappentext den Leser maximal ansatzweise auf das vor, was bereits auf den ersten Seiten folgt. Ein massive, komplexe und anfangs sogar verwirrende Welt, vollgestopft mit, nicht immer einfachen, Namen, Orten, Titeln und Informationen. Der Autor baut ein tiefgründiges Weltbild mit ausgeklügeltem politischem System auf, das an die japanischen Dynastien angelehnt ist. Die Welt befindet sich Jahrhunderte nach einem alles umstürzenden und vernichtenden, magischen Kataklysmus neu im Entstehen. Wilde Magie verwüstet und verändert ganze Landstriche unerforschten Gebietes. Zwei Brüder werden als Kartographen ausgesandt, um weiße Flecken auf den Landkarten zu füllen, und finden sich bald in packenden Abenteuern wieder. Bis sie aufbrechen, taucht der Leser tief in das politische Ränkespiel und das gesellschaftliche Leben ein, was teilweise etwas langatmig anmutet, meinen persönlichen Lesefluss allerdings nicht ausgebremst hat.
Ein tolles Buch, das ich allerdings nicht der seichten Fantasyunterhaltung zuordnen würde. Wer Wert auf Komplexität und tiefgreifendes Worldbuilding legt, der ist hier goldrichtig aufgehoben.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks