Michael Adler Generation Mietwagen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Generation Mietwagen“ von Michael Adler

Des Deutschen liebstes Kind – sein Auto? Aus und vorbei! Die junge, urbane Bevölkerung nutzt im fröhlichen Wechsel CarSharing und Bike-on-Demand, Mitfahrbörsen und die Bahn: Sie will sich nicht mit Reifenwechseln und Blicken unter die Motorhaube belasten; sie sucht Premium-Mobilität, nicht aber das Premium-Auto vor der Tür. Michael Adler spürt diesem Trend nach und schlägt einen Bogen zur Zukunft der Mobilität. Er zeigt, wie aus dem Lifestyle der jungen Großstädter eine umweltverträgliche Fortbewegung für alle werden kann – und was wir dafür tun müssen. Von der Planung des öffentlichen Nahverkehrs bis zur 'menschenfreundlichen Stadt' formuliert er eine konkrete Agenda für Gesellschaft und Politik. Damit aus dem schicken Trend eine nachhaltige Bewegung wird.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Generation Mietwagen" von Michael Adler

    Generation Mietwagen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    11. June 2011 um 11:21

    Immer mehr Menschen, vor allem junge Menschen, die in urbanen Zusammenhängen leben, verspüren eine „neue Lust an einer anderen Mobilität“, wie es im Untertitel des hier vorliegenden Buches von Michael Adler heißt. Er ist Chefredakteur der Zeitschrift „fairkehr“ des ökologischen Verkehrsclubs VCD und beschäftigt sich seit langem schon mit ökologisch sinnvollen Alternativen zum motorisierten Individualverkehr. In seinem Buch „Generation Mietwagen“ geht es aber nicht nur um die Geschichte und die aktuelle Bedeutung von Mitfahrerzentralen und Mietwagenstationen vor allem in den Städten, sondern es geht auch darum, wie sich moderne Stadtplanung und eine zukünftige Mobilität gegenseitig beeinflussen. Wenn, so seine These, der motorisierten Individualverkehr mit dem Auto durch die intelligente Nutzung anderer Fortbewegungsarten und durch noch weiter verbesserte Mietwagenkonzepte bald abnehmen wird, werden sich auch völlig neue Chancen für ein Leben in der Stadt mit höherer Lebensqualität ergeben. Ein bequemer und durchdachter Nahverkehr, gut abgestimmt auf die Bedürfnisse der Menschen und miteinander vernetzt, intelligente Fahrradnetze und Innovationen wie etwa elektronisch unterstützte Fahrräder und leise E-Roller werden dann die Staus, die dicke Luft und die vollen Parkplätze ablösen. Das alles ist schon heute möglich und man wird sehen, wie die neuen durch die Hegemonie der Grünen geprägten Koalitionen in Baden-Württemberg etwa oder in vielen großen Städten, zuletzt in de direkten Nähe des Rezensenten im südhessischen Darmstadt sich an diese Konzepte, die sie alle schon seit langem kennen, heranwagen und mit den entstehenden Widerständen der Autolobby umgehen werden.

    Mehr