Michael Allaby

 4.5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Blümchensex, Wirbelstürme & Co. und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Michael Allaby

Michael Allaby hat sein gesamtes Leben dem Schreiben gewidmet. Alles begann mit einer Detektivgeschichte, die er im Alter von sieben Jahren verfasste. 1971 veröffentlichte er sein erstes Buch, seitdem ist er Vollzeitautor. Allaby liebt es immer noch, Geschichten zu erzählen, obwohl er sich mittlerweile von den dunklen Machenschaften der Kriminellen ab- und den Schattenseiten der Pflanzenwelt zugewandt hat.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Michael Allaby

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Blümchensex (ISBN:9783442159598)

Blümchensex

 (3)
Erschienen am 17.09.2018
Cover des Buches Faszinierende Erde (ISBN:9783831090921)

Faszinierende Erde

 (0)
Erschienen am 25.08.2010
Cover des Buches Faszination Wetter (ISBN:9783831000821)

Faszination Wetter

 (0)
Erschienen am 01.02.2001
Cover des Buches Katzenleben (ISBN:9783572006823)

Katzenleben

 (0)
Erschienen am 01.07.1996
Cover des Buches Dk Guide to Weather (ISBN:0756622298)

Dk Guide to Weather

 (0)
Erschienen am 21.08.2006
Cover des Buches Deserts and Semideserts (ISBN:1410900215)

Deserts and Semideserts

 (0)
Erschienen am 15.02.2003
Cover des Buches A Dictionary of Plant Sciences (ISBN:0198608918)

A Dictionary of Plant Sciences

 (0)
Erschienen am 14.09.2006

Neue Rezensionen zu Michael Allaby

Neu

Rezension zu "Blümchensex" von Michael Allaby

Pflanzensex leicht und anschaulich erklärt
Nadl17835vor einem Jahr

Dieses tolle Sachbuch beschäftigt sich mit den vielfältigen Fortpflanzungsmöglichkeiten von verschiedenen Pflanzen. Dabei klassifiziert der Autor zwischen den unterschiedlichen Pflanzentypen und ihren Möglichkeiten sich fortzupflanzen (z.B durch Wind, Wasser). Der Schreibstil ist sehr locker, humorvoll und leicht gehalten, sodass ich öfters schmunzeln und lachen musste, da einige Bemerkungen des Autors so ehrlich, einfach und auf den Punkt ausgedrückt wurden, dass es außerordentlich erfrischend und belustigend für mich war. Mit provokanten und anstößigen Äußerungen und Bezeichnungen lockt der Autor den Leser und führt häufig Vergleiche zum "Menschlichen" an um die Handlungen der Pflanzen darzustellen. Zu einigen Pflanzen sind Illustrationen in Farbe mit Beschreibungen und Bezeichnungen der einzelnen Pflanzenbestandteile abgebildet. Diese werden ebenfalls im Text noch mal erläutert. Für alle, die immer schon mal mehr über die oft vernachlässigte und gering geschätzte Pflanzenwelt erfahren wollten. Nach dem Lesen dieses Buches ist eines sicher: Die Pflanzen sind nicht so einfach und "unschuldig" wie sie immer wirken, sondern haben es faustdick hinter den Ohren ;)

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Blümchensex" von Michael Allaby

‚Beim Blümchensex wird also gelogen und betrogen, was das Zeug hält.‘
sabatayn76vor 2 Jahren

‚Beim Blümchensex wird also gelogen und betrogen, was das Zeug hält.‘ (Seite 8)

Wer glaubt, Pflanzen seien harmlose Zeitgenossen, die kein Wässerchen trüben können, passiv am Wegesrand stehen und schüchtern auf eine vorbeifliegende Biene warten, der irrt sich! Michael Allaby zeigt dem unbedarften Leser in seinem Buch ‚Blümchensex‘, was für frivole Gewächse unter uns leben: Da gibt es leichte Mädchen, aber auch Jungfern, scheue Pflänzchen und unverfrorene Gören, die unersättliche Säufer oder triebgesteuerte Vertreter des Homo sapiens anziehen.

Neben den Schilderungen des emsigen Liebeslebens von Pflanzen erklärt Allaby ganz nebenbei viele Dinge, die man als Kind im Biologieunterricht gelernt, aber wieder vergessen hat, weil der Lehrer nur die trockenen Fakten, nicht aber die heißen Details erwähnt hat: Aufbau von Blüten, Blütenformen, Bestäubung etc.

Allaby schreibt mit viel Humor und bringt den Leser so zum Lachen, aber auch zum Staunen. In seinen Ausführungen stellt er unzählige Pflanzen vor, beschreibt, wo und wann sie blühen, wie sie sich fortpflanzen und was sie besonders macht. Nebenbei erfährt man als Leser zudem immer wieder von Geschichte, Traditionen und der menschlichen Anatomie.

Auch in optischer Hinsicht ist das Buch einfach wunderbar: liebevolle Deckelgestaltung, hochwertiges Glanzpapier, detailreiche Zeichnungen von Pflanzen mit ihren verschiedenen Pflanzenteilen, so wie man das aus Bestimmungsbüchern kennt. Auch sprachlich ist das Buch durch und durch gelungen, denn der Autor schreibt sehr einfach und verständlich, erfindet aber immer wieder neue Wörter (z.B. ‚Blütenfreudenhaus‘), wodurch das Lesen einfach Spaß macht.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Blümchensex" von Michael Allaby

Über "Pflanzenvermehrung"
skywatchervor 3 Jahren

Würde man die einzelnen Kapitel ohne Zusammenhang lesen, würde man nicht auf die Idee kommen, dass es sich bei dem Buch von dem Schotten Michael Allaby um eine spannende Abwandlung des Pflanzensex geht: "Rotlichtmilieu", "Huren und Callboys", "Die Schüchternen und die Selbstverliebten", "Säufer und Vordrängler", "Bestechung", "Aphrodisiaka", "Entführer" und "Diebe und Betrüger" könnten auch von menschlichen (Sex-)Abgründen handeln. Auch die lustigen Titel der Zwischenkapitel (zB. "Immer wichtig: wie groß, wie geformt?") ließen mich immer wieder schmunzeln. Wissenschaftlich, aber auch populärwissenschaftlich und auch für Nicht-Biologen wird ein faszinierender Einblick in die Welt der Botanik, ganz explizit des Blümchensex gegeben. Dieses Buch hätte den damaligen Bio-Unterricht deutlich spannender gemacht!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks