Michael Böhm

 3.8 Sterne bei 22 Bewertungen

Neue Bücher

Dinner mit Elch
 (2)
Neu erschienen am 17.08.2018 als Buch bei Bookspot Verlag.
Meine Kindergarten-Freunde (Fahrzeuge)
Neu erschienen am 13.08.2018 als Hardcover bei Loewe.

Alle Bücher von Michael Böhm

Sortieren:
Buchformat:
Michael BöhmHerrn Petermanns unbedingter Wunsch nach Ruhe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Herrn Petermanns unbedingter Wunsch nach Ruhe
Herrn Petermanns unbedingter Wunsch nach Ruhe
 (11)
Erschienen am 15.07.2013
Michael BöhmHerr Petermann und das Triptychon des Todes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Herr Petermann und das Triptychon des Todes
Herr Petermann und das Triptychon des Todes
 (5)
Erschienen am 13.07.2015
Michael BöhmQuo vadis, Herr Petermann?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Quo vadis, Herr Petermann?
Quo vadis, Herr Petermann?
 (3)
Erschienen am 23.06.2016
Michael BöhmDinner mit Elch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dinner mit Elch
Dinner mit Elch
 (2)
Erschienen am 17.08.2018
Michael BöhmHerr Petermann und das Triptychon des Todes: Kriminalroman (Leo Petermann)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Herr Petermann und das Triptychon des Todes: Kriminalroman (Leo Petermann)
Michael BöhmCoburg
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Coburg
Coburg
 (0)
Erschienen am 01.04.2014
Michael BöhmMeine Kindergarten-Freunde (Fahrzeuge)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Meine Kindergarten-Freunde (Fahrzeuge)
Meine Kindergarten-Freunde (Fahrzeuge)
 (0)
Erschienen am 13.08.2018
Michael BöhmRubbelsticker & Malbuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rubbelsticker & Malbuch
Rubbelsticker & Malbuch
 (0)
Erschienen am 03.08.2017

Neue Rezensionen zu Michael Böhm

Neu
miss_mesmerizeds avatar

Rezension zu "Dinner mit Elch" von Michael Böhm

Michael Böhm/Dieter Hentzschel - Dinner mit Elch
miss_mesmerizedvor einem Monat

Die beiden Werbeagenturinhaber Olov und sein Sohn Göran wollen ein Wochenende in ihrem abgelegenen Blockhaus verbringen. Sie laden den Mitarbeiter Erik und dessen Freundin Nadja zu sich ein, die noch eine weitere Freundin, Alina, mitbringen. Fernab der Zivilisation beginnt das Wochenende gemütlich, dass es unentwegt schneit, stört die kleine Gemeinschaft nicht weiter, mit guten Essen und Sauna lässt sich die Zeit schon aushalten. Als Olov jedoch längere Zeit draußen verschwindet, werden die anderen unruhig, sie finden den alten Mann verletzt und bewusstlos. Treibt sich jemand in der Nähe rum? Die Frage wird bald schon durch die Ankunft eines zwielichtigen Fremden beantwortet.

Das erste gemeinsame Schreibprojekt von Michael Böhm und Dieter Hentzschel konnte mich leider so gar nicht überzeugen. Dem Krimi fehlte es insgesamt an Spannung, was vor allem der Tatsache geschuldet war, dass ich mich über die Handlung wunderte, irritiert nach Zusammenhängen suchte und ob der unglaubwürdigen Wendungen verzweifelt auf das Ende hoffte.

Die Figuren bleiben leider ziemlich blass, es gibt einen wirklichen Protagonisten und außer den Ereignissen in der Hütte weiß man auch kaum etwas über sie, was es schwierig macht, Sympathien aufzubauen. Dass sie alle sehr schroff und abweisend kommunizieren, hilft hier auch nicht weiter. Vieles in ihrer Anlage ist auch nur wenig nachvollziehbar - Göran giert offen nach Erics Freundin, weshalb dieser dann einem Wochenende mit Sauna zustimmt, ist schon schräg. Warum Nadja eine Schwangerschaft vortäuscht, hat sich mir ebenso wenig erschlossen. Olovs Tod, der von der kleinen Gemeinschaft sofort dem Fremden zugeschrieben wurde, obwohl weder Motiv noch Möglichkeit gegeben waren, war dann nur der erste seltsame Höhepunkt dieser Geschichte.

Nach dem ersten vermeintlichen (?) Mord driftet die Handlung völlig ins Abstruse und ist in keiner Weise mehr nachvollziehbar. Wie sich die Hütte plötzlich in militärischen Sperrbezirk befinden soll, was es mit den seltsamen Wilderern auf sich hat, die mysteriös auftauchen und dann nie wieder eine Rolle spielen und dass urplötzlich internationale Drogenkartelle und ein sensationeller Raub als Triebfeder für die ganzen Vorgänge herhalten sollen – hier wird es nun doch zu abenteuerlich, um noch Sinn zu ergeben.

Flache Figuren gepaart mit einem aberwitzigen und haarsträubenden Plot – so etwas habe ich lange nicht gelesen. 

Kommentieren0
2
Teilen
Der_Professors avatar

Rezension zu "Dinner mit Elch" von Michael Böhm

Böhm und Hentzschel bitten zum Dinner!
Der_Professorvor einem Monat

Wo soll ich hier anfangen? Erneut (wer meinen letzten Beitrag zu "Arrowood" nicht gelesen hat, tut das am besten jetzt) bin ich glücklich, durch Zufall auf den Bookspot Verlag gestoßen zu sein. Dort habe ich mich zunächst mit "Die Ewigen" auseinandergesetzt. Dazu wird auch noch eine Rezension folgen, aber die braucht etwas mehr Zeit als diese hier. Denn wenn ich direkt mit meinem Hauptpunkt der Begeisterung anfangen soll, dann ist es dieser: Das Buch lässt sich leicht lesen. Es hat einen Charme, den man meiner Meinung nach in keinem der Klappentexte oder Zusammenfassungen bekommt. Das Buch ist um die 150 Seiten lang. Ich weiß nicht, warum dort 300 Seiten stehen, aber ich nehme mal an, dass es ein Platzhalter oder Fehler ist. Egal, mir geht es ja schließlich um den Inhalt des Buches. 

Hier also einmal kurz zum Inhalt:
" In einem Blockhaus an einem idyllischen See mitten im tiefsten finnischen Winter, weitab von jeder Zivilisation trifft sich eine Gruppe von Männern und Frauen. Die kleine Gemeinschaft will fern vom Alltagsstress ein schönes Wochenende verbringen. Fehlanzeige! Schon am ersten Morgen findet man einen Gast mit dem Kopf in der Müslischale – tot. Ganz offensichtlich wurde er ermordet. Doch das ist nur der Auftakt für diese turbulenten Tage. Niemand von außerhalb kann sich eingeschlichen haben, doch auch innerhalb der Hütte hatte der Tote genug Feinde. Wer unter ihnen ist der Mörder? Eine rasante Hetzjagd beginnt, bei der niemand so genau weiß, wer der Jäger und wer der Gejagte in diesem grausamen Spiel ist. Gelingt es den Mörder zu fassen, bevor er noch mehr Menschen umbringen kann?"

Dieser Fall ist extrem gut aufgezogen! Mich persönlich schreckt eine Seitenzahl der Ordnung immer ein bisschen ab, was ganz einfach daran liegt, dass ich damit schon ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht habe. Oft bekommt man da etwas serviert, das sich nicht so einfach schlucken lässt. Das ist bei Dinner mit Elch anders, denn den Roman habe ich wirklich verschlungen (Wortspiele beabsichtigt)! Es beginnt mit diesem ganz nüchternen Schreibstil und Humor, der meinen trifft wie Robin Hood mit Pfeil und Bogen. Gerade hier war es toll, dass das Buch nicht länger war. Ich bin nicht der langsamste Leser, aber kann auch nicht nur überfliegen, dafür achte ich zu gerne auf Details. Dieses Buch wirkte nicht gestreckt, nicht unnatürlich in die Länge gezerrt, sondern einfach auf dem Punkt. Als die Handlung abgeschlossen war, gab es keine Verlängerungen, sondern es war einfach vorbei. Ich will hier nichts von der Handlung preisgeben, deswegen - bevor ich mich im Schwärmen verliere - einfach schnell mein Fazit. 

Fazit: Insgesamt ein sehr gelungenes Buch. Es ist nicht mein Lieblingsbuch, tut mir leid, ich liebe Stephen King einfach zu sehr, aber alleine dass ich über meine Reihenfolge der besten Bücher nachdenke, zeigt, dass das Buch einiges bei mir bewegt hat. Absolute Leseempfehlung von mir! Besonders gefreut hat mich, dass der Verlag bereits vorher Bücher von Herrn Böhm rausgebracht hat, zwar ohne Herrn Hentzschel, aber da werde ich auch noch reinschauen. Ich hoffe, dass die Autoren sich bei der Arbeit gut verstanden haben und sich entschließen, noch einmal zusammen zu schreiben. Egal wie, egal was für ein Projekt, ich würde mich freuen!

Kommentieren0
0
Teilen
fuxlis avatar

Rezension zu "Herrn Petermanns unbedingter Wunsch nach Ruhe" von Michael Böhm

mal was völlig anderes
fuxlivor 8 Monaten

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man dieses Buch wirklich als Krimi bezeichnen kann. Aber eines ist sicher: Es ist ein außergewöhnliches Buch.
Am Anfang hatte ich einige Probleme mit dem Protagonisten, den ich als ziemlich arrogant und überheblich empfand. Das änderte sich aber mit der Zeit. Wenn ich auch niemals mit ihm mitfieberte, -feierte oder -litt, so begann er mich doch zu interessieren. Da er gleichzeitig der Ich-Erzähler und der Mörder ist, bekommt man als Leser eine erstaunliche Innensicht seines Charakters, die wenn auch nicht sympathisch, so doch faszinierend ist.

Was mich anfangs auch ein wenig Mühe kostete, war der Schreibstil des Autors. Es gibt keine Dialoge, sondern nur die Gedanken des Erzählers, wiederholt, zusammengefasst und vielleicht auch geschönt durch seine Ambitionen, ein Buch über sich zu schreiben.
Die Sätze sind sehr komplex und mit Bedacht formuliert. Manchmal kristallisiert sich der Kern der Aussage erst langsam heraus. Dies ist kein Buch zum schnell in sich hineinschlingen, es muss mit Achtsamkeit gelesen werden. Dafür wird man nicht nur mit einem ungewöhnlichen Plott, sondern auch mit wirklich schöner Sprache belohnt. Und obwohl man im Kopf des Ich-Erzählers ja eigentlich alles schon vorher wissen müsste, wird es stellenweise doch ganz schön spannend.

Wer also einmal etwas völlig anderes und fesselndes lesen möchte, ist hier genau richtig.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar


Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen.

Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:

  • Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014)
  • Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014)

--

Ablauf der Debütautoren Aktion:

Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren.
Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

Wie kann man mitmachen?


Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

Weitere Informationen
  • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
  • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
  • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
  • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf.
Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!

Für Autoren:

Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren.


PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

Teilnehmer:
19angelika63
(15/15)
Alchemilla (0/15)
anastasiahe (5/15)
anell
(0/15)
Annilane
(0/15)
Anniu (0/15)
Antek (23/15)
anushka
(15/15)
Arizona
(4/15)
babsl_textblueten (1/15)
bluebutterfly222 (0/15)
Blutengel (0/15)
bookgirl (17/15)
Brilli
(17/15)
Buchrättin
(29/15)
Bücherwurm
(0/15)
Caress (0/15)
Cellissima
(9/15)
Chiawen (1/15)
Christlum (0/15)
clair (6/15)
Clairchendelune
(0/15)
coala_books
(0/15)
conny (3/15)
Curin
(2/15)
DaniB83 (7/15)
dany1705
(0/15)
danzlmoidl
(7/15)
Darayos-von-Wichelkusen (0/15)
dieFlo (57/15)
Donauland
(17/15)
DonnaVivi (6/15)
dorli (13/15)
Dreamworx (46/15)
duceda (4/15)
elane_eodain
(3/15)
Eskarina*
(8/15)
eskimo81 (11/15)
Floh (21/15)
Franzis2110 (2/15)
Frejana (0/15)
Gela_HK
(20/15)
Gelinde (39/15)
Gruenente (16/15)

Gulan (8/15)
Hanny3660 (4/15)
HeartLand (0/15)
hexe2408
(12/15)
Hikari (7/15)
Ignatia
(0/15)
janaka (18/15)
janschina (0/15)
Jaq82 (2/15)
Jarin12 (0/15)
jennifer_tschichi (0/15)
JennyBrookeA (0/15)
JessSoul (0/15)
JoKaSoS
(0/15)
Kaisu (1/15)
Kerstin_Lohde (5/15)
Kidakatash
(0/15)
kolokele
(2/15)
Krimine (48/15)
LaDragonia
(0/15)
LadySamira091062 (12/15)
laraundluca (15/15)
lesebiene27 (15/15)
LeseMaus
(0/15)
Letanna (16/15)
LibriHolly
(5/15)
Lilli33 (15/15)
LimaKatze (16/15)

LimitLess
(11/15)
Line1984
(0/15)
Literatur
(1/15)
Loony_Lovegood
(0/15)
Looony (10/15)
Lua23
(0/15)
mabuerele
(26/15)
Marcuria
(0/15)
MarkusDittrich (0/15)
Marlis96 (1/15)
martina400 (16/15)
Matalina85
(6/15)
Mausezahn
(8/15)
mecedora
(0/15)
Meduza
(1/15)
MelE
(23/15)
Melpomene (0/15)
merlin78 (14/15)
Mikki
(7/15)
Mira123
(0/15)
missmistersland (4/15)
moorlicht (13/15)
Moosbeere (9/15)
Mrs_Nanny_Ogg (0/15)
Nicki-Nudel (0/15)
Nova7
(0/15)
Pascal_Trummer (0/15)
raven1965 (0/15)
robberta (17/15)
Rockmaniac (0/15)
roseF (0/15)
saskia_heile
(1/15)
Sassi123 (0/15)
schafswolke
(18/15)
schlumeline (15/15)

SchwarzeRose
(15/15)
Seelensplitter
(7/15)
Simona1277
(0/15)
SmilingKatinka
(0/15)
Solifera
(0/15)
solveig (1/15)
sommerlese (22/15)
Sonnenwind (5/15)
Spatzi79 (2/15)
Starlet
(1/15)
steffchen3010 (0/15)
steppenwoelfin
(0/15)
Stjama
(0/15)
Strickliesel22 (0/15)
sursulapitschi
(13/15)
TanjaJasmin (0/15)
Themistokeles
(0/15)
thora01 (22/15)
Tiana_Loreen (15/15)
tineeey
(0/15)
Tinkers
(15/15)
vielleser18 (9/15)
villawiebke (0/15)
Waldschrat
(0/15)
Wildpony
(1/15)
ZauberFeder
(1/15)
Zsadista
(16/15)
Zweifachmama (0/15)
Zwerghuhn (15/15)

Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden
:
Zum Thema

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks