Neuer Beitrag

neobooks

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Was wird aus dem Urlaub, wenn der Reiseveranstalter gar kein Reiseveranstalter ist, sondern eine dubiose Stiftung, die ahnungslose Menschen für psychologische Studien missbraucht? Steffen tappt mit seinen Freunden blindlings in diese Falle und wird zum Spielball skrupelloser Wissenschaftler. Deren Ziel ist klar definiert: Bei einer Level-4-Studie werden die Probanden in den Wahnsinn getrieben ...


Klingt spannend? Dann spring jetzt in den Lostopf für eines von zehn ebook-Exemplaren! :)
Wir freuen uns sehr, dass auch der Autor an der Leserunde teilnehmen wird.

Autor: Michael Bardon
Buch: Die Probanden: die Angst ist ihr größter Feind

Nimithil

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Erste zu sein hat eigentlich eher Nachteile, aber ich werde mein Glück einfach probieren. Habe mir das Buch einmal genauer angeschaut und finde die Idee sehr sehr spannend. Ich reise selber sehr gerne und das mit einem Thriller zu verbinden finde ich echt super.
Würde mich sehr freuen bei der Leserunde mit dabei zu sein.

zusteffi

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo,

reisen ist mein Beruf und Hobby, Thriller meine Leidenschaft. Da ist die Neugier bei diesem Buch doch direkt da. Ich würde mich freuen mitlesen zu dürfen.

Liebe Grüße
Steffi

Beiträge danach
14 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

zusteffi

vor 11 Monaten

21 - 29
Beitrag einblenden

Ok, die Frage, wie diese Studie offiziell verwendet werden soll bzw. kann, hat sich sehr schnell erübrigt. Schon krass, welche Wege Menschen bereit sind zu gehen.
Es ist ja "nur" ein Buch, aber ich möchte gar nicht wissen, ob unsere verrückte Spezies nicht auch real zu so etwas fähig ist.

Ich bin noch nicht ganz mit dem Abschnitt durch. Bei Jenni bin ich mir immer noch nicht sicher, ob sie nicht eine spezielle Rolle spielt. Und was wird im Keller passieren?

Nach meiner Vermutung darf dieses Experiment keiner der Probanden überleben. Auf das Ende bin ich jetzt wirklich gespannt.

An Spannung hat es bis hierher nicht gemangelt. Zu Beginn hatte mich gestört, das ich gerne mehr Hintergrundinfos zu den Personen gehabt hätte, aber inzwischen ist mir das total egal. Und es spielt wohl für den Verlauf des Buches auch überhaupt keine Rolle.

zusteffi

vor 11 Monaten

30 - 38
Beitrag einblenden

Das Ende war für mich doch anders als gedacht, obwohl ich mit meinem Verdacht des Maulwurfs von Anfang an richtig lag.

Überrascht hat mich insgesamt, dass das ganze Buch minimal auf das Nötigste reduziert ist, aber mich dieser Stil voll überzeugt und es mir letztendlich an nichts gefehlt hat.
Rezension folgt die nächsten Tage.

zusteffi

vor 11 Monaten

Rezensionen

Vielen Dank, dass ich dabei sein darf!

Das Buch hat mich überrascht, bzw. mehr die Art und Weise. Zu Beginn hatte ich meine Zweifel, ob ich hier auf den richtigen Lesestoff für mich treffe, aber ich bin begeistert.

Hier meine Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Michael-Bardon/Die-Probanden-die-Angst-ist-ihr-gr%C3%B6%C3%9Fter-Feind-1255478522-w/rezension/1353607873/

Nimithil

vor 10 Monaten

1 - 10
Beitrag einblenden

Bitte entschuldigt meine verspäteten Posts, ich hatte einen privaten Zwischenfall und kam nicht dazu diese entsprechend hier einzupflegen.

Ein Tipp für weitere Verlosungen: schreibt doch bitte dazu welches Format das eBook hat, dass hat zu Beginn etwas für Zeitverzögerungen bei mir gesorgt und ich hätte mich nicht auf das eBook beworben, da ich gerade eines in ePub Format hatte.

Also der Einstieg fiel mir sehr leicht - und ich finde es sehr gut, dass die Geschichte als Rückblick erzählt wird. Da Steffen als einziger noch da ist frage ich mich was mit den anderen geschehen ist, denn sie sind ja zu sechst aufgebrochen. Die erste Tote wurde auch bereits gefunden - und ich bin gespannt wie es weiter geht.
Das Buch ist recht kurz und der Anfang lies sich gut lesen - hoffe es geht so weiter.

Nimithil

vor 10 Monaten

11 - 20
Beitrag einblenden
@zusteffi

Ja, ich stimme dir voll zu, Fragen über Fragen tun sich bei mir in diesem Abschnitt auf.

Irgendwie finde ich Jenny auch ein wenig komisch - aber erstmal ist der Josef weg - wann das wohl auffliegt - dann auch noch das Feuer - noch so ein Irrer.
Obwohl das Buch nicht in mein typisches Genre gehört, lesen sich die Seiten wirklich schnell und flüssig. Ich gehöre auch zu den Leuten die gerne mal Weihnachten auf einer Hütte im Schnee verbringen wollen - ob das noch so eine gute Idee ist?

Nimithil

vor 10 Monaten

21 - 29
Beitrag einblenden

Na die drei oder besser Steffen hat ja nun etwas herausgefunden - was sich wohl hinter dem Stollen verbirgt? Das mit dem Keller scheint den Forschern nicht so ganz bekannt zu sein. Ich denke der Stollen sollte gar nicht erst gefunden werden. Ob Steffen nun hinter das Geheimnis kommt und schafft eine Flucht zu organisieren?

Also mehr HIntergrundinformationen würde ich nicht brauchen, ich finde es passt wirklich gut so und stimme zu, dass es für den Verlauf auch wirklich keine Rolle spielt. Was mich noch immer interessiert, wie kommt Steffen da raus? Weil das er es schafft wissen wir ja bereits.

Nimithil

vor 10 Monaten

30 - 38
Beitrag einblenden
@zusteffi

Oh ja, auch ich fande das Ende überraschend und habe so nicht damit gerechnet. Was ich sehr gut fand, ist dass es eigentlich noch offen ist wie es weiter geht - Steffen und Kirsten sind immer noch in der Anstalt und die eine ist erst auf den Weg zur Polizei. Finde das sehr gut gewählt.
In diesem Buch tun sich tiefe Abgründe der Menschen auf, ich könnte mir nie vorstellen jemanden umzubringen. Wie wahrscheinlich alle Probanden (Mit der Ausnahme von Jenny). Aber in einer solchen Situation würde ich dies wirklich noch einmal überdenken. Wer nicht.

Obwohl keinerlei weitere Informationen gegeben hat, scheint das Buch wirklich komplett zu sein. Am Ende hat mir jedenfalls wie zusteffi nichts gefehlt. Das Lesen hat wirklich Spaß gemacht und es war sehr flüßig. Den ein oder anderen Fehler gab es noch (normal bei eBooks, wenn auch traurig).

Neuer Beitrag