Michael Barth Henker

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Henker“ von Michael Barth

»Wer frei von Schuld ist, braucht den Henker nicht zu fürchten!«

Ein Serienmörder versetzt das Ruhrgebiet in Angst und Schrecken. Er schreibt stets das Wort »Schuldig« mit dem Blut seiner Opfer an die Wand, nachdem er sie brutal hingerichtet hat. In der Presse gibt man ihm den Namen: »Der NRW-Henker« und schürt damit die Angst in der Bevölkerung.
Alles deutet auf einen religiösen Extremisten hin, doch schon bald gerät praktisch jeder in Verdacht, der mysteriöse Killer zu sein.
Hauptkommissar Bernd Zenker ermittelt mithilfe seines besten Freundes, dem Krimi-Autor Armin Kanschek. Schnell kommen sie der Wahrheit gefährlich nahe und geraten dabei selbst ins Visier des Henkers.
Nehmen Sie sich in Acht. Der NRW-Henker kennt vermutlich auch Ihre Leichen im Keller ...

Michael Barth's bislang bestes Werk. Spannung pur - super umgesetzt!

— Lillisbuntewelt

Es geht sofort los und endet erst zum Schluss mit den Morden. Nicht eine Seite Langeweile. Wer Foltermethoden mag, ist hier richtig

— Angelika243

Ein blutiger Thriller, der spannend und überraschend ist – Leseempfehlung!

— Fleur_de_livres

Einfach nur klasse sehr empfehlendswert. Der Autor hat sich sehr gut entwickelt er schreibt flüssig und gibt den Leser ein wahres Kopfkino.

— Mona-Berlin

Absolut spannend bis zum Schluss.

— kleinwitti

spannend, aufregend und realistisch!

— Linume

Zitat:" Aber du weißt ja: gleiche Scheiße, nur mit neuen Fliegen."

— Selest

Stöbern in Krimi & Thriller

Pannfisch für den Paten

humorvollen Krimi, Mafia in Fredenbüll?

janaka

Das Böse in deinen Augen

Psychothriller mit wenig Thrill

Schugga

Höllenjazz in New Orleans

Krimi mit viel Atmosphäre und spannender Fiktion um eine reale Mordserie.

sar89

Invisible

sehr spannend bis zum Schluss. Toller Scheibstil, klasse Idee und symphatische Protagonisten.

isa_belle

Blutschatten

Eine neue Reihe von Kathy Reichs, die aber leider für mich noch nicht ausgereift ist.

bookvamp

Wahrheit gegen Wahrheit

Einfaches Buch für Zwischendurch.

MelanieP

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Henker

    Henker

    Fleur_de_livres

    11. February 2018 um 16:25

    Meinung: Das Cover zeigt im Hintergrund einen Zeitungsartikel und als Schatten jemanden der einen Hammer trägt. Das Cover ist schlicht und passt sehr gut zu der Geschichte. Der Schreibstil des Autors ist angenehm und flüssig zu lesen. Zwar brauchte ich die ersten Kapitel, um mich mit dem Schreibstil anzufreunden. Als das geschehen ist, kam ich sehr gut in die Geschichte, in die Handlung und auch die Figuren gefielen mir immer mehr. Die Handlung ist von Beginn an spannend, so das man als Leser immer weiter lesen möchte, um zu wissen, wer der Täter ist und ob er wirklich ein fanatischer Täter ist. Die Hauptfiguren sind gut ausgearbeitet und sie passen in die Geschichte. Sie machen die Geschichte zu der, was sie ist. Denn sie sind genau auf die Handlung abgestimmt. Einige sind sympathisch und andere dem Leser so unangenehm, dass man sich wirklich vorstellen kann, dass es solche Menschen in Realität auch geben kann. Auch die Beschreibungen der Taten sind gut recherchiert, aber definitiv nicht für zart besaiteten Menschen. Es ist schon recht blutig und abartig an manchen Tatorten. Das Ende ist überraschend und richtig gut, denn mit einer solchen Wendung habe ich nicht wirklich gerechnet! Fazit: Ein blutiger Thriller, der spannend und überraschend ist – Leseempfehlung!

    Mehr
  • Absolut spannend und ein Ende das man so nicht erwartet.

    Henker

    kleinwitti

    13. January 2018 um 14:13

    Mit dem Thriller "Henker" hat uns Michael Barth mal wieder bewiesen das es absolut spannend schreiben kann. Das Cover ist sehr düster gehalten und im Hintergrund die Zeitung die das Thema aufgreift, ist schon echt gelungen.In dem Buch begleiten wir Kommissar Bernd Zenker bei seiner Arbeit und eilen von Tatort zu Tatort. Wir der Kommissar den Henker aber auch fassen, dieses bleibt bis zum Schluss offen...Bernd Zenker ist der Kommissar in diesem Thriller und wir erfahren so einiges. Mit seiner Frau lebt er im eigenen Häuschen und es geht ihnen anscheinend nicht schlecht. Er ist noch ein Mann der Tat und wenn es zu persönlich wird geht er auch schonmal zu weit. Mir hat dieser Charakter einfach super gefallen, schade das es solche Polizisten nicht gibt, das würde man sich so manchesmal wünschen.Daniel Woltrer ist ein Reporter wie m,an ihn nicht erleben will. Er schreckt vor nichts zurück. Er ist mal zu Geld gekommen und macht den Job aus Spass, so kam es rüber. Aber auch er ist nicht vor allem gefeilt und muss das am eigenen Leib spüren. Für mich war er absolut unsympathisch, auch wenn seine Auftritte eher weniger waren.Aber auch alle anderen Charaktere die in dem Buch vorkamen hatten für mich ausreichend Tiefe und passten immer perfekt ins Geschehen. Auch konnte ich mir immer ein passendes Biöd vor Augen führen.Die Handlungsorte waren teilweise etwas vage beschrieben, aber das an solchen Punkten wo es auch passte. Man konnte entweder seiner Fantasie freien Spiel lassen oder aber man bekam das Bild vor Augen welches sich anscheinend der Autor vorgestellt hat. An manchen Punkten hätte ich mir etwas mehr gewünscht, bei den Folterungen zum Beispiel, nur wäre die Frage gewesen in welches Genré das Buch dann gehört hätte.Der Schreibstil von Michael Barth hat sich in den letzten Jahren sehr geändert, aber zum positiven, finde ich. Den Spannungsbogen hält er auch in diesem Buch auf einem hohen Level und man möchte einfach nur weiterlesen. Michael Barth schafft es aber auch mit wenig Fremdworten auszukommen, so das sich das Buch einfach lesen lässt und man wirklich Spass am lesen hat. Ich hoffe noch auf viele Bücher von diesem Autor.Abschließend möchte ich für dieses Buch eine absolute Leseempfehlung aussprechen. Fans von Thrillern kommen hier auf ihre Kosten und werden sicherlich nicht enttäuscht.

    Mehr
  • spannend, aufregend und realistisch!

    Henker

    Linume

    10. January 2018 um 17:05

    Erscheinungsdatum Erstausgabe: 08.01.2018Verlag: Books on DemandISBN: 9783746065328320 SeitenDas wäre definitiv ein Buch, dass ich aufgrund des Covers schon mal in die Hand nehmen würde. Gepaart mit dem Klappentext würde es dann im Regal stehen! "Wer frei von Schuld ist, braucht den Henker nicht zu fürchten!"Ja, was soll man bei solch einem Buch schreiben, ohne zu spoilern? Dieses Buch hat alles, was ich mir von einem guten Thriller erhoffe. Und ich wurde nicht enttäuscht! Der Schreibstil war flüssig (da hat sich der Autor definitiv nochmal um Längen verbessert!), die Charaktere waren authentisch und der Handlungsstrang spannend und sehr gut recherchiert! Und ich bin voll in die Falle hineingetappt. Immer dann, wenn ich meinte zu wissen, wer der Henker ist, gab es eine Wendung und ich stand wieder mit einem riesigen Fragezeichen da! Natürlich musste ich dann weiterlesen! Wollte ja schließlich wissen, wer es denn nun ist. Die verschiedenen Foltermethoden waren sehr gut recherchiert und die detaillierte Beschreibung der verschiedenen Orte spannend und interessant!Und im Gegensatz zur Spannung standen die teilweise doch erheiternden Aussagen des Kommissars! In solch Momenten konnte ich mir den mürrischen Kommissar wirklich bildlich vorstellen. Und zum Schluss bleiben keine Fragen offen! Allerdings war er wirklich überraschend.. ;) FAZIT: Klare Kaufempfehlung! Und viel Spaß beim Raten! 

    Mehr
  • Gerechtigkeit?!

    Henker

    Selest

    06. January 2018 um 22:27

    Zitat:" Aber du weißt ja: gleiche Scheiße, nur mit neuen Fliegen."Kriminalhauptkommissar Bernd Zenker bekommt es mit einem übel zugerichtete Tatort zu tun. Leider soll es nicht der einzige bleiben. Die Presse im Nacken muss er mit Hochdruck ermitteln, dabei kann ein Krimiautor als Freund ja nicht schaden.Wie von Herrn Barth gewohnt, haben wir hier ein temporeiches, schnelles Buch. Ein Kommissar der nicht auf den Mund gefallen ist und Schauplätze die es in sich haben. Also für Thriller Fans neues Material, das sie sich anschauen sollten.Überraschungen sind nicht ausgeschlossen und manchmal kommt es anders als man denkt.Hier stellt sich ein spannender Thriller vor,der an Abwechslung nicht spart.Ein zwei kleine schwächen sind zwar noch da, auf die ich leider nicht wirklich hier eingehen kann, wäre zu viel verraten.Aber wer was kurzweiliges zum lesen sucht und es etwas blutig mag,ist hier richtig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks