Michael Batz , Thomas Sello Was Bilder verschweigen. Mitternachtsgespräche über Kunst

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was Bilder verschweigen. Mitternachtsgespräche über Kunst“ von Michael Batz

Die nächtlichen Gespräche zwischen dem Lichtkünstler und Schriftsteller Michael Batz und dem Kunstpädagogen Thomas Sello bilden einen Höhepunkt der alljährlichen Langen Nacht der Museen in Hamburg. Mit den „Mitternachtsgesprächen“ ist nun eine erhellende, feine Sammlung dieser poetischen, hintersinnigen und sehr unterhaltsamen Streifzüge durch die Hamburger Kunsthalle entstanden. In Texten und Bildern eröffnen die Autoren ungewöhnliche, skurrile und ganz persönliche Zugänge zu alten und neuen Werken. Sie richten ihren Blick dabei nicht nur auf die gut beleuchteten, für jeden Besucher sichtbaren Werke – von Meister Bertrams „Erschaffung Evas“ über Caspar David Friedrichs romantische Landschaften bis hin zu Jannis Kounellis und Gerhard Merz. Auch den schattenhaften, zunächst unscheinbaren Nebenschauplätzen des Museums spüren die Autoren nach: den Geheimnissen, die sich unter blauen Polstern, über dem leeren Sockel einer Matisse-Skulptur oder in den fein gezeichneten Rissen im Treppenaufgang verbergen. Ein Buch, das in seiner Fabulierlust und Originalität Mut macht, sich dem scheinbar Bekannten wie dem Neuen in der Kunst auf ganz persönliche Weise zu nähern.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen