Michael Behrendt

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 27 Rezensionen
(17)
(10)
(8)
(4)
(0)

Lebenslauf von Michael Behrendt

Michael Behrendt wurde 1969 geboren und arbeitet seit vielen Jahren als Journalist. Derzeit ist er Chefreporter der Berliner Morgenpost und leitet dort die Polizeiredaktion. Anfang 2014 ist außerdem sein erstes Buch unter dem Titel "Vertuscht, verraten, im Stich gelassen. Ein Polizeireporter deckt auf" erschienen. Behrendt lebt mit seiner Familie in der Nähe von Berlin.

Bekannteste Bücher

I don't like Mondays

Bei diesen Partnern bestellen:

Am Ende Maria

Bei diesen Partnern bestellen:

Steinefresser

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich hatte mir mehr vom Buch versprochen

    I don't like Mondays
    seschat

    seschat

    17. March 2017 um 15:54 Rezension zu "I don't like Mondays" von Michael Behrendt

    In seinem Sachbuch "I don't like Mondays" widmet sich der Autor Michael Behrendt 66 sog. Songmissverständnissen. Hierbei handelt es sich um Verständnisprobleme, die sich einerseits auf fehlende Fremdsprachen- und Dialektkenntnisse und andererseits auf selektives, meist auf den Refrain beschränktes Hören zurückführen lassen. Behrendts subjektive Sammlung von bekannten und weniger bekannten Liedern aus den Vierzigern bis heute (Madonna, Beatles, Toten Hosen, The Police etc.) hat für den Kenner leider wenig Neues zu bieten. Der ...

    Mehr
  • Harter Typ der Schacht!

    Steinefresser
    Fay1279

    Fay1279

    Rezension zu "Steinefresser" von Michael Behrendt

    Zum Buch --------- Wolf Schacht ist eigentlich Teamführer einer SEK- Einheit in Berlin. Doch auch an ihm geht die Zeit nicht spurlos vorbei und er will sich umorientieren. Bei einem 2 monatigem Praktikum in der 5. Mordkommission . Doch gleich bei seinem ersten Fall ist das Opfer ein ehemaliger Kollege. Wolf Schacht glaubt jedoch nicht an einen Selbstmord und fängt an nachzuhaken. Aber jemand scheint Angst zu bekommen und setzt alles daran, mögliche Mitwisser zu beseitigen. Ständig werden ihm Steine in den Weg gelegt und niemand ...

    Mehr
    • 3
    Floh

    Floh

    25. September 2015 um 06:32
    Arun schreibt Hat mir auch gut gefallen.

    Ja mir auch. Es war rasant, derb und hammerhart.

  • Buchverlosung zu "Steinefresser" von Michael Behrendt

    Steinefresser
    Levante_Verlag

    Levante_Verlag

    zu Buchtitel "Steinefresser" von Michael Behrendt

    Ich habe noch einmal 10 Exemplare von STEINEFRESSER loseisen können. Ja - der spannende Berlin-Thriller mit dem harten SEK-Beamten Wolf Schacht! Jetzt können all diejenigen ein Exemplar ergattern, die beim letzten Mal leer ausgegangen sind. Und auch diejenigen, die über die tollen LOVELYBOOKS-Rezensionen auf das Buch aufmerksam geworden sind. Worum geht es? Lest hier Blog-Einträge vom Autor und Rezensionen aus der Presse und von Lovelybookern und Bloggern.: www.wolf-schacht.de Beantwortet dann einfach diese Frage: Wo werdet Ihr ...

    Mehr
    • 61
  • Harte Männer

    Steinefresser
    Starbucks

    Starbucks

    16. September 2015 um 18:51 Rezension zu "Steinefresser" von Michael Behrendt

    Den Roman „Steinefresser“ von Michael Behrendt wollte ich gern lesen, da der Autor sich als Journalist in der Polizeiredaktion quasi an der Quelle befindet, Verbrechen in zweiter Reihe mitbekommt, da er weiß, wie die Dinge dort ablaufen und auch eigene Erfahrungen mit verarbeitet hat. Und so ist der sogenannte Hardcore-Thriller auch ziemlich ehrlich und schonungslos, wie es scheint, und daher nicht für jeden Leser geeignet. Protagonist ist hier der Ermittler Wolf Schacht, der in die Berliner Mordkommission kommt und einen ...

    Mehr
  • "27 Jahre Dreck im Kopf"

    Vertuscht, verraten, im Stich gelassen
    R_Manthey

    R_Manthey

    02. August 2015 um 15:57 Rezension zu "Vertuscht, verraten, im Stich gelassen" von Michael Behrendt

    "..., so nenne ich das immer, wenn ich Freunden versuche, den Job zu erklären." Das schreibt Behrendt im Kapitel "Traurige Gedanken" über seinen Beruf. Und wenn man sein Buch liest, dann versteht man, was er meint. Behrendt schmiß die Schule, weil er keine Lust mehr hatte, die letzte Ehrenrunde zu drehen, und wird bei einer Berliner Boulevard-Zeitung Polizeireporter. Er hat damit seinen Traumberuf gefunden. Die meisten seiner Berufsjahre verbringt er in Berlin. Er arbeitet aber auch einige Zeit in Hamburg und als Kriegsreporter ...

    Mehr
  • dreckig, gnadenlos, gerecht

    Steinefresser
    eskimo81

    eskimo81

    18. April 2015 um 10:57 Rezension zu "Steinefresser" von Michael Behrendt

    Wolf Schachts erster Fall. Der härteste Ermittler, den Berlin je hatte (Zitat vom Rückentext) Wolf Schacht ist Teamleiter eines SEK-Team. Sein Alter, seine Erfahrung "zwingen" ihn dazu, sich mal zu informieren. Mal andere Luft zu schnuppern. Er landet in der Mordkommission - als Praktikant. Sein erster Fall, ein Fall, der keiner sein darf. Trotz allem ermittelt Schacht, heimlich und allein. Macht, Sex und Geld sind für die Gegner nur Mittel zum Zweck. Ich habe einen packenden, fesselnden und genialer Thriller / Krimi erwartet. ...

    Mehr
  • Böse Spiele

    Steinefresser
    Baerbel82

    Baerbel82

    Rezension zu "Steinefresser" von Michael Behrendt

    „Steinefresser“ von Michael Behrendt beginnt mit einem krassen Prolog. Anschließend lernen wir Wolf Schacht kennen. Eigentlich ist er ein SEK-Mann, knallhart und ein Schläger. In seinem ersten Fall ermittelt er aber als Praktikant beim LKA. Zusammen mit seinem Kollegen Quiquek, der in Wirklichkeit Sven heißt, soll er den angeblichen Selbstmord von Heiko Brettschneider untersuchen. Der war als Personenschützer für Staatssekretär Arnold Tiedge tätig. Und was hat der kleine Junge aus dem Prolog damit zu tun? Als weitere Menschen ...

    Mehr
    • 5
  • Kalt wie ein Stein - schwach wie ein miese Tatort-Folge

    Steinefresser
    Callso

    Callso

    12. April 2015 um 11:48 Rezension zu "Steinefresser" von Michael Behrendt

    Buch beendet und abgehakt. Ganz am Ende habe ich mich sogar nur für zwei Sterne entschieden. Ein Buch ohne Spannung, ohne Esprit, dafür mit viel Klischee, mit viel Bumms und mit allerlei abgedroschenen Sprüchen. Wolf Schacht ist so was wie der härteste Polizist Berlins. Einer, der kräftig austeilt, der Rocker verprügelt, mit Nutten schläft und gerne Whiskey trinkt. Einer, der alleine ermittelt, der aber zugleich einen Spürsinn wie ein junger Hund hat. Der Geschichte fehlt der rote Faden. Vom vermeintlichen Polizisten-Selbstmord, ...

    Mehr
  • sanft und brutal

    Steinefresser
    Taluzi

    Taluzi

    Rezension zu "Steinefresser" von Michael Behrendt

    Schon das Cover macht deutlich, dass es sich um keinen leichten Roman handelt. Man sieht einen SEK-Mann in Uniform, das Gesicht ist verdeckt und der schwere Helm liegt zwischen seinen Beinen. Den Leser erwartet einen knallharter Krimi, dessen Figuren und Ereignisse teilweise auf wahren Begebenheiten beruhen Der SEK-Veteran Wolf Schacht will kein Steinefresser mehr sein. Sein Alter und sein Gewissen agieren ihn umzudenken. Er will weg von der Brutalität, Menschenfeindlichkeit und Gewalt. Daher macht Wolf Schacht ein Praktikum bei ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    27. March 2015 um 22:57
  • Ein harter Kerl, der sich gerne selbst widerspricht

    Steinefresser
    Lienz

    Lienz

    09. March 2015 um 21:02 Rezension zu "Steinefresser" von Michael Behrendt

    Wolf Schacht, der Praktikant, ist ein harter Kerl. Er redet nicht viel, sondern tut und macht. Vor allem macht er sich unbeliebt mit seinen einsamen Ermittlungen, die von jeder Weisung durch Vorgesetzte losgelöst erscheinen. Das geht so weit, dass Ränke gegen ihn geschmiedet werden. Doch er macht unbeirrt weiter, ein Bluthund, der die Fährte aufgenommen hat. Und er deckt Ungeheuerliches auf, abstoßende menschliche Abgründe – sowohl in der Vergangenheit als auch im Jetzt und Hier. Zu guter Letzt gibt es eine böse Wendung, doch ...

    Mehr
  • weitere