Michael Blake Der mit dem Wolf tanzt

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der mit dem Wolf tanzt“ von Michael Blake

Auf sich allein gestellt, in einem feindlichen Land findet John Dunbar Liebe, Zufriedenheit und SelbstachtungAlles ist großartig: der weite, wolkenlose Himmel, die wogende See aus Gras, der Anblick des bunten Indianerlagers und der grimmigen Krieger, die ihm entgegenstarren, als er mit der verwundeten Frau auf den Armen auf sie zutritt. Werden sie ihm für die Rettung der Frau danken? Oder werden sie den einsamen weißen Soldaten aus dem verlassenen Fort töten? Lieutenant John Dunbar bleibt am Leben. Er verliebt sich in das großartige Land der endlosen Prärie und das stolze Indianervolk. Er beginnt, ihre Gedanken zu denken, ihre Gefühle zu fühlen und ihre Träume zu träumen.

Eines der wundervollsten Bücher, die ich jemals lesen durfte!

— tragalibros
tragalibros

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erst Buch dann Film

    Der mit dem Wolf tanzt
    Reneesemee

    Reneesemee

    Mit einem Stab von 48 Schauspieler, 130 Mitarbeitern, 500 Statisten, 300 Pferden und über 3000 Büffeln nimmt sich Costner viel Zeit, diese sooft gefilmte Geschichte erneut und neu zu erzählen mit traumhaften Bildern über den Reichtum der unberührten Prärie South Dakotas mit einer Mehrzahl von Nachfahren ihrer Ureinwohner in der Verkörperung ihrer eigenen Sprache und Tradition sowie einer berührenden und einfühlsamen grandiosen Filmmusik. Im Kern eine romantische Liebesgeschichte ist dieser Film darüber hinaus vor allem ein faszinierendes Portrait in harmonischen nie anklagenden oder verdammenden mit Spannung. Ruhe sowie Humor und amüsanten Ereignissen und Begegnungen durchsetzten der Geschichte und Wahrheit gerecht werdenden Facetten über das Volk der Indianer per se sowie ihr Zusammentreffen mit den Yankees und einer neuen Lebensform von uns glorifizierend als Zivilisation bezeichnet. Ich kann euch das Buch und den Film nur empfehlen

    Mehr
    • 2