Versumpft

von Michael Boenke 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Versumpft
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Matzbachs avatar

Unterhaltsam, aber nicht der beste Roman um den Lehrer Boenle

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Versumpft"

Nach einem Grenzstreit Bönles mit seinem Nachbarn Lederer verschwindet dessen Gattin Valentina spurlos. Sie wird kurz darauf in der Nähe des Bönle-Grundstücks mit einem Schraubenzieher in der Brust aufgefunden. Als wenige Tage später auch Lederer getötet wird, gerät Bönle unter Verdacht. Er entzieht sich einer Verhaftung, versteckt sich im Ried und versucht auf eigene Faust den Täter zu ermitteln. Nachdem dann auch noch eine Schülerin Bönles mit eingeschlagenem Schädel in dessen Ehebett aufgefunden wird, scheint die Lage für den Lehrer aussichtslos. Kann er seine Unschuld beweisen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839220832
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:282 Seiten
Verlag:Gmeiner-Verlag
Erscheinungsdatum:08.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Matzbachs avatar
    Matzbachvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Unterhaltsam, aber nicht der beste Roman um den Lehrer Boenle
    Ermittlungen in eigener Sache

    In seinem sechsten Fall muss der Familienvater, Motorradclubvorsitzende und Lehrer Boenle in eigener Sache ermitteln. Zunächst wird seine Nachbarin vermisst, später ermordet aufgefunden. Kurze Zeit danach wird auch ihr Ehemann erstochen. In beiden Fällen dringend tatverdächtig: Boenle. Er lag mit dem Ehepaar in einem Nachbarschaftsstreit über Grundstücksgrenzen und hatte sich am Abend des Verschwindens der Frau zu Drohungen hinreißen lassen.

    Um seiner Verhaftung zu entgehen flieht er ins nahe gelegene Ried, um dort abzuwarten, bis die Polizei den wahren Täter überführt. Doch dann geschieht ein weiterer Mordanschlag, die Tatsache, dass das Opfer ins Boenles Bett gefunden wird, facht nun die Fahndung nach ihm um so mehr an.

    Wiedersehen macht Freude, also freut man sich alr Leser über die zahlreichen aus den Vorgängerromanen bekannten Figuren. Doch anders als in den Vorgängerromanen kann Boenle nicht aktiv ermitteln, sondern er kann nur passiv abwarten. Die Lösung kommt dann auch fast beiläufig daher.

    Wie immer kommt auch der Humor nicht zu kurz, doch diesmal übertreibt Boenke es mit seinem Bestreben, politisch unkorrekt zu sein. Spitzen gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung oder die Bildungspolitik der Baden-Württembergischen Landesregierung mögen vielleicht angesagt sein, wirken aber deplatziert.

     

    Kommentieren0
    39
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks