Michael Bond Geschichten von Paddington

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschichten von Paddington“ von Michael Bond

Kleiner Bär, großer Held - auch für Kinder von heute!

Braunes Fell, lustig blitzende Augen, Schlapphut, verbeulter Koffer samt Marmeladeglas - das ist Paddington! Im Sturm erobert der Bär aus dem dunkelsten Peru die Herzen der Browns, die ihn bei sich aufnehmen, ohne zu ahnen, worauf sie sich einlassen. Denn Paddington ist ein neugieriger Bär. Immer wieder sorgt er für Pannen und Katastrophen, weil ihm Rolltreppen und Badewannen, alte Fotoapparate und Theatervorstellungen fremd sind.
Selbstverständlich gehen alle Abenteuer gut aus. Die Geschichten eignen sich bestens zum Vorlesen und bringen Kinder und Erwachsene zum Lachen - ein echter Klassiker.

So schön geschrieben, paddingtons Abenteuer sind lustig und finden immer ein gutes Ende. Ich mag den kleinen Bären.

— eulenmama

Paddington ist prima. Ein wirklich großartiger, tolpatschiger, hilfsbereiter Bär, der immer nur Gutes will...

— ErleseneBuecher

Man liest von Paddington und fühlt sich gleich geborgen

— LeBoudoir

Stöbern in Kinderbücher

Dieses Leben gehört: Alan Cole – bitte nicht knicken

Ich habe die Charaktere dieses Buch ins Herz geschlossen.

Esme--

Chloé und die rosarote Brille

Durch witzige Kloweisheiten lernt man immer etwas Neues und kann im wahrsten Sinne des Wortes durch Klugscheißerwissen punkten

Melli910

Nevermoor

Einzigartige Charaktere in einer fantastisch wundersamen Welt. Der Humor ist toll und man liebt es in diese Welt einzutauschen.

Zyprim

Tildas Tierbande - Wühler, das wuschelige Wunschkaninchen

Ein wunderbares Buch für junge Leser mit Herz für Tiere, Abenteuer, Banden und Freundschaft

danielamariaursula

Pippa - Mein (ganzes) Leben steht kopf

Wie immer witzig illustriert, allerdings konnte mich die Geschichte diesmal nicht sooo überzeugen wie Band 1. Für Pferdeliebhaber ein ideal.

Anakin

Sternschnuppengeflüster

Unterhaltsames Jugendbuch mit Sommerfeeling

sternenstaubhh

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Marmeladenbrot, Peru & Ochsenauge

    Geschichten von Paddington

    ErleseneBuecher

    02. December 2017 um 00:39

    Leider ein Buch, das während meiner Kindheit völlig an mir vorbeigegangen ist. Das ist schade, da ich es als Kind, denke ich, noch viel besser gefunden hätte. So war es manchmal etwas schwierig, da der Zauber der Geschichten mich nicht mehr so ganz erreichte. Aber es hat immer noch gereicht, so dass ich mich gut unterhalten gefühlt habe und ab und an doch auch schmunzelt musste. Ich habe das Buch meinem siebenjährigen Sohn vorgelesen, dem es ebenfalls gut gefallen hat, aber manchmal schwankte er etwas zwischen „Das ist doch eher was für kleinere Kinder“ und „Ich verstehe das nicht so ganz“. Das lag vor allem an der älteren Sprache, die ich wiederum sehr erfrischend fand. Und grundsätzlich freue ich mich, wenn der Sohn nach einem Wort oder einer Redewendung fragt. Woher soll er es denn ansonsten lernen? Paddington ist prima. Ein wirklich großartiger, tolpatschiger, hilfsbereiter Bär, der immer nur Gutes will, dem aber andauernd ein Schlamassel nach dem anderen passiert. Ich musste ab und an an Michel aus Lönneberga denken, der gesagt hat, dass er immer was Gutes tun will und am Ende stellt es sich als Unfug heraus und er kann nie genau sagen, wann es Unfug wird. So ist es etwa mit Paddington. Es gab so viele wirklich lustige, nette Geschichten. Z.B. als er tapezieren oder das Bild von Herrn Brown weitermalen wollte. Auch die anderen Charaktere wie Herr Gruber, Herr Curry oder Frau Bird sind klasse. Wir haben auch den ersten Kinofilm schon geschaut, den ich wirklich klasse fand. Ein toller Familienfilm, der allerdings aus dem Buch nur einige kleine Geschichten aufgenommen hat. Bewertung: 4,5 von 5 Punkte

    Mehr
  • Rezension zu "Geschichten von Paddington" von Michael Bond

    Geschichten von Paddington

    horrorbiene

    07. August 2011 um 15:59

    Es gibt tatsächlich Menschen, die Paddington, den Bären aus Peru, nicht kennen. Zum Glück gibt es jetzt die Neuauflage der ersten beiden Paddington-Bücher in einem Band. Denn Paddington ist ein Bär, den man eigentlich kennen muss, da seine „Abenteuer“ wirklich Freude für Groß und Klein bereiten. Für mich ist dieses Buch ein Stück Kindheitserinnerung. In der Schulzeit haben wir es entweder selbst gelesen oder die Lehrerin hat das Buch vorgelesen. Für beides ist es jedenfalls hervorragend geeignet. Nach einer Einführungsphase, in der der Bär von der Familie Brown auf dem Bahnhof Paddington, London aufgefunden und adoptiert wird und der anschließenden Eingewöhnungsphase im Haus der vierköpfigen Familie plus Haushälterin, sind die Abschnitte überschaubar kurz. Diese beinhalten jeweils ein „Abenteuer“ Paddingtons, bei denen es im Prinzip darum geht, wie dieser kleine naive Bär irgendetwas ganz besonders gut machen will und dabei alles schief läuft. Über diese herrlichen Tollpaschigkeiten kann der Leser herzhaft lachen. Ergänzt wird jeder Abschnitt mit den sehr gelungenen sw-Illustration von Peggy Fortnum. Paddington ist einfach goldig. Die Dialoge sind kindgerecht und auch wenn bei dem Marmelade liebenden Bären vieles schief geht, stellt er doch durch seine Höflichkeit und gutes Benehmen ein Vorbild für Kinder dar. Fazit: Geschichten von Paddington ist ein Buch, das wirklich in jedes Kinderbuchregal gehört und darüber hinaus auch Erwachsenen beim vor- oder selber lesen sehr viel Freude bereitet. Ich würde mich freuen, wenn auch die weiteren elf Bände Bonds über Paddington neu aufgelegt werden würden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks