John Sinclair - Folge 1851: Dreizehn Seelen für den Satan

von Michael Breuer 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
John Sinclair - Folge 1851: Dreizehn Seelen für den Satan
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "John Sinclair - Folge 1851: Dreizehn Seelen für den Satan"

Mike Dawson glaubte, den Klauen der Justiz entkommen zu sein. Nach seiner Flucht aus dem Stanford Hill Prison, sah er die Freiheit vor sich liegen. Doch ganz andere Klauen warteten auf ihn und schon bald wünschte er sich zurück in die Sicherheit des Gefängnisses. Denn jetzt gehörte er zu den: Dreizehn Seelen für den Satan.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783838752099
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:93 Seiten
Verlag:Bastei Entertainment
Erscheinungsdatum:30.12.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Gummibaums avatar
    Gummibaumvor 5 Jahren
    Spannendes Erstlingswerk von Michael Breuer, Unbedingt lesen.

    Mike Dawson ist aus dem Gefängniss abgehauen und auf seiner Flucht kommt er zu einer Lichtung im Wald auf der steht ein altes Haus.
    Dawson wird in der Hütte von Dayna Atkins gebissen bzw. sie labt sich an seinem Blut, den sie braucht dringend wieder Blut. Durch das
    Blut wird sie wieder Jung, den sie war eine Uralte Hexe sie muste alle 156 Jahre 13 Menschen dem Teufel Opfern damit sie ihre ewige jugend behielt.
    Dawson entkommt und wird in ein Militärkrankenhaus gebracht wo ihn John sinclair im Auftrage seines Chefs Sir James Powell besucht.
    John merkt sofort das Dawson dem Bösen verfallen ist den sein Kreuz erwärmt sich, als er Dawson sprechen will Stirbt der und steht kurz
    darauf wieder auf und wird von John Sinclair erschossen.
    John fährt nach Morley einem Hunder-Seelen-Dörfchens um weitere nachforschungen anzustellen, er findet das Haus auf der Waldlichtung und vom
    Pfarrer hinterrücks niedergeschlagen und er nimmt ihm sein Kreuz weg und Waffe, seine Beretta, weg.
    John und Susan Blakely, die auch anwesend war als der Pfarrer John niederschlägt, werden im Keller des Gemeindehauses eingespeert.
    Suko macht sich Abends so gegen 21 Uhr gedanken um John und wundert sich das John sich noch nicht gemeldet hat, er forscht nach und findet
    im Internet hinweise auf mysteriöse Todesfälle die alle 156 Jahre passieren. Besorgt fährt er nach Morley, dort erfährt er vom Pfarrer wo
    John und Susan Blakely befinden, im Keller des Gemeindehauses nämlich.
    Suko befreit John und Susan und sie flüchten auf das Dach des Gemeindehauses von wo aus sie das Ritual beobachten.
    Der Pfarrer macht sich vorwürfe das er die Hexe Dayna einfach so gewähren lies, und schnapt sich eine Monstranz und trägt sie vor
    sich her und macht sich auf zum Ritual, dort sagt Dayna ein paar formeln auf woraufhin der Pfarrer zu Asche verbrennt.
    Dayna will sich mit einem Dolch auf das nächstgelegene Opfer stürzen da schiest John und trifft Dayna im Arm.
    Da erklingt die Kirchenglocke den es ist Mitternacht die frist füry Dayna Atkins dem Teufel 13 Seelen zu Opfern ist abgelaufen dadurch
    gilt der Packt mit Amodis nicht mehr und sie beginnt augenblicklich zu altern bis nur noch Staub von ihr übrig blieb.

    Echt spannende Geschichte mit noch viel mehr kleinen einzelheiten als ich hier aufgeführt habe.
    Das ist echt ein gelungener auftackt des 1 Romanes des neuen Autors Michael Breuer.
    Bin gespannt auf mehr, teilweise merkt man den unterschied das es kein Roman von Jason Dark ist aber das tut dem
    Roman keinen Abbruch, durch die spannend erzählte Geschcihte macht er das doppelt wieder wett.

    Unbedingt Lesen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks