Michael Breuer , Oliver Fröhlich Professor Zamorra - Folge 1004: Sterbende Welt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Professor Zamorra - Folge 1004: Sterbende Welt“ von Michael Breuer

"Die Meisterin hat uns nicht erhört." Die Worte des schwarzhaarigen Mannes hallten wie Donnerschlag durch die nächtliche Kathedrale. Wer ihn sah, hätte in dem äußerlich etwa Fünfunddreißigjährigen niemals den neuen Bürgermeister New York Citys vermutet. Und doch war er es. "Vielleicht ist mehr Blut nötig", überlegte Finn Cranston. Ein abschätziges Lächeln umspielte seine Lippen. Als er den Körper der nackten Frau betrachtete, die er zuvor auf dem Kirchenboden abgelegt hatte, glühten seine Augen rot auf. An Blut bestand in dieser Stadt wahrlich kein Mangel! Wenn der Frau mit den ledernen Schwingen danach gelüstete, so sollte sie es bekommen. Finn Cranston zückte seinen Obsidiandolch und versenkte ihn grinsend in der Kehle der Bewusstlosen.

Toller Abschluss einer Trilogie und grandiose Fortsetzung der gesamten Handlung!

— Jare

Stöbern in Krimi & Thriller

Höllenjazz in New Orleans

Eindringlich und erfüllt von Jazz

raveneye

Wahrheit gegen Wahrheit

Eine haarsträubende Story um das perfekte Täuschungsmanöver aus Liebe und Manipulation

Tine13

Muscheln, Mord und Meeresrauschen

Spannender Nordseekrimi mit toller Umgebung , einerPrise Humor und sympathischen Charakteren mit Wiedererkennungsfaktor

katze267

Spreewaldrache

Spannender Spreewald-Krimi um eine alte Fehde!

baerin

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Kann es nicht mit Paula Hawkins aufnehmen! Jedoch entsteht durchaus eine gewisse Spannung. Und der Plot ist stringent entwickelt.

wandablue

Das Böse in deinen Augen

Nicht so gut wie die anderen Thriller der Autorin, aber lesenswert

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verbindung mit alten Feinden!

    Professor Zamorra - Folge 1004: Sterbende Welt

    Jare

    14. February 2016 um 16:42

    Paris, New York, Kalkutta - die globale Übernahme der Dämonen durch sogenannte Black Spots schreitet weiter voran. Höllenfürst Asmodis scheint seinen Plan in die Tat umzusetzen. Auch der Dämonenjäger Professor Zamorra und seine Lebensgefährtin Nicole müssen einsehen, dass die Situation immer auswegloser wird. Da erscheint die Dämonin Stygia bei den beiden und bittet sie, gegen den gemeinsamen Feind Asmosdis vorzugehen. Während Nicole eher skeptisch ist, willigt Zamorra ein.  „Sterbende Welt“ ist der letzte Band einer Trilogie aus der Feder von Oliver Fröhlich und Michael Breuer, mit dem jedoch die Geschichte an sich noch lange nicht zu Ende ist. Wie schon beim letzten Band „Unter dem Schattendom“ ist der Leser von der ersten Seite an gefesselt, zumal das große Szenario der Black Spots, mehr und mehr an Spannung gewinnt.  Auch diesmal sorgen zahlreiche Schauplatz- und Perspektivenwechsel für ein hohes Lesetempo. Gerade die Szene, in der Zamorra sich für den Moment mit seiner alten Erzfeindin verbindet, ist sicherlich ein Höhepunkt innerhalb der Serie. Das Ende ist dann so gestrickt, dass Michael Breuer und Oliver Fröhlich ihren Part für den Augenblick beendet haben, doch zwei Cliffhanger (Stygias Übernahme von New York und Zamorras Ankunft im Chateau Montagne) sorgen dafür, dass man gleich zum nächsten Band greifen möchte. Stilistisch hat mich nur ein Punkt etwas gestört: Nicoles oft flapsige Aussprüche, gerade in den Szenen mit Stygia, sind eher ein Rückfall in alte Groschenheftstilistik, die der Roman nicht nötig hat. Trotzdem hat mich auch diese Folge begeistern können. Fazit: „Sterbende Welt“ ist der spannende Abschluss einer Trilogie, die jedoch nur ein Mosaiksteinen im Kosmos des Professor Zamorra ist. Fans der Serie werden hier wieder einmal aufs Beste unterhalten. Durch das spannende Ende wird der Griff zum nächsten Band fast eine Selbstverständlichkeit.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks