Neuer Beitrag

Rilana

vor 4 Jahren

(1)

Die Handlung

Felix kehrt in das Sommerhaus zurück, in dem er in seiner Studienzeit einen Sommer mit Freunden verbracht hat. Eigentlich wollten sich die 5 Studenten damals einfach nur mal eine kleine Auszeit zum Entspannen gönnen. Doch dann eskalierte die Situation und es geschah etwas Schreckliches.

Jahre später, sucht Felix in dem verlassenen Sommerhaus nach Antworten und einer Möglichkeit Buße zu tun. Dabei umgeben ihn die Schatten der Vergangenheit wie allzu realistische Geister.


Mein Eindruck

Nebelrose - allein den Titel finde ich ja schon toll - ist wunderschön bildhaft und sehr atmosphärisch geschrieben. Man kann sich sehr schnell vollkommen in die Gefühlswelt des Protagonisten hineinversetzen.

Felix wird von seinen Schuldgefühlen zu diesem erneuten Besuch im Sommerhaus getrieben. Während er die Szenen seiner Vergangenheit Revue passieren lässt, ist ihm, als wären seine Freunde von damals wieder anwesend. Sie umgeben ihn wie Geister.

Gemeinsam mit ihnen erlebt er Situationen nochmal genau so, wie sie damals passiert sind, erhält aber auch Einblicke in die Hintergründe des Geschehens. Dabei ist Felix von Anfang an klar, dass seine Freunde nur eingebildet sind. Doch ist ihre Gegenwart trotzdem tröstlich und hilft ihm vielleicht sogar dabei, den Schrecken der Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen.


Mein Fazit

Nebelrose ist auf eine sehr interessante Weise erzählt, die Vergangenheit und Gegenwart vermischt. Obwohl die Geschichte recht kurz ist, ist sie sehr tiefgründig und hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck.
Für nur 99 Cent gibt es von mir eine absolute Kaufempfehlung.

Autor: Michael Buttler
Buch: Nebelrose
Neuer Beitrag