Michael Cluse Basel II

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Basel II“ von Michael Cluse

Die weitläufig als „Basel II“ bezeichnete Überarbeitung der Eigenkapitalanforderungen für Kreditinstitute stellt nicht nur die Finanzdienstleistungsbranche vor große Aufgaben. Durch das veränderte Umfeld können auch die Kreditnehmer sich diesem Thema nicht entziehen. Das Regelwerk ist mit über 800 Paragraphen gleichermaßen umfangreich wie komplex. Noch immer besteht bei vielen Regelungen Interpretationsbedarf. Das vorliegende Handbuch leistet Hilfestellung bei der Umsetzung der neuen Anforderungen. In mehr als 30 Beiträgen werden die neuen aufsichtrechtlichen Bestimmungen erläutert und ihre Auswirkungen für die Praxis handhabbar analysiert. Der Autorenkreis setzt sich zusammen aus hochkarätigen Praktikern, die ihre Erfahrung mit der Umsetzung von Basel II einbringen. Mitarbeiter der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte arbeiten schwerpunktmäßig die Veränderungen des Aufsichtsrechts auf. In eigenständigen Beiträgen beschreiben diese Praktiker die Besonderheiten für Spezialkreditinstitute und Kreditnehmer, so dass alle Bereiche der Baseler Vereinbarung umfassend abgedeckt werden. Schwerpunkte - Kreditrisikomessverfahren unter Basel II - Kreditrisikounterlegung - Messung und Steuerung der operationellen Risiken - Banksteuerung unter Basel II - Branchenspezifische Aspekte der Kreditinstitute und Finanzdienstleister - Die Säulen II und III: Aufsichtliche Überprüfung und Marktdisziplin

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen