Michael Crichton

 3.9 Sterne bei 2.178 Bewertungen
Autor von Timeline, Jurassic Park und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Michael Crichton

Michael Crichton und die Wiedergeburt der Dinosaurier: Der 2008 an Krebs verstorbene US-Autor Michael Crichton hinterließ der Welt ein umfangreiches literarisches Werk, das teilweise verfilmt wurde. Weltweite Berühmtheit erlangte er vor allem durch seine Dinosaurier-Saga „Jurassic Park“, die in den 90er-Jahren einen riesigen Dino-Hype auslöste. Der 1942 in Chicago geborene Schriftsteller schloss sein Studium an der Harvard Medical School 1969 als Doctor of Medicine ab. Im gleichen Jahr gelang ihm mit dem Roman „The Andromeda Strain“ der Durchbruch als Science-Fiction-Autor. Zwei Jahre später folgte die Verfilmung des Buches. 1970 verarbeitete er seine Erfahrungen als Arzt in der dokumentarischen Erzählung „Five Patients“, die als Grundlage für ein Drehbuch diente. Hieraus entwickelte sich in den 90er-Jahren die international erfolgreiche Fernsehserie „Emergency Room – Die Notaufnahme“. In der Zwischenzeit veröffentliche Michael Crichton zahlreiche weitere Bestseller, deren Verfilmungen das Kinopublikum begeisterten, wie beispielsweise „Der große Eisenbahnraub“, „The 13th Warrior“, „Congo“ und „Rising Sun“. Der durchschlagende Erfolg von „Jurassic Park“ blieb aber einzigartig. In den USA erschien dieses Buch 1990 und im gleichen Jahr in Deutschland unter dem Titel „DinoPark“. Darin erzählte Crichton die Geschichte eines amerikanischen Freizeitparks, in dem geklonte Dinosaurier außer Kontrolle geraten. 1993 kam die Verfilmung in die Kinos. 1995 folgte die Fortsetzung „The Lost World“ („Die vergessene Welt“). Mit seinem 2004 veröffentlichten Roman „State of Fear“ um die Folgen der Klimaerwärmung löste er erneut heftige Debatten aus. Nach seinem Tod kamen weitere Romane auf den Markt, deren Entwürfe Michael Crichton auf seinem Computer abgespeichert hatte. Im Fernsehen lebt er ebenfalls weiter. Beispielsweise brachte der Kabelsender HBO eine neue Serienfassung des Science-Fiction-Thrillers „Westworld“ von 1973 heraus, dessen Drehbuch von Michael Crichton stammt.

Neue Bücher

Dragon Teeth – Wie alles begann

 (10)
Erscheint am 14.10.2019 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Michael Crichton

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Timeline (ISBN:9783442451227)

Timeline

 (342)
Erschienen am 01.01.2002
Cover des Buches Jurassic Park (ISBN:9783453811508)

Jurassic Park

 (320)
Erschienen am 12.08.2013
Cover des Buches Beute (ISBN:9783896673022)

Beute

 (183)
Erschienen am 01.03.2006
Cover des Buches The Lost World - Vergessene Welt (ISBN:9783442466818)

The Lost World - Vergessene Welt

 (169)
Erschienen am 08.09.2008
Cover des Buches Next (ISBN:9783442466726)

Next

 (156)
Erschienen am 01.07.2008
Cover des Buches Welt in Angst (ISBN:9783941378551)

Welt in Angst

 (116)
Erschienen am 30.09.2009
Cover des Buches Sphere - Die Gedanken des Bösen (ISBN:9783442461530)

Sphere - Die Gedanken des Bösen

 (95)
Erschienen am 12.09.2005
Cover des Buches Airframe (ISBN:9783453811478)

Airframe

 (81)
Erschienen am 08.02.2008

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Michael Crichton

Neu

Rezension zu "Nippon Connection" von Michael Crichton

Geschäft ist Krieg
itwt69vor 8 Tagen

Der Thriller, der als "Wiege der Sonne" verfilmt wurde,  ist bis zum Schluss sehr spannend. Noch interessanter als die kriminalistische Aufarbeitung eines Verbrechens ist aber das Geschäftsgebahren der Japaner gegenüber den USA. Wahrscheinlich auch aufgrund dieser negativen Erfahrungen der US-Wirtschaft in den Neuzigern ist ein gewisser Donald Trump gegenüber konkurrierenden Staaten sehr vorsichtig geworden. "Die nationale Sicherheit gefährdet" sehen auch schon zu dieser Zeit einige Politiker, denen aber zu lange nicht geglaubt wurde, bis die US-Technologie-Firmen von Japan abhängig waren.

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Timeline" von Michael Crichton

Hollywood lässt grüßen
LucWingervor einem Monat

Michael Chrichton versteht es Spannung zu erzeugen. Aber er versteht es nicht Charaktere so darzustellen, dass man sich mit ihnen identifiziert. Letztendlich bleibt ein fades Gefühl ihn auf dem Trip ins Mittelalter begleitet zu haben. Man hat schon einen recht guten Eindruck von dieser für uns fernen Zeit bekommen. Aber gleichzeitig fühlt man sich zwischen Raumschiff Enterprise und Vorabendserie. Es geht ihm darum den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten, dabei vergisst er leider die Hauptdarsteller anfassbar zu machen.
Kurzum, mich hat das Buch nicht berührt. Ich habe immer das Gefühl gehabt, den Greenscreen zu sehen, vor dem die Handlung spielt und die Schauspieler agieren.
Es hat nicht an der fehlenden Authentizität gelegen. Es hat nicht an der grundsätzlich guten Idee gelegen. Nein, es hat an den aalglatten Charakteren gelegen. Amikram eben.

Kommentare: 1
6
Teilen

Rezension zu "Jurassic Park" von Michael Crichton

Es ist und bleibt ein Klassiker
Denii_rambo013vor 3 Monaten

Ich muss sagen es wird mehr als im Film erzählt und das macht es so klasse. Die Filme hab ich wohl bestimmt schon mehr als zweimal gesehen und ich war trotzdem immer noch gepackt von der Story. Es ist halt ein anderes Erlebnis, besonders wenn man sich das Gehörte in seinem Kopf bildhaft vorstellen muss und seiner Fantasie freien Lauf lassen kann.

Das Hörbuch fand ich fast sogar noch besser, da noch mehr passiert und auch detaillierter erklärt worden ist. Oft konnte ich gar nicht aufhören zuzuhören, obwohl ich am nächsten Tag wieder arbeiten musste. 

Die Charaktere wurden gut umgesetzt. Der Vorleser, Oliver Rohrbeck, hat flüssig und mit einer angenehmen Stimme vorgelesen. Es war nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam – gerade richtig. Da er abwechslungsreich gelesen hat, konnte man sich einfach genüsslich zurücklehnen und der Handlung folgen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Philipp vom Literaturkosmos und meine Wenigkeit starten in ein paar Wochen unsere zweite Blogtour - und zwar zu Michael Crichtons posthum erschienenen Roman Micro. Und wir suchen noch Teilnehmer! Worum es genau geht? Hier gehts zu unserem Blog, und dort findet ihr auch alle Einzelheiten was die Teilnahme betrifft: http://blogtour2011.wordpress.com/2012/01/24/wir-starten-eine-neue-blogtour/
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Michael Crichton wurde am 23. Oktober 1942 in Chicago (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Michael Crichton im Netz:

Community-Statistik

in 1.872 Bibliotheken

auf 103 Wunschlisten

von 32 Lesern aktuell gelesen

von 41 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks