Jurassic Park

von Michael Crichton 
3,8 Sterne bei9 Bewertungen
Jurassic Park
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

KleineNeNis avatar

Unglaublich tolle Umsetzung und ein super Hörerlebnis!

martina_turbanischs avatar

Jurassic Park ist zwar ein altes Schätzchen, jedenfalls die Printausgabe, aber das Thema als solches ist immer noch aktuell und spannend.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Jurassic Park"

Mit Jurassic Park erfand Michael Crichton den Wissenschaftsthriller neu

Einem Team von ehrgeizigen Wissenschaftlern um den Milliardär John Hammond ist Sensationelles gelungen: Aus konservierter DNA haben sie 15 Saurierarten neu gezüchtet. Die Tiere sollen die Hauptattraktion in einem Freizeitpark auf einer Insel vor Costa Ricas Küste sein. Doch als ein Team von Paläontologen den Park vor der Eröffnung inspiziert, kommt es zur Katastrophe. Die Sicherheitszäune versagen und plötzlich bewegen sich die gefährlichen Echsen frei über die Insel. Menschen und Saurier liefern sich einen Kampf, den nur eine Art überleben kann …
Oliver Rohrbeck macht dieses Hörbuch zu einem wahren Genuss für die Ohren.
(2 mp3-CDs, Laufzeit: 16h 18)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783837143140
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Sonstiges Audio-Format
Umfang:0 Seiten
Verlag:Random House Audio
Erscheinungsdatum:29.05.2018
Das aktuelle Buch ist bei Droemer/Knaur erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    KleineNeNis avatar
    KleineNeNivor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Unglaublich tolle Umsetzung und ein super Hörerlebnis!
    Unglaublich tolle Umsetzung und ein super Hörerlebnis!

    Das Cover des Hörbuches finde ich unglaublich toll. Es schreit einfach förmlich: Willkommen im Jurassic Park! Die Story von Jurassic Park kennt bestimmt jeder, allerdings war das Hörerlebnis sagenhaft. Viel besser als die Filme, die ich schon sehr gut fand. Obwohl ich die Story bereits kenne und die Filme teilweise auch mehrfach gesehen habe, konnte mich das Hörbuch noch einmal völlig in die Welt der Dinosauerier abtauchen lassen. Es wurde aufgrund der wissenschaftlichen Fakten und der detailliert beschriebenen Geschehnisse auch nicht langweilig. Auch die Charaktere wurden sehr gut umgesetzt. Zudem hat Oliver Rohrbeck als Sprecher ganze Arbeit geleistet. Großartig gibt er in einer angenehmen und abwechslungsreichen Tonlage die Geschichte wieder.

    Fazit

    Natürlich für Fans von Jurrasic Park geeignet, aber auch für alle anderen, die gerne Hörbücher mit etwas mehr Action aus dem Science-Fiction Bereich hören möchten. Es war super vertont und ich bin immer noch begeistert von der Geschichte!

    Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

    Vielen lieben Dank an Random House Audio für das Rezensionsexemplar!

    Eure Neni ♥

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    martina_turbanischs avatar
    martina_turbanischvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Jurassic Park ist zwar ein altes Schätzchen, jedenfalls die Printausgabe, aber das Thema als solches ist immer noch aktuell und spannend.
    Nach all den Jahren finde ich die Vorstellung eines echten Dino-Parks immer noch gruselig…

    Das Verfilmungen nur wenig mit ihren Buchvorlagen zu tun haben sieht man in Jurassic Park sehr gut. Während das Hauptaugenmerk der Filme auf blutrünstigen Dinosaurier-Attacken und jede Menge Action liegt, geht es im Buch ganz eindeutig um die Risiken der Genforschung und die Chaostheorie. Nicht, dass ich die Filme nicht mag, ganz im Gegenteil - aber einmal mehr sieht man hier, dass man beides wirklich getrennt voneinander beurteilen muss.

    Kopfkino vs. Leinwand

    Da das Grundgeschehen sowohl im Film, als auch im Buch, die außer Kontrolle geratenen Dinos sind, ist das ebenso spannend, wie der bzw. die Filme. Michael Crichton hat einen leichten Hang zu den Details und so geraten einige Szenen schon sehr blutig und das Kopfkino sorgt manches mal für sehr viel mehr Gänsehaut, als die normale Kinoleinwand das kann.

    Geld vs. Moral

    Allerdings kommt im Buch für mich viel mehr zur Sprache, das alles mit der Profitsucht des Milliardärs beginnt, aber die Geldgier eines einzelnen Mitarbeiters, der sich bestechen lässt dann zur Katastrophe führt. Denn von da an nimmt das seinen Lauf, was die Chaostheorie voraussagt. Ein Zufall führt zum Nächsten und gemeinsam stürzen sie das komplexe Überwachungssystem ins totale Chaos.

    Wissenschaft vs. Evolution

    Aber auch die Gentechnologie haben die Wissenschaftler nicht so im Griff, wie sie behaupten, denn die geklonten Dinosaurier sind durchaus in der Lage, sich an die moderne Welt anzupassen. Das schaffen sie dann übrigens wesentlich schneller, als irgendjemand ahnen konnte.Obwohl ich das Buch seinerzeit gelesen habe und auch die Filme kenne, fand ich das Hörbuch nochmal ganz außergewöhnlich spannend.Oliver Rohrbeck als Sprecher schafft es die spannendsten Szenen auch vor meinem geistigen Auge in Szene zu setzen.

    Mein Fazit:

    Jurassic Park ist zwar ein altes Schätzchen, jedenfalls die Printausgabe, aber das Thema als solches ist immer noch aktuell und spannend. Auch wenn man Buch und Film schon kennt, lohnt sich das Hörbuch - vor allem für Fans des Dino-Parks :-) Aber auch alle anderen,die spannende Bücher mögen, werden Jurassic Park lieben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Aglayas avatar
    Aglayavor 3 Monaten
    Unterhaltsam, aber der Film hat mir besser gefallen

    Der reiche John Hammond hat einen Traum: einen Zoo gefüllt mit lebenden Dinosauriern. Kurz vor Vollendung dieses Traums will er seinen Park einigen Wissenschaftlern zeigen, als es zu einem verhängnisvollen Vorfall kommt.

    "Jurassic Park" ist wohl einer der Filme, die fast jeder gesehen hat. Für mich war es 1993 einer der ersten Nicht-Kinderfilme, den ich im Kino gesehen habe (ich habe meine damals 81jährige Oma mitgeschleppt, da ich ohne Begleitung noch zu jung dafür gewesen wäre und ohnehin den Eintritt nicht hätte bezahlen können). Das Buch kannte ich bisher nur vom Hörensagen. Vor Kurzem ist das Hörbuch nun in einer ungekürzten Version erschienen, ein guter Grund, meine Wissenslücke zu schliessen.

    Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive eines allwissenden Beobachters in der Vergangenheit. Für meinen Geschmack ändert der Fokus auf die einzelnen Figuren allerdings teilweise zu schnell, stellenweise springt die Sicht alle paar Sätze auf jemand anderen, was es schwer machte, den Überblick zu behalten. Die meisten Charaktere kannte ich bereits aus der Verfilmung, die ich mehrfach gesehen habe. Einige kleine Unterschiede zum Film gibt es allerdings, so erschienen mir die beiden Kinder im Buch doch merklich jünger, ausserdem ist das Mädchen Lex hier die Jüngere, im Film die Ältere. A propos Lex: sie ist die Figur, die mir am meisten aufgefallen ist. Leider nicht im positiven Sinn. Schon lange habe ich mich nicht mehr dermassen über einen Buchcharakter aufgeregt, und ich hätte mir so gewünscht, dass sie endlich von einem Dino gefressen wird (Spoiler: wird sie leider nicht). Kaum ein Satz, den sie äussert, kann nicht als Jammern oder Motzen aufgefasst werden. Immer nur "ich habe Hunger", "ich habe Durst", "ich bin Müde", "mir ist langweilig". Das perfekte abschreckende Beispiel für Leute die sich überlegen, ob sie überhaupt Kinder haben wollen. Da sieht sie zum ersten Mal einen echten, lebendigen Dinosaurier und ihre einzige Reaktion ist "bäh, nur kleine Jungs interessieren sich für Dinos. Mir ist langweilig, ich will spielen."

    Die Handlung eines 16 Stunden Hörbuchs ist natürlich deutlich umfangreicher als die eines zweistündigen Films. Dies zeigt sich vor allem am Anfang, wo es doch ziemlich lange dauert, bis die Geschichte mal in Gang kommt. Rund ein Viertel des Hörbuchs ist vorbei, bevor es zur ersten Actionszene kommt. Insgesamt kann ich aber sagen, dass sich der Film in manchen Punkten recht nahe an der Buchvorlage orientiert (insgesamt fand ich den Film aber irgendwie unterhaltsamer, weniger langfädig vor allem). Wer den Film kennt, wird daher bei der Lektüre (ausser beim Anfang und beim Schluss) keine grossartigen Überraschungen erleben. Dennoch blieb das Hörbuch für mich durchaus spannend, auch wenn eine inhaltliche Straffung nicht geschadet hätte. Nicht so positiv sind mir allerdings die Dinos aufgefallen. Der Autor Michael Crichton hat sie teilweise sehr inkonsistent dargestellt, mal betont, wie intelligent gewisse Arten doch sind, und sie dann wieder komplett dämlich agieren lassen (die menschlichen Figuren handeln im Übrigen auch oft ziemlich dämlich, dahingehend bleibt der Autor immerhin konstant).

    Das Hörbuch wird von Oliver "Justus Jonas" Rohrbeck gelesen, der seine Sache wie üblich hervorragend macht. Allerdings hat er Lex wohl genauso nervig gefunden wie ich, er verleiht ihr durchgehend einen jammernden Ton, auch wenn sie ausnahmsweise Mal etwas Positives sagt (was wohl zu meinem negativen Eindruck der Figur beigetragen hat). Aufgefallen ist mir zudem die Übersetzung, die ich nicht immer einwandfrei fand. So werden beispielsweise alle Saurier "XYsaurier" genannt, obschon sich auch auf Deutsch die griechische Bezeichnung "XYsaurus" eingebürgert hat (Beispiel: Tyrannoraurier anstatt Tyrannosaurus). Vielleicht war das allerdings 1991, als das Buch erstmals auf Deutsch übersetzt wurde, noch anders. Auch dass die Eingaben am Computer immer auf Englisch erwähnt wurden fand ich in einem deutschsprachigen Buch etwas seltsam, die hätte man auch übersetzten können. Beim Schreibstil des Autors Michael Crichton sind mir die vielen Wiederholungen aufgefallen. Ich habe aufgehört zu zählen, wie oft bei den verschiedenen Dinos erklärt wurde, wie sie nun genau aussahen, frassen, jagten (was übrigens mittlerweile bei vielen der beschriebenen Arten wissenschaftlich eindeutig widerlegt wurde).

    Mein Fazit
    Unterhaltsam, aber der Film hat mir besser gefallen

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Zwillingsmama2015s avatar
    Zwillingsmama2015vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Stoff gelesen von Oliver Rohrbeck - wunderbar!
    Spannender Klassiker gelesen von Oliver Rohrbeck

    Gelesen habe ich "Jurassic Park" bisher noch nicht, nur im Fernseher gesehen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich gesehen habe, dass diese Neuauflage des Hörbuchs von Oliver Rohrbeck gelesen wird. Als langjährige und immernoch "Die drei Fragezeichen"-Hörerin gibt es nichts besseres als diese Stimme zu der unglaublich packenden Dinosaurier-Story zu hören.

    "Jurassic Park" ist der Roman oder auch Film, den eigentlich jeder von Michael Crichton kennt. Ein spannender Stoff, der als Film natürlich sehr runtergekürzt ist. Das Hörbuch hat eine Länge von etwas über 16 Stunden und manchmal musste ich mir die letzten Tracks noch einmal anhören, wenn ich wieder in das Hörbuch einsteigen wollte - weil es so komplex und lang ist. Aber das war kein Problem für mich, weil es so unterhaltsam und spannend ist. Allein die Einführung der Geschichte, bis es auf die Insel geht ist sehr ausführlich und nimmt einen Großteil der ersten CD ein.

    Oliver Rohrbeck liest sehr betont und angenehm, es macht einfach Spaß ihm zu lauschen. Er bringt den Inhalt gut rüber und man freut sich schon darauf weiterzuhören, zudem weiß ich nun, dass ich das Buch wohl auch noch lesen werde. "Jurassic Park" ist klassischer Sience-Fiction/Action Stoff, der zu begeistern und unterhalten vermag.

    Wer das Buch noch nicht gelesen hat, den Film aber mag, sollte es mal mit dem Hörbuch zu "Jurassic Park" versuchen - Fans von Oliver Rohrbeck sowieso - tolle Sprecherleistung!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    MosquitoDiaos avatar
    MosquitoDiaovor 3 Monaten
    Spannung von der ersten bis zur letzten Minute!

    Was soll ich sagen? Ich LIEBE Jurassic Park! Das ganze Konzept dahinter hat mich von Anfang an fasziniert. Die Filme durfte ich damals als Kind bei meiner Oma sehen und habe mir danach natürlich fast in die Hosen gemacht. Was sich aber mehr als nur gelohnt hat – schließlich reden wir hier von Dinosauriern!
    Für mich persönlich sind der zweite und dritte Film zwar zunehmend schwächer geworden, dennoch haben sie ganz klar einen Kultstatus bei mir. Da ich allerdings das Buch, bzw. die Bücher immer noch nicht gelesen habe, wollte ich dem jetzt endlich mal nachgehen – da hat sich das Hörbuch wunder angeboten.

    Was die Stimme ausmachen kann

    Hörbücher kommen bei mir eher selten vor, zum einen weil ich das Lesen selbst sehr liebe und genieße, aber auch, weil ich doch sehr eigen mit der Sprecherstimme bin. Umso gespannter war ich hier – zuerst hat mir der Name gar nichts gesagt, bis ich das Hörbuch dann angemacht habe.
    Die meisten kennen ihn sicher als Synchronsprecher von Ben Stiller und als bekannte Kindheitserinnerung von Die drei ???, hier als Justus Jonas.
    Ich finde, dass sich seine Stimme ganz wunderbar in dieser Geschichte gemacht hat – nicht nur, dass eine gewisse Ruhe ausgestrahlt wurde, die gerade den wissenschaftlichen Fakten eine bestimmte Ernsthaftigkeit verliehen hat, sondern auch sein Engagement dahinter!
    Mit verschiedenen Variationen seiner Stimme gibt er hier den Takt an und schafft eine unglaublich passende Atmosphäre, die der Geschichte noch das I-Tüpfelchen versetzt.

    Ein Park, den die Welt noch nicht gesehen hat!

    Auch, wenn die Story an sich schon älter ist, so ist sie immer noch spannend und brandaktuell!
    Es war für mich ein wahres Erlebnis hier noch einmal die ganzen Details und Ausführungen zu erleben, die einem im Film natürlich entgehen.
    Der Vorlauf bis zum Park selbst ist um einiges größer, aber wirklich sehr aufschlussreich. Es sollte ja keine Überraschung sein, dass die Gentechnologie wie sie hier dargestellt wird gar nicht so weit ab von der Realität ist – auch wenn ich die Idee mit einem Park selbst mit einem Auge belächel und dem anderen hinterher trauere. Somit gestalten sich auch die Charaktere ebenso abwechslungs- und facettenreich wie die Geschichte selbst – von leidenschaftlichen und loyalen Wissenschaftlern bis hin zu profitgierigen Milliardären – ein spannender Wettlauf um die Zeit.
    Jurassic Park ist nicht nur für Dinosaurier-Fans eine ganz klare Hörbuch-Empfehlung, sondern für alle, die auf viel Abenteuer, Spannung und einen durchdachten Plot stehen.
    Jetzt bin ich auf jeden Fall startklar um mir noch einmal alle Filme vorzunehmen!

    FAZIT

    Jurassic Park ist ein wirklich spannendes Hörbucherlebnis, das meine Erwartungen übertroffen hat! Oliver Rohrbeck sorgt für eine einzigartige und passende Atmosphäre, die der Geschichte den letzten Schliff verleiht und dafür sorgt, dass man sich gar nicht mehr von der Story lösen möchte.
    Eine ganz klare Empfehlung, nicht nur für Fans von Jurassic Park!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Zsadistas avatar
    Zsadistavor 4 Monaten
    Rezension zu "Jurassic Park - HB"

    Der Milliardär John Hammond hat eine gewaltige Vision. Er will Dinosaurier wieder auferstehen lassen. Durch sein Geld hat er auch erfolgt und will einen Dino Park eröffnen.

    Doch kurz vor Eröffnung scheinen die Aktionäre nicht mehr ganz sicher zu sein, ob der Park auch wirklich sicher ist.

    Hammond lädt die zwei Paläontologen Dr. Alan Grant und seine Kollegin Dr. Ellie Sattler, sowie den Chaostheoretiker Dr. Ian Malcolm ein, den Park zu inspizieren. Ebenso lädt Hammond seine zwei Enkelkinder Lex und Tim in den Park ein um zu sehen, wie er auf Kinder wirkt.

    Während die Leute eine Führung mit Elektroautos durch den Park antreten stiehlt der Computer Programmierer Nedry Dinosaurier Embryos um sie einer Konkurrenz Firma zu verkaufen.

    Durch diese Tat schaltet Nedry die Sicherheitszäune ab. Somit beginnt das Chaos seinen Lauf.

    „Jurassic Park – HB“ ist aus der Feder des Autors Michael Crichton. Gelesen wurde das Buch von Oliver Rohrbeck, der Stimme von Ben Stiller. Ich fand den Sprecher absolut klasse und hörte ihm gespannt zu.

    Das Buch selbst ist so eine Sache. Ich habe 1993 den Film im Kino gesehen und habe mich in ihn verliebt. Damals hab ich mir dann das Buch gekauft und nicht fertig gelesen. Das Buch hat bis auf die Dinos, die Grundidee und die Namen nichts bis wenig mit dem Film zu tun. Ich habe das Buch gehasst und weg gegeben.

    Nach den ganzen Jahren dachte ich mir, ich gebe dem Hörbuch nochmal eine Chance. Nach all der Zeit kann ich es unabhängig vom Film betrachten. Dies habe ich auch getan. So beläuft sich meine Rezi nur auf den Inhalt des Hörbuches und lehnt sich nicht auf den Vergleich zu dem Film an.

    Das Cover des Hörbuchs ist mir direkt ins Auge gefallen. Ich mag das Bild sehr, es ist einfach klasse.

    Die Personen, die in der Geschichte vorkommen sind fast komplett unsympathisch oder unheimlich nervig.

    Hammond ist der typische Milliardär, dem man nichts Recht machen kann und der immer und ewig auf seine Meinung plädiert.

    Malcolm, ist hier ein nerviger Dauerredner, der jedem, der es nicht hören will in den Ohren liegt, wie schlecht alles ist.

    Dr. Sattler ist für die Frauenquote zuständig. Viel mehr macht sie auch nicht.

    Dr. Grant ist noch der sympathischste Charakter im Buch. Bis auf seinen Ausreißer am Ende, fand ich ihn noch am besten der ganzen Truppe.

    Tim ist der Crack in allem schlechthin. Kann alles, weiß alles und verliert nie die Nachtsichtbrille, komme was mag. Und seine gebrochene Nase nimmt er auch ohne Probleme oder zu erwähnen wie ein Seal-Soldat hin.

    Lex, ich hätte sie schon dem ersten Dino zum Fraß hingeworfen, so nervig war sie. Ich kann es nicht beschreiben, wie nervig sie war. Irgendwann brannten mir die Ohren, wenn sie wieder anfing zu quengeln, bestimmen, fordern und einfach nerven.

    Die Story an sich war auch nicht gerade prickelnd. So merkt man zum Beispiel nicht, dass 5 Stunden lang nur das Notstromaggregat die wichtigsten Systeme am Laufen hält, aber die kompletten Zäune nicht versorgt werden.

    Genauso wie 80% des Buches die Dinos hinter den Menschen her sind. Der Tyrannosaurus Rex hat beispielsweise nichts Besseres zu tun, als drei kleine Menschen durch den ganzen Park zu jagen, als hätte er sonst nichts zu essen. Ebenso die Raptoren am Hotel, die unbedingt die Metall-Oberlichter zerbeißen wollen um an die schmackhaften Happen zu kommen.

    Und als dann der Strom am Hotel wieder komplett fliest, wissen diese Menschen nicht besseres mit ihrer Freizeit anzufangen, als spazieren zu gehen. Die eine Gruppe macht sich zu einem Raporten Gehege Such Lauf auf, um die Eier zu zählen. Warum in aller Welt sollte man sich in der Situation auf die Suche nach Eiern machen, wenn man gerade einem Ansturm von Raptoren gerade noch so entgangen ist? Auf der anderen Seite macht sich dann noch einer auf, einen Spaziergang im Freien zu machen, um frische Luft zu schnappen. Ist ja auch kein Dino da, der frei herum läuft, wie komme ich darauf.

    Und schwups ist das Ganze dann auch schon herum und erledigt. Wobei ich mich dann doch noch frage, woher das Militär das alles wusste und warum dieses bemächtigt ist, eine private Insel zu zerbomben? Und das alles innerhalb von 24 Stunden, wo doch sonst keiner was von der Insel wusste? Und wieso wird so eine Anlage nur von einer Handvoll Leute gewartet und kontrolliert? Warum sind alle so furchtbar emotionslos gegenüber den Dinos. Die Kinder interessierten sich überhaupt nicht für die lebenden Tiere. Selbst Dr. Grant, war jetzt nicht arg von den Socken gerissen und Dr. Sattler spielte lieber nur die Ärztin für Malcolm, anstatt nach Dinos zu sehen. Bis auf den einen kranken Dino natürlich. Warum interessierte sich keiner für die anderen Helfer auf der Insel? Und am Ende ist irgendwie jeder Tod absolut egal und emotionslos hingenommen. Gerade bei den Kindern hatte ich mit den Emotionen am Ende absolute Probleme. Naja, Hauptsache das Wasser im Pool stimmt.

    Nun gut. Die Jahre hat das Buch leider nicht besser gemacht. Ich konnte mir mittlerweile zwar unabhängig vom Film ein Bild machen, allerdings brachte das immer noch nicht viel. Die Idee dahinter ist gut, der Film war super, das Hörbuch hat ein paar ganz gute Punkte gehabt. Teilweise war es ganz interessant, den Aufbau dieser Insel mitzubekommen. Die Probleme und Ecken, die man im Film nicht ganz mitbekommen hat. Daher gebe ich auch mit zwei zugekniffenen Augen 2 Sterne, anstatt nur 1 Stern.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tessi975s avatar
    Tessi975vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Einer der wenigen Fälle, bei denen mir der Film besser gefiel, als die Buchvorlage
    Kommentieren0
    BeverlyMarsh19s avatar
    BeverlyMarsh19vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Kommt als Film definitiv besser. Was leider gleich bleibt: Diese Kinder nerven im Buch genauso wie im Film.
    Kommentieren0
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks