Michael Crichton Next

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Next“ von Michael Crichton

Noch nie war die Zukunft so bedrohlich! Zahlreiche Gentechnologie-Unternehmen setzen alles daran, sich die Rechte an profitablen Genen zu sichern – mit allen Mitteln und um jeden Preis. Das wird auch Frank Burnet zum Verhängnis. Denn die Rechte an seinen Zellen hat sich eine Firma gesichert, die nicht nur über seine Gene, sondern auch über Burnet selbst und seine Familie verfügen will ...

Spannender Wissenschafts-Thriller mit kleinen Schwächen

— guybrush
guybrush

Man muss es echt konzentriert hören, sonst entsteht größte Verwirrung bei den vielen Handlungssträngen!

— angi_stumpf
angi_stumpf

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Wissenschafts-Thriller mit kleinen Schwächen

    Next
    guybrush

    guybrush

    18. April 2015 um 15:25

    Sprecher: Hannes Jaenicke Jahr: 1. April 2009 Verlag: audio media Verlag Dauer: 6 CDs, 410 Min. Laufzeit 3 Milliarden Dollar sind Frank Burnets Zellen wert. 3 Milliarden, von denen kein einziger Cent in seine Tasche fließen wird. Denn Burnet, gerade vom Knochenmarkkrebs geheilt, ist auf hinterhältige Weise von der Universitätsklinik in Los Angeles betrogen worden. Die Forscher entwickelten aus seinen Immunzellen eine Zelllinie, die zum Sieg über den Krebs beiträgt. Für viel Geld verkaufte die University of California die Rechte an dieser Zelllinie an BioGen Research Inc., ohne Frank Burnets Einverständnis einzuholen. Wütend zieht er nun gegen das Unternehmen vor Gericht – erhält aber nicht Recht … Interessantes und brisantes Thema „Risiken und Nebenwirkungen der Gentechnik“ aus wissenschaftlicher, wirtschaftlicher, juristischer und ethischer Sicht – ein erschreckendes Szenario, das gar nicht so weit von der Realität entfernt ist. Trotz der vielen Handlungsstränge kann man dem Hörbuch gut folgen. Meines Erachtens wären die aber gar nicht nötig gewesen. Sie verwirren eher und tragen zur Ausleuchtung der Thematik nicht wirklich bei. Trotzdem erzeugen sie Spannung und das ist es ja wohl, wofür der Bestseller-Autor Crichton steht. Hannes Jaenickes Stimme ist zwar angenehm, aber er verfügt über zu wenig Modulation. Die Dialoge sind vernuschelt und bei seiner englischen Ausprache möchte man ihm die Kartoffeln aus dem Mund nehmen. Es sollte wohl Amerikanisch sein, klingt aber leider wie ein Sprachfehler. Spannendes Hörbuch mit kleinen Schwächen.

    Mehr
  • Etwas verwirrend...

    Next
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    Diese Ausgabe ist zwar eine ADAC motorwelt Hörbuch-Edition, aber als wir es vor längerer Zeit während einer Autofahrt hören wollten, haben wir nach kurzer Zeit entnervt abgebrochen. Es waren einfach zu viele Handlungsstränge und Personen, mit denen man gleich zu Anfang konfrontiert wurde, so dass wirklich Konzentration beim Hören gefordert war. Inzwischen habe ich es zu Hause angehört und auch hier war ich manchmal etwas abgelenkt, weshalb ich auch die komplette Geschichte nicht wirklich wiedergeben könnte. Es passiert einfach sehr viel und – wie gesagt – in mehreren Handlungssträngen, so dass man leicht den Überblick verliert. Zum einen geht es um Frank Burnet, der eine Krebserkrankung überstanden hat und der sein Genmaterial aus Unwissenheit einer Firma zur Verfügung gestellt hat. Was er nicht ahnte: seine Zellen tragen etwas in sich, das ihn von der Krebserkrankung geheilt haben – ein potentielles Milliardengeschäft für das Gentechnologie-Unternehmen. Dann geht es noch um transgene Lebewesen, in diesem Buch zum Beispiel um einen Schimpansen, der menschliche Gene erhalten hat und deshalb unter anderem sprechen kann. Und auch ein hochintelligenter, sprechender Papagei ist Teil der Handlung. In einem weiteren Handlungsstrang begleiten wir einen Labormitarbeiter, dessen Bruder versehentlich ein Spray inhaliert, das eigentlich bei Tierversuchen mit Mäusen eingesetzt wird. Der Bruder wird plötzlich von seiner Drogensucht befreit und beginnt ein ganz neues Leben. Es werden erste Überlegungen angestellt, das Mittel zu vermarkten, doch dann stellt sich heraus, dass es furchtbare Spätfolgen gibt. Insgesamt kann man sagen, dass viele interessante Themen angesprochen werden, über die man sich Gedanken machen sollte (wobei wir kaum an der Entwicklung etwas ändern werden). Allerdings hat der Autor einfach zu viele Handlungsstränge und zu viele Personen in dieses Buch gepackt, so dass man manchmal schier etwas überfordert ist. Stellenweise kommt Spannung auf, aber diese hält sich eher in Grenzen trotz der oft recht actionreichen Szenen. Die Protagonisten wirken auch eher blass, da man sich mit einzelnen Charakteren nicht so lange beschäftigen kann, sondern gleich wieder zum nächsten Schauplatz gehetzt wird. Fazit: Sehr gute Ideen, die leider in zu großer Zahl in ein einziges Buch gequetscht wurden!

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    12. July 2014 um 10:18