Michael Dietz

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Interview mit Michael Dietz

Ein Interview mit dem Journalisten und Radiomoderator Michael Dietz:

Wie bist Du zum Schreiben gekommen bzw. wie kamst Du vom Radio zum Buch?

Wir haben vier Jahre im Radio mehrere Hundert Hörerfragen beantwortet. Es waren so großartige Fragen dabei und so viele spannende Antworten, da dachten Holger und ich: das Allerbeste sollte es auch als Buch geben.

„Endlich Mitwisser!“ ist Dein erstes Buch. Bist Du bei der Veröffentlichung aufgeregt und gespannt, wie die Leser reagieren werden?

Ich bin sehr aufgeregt. Wir haben sehr viel Herzblut in das Projekt gesteckt, hatten großen Spaß beim Buch machen und sind jetzt sehr gespannt wie es den Lesern gefällt.

Ist eine große Lesereise geplant oder wird das Buch „nur“ über das Radio beworben?

Wir planen für den Mai einen Science – Slam und werden auch bei anderen Veranstaltungen auftreten. Die „Endlich Mitwisser“ - Reihe läuft natürlich im Radio und auf Facebook weiter. Auf der „Endlich Mitwisser“ – Facebookseite und auf 1live.de freuen wir uns auch immer über weitere Fragen.

Bei der Buchfrage können sich neuerdings Leser in Echtzeit über Autoren 
und ihre Bücher austauschen, damit ist ein weiterer Platz für Lob und Kritik 
geschaffen. Wie gehst Du damit um?

Ich bin auf die Fragen gespannt und die Echtzeitkritik. Gerade wenn man sein erstes Buch gemacht hat, will man ja wissen, ob es den Lesern gefällt, einen Mehrwert bringt und was vielleicht in eine falsche Richtung geht. Also her mit Meinungen, Lob und Meckereien.

Welche Bücher/Autoren liest Du selbst gern und wo findest bzw. suchst Du
Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Gerade lese ich das neue Buch von Houellebecq, was ein ganz großartiger Roman ist. Toll finde ich auch „Angerichtet“ von Herman Koch, ein ganz eigener bizarrer Hollandimport. Zafon, Auster, Bukowski und Robert Wilson lese ich immer sehr gerne oder auch Klassiker von Camus. Wildes Durcheinander. Es kommt bei mir darauf an, ob ich daheim oder auf Reisen lese und ob ich Zeit habe zu lesen oder gerade ziemlich im Stress bin.

Von welchem Autor würdest Du Dir mal ein Vorwort für eines Deiner 
Bücher wünschen und warum?

Sven Regener! Sven habe ich auf der Lit.Cologne wieder erlebt und war sehr begeistert von seiner Lesung. Komisch, authentisch und schlau.

Man wird als Autor schnell in Schubladen gesteckt.
 Würdest Du gerne mal das Genre wechseln und Deine Leser mit einer 
völlig neuen Seite überraschen – gibt es schon Ideen für einen Roman?

Tatsächlich gibt es schon eine Idee und auch schon zwei Kapitel. Wann dieses bisher abstruse Werk fertig wird und ob, das weiß ich nicht.

Wo holst Du Dir die Ideen und Inspiration für Deine Arbeit?

Die besten Ideen habe ich, wenn ich unterwegs bin. Ganz egal ob im Zug zwischen Köln und Berlin oder auf einem Moped in Laos.

Welche Wünsche hast Du im Bezug auf Deine Bücher und Deine 
Arbeit für die kommenden Jahre?

Ich wünsche mir ein „Endlich Mitwisser 2“!

Frage

Antwort