Michael Dissieux Die schwarze Stadt

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(8)
(13)
(5)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die schwarze Stadt“ von Michael Dissieux

DIE LEGENDE VON ARC'S HILL … die neue 5-teilige Horror-Serie von Michael Dissieux. Für Fans von H.P. Lovecraft ein Muss! Buch 1: DIE SCHWARZE STADT Wenn man alles verloren hat, was man im Leben als wichtig erachtete, ist es kein leichtes Unterfangen, wieder aus den düsteren Tiefen der Verzweiflung heraus zu gelangen. Noch aussichtsloser erscheint der mutlose Versuch, seinen Geist von der wunderlichen und verlockenden Sehnsucht nach dem Tode zu befreien oder gar zu beschützen. In London, jener lauten und grellen Stadt, in der Wahnsinn und Hochgefühl an jeder Ecke Hand in Hand gingen, hatte Mike Osmond diesbezüglich keine Möglichkeit gesehen, den schreienden Schatten der Vergangenheit zu entfliehen und sich aus dem Sumpf von Niedergang und verzehrendem Selbstmitleid zu befreien. Und so zog es ihn nach Arc's Hill, einer kleinen Stadt im Schoße düsterer Gebirge … nicht ahnend, welch dunkle Geheimnisse dort auf ihn warteten. Die Geschichte geht weiter in Buch 2: DAS GRAB DES TEUFELS

Ich habe sehr lange gebraucht um in diese Geschichte zu kommen. Für mich ein sehr schwerer Schreibstil. Story ganz i.O.

— SanFran

Erster Teil der Arc´s Hill-Reihe. Wurde mit dem Schreibstil nicht sonderlich warm, lese aber trotzdem mal den 2. Teil. 2,5 Sterne.

— darkchylde

Klasse Auftakt und für jeden H.P. Lovecraft Fan absolute Pflicht. :)

— David-maus

Gruselige Grundstimmung und gerade wenns richtig spannend wird, ist der 1. Band zuende, nun werd ich mir wohl doch den Rest zulegen müssen^^

— Virginy

Puhh,schnell zu lesen, außergewöhnlich, düstere story, die einen nicht mehr loslässt

— eulenmama

sprachlich hervorragend geschrieben - düster und mysteriös

— annlu

Düster und unheilvoll, sehr vielversprechender Beginn einer Legende!

— Queenelyza

Das ist mal ein Schauergeschichte ganz ohne Blut und doch ist Sie düster und geheimnisvoll.

— Reneesemee

spannend, düster, atmosphärisch - wer Blut und Splatter sucht, ist hier, zum Glück, verkehrt!

— Leseratz_8

schöner Auftakt der Lust auf mehr macht

— Felidaee

Stöbern in Fantasy

Hot Mama

Gut, aber ein wenig einfallsllos.

MadameEve1210

Bird and Sword

Eine unglaublich tolle Idee wird gefühlvoll und spannend umgesetzt. Mir fehlen die Worte..

faanie

Tochter des dunklen Waldes

Atmosphärischer Fantasyroman um die Überwindung der Angst vor dem Fremden, Unbekannten und der Intention für mehr Offenheit

schnaeppchenjaegerin

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Die Charaktere erhalten mehr Tiefe, werden emotionaler und man kann als Leser noch besser hinter die ein oder andere Gefühlsregung blicken.

HappySteffi

Das Lied der Krähen

"Großartig" trifft es nicht mal ansatzweise!

Frau-Aragorn

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Sehr schönes buch!

Glitterfairy44

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzmeinung zu Die Legende von Arc's Hill - Die schwarze Stadt

    Die schwarze Stadt

    KruemelGizmo

    In London hatte Mike Osmond keine Möglichkeit seiner abgrundtiefen Verzweiflung und dem Schatten seiner Vergangenheit zu entkommen, und so zieht er nach Arc's Hill. Er ahnt nicht welche dunklen Geheimnisse in diesem kleinen Ort am Rand eines düsteren Gebirge auf ihn warten. Die schwarze Stadt ist der erste Teil der fünfteiligen Reihe "Der Legende von Arc's Hill" von Michael Dissieux. Die Handlung in diesem 84 seitigen Buch war für mich sehr überschaubar. Man lernte den Hauptprotagonisten Mike Osmond etwas kennen, der fast in Verzweiflung versinkt. Um nicht darin unter zu gehen zieht er nach Arc's Hill. Ein kleiner Ort überschattet von einem düsteren Gebirge. Irgendwas stimmt in diesem Ort nicht und auch Mikes Träume werden immer unheimlicher. In diesem ersten Teil wird für mich vor allem die düstere und gruselige Stimmung gut rüber gebracht und konnte mich eigentlich gut unterhalten. Und auch das Ende lässt mich doch ziemlich neugierig auf den nächsten Teil zurück, aber wie so häufig bei so kurzen Geschichten, sie ist mir zu kurz. Zu schnell war für mich das Ende erreicht, gerade als ich in diese leicht gruselige und düstere Stimmung eingetaucht war, und so lässt mich die Geschichte zwar neugierig aber auch ein wenig unbefriedigt zurück. Mein Fazit: Ein erster Teil mit gruseligen Ansätzen der gerne länger hätte sein dürfen.

    Mehr
    • 7
  • Die Schwarze Stadt

    Die schwarze Stadt

    Tatsu

    4,5 Sterne für einen fesselnden Auftakt!  --------------------------------------------- In Michael Dissieuxs fünfteiliger Novellen-Serie „Die Legende von Arc’s Hill“ dreht es sich um eben dieses kleine, von Schauergeschichten umwebte, Dorf.  --------------------------------------------- Im Auftaktband der Reihe lernen wir Mike kennen. Mike ist ein junger Mann, der vor kurzem seine Frau und seine kleine Tochter verloren hat. Nach seiner von durchzechten Nächten geprägten Trauerphase zieht er in das abseitig gelegene „Arc’s Hill“, ein kleines Dorf fernab von allem, das trist und düster erscheint. Schon in seiner ersten Nacht in seinem neuen Haus träumt Mike von einer merkwürdigen, unbewohnten Stadt. Der Traum an sich enthielt keine beängstigenden Elemente, dennoch erlebte Mike ihn sehr intensiv und ungemein realistisch. Während Aufräumarbeiten im Haus findet Mike eine alte Truhe, welche ein 20 Jahre altes Tagebuch enthält. Während eines Gespräches mit dem Wirt einer Taverne in Arc’s Hill erfährt Mike, dass das Haus verflucht sein soll. Der Vorbesitzer sei verrückt geworden und habe, wie auch schon der Erbauer des Hauses, seine Familie auf brutalste Weise umgebracht. Beim Durchblättern des Tagebuches erkennt Mike, dass der vom Wirt erwähnte Vorbesitzer der Verfasser dieses Tagebuches ist und genau wie Mike von dieser merkwürdigen Stadt geträumt hat. Mikes Träume gehen jedes Mal einen Schritt weiter und decken sich mit den Tagebucheinträgen, sodass er beschließt, dieser Angelegenheit weiter auf den Grund zu gehen.  --------------------------------------------- Da ich den „Graues Land“ – Dreiteiler von Michael Dissieux im letzten Jahr verschlang, konnte ich nun zu seiner neuen Ebook-Serie natürlich nicht nein sagen. Zwar hatte ich vor Arc’s Hill noch keine reinen Horrorbücher gelesen (sonst nur „Zombie“-Horror), aber da mich Dissieux bereits überzeugte, konnte ich mit der neuen Serie wohl nicht viel falsch machen und habe mich einfach dem Horror hingegeben.  --------------------------------------------- Die Hingabe fiel mir durch den unglaublich bildlichen Schreibstil sehr leicht. Ich war anfangs skeptisch, ob ein Horrorbuch mich auch wirklich zum Gruseln kriegen kann, doch dies hat Arc’s Hill auf jeden Fall geschafft. Die Bilder Dissieuxs brannten sich problemlos in meinem Kopf, ein merkwürdiges Dorf, ein gruseliges Haus und ein verstaubter, mysteriöser Keller, wie kann man da keine Gänsehaut bekommen? Arc’s Hill soll düster sein und diese Atmosphäre hat Dissieux mit seinem Schreibstil auch wunderbar eingefangen – bildgewaltig und unglaublich packend. Anfangs war die Story ziemlich gerafft und eher „zeitlos“, was aber durch den dort geschilderten Inhalt (Flucht vor der Realität mit Alkohol) auch wieder passend war. Die Geschichte wird dadurch auf den ersten Seiten schnell vorangetrieben, sodass unser Protagonist auch rasch zum Auslöser dieses Ganzen gelangt, zu seiner neuen Immobilie. Was mir hier auch gut gefallen hat, ist, dass es eine gute Begründung für den „Neuanfang“ Mikes gibt. Er durchforstet nicht aus Lust und Laune das alte Haus, sondern er flüchtet vor seinem alten Leben in London und nutzt das Aufräumen des Hauses zur Ablenkung. Ab einem gewissen Punkt ändern sich der Schreibstil und inhaltlich auch die Aufmerksamkeit Mikes. Während auch Mike rastlos war, wird er mit dem Fund eines alten Tagebuches wieder ins Hier und Jetzt gezogen. Er entkommt der Lethargie und konzentriert sich auf diesen Fund. Und ab hier beginnt auch der Hauptteil der Novelle, denn dieses Tagebuch gehörte dem Vorbesitzer des Hauses und dieser hat seine merkwürdigen Träume in diesem Tagebuch niedergeschrieben. Dies wäre natürlich alles nicht so spannend, wenn nicht auch Mike eben dieselben Träume hätte. So erfahren wir einmal durch die Niederschrift des Vorbesitzers und durch die Traumpassagen Mikes einiges über die „Schwarze Stadt“. Mikes Träume sind den Tagebuchabschnitten vorangestellt und auch, wenn diese quasi inhaltlich gleich sind, gelingt es Dissieux hier, nicht wiederholend zu werden. Vielmehr schafft er es, die beiden Sequenzen zu verbinden, sodass zum Beispiel in Mikes Träumen mehr dessen Gefühle eine Rolle spielen und die Tagebucheinträge die Stadt äußerlich mehr beschreiben und sachlicher sind. Vielmehr möchte aus Spoilergründen gar nicht zu den Träumen und dem Tagebuch sagen, nur noch soviel, dass ich gerade zum Ende hin äußerst begeistert war. Denn auch wenn ich das Ende und die Konsequenzen quasi schon kannte, wurde ich als Leser genauso wie Mike einfach in den Bann des Traumes gezogen.  --------------------------------------------- Insgesamt kann ich sagen, dass mich der Auftakt zu Arc’s Hill überzeugen konnte -bildgewaltig und wortgewandt, packend und stilistisch äußerst interessant. Darüber hinaus gibt es noch so viele Geheimnisse, die hoffentlich in den folgenden Teilen noch gelüftet werden. Mich hat es auf jeden Fall gepackt, sodass ich die Serie definitiv weiterverfolgen werde.      

    Mehr
    • 4
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Die Legende von Arc's Hill - Teil 1

    Die schwarze Stadt

    _Sahara_

    Inhalt: Wenn man alles verloren hat, was man im Leben als wichtig erachtete, ist es kein leichtes Unterfangen, wieder aus den düsteren Tiefen der Verzweiflung heraus zu gelangen. Noch aussichtsloser erscheint der mutlose Versuch, seinen Geist von der wunderlichen und verlockenden Sehnsucht nach dem Tode zu befreien oder gar zu beschützen. In London, jener lauten und grellen Stadt, in der Wahnsinn und Hochgefühl an jeder Ecke Hand in Hand gingen, hatte Mike Osmond diesbezüglich keine Möglichkeit gesehen, den schreienden Schatten der Vergangenheit zu entfliehen und sich aus dem Sumpf von Niedergang und verzehrendem Selbstmitleid zu befreien. Und so zog es ihn nach Arc's Hill, einer kleinen Stadt im Schoße düsterer Gebirge … nicht ahnend, welch dunkle Geheimnisse dort auf ihn warteten. Meinung: Mike hat seine Frau und sein Kind verloren und hält es deswegen nicht länger im pulsierenden London aus. Er kauft sich ein Haus in dem sehr abgelegenen Ort Arc’s Hill, wo der Zahn der Zeit sichtbar seine Spuren hinterlassen hat. Der Ort scheint nahezu unbewohnt, er trifft kaum Menschen an, als er eine Erkundungstour unternimmt. In der Kneipe des Ortes erfährt er viel über die Vergangenheit seines neu erworbenen Heims. Und diese Erzählungen bescheren ihm eine Gänsehaut, denn alle ehemaligen Hausherren wurden vom Wahnsinn befallen. Die Geschichte hat mir recht gut gefallen. Die Atmosphäre ist einfach klasse und sehr greifbar. Beim Lesen hatte ich den Ort direkt vor Augen, die Beschreibungen sind  wirklich gut. Man spürt Mikes Verzweiflung und wie er sich förmlich in seine Träume flüchtet. Er hält nicht viel von Aberglauben sondern mehr von der Wissenschaft, doch ihm kommen Zweifel. Das Haus scheint etwas mit ihm zu machen und er wehrt sich nicht dagegen. Man trifft hier außer Mike und dem Besitzer der Kneipe auf keinen anderen Charakter, bis auf ein kleines Mädchen. Mike ist die zentrale Figur des Buches und so liegt der Fokus ausschließlich auf ihm. Ich hätte mir hier noch mehr Gruselatmosphäre gewünscht. Ansonsten hat mich das nur 84 Seiten kurze Büchlein wirklich gut unterhalten. Ich werde die Reihe mit Sicherheit weiterverfolgen, wenn ich mal wieder in Stimmung für ein Buch solcher Art bin. Eine Empfehlung für Fans düsterer Bücher und die sich gerne gruseln ;) ©_ Sahara_

    Mehr
    • 8
  • Für Fans von Lovecraft ein "MUSS"

    Die schwarze Stadt

    lord-byron

    Mike Osmond hat das Liebste auf der Welt verloren. Seine Frau und seine Tochter. Er erträgt das Leben in London nicht mehr, wo ihn alles an die Beiden erinnert und betrinkt sich ständig. Deshalb beschließt er die Stadt zu verlassen und kauft sich ein Haus in dem Örtchen Arc's Hill, nicht weit von Durham entfernt. Doch unheimliche Legenden ranken sich um das Haus und seine Bewohner und dann findet er das Tagebuch von Charles Ward, seinem Vorgänger. Aber er kann nicht glauben was er da liest...... Eine Novelle von Michael Dissieux, da muss man ja sofort loslesen. Und sie ist so komplett anders, als alle Bücher des Autors, die er vorher geschrieben hat. Fans von Lovecraft wird es sofort aufgefallen sein: der Ort Durham und der Name Charles Ward, die auch in den Büchern des Meisters eine große Rolle spielen. Sie weißen schon darauf hin, was den Leser ungefähr erwartet. "Sie schwarze Stadt" gehört zu den Schauergeschichten, die ich so sehr liebe. Hier spritzt kein Blut und es gibt keine irren Killer, nein, hier gibt es Gänsehaut, Dunkelheit, ein altes Haus und Nebel. Hier gibt es Angst statt Ekel und das ist genau das, was ich auch erwartet hatte. Ich hatte am Anfang schon ziemlich Mitleid mit Mike, der fast an seiner Trauer und Verzweiflung zu Grunde ging.  Und dann hätte ich ihn wieder schütteln können, weil er so absolut begriffsstutzig ist und alle Warnungen in den Wind schlägt. Eigentlich passiert auch gar nicht so viel, zumindest in...... Nein, das müsst ihr schon selbst herausfinden. Aber der tolle ergreifende und plastische Schreibstil, ließ mich doch zittern und die große Kälte fühlen, die Mike umgibt. Der Ort Arc's Hill wirkt wie ausgestorben, dunkel und abweisend. Hach, was für ein erzählerisches Talent hier doch am Werk war. Die altertümlich anmutende Sprache, das Wispern der Blätter, die ständig anwesende Kälte und der unheimliche Keller des Hauses, das lässt den Leser atemlos von Wort zu Wort und von Satz zu Satz hetzen, aufmerksam, um ja kein Wort zu verpassen. Ja, ich bin mehr als begeistert und schrecklich froh, dass es noch ein paar Teile dieser Reihe geben wird. Darum kann ich gar nicht anders als 5 von 5 Punkten, den Favoritenstatus und eine Leseempfehlung für alle Fans von Schauergeschichten und von H.P. Lovecraft zu vergeben. Na los! Kauft euch das eBook. Ihr habt keinen Reader? Dann lest es auf PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Egal wie oder wo, aber lest es. Ihr würdet sonst echt etwas verpassen. Die Legende von Arc's Hill 1. Die schwarze Stadt 2. Das Grab des Teufels (in ca. 4 - 6 Wochen) to be continued © Beate Senft                    

    Mehr
    • 13

    Litis

    26. August 2015 um 16:16
  • düster und geheimnisvoll

    Die schwarze Stadt

    Reneesemee

    Inhalt: DIE LEGENDE VON ARC'S HILL … die neue 5-teilige Horror-Serie von Michael Dissieux. Für Fans von H.P. Lovecraft ein Muss! Buch 1: DIE SCHWARZE STADT Wenn man alles verloren hat, was man im Leben als wichtig erachtete, ist es kein leichtes Unterfangen, wieder aus den düsteren Tiefen der Verzweiflung heraus zu gelangen. Noch aussichtsloser erscheint der mutlose Versuch, seinen Geist von der wunderlichen und verlockenden Sehnsucht nach dem Tode zu befreien oder gar zu beschützen. In London, jener lauten und grellen Stadt, in der Wahnsinn und Hochgefühl an jeder Ecke Hand in Hand gingen, hatte Mike Osmond diesbezüglich keine Möglichkeit gesehen, den schreienden Schatten der Vergangenheit zu entfliehen und sich aus dem Sumpf von Niedergang und verzehrendem Selbstmitleid zu befreien. Und so zog es ihn nach Arc's Hill, einer kleinen Stadt im Schoße düsterer Gebirge … nicht ahnend, welch dunkle Geheimnisse dort auf ihn warteten. Die Geschichte geht weiter in Buch 2: DAS GRAB DES TEUFELS.   "Die schwarze Stadt" ist der Anfang einer 5teiligen Reihe voller Spannung, Gänsehautfeeling es ist eine Schauergeschichte der anderen Art. Der Autor  Michael Dissieux  weiß wie er seine Leser in den Bann ziehen kann.  Ich liebe Thriller doch ich muss gestehen Horror ist ja noch viel besser. Auch wenn hier kein Blut fließt bekommt man dennoch Gänsehautfeeling, auch der Schreibstil ist interessant. Auch wenn dies eine Novelle ist und auch recht kurz, mir hat die Schauergeschichte sehr gut gefallen und eins ist sicher den Autor muss ich mir merken. Das ist das einzige was ich zu meckern habe die Geschichte ist zu kurz.        

    Mehr
    • 9

    Litis

    26. August 2015 um 16:14
  • Die schwarze Stadt

    Die schwarze Stadt

    Virginy

    14. August 2015 um 23:15

    Nachdem Mike Frau und Tochter verloren hat, betäubt er die Trauer erst mit Alkohol, doch auch so findet er keine Ruhe. Er muß weg aus London und landet in dem Kaff Arcs Hill,  wo er sich ein altes Anwesen kauft. Der Ort selbst ist weniger anziehen, eher düster und einsam, niemand ist auf den Straßen zu sehen. Im Haus findet er in einer alten Truhe ein Tagebuch, in dem jemand seine Ausflüge in eine seltsame, alte Stadt beschreibt. Abends macht er einen Ausflug ins Dorf und trifft dort auf ein merkwürdig blasses Mädchen, doch sie verschwindet, bevor er mit ihr reden kann, also kehrt er in die Kneipe ein. Dort ist außer dem Wirt niemand anwesend und der erzählt ihm etwas zur Geschichte seines Hauses, keine besonders erfreulichen Stories, der letzte Anwohner, ein gewisser Charles Ward, hatte dort seine Frau und seine beiden Kinder umgebracht, von ihm scheint auch das alte Tagbuch zu stammen. In der folgenden Nacht träumt auch Mike von der Stadt und jenem übernatürlichen Wesen, das Ward beschreibt. Wie kann es sein, daß beide Männer denselben Traum haben? Und warum warnt ihn das Mädchen und bittet ihn, sich nicht blenden zu lassen? Der erste Band "Die schwarze Stadt" ist ein gelungener Einstieg mit Gänsehautgarantie. Es passiert noch nicht wirklich viel, aber die düstere Grundstimmung läßt mich erahnen, daß das erst der Anfang ist und ich unbedingt herausfinden will, was Mike erwartet, also werd ich mir mal die anderen Teile zulegen und weiterlesen :)

    Mehr
  • Die Legende von Arc's Hill 1

    Die schwarze Stadt

    AmberStClair

    Klappentext: DIE LEGENDE VON ARC'S HILL … die neue 5-teilige Horror-Serie von Michael Dissieux. Für Fans von H.P. Lovecraft ein Muss! Buch 1: DIE SCHWARZE STADT Wenn man alles verloren hat, was man im Leben als wichtig erachtete, ist es kein leichtes Unterfangen, wieder aus den düsteren Tiefen der Verzweiflung heraus zu gelangen. Noch aussichtsloser erscheint der mutlose Versuch, seinen Geist von der wunderlichen und verlockenden Sehnsucht nach dem Tode zu befreien oder gar zu beschützen. In London, jener lauten und grellen Stadt, in der Wahnsinn und Hochgefühl an jeder Ecke Hand in Hand gingen, hatte Mike Osmond diesbezüglich keine Möglichkeit gesehen, den schreienden Schatten der Vergangenheit zu entfliehen und sich aus dem Sumpf von Niedergang und verzehrendem Selbstmitleid zu befreien. Und so zog es ihn nach Arc's Hill, einer kleinen Stadt im Schoße düsterer Gebirge … nicht ahnend, welch dunkle Geheimnisse dort auf ihn warteten. Die Geschichte geht weiter in Buch 2: DAS GRAB DES TEUFELS Meine Meinung: Nach dem Tod seiner Frau und Tochter zieht Mike in der kleinen Stadt Arc's Hill. Hier will er ein neues Leben anfangen und die vergangenheit hinter sich lassen. Bei den Aufräumungsarbeiten seines kleines Häuschen findet er ein Tagebuch von dem Vorbesitzer. Dieses gibt Rätsel auf und seltsame Träume entführen ihn in einer geheimnisvollen Welt........... Das Buch war einfach fantastisch geschrieben. Ein guter Schreibstil und sehr spannend die Geschichte. Ein wenig unheimlich und mysteriös. Es wurde nicht zu viel verraten, aber doch so viel das man die Geschichte verstand, da es eine fünfteilige Serie ist. Diese kleine Schauergeschichte läßt ahnen was noch kommen könnte und ich bin gespannt auf dem zweiten Teil. Es ist ein wirklich guter Auftakt und macht neugierig nach mehr. Für Fans von Horrorgeschichten ist das Buch ideal. Bis jetzt ist es noch nicht zu gruselig, aber ein wenig unheimlich. Ich kann das Buch empfehlen!

    Mehr
    • 2

    madamecurie

    21. June 2015 um 13:21
  • Solider Auftakt einer atmosphärisch dichten Horrormär

    Die schwarze Stadt

    AberRush

    Diese Rezension enthält Spoiler! Der Auftakt zu einer Geschichte wo sich das Grauen auf sanften Pfoten vortastet bis es dann fulminant explodiert ... oder so ähnlich, denn wir erfahren auch zum Schluß nicht was es mit dieser geheimnisvollen Stadt und dem dort lauernden Wesen auf sich hat. Aber es bahnt sich etwas an, etwas großes und finsteres. Mit Spannung habe ich diese tolle Handlung bis zum Ende verfolgt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es wird nicht viel gesprochen, es passiert auch nicht wirklich viel, aber das Kopfkino geht an und man findet sich in einer Gedankenwelt zwischen Wahnsinn und Irrglauben wieder. Dennoch finde ich dass es an einigen Stellen mehr Handlung geben könnte und die Gefühle dafür etwas weniger und nicht so ausschweifend und sich wiederholend in den Vordergrund drägen sollten. Wenn der Schriftsteller dies in den nachfolgenden Teilen berücksichtigt, hat er damit auf jeden Fall einen Bestseller geschrieben. Die Wortwahl und der Schreibstil von Michael Dissieux sind wirklich fantastisch. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und gebe diesem tollen Auftakt: 4 solide Sterne.

    Mehr
    • 2

    AmberStClair

    20. June 2015 um 16:16
  • düsterer Auftakt der Reihe

    Die schwarze Stadt

    annlu

    Das Städtchen glich dem bizarren Gemälde eines entarteten Künstlers, als wäre der Teufel selbst aus der Hölle gestiegen, um die Erde mit Trostlosigkeit zu strafen. Mike Osmond hat Frau und Tochter verloren und wandelt nun in einer düsteren und schmerzvollen Welt und möchte seiner Todessehnsucht nachgeben. Um den Erinnerungen zu entkommen, flieht er in das kleine Städtchen Arc´s Hill, westlich von Durham, einem Städtchen, das bei den Einheimischen als verflucht gilt. Ausgerechnet dort lässt er sich nieder und kauft sich ein Jahrzehnte leerstehendes Anwesen, in dem es spuken soll. Seine erste Aufgabe besteht darin, das Haus aufzuräumen und zu putzen. Als er sich dem Keller hinwendet, findet er eine alte Truhe mit geheimnisvollem Inhalt: ein zwanzig Jahre altes Tagebuch, dessen Autor über die gleichen Träume klagt, die auch Mike heimsuchen, seit er die Kiste gefunden hat. Die Schreibstil ist sehr anspruchsvoll, zieht düstere, metaphorische Vergleiche (z.B. das Schicksal als Dämon, dem man nicht entfliehen kann) und zeichnet eine mysteriöse und dunkle Stimmung. Die Handlungen in der Realität, die im Traum und die Erzählungen des Tagebuchs werden zu einer einzigen Geschichte verwoben. Das Buch ist nicht sehr lang, aber keineswegs als lockere Kost zu verstehen. Die Sprache und der Stil erfordern Konzentration und Aufmerksamkeit beim Lesen. Die Geschichte hat mich fasziniert, was sehr mit dem Sprachstil zusammenhing. Die düstere Atmosphäre des Buches war genauso, wie ich sie mir erwartet hatte, die Handlung allerdings war überraschend und wies fantastische Elemente auf.

    Mehr
    • 2
  • Interessanter Auftakt

    Die schwarze Stadt

    Shunya

    03. June 2015 um 22:33

    Wenn man alles verloren hat, was man im Leben als wichtig erachtete, ist es kein leichtes Unterfangen, wieder aus den düsteren Tiefen der Verzweiflung heraus zu gelangen. Noch aussichtsloser erscheint der mutlose Versuch, seinen Geist von der wunderlichen und verlockenden Sehnsucht nach dem Tode zu befreien oder gar zu beschützen. In London, jener lauten und grellen Stadt, in der Wahnsinn und Hochgefühl an jeder Ecke Hand in Hand gingen, hatte Mike Osmond diesbezüglich keine Möglichkeit gesehen, den schreienden Schatten der Vergangenheit zu entfliehen und sich aus dem Sumpf von Niedergang und verzehrendem Selbstmitleid zu befreien. Und so zog es ihn nach Arc's Hill, einer kleinen Stadt im Schoße düsterer Gebirge … nicht ahnend, welch dunkle Geheimnisse dort auf ihn warteten. (Quelle: Amazon) Der erste Teil des Serials bietet ein cooles, düsteres Cover und kurzweilige Unterhaltung. Allgemein finde ich alle Cover der Reihe sehr stimmungsvoll. Anfangs hatte ich jedoch ein klein wenig Probleme mit dem Schreibstil des Autors, der doch sehr viele Bandwurmsätze benutzt und recht ausschweifend schreibt, so dass ich mich nicht immer auf den Text konzentrieren konnte und einige Sätze mehrmals lesen musste. Sehr viel passiert im ersten Teil nicht, was bei der kurzen Seitenzahl aber auch nicht allzu verwunderlich ist. Mike Osmand der Hauptcharakter zieht nach dem Verlust von Frau und Kind in die Stadt Arc's Hill und findet dort das Tagebuch eines Mannes namens Charles Ward, der anscheinend wie von Sinnen von merkwürdigen Träumen berichtet und Mike damit in seinen Bann zieht. Auch die Bewohner in Arc' Hill benehmen sich sonderbar und bleiben auf Abstand, warnen Mike, der sich längst nicht mehr losreißen kann und den Dingen selber auf den Grund geht, nur um etwas zu erwecken, das möglicherweise noch großes Unheil über Arc's Hill bringen wird. Wie erwähnt passiert im ersten Teil nicht sehr viel. Mike trauert um seine Familie, es gibt zwischendurch sehr viele Tagebucheinträge von Charles Ward und hin und wieder durchstreift Mike die Stadt um eine Bar aufzusuchen und an mehr Informationen zu gelangen. Zu Mike kann ich noch nicht viel sagen, er kann einem zwar leid tun, aber so im ersten Moment wirkt er doch noch recht blass auf mich. Vielleicht ändert sich das ja in den nächsten Teilen der Reihe. Die Handlung hat in Die schwarze Stadt nicht gerade viel Horror zu bieten, ich denke das wird auch erst in den folgenden Teilen mehr in den Vordergrund treten. So an und für sich ist es ein guter Anfang mit einem spannenden Cliffhanger, den man sich gut bildlich vorstellen kann. Warum aus dieser Reihe jetzt unbedingt eben so kurze, einzelne Ebooks erscheinen statt einem kompletten Roman ist aufgrund der Kürze des ersten Teils zwar schwer nachzuvollziehen da es ja ohnehin nur 5 Teile gibt, aber sei es drum. Ich bin gespannt wie die Geschichte sich entwickeln wird und wie es mit Arc's Hill weitergeht. Für Zwischendurch ist es auf jeden Fall eine nette Abwechslung und bietet eine interessante Handlung. Vom ersten Teil kann man allerdings noch nicht so viel erwarten und es würde sich wahrscheinlich anbieten direkt alle Teile in einem Rutsch zu lesen um einen guten Gesamteindruck zu bekommen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • schaurig schön

    Die schwarze Stadt

    Leseratz_8

    1986 - Mike Osmond hat seine Familie, Frau und Tochter, verloren - in einer nebligen kalten Nacht, die beiden allein auf der Straße - und dann... wer weiß. Seine Welt bricht zusammen, er hasst London, seine Heimat doch der Ort, an dem ihm das Liebste genommen wurde und so ergibt er sich dem Alkohol. In einem lichten Moment beschließt er, aus der Stadt zu fliehen und kommt nach Arc's Hill, einem winzigen Weiler bei Durham - werden hier die Geister der Vergangenheit fernbleiben? Er kauft ein altes heruntergekommenes Haus und beginnt mit Aufräumarbeiten. Dabei findet er tief im Keller in einer Truhe ein Tagebuch aus dem Jahr 1966. Und was er dort liest, läßt ihn an seinem Verstand und den Gesetzen der Physik zweifeln. "Die schwarze Stadt" ist eine Schauergeschichte, dunkel, düster überall Schatten und mittendrin ein verzweifelter Mann, der mit seinem Leben nicht mehr zurecht kommt. Der Ort Arc's Hill, wie aus dem Mittelalter, die Häuser schwarz, geduckt, windschief und nirgends eine Menschenseele. Eine Geschichte aus einer anderen Zeit, ohne Blut und messerschwingende Irre, subtiler psychologischer Horror. Der Autor spielt mit den Urängsten vor Dunkelheit und Unbekanntem. Ich mochte die feine Sprache und die obsessive Verwendung von Adjektiven - der Autor erzeugt eine gespenstische Stimmung, eine unterschwellige Bedrohung, ein Gefühl von Eiseskälte und Ohnmacht. Fazit: Ich gebe zu, ich bin sehr begeistert und muss unbedingt die weiteren Teile der Reihe lesen. Es ist mein erstes Buch von Michael Dissieux, aber ganz sicher nicht mein Letztes. Für Freunde des intelligenten Horrors uneingeschränkt zu empfehlen.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Die Legende von Arc's Hill - Die schwarze Stadt" von Michael Dissieux

    Die schwarze Stadt

    Michaeldissieux

    Liebe Freunde und Leseratten aller Art. ich möchte Euch gerne zum Auftakt mehrerer Leserunden über meine Romanserie "Die Legende von Arc´s Hill" einladen Die Serie wird sich über 5 Ausgaben erstrecken, die das Thema der "Großen Alten" von H.P.Lovecraft zum Thema haben und für mich persönlich eine Ehrerbietung an den Meister des Horrors darstellen. Zum Inhalt des ersten Teils: Wenn man alles verloren hat, was man im Leben als wichtig erachtete, ist es kein leichtes Unterfangen, wieder aus den düsteren Tiefen der Verzweiflung heraus zu gelangen. Noch aussichtsloser erscheint der mutlose Versuch, seinen Geist von der wunderlichen und verlockenden Sehnsucht nach dem Tode zu befreien oder gar zu beschützen. In London, jener lauten und grellen Stadt, in der Wahnsinn und Hochgefühl an jeder Ecke Hand in Hand gingen, hatte Mike Osmond diesbezüglich keine Möglichkeit gesehen, den schreienden Schatten der Vergangenheit zu entfliehen und sich aus dem Sumpf von Niedergang und verzehrendem Selbstmitleid zu befreien. Und so zog es ihn nach Arc's Hill, einer kleinen Stadt im Schoße düsterer Gebirge … nicht ahnend, welch dunkle Geheimnisse dort auf ihn warteten. Die Serie ist NUR ALS E-BOOK in allen Formaten erhältlich. In Kürze wird es dann mit dem zweiten Teil (Das Grab des Teufels) weitergehen. Über reges Interesse würde ich mich sehr freuen !!!!  

    Mehr
    • 109
  • düsterer Serienauftakt

    Die schwarze Stadt

    werderaner

    23. April 2015 um 21:59

    Wenn man alles verliert was einem wichtig erscheint. Nachdem Mike seine Frau und seine Tochter verloren hat zieht er nach arcs hill in ein lange leerstehendes Haus. Dort ereilen ihn bald seltsame träume.  Er beginnt das Haus zuerforschen und stößt auf auf ein Tagebuch des vorbesitzers der ähnliches berichtet. Was hat es damit aufsich? Die Novelle besticht durch die atmosphärische Erzählung, habe es in einem rutsch durchgelesenund freue mich auf die weiteren teile!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks