Michael Dissieux Graues Land - Am Ende der Welt

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Graues Land - Am Ende der Welt“ von Michael Dissieux

7 Jahre später … 7 Jahre nach Mayfield … Die Welt ist nur noch ein Schatten ihrer selbst, eine stille Hülle, ein Relikt … Wenige Menschen wandeln über diesen unendlichen, von Gott verlassenen Friedhof, noch weniger sind bei klarem Verstand. Das Leben hat seine Werte verloren. Hoffnung ist ein bitteres Wort, bedeutungslos. Daryll ist einer der Überlebenden. Ein Gestrandeter, gezeichnet von Hunger und Furcht. Dennoch sucht er weiter. Er sucht eine Bedeutung in all dieser Sinnlosigkeit … Auf seiner einsamen Reise durch diese verheerte Welt macht er seltsame Bekanntschaften und muss einer schrecklichen Wahrheit ins Auge sehen. Graues Land 3 - Am Ende der Welt. Das grandiose Finale einer Buchserie, die tausende Leser begeistert hat!

Lesenswerter Abschluss der Trilogie, der leider Spaß auf mehr macht ... und das bei einem Abschluss...hm...

— benfi

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Apartment

Sehr gruselige Geschichte mit einem Hauch von Paranormal Activity.

_dieliebezumbuch

Blutzeuge

Thriller-Kost vom Allerfeinsten. Unerwartet, spannend und nervenaufreibend!

Seehase1977

Origin

Ganz anders als erwartet, aber trotzdem spannend

Faltine

YOU - Du wirst mich lieben

Beklemmend und atmosphärisch

lauravoneden

Die Brut - Die Zeit läuft

Super spannender zweiter Teil! Konnte mich sogar noch mehr überzeugen, als Teil eins.

.Steffi.

Unter Fremden

Eine schöne Geschichte über eine starke Frau, die es lernen muss, über sich hinauszuwachsen!

Cleo22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abschluss der 'Graues Land' - Trilogie

    Graues Land - Am Ende der Welt

    benfi

    16. October 2016 um 18:41

    KURZBESCHREIBUNG:  Sieben Jahre hält sich nun Daryll nach dem Massaker von Mayfield am Leben, in denen er sich immer wieder von Menschen verabschieden musste - wie gerade von Jim, der ironischerweise durch eine einfachen Erkältung dahingerafft wurde. Er reist weiter durch die graue Welt und gelangt in ein namenloses Dorf, wo er erst auf den skrupellosen Snake trifft und anschließend Moses kennen lernt. Kaum hat er zu diesem ein wenig Vertrauen aufgebaut, lernt er auf bittere Weise dessen 'Baby' kennen, welche wie ein Geist aus der Vergangenheit auftaucht und Daryll in den kommenden Wochen mehr als Übel mitspielt. Der junge Mann ist nahezu soweit, sich den Tod zu wünschen... KOMMENTAR: Der Roman 'Am Ende der Welt' bildet den Abschluss-Roman der Trilogie 'Graues Land' von Autor Michael Dissieux. Es sind zwischen diesem und dem vorherigen Band sieben Jahre vergangen und immer noch irrt Daryll durch die zerstörte Welt. Der Leser erhält schnell Aufschluss über die erschreckenden Geschehnisse des zweiten Romans der Serie und ist somit zügig im Geschehen. Dank der einfühlenden Schreibe von Dissieux kann man sich bestens in die Gefühlswelt des jungen Reisenden einfinden. Der Roman weist einiges an Action auf und sollte auch Fans dieses Genres erfreuen. Allerdings neigt die Handlung ab Mitte des Buches sich ein wenig im Kreise zu drehen. Es wird zwar nicht an überraschenden Geschehnissen gespart, allerdings fand ich die Hauptperson Daryll ziemlich passiv. So kam mir der Gedanke auf, wie dieser dauernd grübelnde Bursche die ganzen Jahre überhaupt überleben konnte. Nichts desto trotz ist der Abschluss dieser kleinen Serie als eine gelungene Endzeit-Dystopie zu nennen. Davon kann man auch gerne mehr lesen! Allerdings wäre aufgrund der Kürze der jeweiligen Bände ein einzelner Band unterteilt in drei Abschnitte etwas praktischer gewesen. Vielleicht aber auch nur eine Ansichtssache, Leser von kürzeren Geschichten werden so bestimmt eher zugreifen. 'Am Ende der Welt' kann man wie die beiden vorhergehenden Romane auf jeden Fall empfehlen! 8,2 Sterne

    Mehr
  • Das Ende

    Graues Land - Am Ende der Welt

    NiWa

    … der Trilogie und vermutlich auch der Welt. Es handelt sich um den Abschlussband der Graues-Land-Trilogie und mittlerweile sind wir am Ende der Welt angelangt. 7 Jahre nach Mayfield und Daryll hat überlebt. Aber eigentlich spielt das keine Rolle, weil er im Grauen Land an und für sich nichts weiter als ein namenloser Untoter ist. Oder sind noch andere Menschen mit dem Leben davongekommen? Der 3. Teil ist meiner Meinung nach eine Mischung aus den beiden Vorgängern. Einerseits, weil der Leser an Darylls Gefühlen, Erinnerungen, Eindrücken - seinem Innenleben - im Angesicht des grauen Grauens teilnimmt, wie wir es unter anderen Umständen bereits beim alten Harv im 1. Band erlebt haben, andrerseits sind erneut Roadmovie-Elemente enthalten, auch wenn diese nicht so ausgeprägt wie im 2. Band sind. Gefallen hat mir wieder die düstere, graue Atmosphäre. Michael Dissieux hat eine besondere Begabung, die Stimmung seiner Romane auf den Leser zu übertragen und ihm direkt mit der Tristesse des grauen Landes zu konfrontieren. Man fühlt direkt diese entmachtende Farblosigkeit, in der die Welt entschwunden ist. Allerdings hat es dem Abschlussband - meiner Ansicht nach - an Handlung sowie Zielsetzung gefehlt und konnte damit dem vielversprechenden Auftakt nicht gerecht werden. Zudem hätte ich mir mehr Informationen, daher, Antworten auf die vielen offenen Fragen gewünscht, nur vertraut hier der Autor seinen Lesern wenig vage Anhaltspunkte an und lässt ihn mit unzähligen Mutmaßungen zurück. Das hat mir persönlich gar nicht gefallen, trotzdem muss ich zugeben, dass es ausgezeichnet ins Gesamtbild passt. Im Großen und Ganzen habe ich die Graues-Land-Trilogie gern gelesen. Sie ist anders als die üblichen Geschichten vom Weltuntergang, sie ist grau und still, manchmal mit trüben Hoffnungsschimmern gesprenkelt, wird aber meistens von der eigenen Hoffnungslosigkeit erdrückt. Die Graues-Land-Trilogie: 1. Graues Land 2. Graues Land. Die Schreie der Toten 3. Am Ende der Welt

    Mehr
    • 7
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks