Michael Dissieux Graues Land - Träume aus Blut und Rauch

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Graues Land - Träume aus Blut und Rauch“ von Michael Dissieux

Dreißig Jahre sind vergangen, seit terroristische Anschläge und ihre Folgen die Menschheit nahezu komplett ausgelöscht haben. Die Städte und Dörfer sind Ruinen, begraben unter Sand und Stille, das Land verheert und die Sonne nur noch eine Ahnung hinter grauen Schleiern. Die wenigen Überlebenden sehen sich jeden Tag mit Tod und Verfall konfrontiert. Daryll und der alte Marek leben zusammen mit einer Handvoll Menschen in einer kleinen Siedlung im Nirgendwo. Ihr Leben ist karg und beschwerlich, doch mehr können sie in einer sterbenden Welt nicht erwarten. Als eines Tages Hiram, ein alter Prediger, in ihre Siedlung kommt, glaubt Daryll zunächst an das Erscheinen eines dunklen Engels, denn in seinem Schatten folgen Hass und Wahnsinn … Werte, die die alte Welt einst dem Untergang geweiht hatten.

kurzweiliges, aber auch arg knappes Endzeit-Intermezzo ...

— benfi

Atmosphärisch und Düster mit einem kleinen Funken an Hoffnung. Auch für Leser die das Graue Land noch nicht kennen

— Nenatie

Eine tolle Nouvelle - auch für "Graues Land" Neulinge - atmosphärisch, düster und lesenswert!

— Zwillingsmama2015

Es war schön, wieder in die Welt von "Graues Land" abzutauchen - sehr düster, aber mit einem Funken Hoffnung.

— Tatsu

kürzere Geschichte, die in eine düstere postapokalyptische Welt entführt und dabei eine passende Stimmung erzeugt

— annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erste Novelle zur 'Graues Land' - Trilogie

    Graues Land - Träume aus Blut und Rauch

    benfi

    29. October 2016 um 20:13

    KURZBESCHREIBUNG:  Nach dreißig Jahren in der von bio-chemischen Attacken zerstörten Welt hat der nun reife Mann Daryll mit seinem selbst erwählten Ziehvater Marek in der kleinen Siedlung 'Dusty Rest' eine gewisse Konstanz gefunden. Mühevoll geben sich die beiden der Zucht von Obst und Gemüse hin. Eines Tages kommt Hiram in die kleine Menschengemeinde. Dieser hat sich in der grauen Welt nun der Aufgabe eines Wanderpredigers angenommen, war er in der noch intakten Welt doch ein richtiger Pfarrer. Doch statt Heil und Segen verbreitet dieser eher Fluch und Unheil, was die kleine Gemeinde zerrüttelt... KOMMENTAR: Mit 'Träume aus Blut und Rauch' startete der Luzifer Verlag ein Projekt zur 'Graues Land'-Trilogie von dem Autor Michael Dissieux. Verschiedene Autoren werden eine Novelle aus ihrer Sichtweise zur Endzeit-Welt des Dreiteilers beitragen und es macht schon Sinn, dass diese erste Novelle vom Trilogie-Schöpfer selbst geschrieben wurde. So trifft der Leser abermals auf Daryll, dem Hauptakteur der Serie. Mittlerweile sind allerdings dreißig Jahre ins Land gegangen. Komischerweise kommt einem Daryll immer noch etwas unbeholfen vor und benötigt Hilfe von anderen, als dass er selber mal agieren würde. Es ist interessant einen Blick dreißig Jahre nach dem Ende der Welt zu werfen, allerdings ist dieser als Novelle recht knapp gehalten. Dabei bietet die von Dissieux erschaffene Welt gewiss eine Menge Lesestoff. Die gut geschriebene Geschichte enthält neben vielerlei Berichten von den Jahren vom Dreiteiler ausgesehen und einer Menge Dialog zwischen Daryll und Marek. Die Action hält sich in Grenzen. Ein feine Rückkehr in das 'Graue Land'. Ich bin allerdings auf die zweite Novelle dieses Projektes gespannt, in der sich mal ein anderer Autor diesem Szenario annimmt... 7,5 Sterne

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. October 2016 um 18:18
  • Mein erster Besuch im grauen Land

    Graues Land - Träume aus Blut und Rauch

    Zwillingsmama2015

    19. September 2016 um 18:27

    Michael Dissieux hat mit "Graues Land" eine endzeitliche trilogie geschrieben, die ich gerne schon länger lesen wollte - wie es aber so oft ist, bin ich noch nicht dazugekommen. Jetzt hatte ich aber die Möglichkeit eine neu konzipierte Novellen-Reihe kennenzulernen, die sich mit dem "Grauen Land" beschäftigt, bzw. verschiedene Geschichten weiter schreibt. Den Auftakt bildet der Autor der Trilogie, Michael Dissieux, mit dem Titel "Träume aus Rauch und Blut". Hier können auch ohne Problem Neulinge, wie ich, einsteigen. Die Stimmung wird sehr gut rübergebracht, so dass man in den ersten paar Zeilen erfährt, in was für einer trostlosen Gegenwart man sich befindet, in der es oftmals um das nackte Überleben geht. Zeitlich scheint die Novellen-Reihe etwa 30 Jahre nach "Graues Land" zu spielen.  Wir treffen hier auf zwei Charaktere, Daryll und Marek, die ihr Leben zusammen in einer kleinen Gemeinschaft verbringen - wie Vater und Sohn. Ohne hier zu viel vorweg zu nehmen geht es um das Aufeinandertreffen von Menschen mit verschiedenen Ansichten, das Überleben, den Umgang mit Regeln und das Ausleben von Gemeinschaft. Ich war wirklich positiv überrascht, wie viel Stimmung, Konflikpotential - aber auch Menschlichkeit man auf so wenigen Seiten schaffen kann. Ich bin davon überzeugt, dass ich mich in Kürze wieder ins "Graue Land" begeben werde - ob mit der Trilogie oder der Novelle vermag ich noch nicht zu sagen - aber wirklich sehr lesenswert!

    Mehr
  • Leserunde zu "Graues Land - Träume aus Blut und Rauch" von Michael Dissieux

    Graues Land - Träume aus Blut und Rauch

    Michaeldissieux

    Hey, Folks ..... der eine oder andere von Euch kennt vielleicht meine Endzeittrilogie GRAUES LAND. Zusammen mit dem Luzifer-Verlag habe ich nun eine Serie zu den Büchern gestartet, basierend auf dem Setting von GRAUES LAND. Einige deutsche Autoren werden mich bei dem Projekt mit ihren Geschichten unterstützen. Den ersten Teil dieser Novellenserie habe ich mir selbst vorbehalten, und ich wäre glücklich, wenn ich Euch damit erreichen kann und wir ein bisschen darüber plaudern können. Der Verlag stellt 10 kostenlose E-Books zur Verfügung. (Die Serie wird es nur als e-book geben). Ich hoffe, wir sehen uns im GRAUEN LAND.

    Mehr
    • 80
  • Gelungene Atmosphäre und tolle Geschichte

    Graues Land - Träume aus Blut und Rauch

    Nenatie

    18. September 2016 um 17:37

    Die Novellenserie spielt im Grauen Land, es werden aber Geschichten von unterschiedlichen Autoren beigesteuert, soviel gleich mal vorweg. Das Konzept klingt interessant. Band 1 kommt von Herrn Dissieux selbst und bringt den Leser zurück in die graue und düstere Welt vom Grauen Land. Man muss die Trilogie davor nicht gelesen haben!Diese Geschichte spielt dreißig Jahre nach dem Abschlussband der Trilogie. Man begleitet wieder Daryll, der inzwischen älter geworden ist. Er lebt zusammen mit Marek in einer kleinen Hütte in einer Siedlung und hat ein mehr oder weniger ruhiges Leben. Der tägliche Kampf ums Überleben geht aber immer weiter, es gibt kaum etwas zu essen und die Erde gibt auch nicht viel her.Allgemein ist die Geschichte recht ruhig, erst gegen Ende ist wirklich was los, man sollte keine blutrünstigen Monster oder viel Action erwarten. Dieses Novelle lebt von der gelungenen Atmosphäre und dem interessanten Hauptcharakter. Die Welt ist noch recht düster, doch dieses mal kann man kurz einen kleinen Funken Hoffnung finden. Auch gibt es viele Momente die zum nachdenken anregen.Trotz der wenigen Seiten sind die Charaktere und auch die Welt toll beschrieben. Daryll und Marek wachsen dem Leser fast schon ans Herz, man kann ihren Gedanken folgen und sich gut in die beiden hineinversetzen. Daryll wirkte allerdings sehr viel jünger als er tatsächlich ist.Leider ist die Geschichte zu kurz, aber das sind gute Geschichten leider immer. Man mag nicht das es zu Ende geht.4,5 Sterne gibt es von mir.Eine tolle Novelle und ich bin gespannt welche Autorinnen und Autoren noch eine Geschichte zur Novellenserie beisteuern.

    Mehr
  • Träume aus Blut und Rauch

    Graues Land - Träume aus Blut und Rauch

    Tatsu

    11. September 2016 um 12:06

    Es war schön, wieder in die Welt von "Graues Land" abzutauchen - sehr düster, aber mit einem Funken Hoffnung. 4,5 Sterne __________________________________ In Michael Dissieuxs Novelle „Träume aus Blut und Rauch“ tauchen wir erneut in die Welt des Grauen Landes ein. Vor ca. 30 Jahren kam die Apokalypse und die Welt, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. In einer Welt, in der Städte zerstört sind und das Recht des Stärkeren gilt, treffen wir auf Daryll und Marek, zwei Überlebende der Apokalypse. Zusammen mit anderen Überlebenden haben sie eine Siedlung gegründet, in der sie teilen, was sie haben und zusammen versuchen, in dieser kaputten Welt zu leben. Entfernte Rauchzeichen kündigen jedoch Besuch an und ein wahnsinniger Priester erreicht die Siedlung. __________________________________ Als ich von dieser Novellen-Serie erfuhr, war ich direkt Feuer und Flamme, da ich die „Graues Land“ – Trilogie verschlungen und geliebt habe! Dass ich die Novelle auch noch im Rahmen einer von Michael Dissieux begleitete Leserunde lesen durfte, hat die Vorfreude noch um einiges gesteigert (es handelt sich also um ein Leseexemplar). __________________________________ Wie bereits aus seiner Trilogie gewohnt, gelingt es dem Autor auch hier wieder mit seinen Worten eine unglaubliche Atmosphäre zu schaffen. Die Welt, in die er uns mitnimmt, ist düster, dunkel und kaputt und dies bringt Dissieux mit seiner Wortgewandtheit unglaublich gut rüber. Während des Lesens ist man in dieser Welt gefangen und begleitet die Protagonisten mit einer dauernden unterschwelligen Bedrohung, denn man weiß einfach, dass trotz der Siedlungs“idylle“ irgendwas gravierendes passieren wird. „Misstrauen und Vorsicht sind die Attribute, die dich überleben lassen. Selbst Menschen gegenüber, die man zu kennen glaubt. Freundschaft kann den Tod bringen.“ (Position 125) Die Novelle ist, wie auch andere Bücher von Dissieux, eher ruhig und lebt von diesem wunderbaren Schreibstil, der einen fortwährend gefangen nimmt. Die Geschichte der Novelle ist eigentlich recht schnell erzählt, dennoch hat sie unglaublich viel Inhalt und bietet viele Möglichkeiten, sich mit dieser auseinanderzusetzen. Denn obwohl es eine düstere Welt ist, wird hier ein großer Augenmerk auf Menschlichkeit gelegt. Die Bewohner der kleinen Siedlung teilen das wenige, das sie haben und leben nach ihren Regel, die das Leben an sich wertschätzen und schützen. „Es ist eine Welt, in der man teilen muss, wie Marek einmal sagte.“ (Position 325) „Manche sagten, die Strafe sei zu milde ausgefallen, doch diejenigen wurden schnell daran erinnert, dass wir hier in unserer Siedlung versuchen, das Miteinader, ebenso wie Verfehlungen und Bestrafungen, auf menschliche Art zu lösen.“ (Position 602) Der Protagonist Marek lebt diese Regel von Grund auf. Als er Daryll begegnet, beerdigt dieser gerade einen ehemaligen Freund. Obwohl Marek diese Person nicht kannte und auch zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste, ob er Daryll vertrauen kann, nimmt er sich die Zeit um den Tod dieses Fremden zu bedauern und zum Ausdruck zu bringen, wie wertvoll ein jedes Leben ist. „Jedes Leben, das zu früh endet, ist ein verschenktes Leben.“ (Position 163) Daryll kannte ich bereits aus der „Graues Land“ – Trilogie, doch zwischen der Trilogie und der Novelle sind ca. 22 Jahre vergangen, sodass wir hier nicht mehr auf den Teenager/jungen Erwachsenen Daryll treffen, sondern einen 40 Jahre alten Mann. Daryll hat mir an sich auch gut gefallen. Er hat eine innige Beziehung zu Marek aufgebaut und lebt die Regeln der Siedlung ebenso. Ein kleiner Kritikpunkt hier wäre, dass Daryll leider gar nicht wie ein erwachsener Mann wirkt, sondern immer noch wie ein Junge. Er wirkt leider nicht sehr selbständig und hängt quasi an Mareks Rockzipfel. Von einem 40 jährigen Mann, der schon als Kind mit der Apokalypse konfrontiert wurde, würde ich eigentlich etwas anderes, etwas mehr Selbstbewusstsein und Eigenständigkeit, erwarten. Aber dies ist wirklich Jammern auf hohem Niveau! __________________________________ Ingesamt hat mir der erste Teil der Novellen-Serie sehr gut gefallen. Eine düstere Atmosphäre mit einer unterschwelligen Bedrohung, aber auch immer mit einem kleinen Fünkchen Hoffnung, auch wenn dieser nur schwach leuchtet. Noch zwei kurze Infos: - Die „Graues Land“ – Trilogie muss man vorher nicht gelesen haben, um die Geschichte zu verstehen. Nichtsdestotrotz sollte man sich dieses Lesevergnügen nicht entgehen lassen! - An dieser Serie arbeiten verschiedene Autoren, die wohl auch immer mit verschiedenen Protagonisten arbeiten werden. Sie spielen lediglich alle im Universum des Gauen Landes. Der zweite Teil „Rabenzeit“ von Arthur Gordon Wolf ist bereits erschienen und wird auch ganz bald von mir gelesen werden.

    Mehr
    • 2
  • "Irgendjemand ist dort draußen, in den Wäldern. Und er scheint näher zu kommen"

    Graues Land - Träume aus Blut und Rauch

    annlu

    07. September 2016 um 18:00

    Es ist, als hätte diese Dunkelheit in mir jeden meiner Schritte, die ich jemals gemacht habe, ausgelöscht, jedes Gefühl, jeden Gedanken. Alles, was mich einmal ausgemacht hat, befindet sich irgendwo jenseits der Schwärze, auf ewig verloren. Graues Land Novellen Band 1 Die Welt wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Erinnerungen sind das einzige, was von einem fruchtbaren Land, erfrischendem Regen und wärmenden Sonnenstrahlen geblieben ist. Während Marek - der Mann, der ihn wie einen Sohn angenommen hat – sich noch gut an seine Vergangenheit erinnert, hat Darryl diese in seinem Innersten begraben. Gemeinsam mit einigen anderen bilden sie eine Zweckgemeinschaft im kleinen Dorf Dusty Rest. Ein Tag gleicht dem anderen, bis ein Fremder im Dorf auftaucht. Schon von Beginn an zieht einen die Geschichte in ihren Bann. Darryl erzählt selbst was passiert, dabei steht erst einmal nicht die Handlung im Vordergrund, sondern seine Gedanken. Die Stimmung, die dadurch entsteht, ist sehr düster und resigniert aber absolut passend. Um die Charaktere vorzustellen werden immer wieder einige Szenen aus ihrer Vergangenheit erzählt. Allerdings beleuchten diese nur einen Teil der Vergangenheit und geben kein ganzes Bild, sodass sowohl Marek, als auch Darryl – trotz der Erzählerfunktion – noch einige Fragen aufgeben. Die Konversationen der Beiden halten sich in Grenzen, die Welt ist eine, in der Gespräche keine so große Rolle mehr spielen. Die Geschichte spielt nach den Ereignissen aus der Trilogie Graues Land. Einiges, was dort passiert, wird hier kurz wiedergegeben. Dieses Buch kann zwar unabhängig von der Trilogie gelesen werden, wen aber diese interessiert, empfehle ich, sie zuerst zu lesen, da diese Novelle einige Ereignisse vorwegnehmen könnte. Fazit: Vom Anfang bis zum Ende konnte die Geschichte durch ihre besondere Stimmung überzeugen.

    Mehr
    • 3
  • „Graues Land - Träume aus Blut und Rauch“

    Graues Land - Träume aus Blut und Rauch

    AmberStClair

    07. September 2016 um 11:12

    Klappentext: Dreißig Jahre sind vergangen, seit terroristische Anschläge und ihre Folgen die Menschheit nahezu komplett ausgelöscht haben. Die Städte und Dörfer sind Ruinen, begraben unter Sand und Stille, das Land verheert und die Sonne nur noch eine Ahnung hinter grauen Schleiern. Die wenigen Überlebenden sehen sich jeden Tag mit Tod und Verfall konfrontiert. Daryll und der alte Marek leben zusammen mit einer Handvoll Menschen in einer kleinen Siedlung im Nirgendwo. Ihr Leben ist karg und beschwerlich, doch mehr können sie in einer sterbenden Welt nicht erwarten. Als eines Tages Hiram, ein alter Prediger, in ihre Siedlung kommt, glaubt Daryll zunächst an das Erscheinen eines dunklen Engels, denn in seinem Schatten folgen Hass und Wahnsinn … Werte, die die alte Welt einst dem Untergang geweiht hatten. Meine Meinung: Bedrückend, beklemmend, unheimlich, aber eine interessante Story. Düster wird hier die Zukunft beschrieben, kein schöner Gedanke. Aber nachdem die Welt von einem terroristischen Anschlag zerstört wurde, vegetieren nur noch ganz wenige Menschen auf diesem Planeten. Unter ihnen Daryll und Marek. Sie leben sehr beschwerlich sind aber auf ihre Art zufrieden mit dem was sie haben. Eines Tages kommt Hiram ein fanatischer Prister in ihrem Dorf und alles ändert sich... Die Geschichte war sehr interessant und ließ einen etwas schaudern. Man hat das Gefühl als ob der Autor in die Zukunft sehen kann. Denn nach den Entwicklungen die heute so passieren, könnte es wahrscheinlich mal oder so ähnlich eintreten. In allem war es ein sehr spannendes Buch und mir persönlich hat es sehr gut gefallen. Danke an dem Autoren das ich das Buch lesen durfte!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks