Michael Ende

 4.4 Sterne bei 10,788 Bewertungen
Autor von Die unendliche Geschichte, Momo und weiteren Büchern.
Michael Ende

Lebenslauf von Michael Ende

Michael Ende wurde 1929 als Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende und dessen Frau Luise Bartholomä in Garmisch geboren und wuchs in München auf. Kriegsbedingt konnte er seinen Schulabschluss erst 1948 machen. Im Anschluss daran besuchte er die Falckenberg–Akademie für Darstellende Kunst in München. Nach seinem Abschluss im Jahre 1950 agierte er drei Jahre lang an verschiedenen Theatern. In dieser Zeit verfasste Ende erste Texte für verschiedene politische Kabaretts. Zudem war er ab 1954 acht Jahre lang als Filmkritiker für den Bayerischen Rundfunk tätig. Den von ihm verfassten Theaterstücken war jedoch kein Erfolg beschert. Sein Manuskript „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ wurde von zwölf Verlagen abgelehnt, bevor ihn der Thienemann Verlag 1960 veröffentlichte. Das Buch wurde ein großer Erfolg und unter anderem mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Große Bekanntheit erreichte „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ auch durch die Marionetten-Stücke der „Augsburger Puppenkiste“, welche im Fernsehen ausgestrahlt wurden. Im Jahre 1962 erschien der Nachfolgeroman „Jim Knopf und die Wilde 13“. 1964 heiratete Ende seine erste Frau Ingeborg Hoffmann, mit der er 1970 nach Italien zog. Dort entsteht 1973 sein Roman „Momo“, zu dem er in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Mark Lothar das Libretto zur Oper „Momo und die Zeitdiebe“ erschuf. An der 1985 realisierten Verfilmung von „Momo“ war Michael Ende als Drehbuchautor beteiligt, zudem spielte er im Film eine kleine Nebenrolle. Sein wohl bekanntestes Werk veröffentlichte er im Jahr 1979: „Die unendliche Geschichte“. Auch die Verfilmung des Werkes durch Regisseur Wolfgang Petersen wurde ein großer Erfolg, obwohl Michael Ende aufgrund von künstlerischen Differenzen die Nennung seines Namens im Zusammenhang mit dem Film untersagt. Der Film zieht zwei Fortsetzungen nach sich, die jedoch bis auf den Titel und einiger Figuren keinen Zusammenhang mit der literarischen Vorlage aufweisen. Nach dem Tod seiner ersten Frau im Jahre 1985 heiratet Ende vier Jahre später Mariko Satō, die einige seiner Werke ins Japanische übersetzt hatte. Im selben Jahr erscheint „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“. Michael Ende erlag 1995 im Alter von 65 Jahren einem Krebsleiden. Sein Grab auf dem Münchener Waldfriedhof schmückt ein überdimensionales Buch aus Bronze, aus dem die von ihm erschaffenen Figuren hervortreten. Das Grabmal wurde von Ludwig Valentin Angerer gefertigt. Michael Endes Werke wurden in 45 Sprachen übersetzt und erreichen eine Gesamtauflage von mehr als 20 Millionen Exemplaren.

Neue Bücher

Die unendliche Geschichte

 (6,618)
Erscheint am 15.01.2019 als Hardcover bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe

Erscheint am 15.01.2019 als Hardcover bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Jim Knopf: Jim Knopf im Land der Pyramiden

Erscheint am 15.01.2019 als Hardcover bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Die unendliche Geschichte - Jubiläumsausgabe

Erscheint am 31.01.2019 als Hörbuch bei Silberfisch.

Alle Bücher von Michael Ende

Sortieren:
Buchformat:
Die unendliche Geschichte

Die unendliche Geschichte

 (6,618)
Erschienen am 15.01.2019
Momo

Momo

 (2,018)
Erschienen am 17.08.2018
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

 (305)
Erschienen am 14.03.2014
Jim Knopf und die Wilde 13

Jim Knopf und die Wilde 13

 (223)
Erschienen am 14.03.2014
Das Traumfresserchen

Das Traumfresserchen

 (36)
Erschienen am 01.04.2005
Das Gauklermärchen

Das Gauklermärchen

 (40)
Erschienen am 01.06.1988
Das Gefängnis der Freiheit

Das Gefängnis der Freiheit

 (34)
Erschienen am 01.07.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Michael Ende

Neu
lisa_buecherzaubers avatar

Rezension zu "Momo" von Michael Ende

Ein bisschen Momo und die Welt wird besser
lisa_buecherzaubervor 7 Tagen

Diese wunderbare Geschichte von Michael Ende habe ich schon vor einiger Zeit gelesen und fand sie sehr schön. Die Erinnerung daran ist bis heute geblieben.

Cover: Das Cover zeigt das Waisenmädchen Momo, da in einer großen Stadt unterwegs ist. Es ist in einen zu großen Mantel gehüllt und nur von hinten zu sehen. So wirkt sie alleing gelassen und einsam in der großen weiten Welt.

Protagonisten: Momo ist ein wundervolles Mädchen, das zwar keine Familie hat, jedoch zahlreiche neue Freunde findet. Sie ist schwarfsinnig und wissbegierig. Sie fällit mir ihrem schwarzen Lockenkopf sofort auf  So kommt es, dass sie den grauen Herren auf die Schliche kommt.

Meinung: Ich mag die Geschichte, da sie auch - obwohl sie vor 45 Jahren erschienen ist - imemr noch aktuell ist: die Menschen haben keine Zeit mehr. Die kleine Momo ist ein Bildnis für Spaß, Freunde am Kleinen und der Gabe des Zuhörens. Sie schafft es, einige Leute auf die geheimen Pläne der Grauen Herren aufmerksam zu machen, die von der "Zeitsparkasse" sind und den Menschen ihre Zeit stehlen wollen. Mit Hilfe von der Schildkröte Kassiopeia, die in die Zukunft sehen kann, und Meister Hora, dem "Verwalter der Zeit" und der Stundenblume schafft es Momo die Grauen Herren zu überlisten und diese zum Verschwinden zu bringen.

Fazit: Dieses Buch ist eine schöne Geschichte für Kinder und Erwachsene zum Nachdenken und Lachen. Die Magie - vor allem von der traumahften Kassiopeia - ist schön und abwechslungsreich. Beim Lesen wird die Zeit garantiert still stehen. Kann ich jedem empfehlen, Michale Ende ist einfach grandios. 

Kommentieren0
0
Teilen
sinaslesewelts avatar

Rezension zu "Momo" von Michael Ende

Momo von Michael Ende
sinasleseweltvor 7 Tagen

Momo war für mich immer eines der Bücher, von denen ich dachte "Die muss man gelesen haben!". Da die Geschichte früher leider vollkommen an mir vorbei ging, wollte ich das nun nachholen und ich bin froh, das ich das jetzt getan habe.

Ich muss gestehen, die erste Hälfte konnte mich nicht umbedingt packen. Die Geschichte war süß, aber ich habe immer deutlich gemerkt, dass ich mit meinen 26 Jahren nicht unbedingt zur Zielgruppe gehöre. Doch in der zweiten Hälfte sprang der Funke über und ich war verliebt in Momo und Co.

Jetzt im Nachhinein kann ich wirklich nachvollziehen, warum Momo so ein Erfolg war und noch immer ist. Die Zeit-Thematik ist gut durchdacht und tiefgründig, Momo und ihre Freunde sind zauberhaft. Diese zeitlose Geschichte funktioniert nach den vielen Jahren immer noch wunderbar.

Kommentieren0
0
Teilen
Hortensia13s avatar

Rezension zu "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" von Michael Ende

Hoch lebe die Freundschaft
Hortensia13vor 9 Tagen

Vom ersten Augenblick an ist Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer beste Freunde. Gemeinsam mit der Lokomotive Emma fahren sie glücklich ihre Runden rund um die winzige Insel mit zwei Bergen Lummerland. Doch eines Tages ist nichts mehr, wie es ist und die beiden Freunde brechen in spannende Abenteuer mit Scheinriesen, Halbdrachen und vielen anderen außergewöhnlichen Wesen.

Dieser weltweiter Bestseller erscheint für die heutige Zeit vereinzelt nicht ganz politisch korrekt, da einige Bezeichnungen und Klischees von Menschen oder Menschengruppen erwähnt werden, die ich nicht wiederholen möchte. Es hält sich aber im Rahmen und bietet wiederum beim Vorlesen eine Diskussionsgrundlage, um mit seinem Kind darüber zu sprechen. Ganz schön fand ich, dass in der Geschichte ein kleines Abenteuer nach dem nächsten folgt und sie dadurch gut vom Kind nachvollziehbar und spannend ist. Die Freundschaft von Jim und Lukas ist sehr väterlich und vermittelt ein schönes Motiv: Gemeinsam schaffen wir das.

Ich kann diesen Klassiker, der auch für Erwachsene spannend zum Vorlesen ist, besonders Jungen frühstens ab 6 Jahre empfehlen. Eine spannende Abenteuergeschichte, in der die Freundschaft im Mittelpunkt steht und gefeiert wird.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
M

✖️✖️✖️Dies ist keine Leserunde und es gibt auch keine Bücher zu gewinnen!✖️✖️✖️


🐺 Die Werwölfe von Düsterwald - Momo 🐺

⏰🕰⌛️ Tick ... tick ... tick ... ⌛️🕰⏰

Wohin man sieht: überall Uhren. Pendeluhren, Kuckucksuhren, Standuhren, Sanduhren, Spieluhren, Wecker, ... es tickt und klingt und schnarrt ... und mitten in diesem "Uhr-Wald" steht ein alter Mann mit silberweißem Haar und einer langen goldbestickten Jacke. Er scheint auf etwas zu warten, als plötzlich ... 

"Ach Kassiopeia... da bist du ja wieder! Das freut mich! Hast du die kleine Momo gefunden?"

🐢 JA! 

"Das freut mich außerordentlich! Hast du sie mit hierher gebracht?"

🐢 JA! ALLE!

"Alle? Was meinst du damit? Du solltest doch bloß die kleine Momo aus dem Amphitheater herholen. Und nun behauptest du, ALLE seien hier? Wen hast du noch mitgebracht? Und was wollen sie hier?"

🐢 DIE DORFBEWOHNER ... SIE WOLLEN HELFEN!

"Sie sind alle hergekommen, um uns zu helfen? Du hast sie überzeugen können, uns dabei zu helfen, den grauen Herren das Handwerk zu legen? Dann wollen wir sie doch mal hereinlassen..."


Hallo ihr Lieben! In unserem Städtchen geschehen in letzter Zeit komische Dinge. Die Menschen scheinen sich zu verändern. Sie wirken gehetzt und haben für nichts und niemanden mehr Zeit. 
Und immer wieder tauchen graue Herren auf... kahlköpfige Männer in grauen Anzügen. Ihr Ziel ist es, den Menschen die Zeit zu stehlen. Wir müssen dringend handeln, wenn wir das verhindern wollen. 

Ich zähle auf euch! 
Euer Secundus Minutius Hora


Ihr wollt Meister Hora dabeihelfen, die grauen Herren zu überlisten und den Dorfbewohnern das Geheimnis der Zeit zu erklären? Dann meldet euch schnell an.

Wer dabei sein möchte, sollte sich bewusst sein, dass er während der Spieldauer jeden Tag mindesten einmal hier vorbeischauen sollte und auch wenigsten 2-3 Beiträge pro Tag schreiben sollte. Meldet euch also bitte nur an, wenn ihr euch sicher seid, dass ihr die nötige Zeit dafür habt, euch in diese Runde einzubringen.


Näheres zum Spiel findet ihr in unserer Gruppe:
http://www.lovelybooks.de/gruppe/1254354561/die_werwoelfe_von_duesterwald/

Starttermin für diese Runde ist der 12.11.2017. um 20.00 Uhr
Anmeldeschluss: 8.11.2017

Wir freuen uns auf euch!


Die Teilnehmer:
1. Melanie ✔️
2. Knorke 
✔️
6. Livelaughlove ✔️
7. LaLecture ✔️
8. Nika89 ✔️
10. Pippo121 ✔️
13. Buchgeborene ✔️


✔️ Bestätigung erhalten



Die Rollen:

2 Dorfbewohner ⏰ 
0 Waisenmädchen 👧🏻 
0 Priester ⛪️
0Tratschtante 👵🏻
1 Neugieriger Nachbar 👨🏻
0 Seherin 🔮
0 Süßwarenhändler 🍪 
1 Alter Mann 👴🏼
0 Heiler 💉 
2 Werwölfe 🐺
1 Werkatze🐱
0 Straßenköter 🐶.
0 Dorfluder 💞

0 Trunkenbold 🍷 
Zur Leserunde
RobertSchwarz69s avatar

Ihr wollt eine der wundervollen Erstausgaben der Unendlichen Geschichte aus dem Thienemann Verlag, mit den tollen Zeichnungen von Roswitha Quadtflieg, gewinnen? Dann macht hier noch schnell mit:

http://www.lovelybooks.de/thema/Die-Endwin-Chroniken-Eine-Geschichte-f%C3%BCr-gro%C3%9Fe-kleine-Leser-1199336897/1201091838
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Michael Ende wurde am 11. November 1929 in Garmisch (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 10,732 Bibliotheken

auf 826 Wunschlisten

von 106 Lesern aktuell gelesen

von 229 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks