Michael Ende Worte wie Träume

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Worte wie Träume“ von Michael Ende

Mit e. Einl. hrsg. von Jooß, Erich 127 S. (Quelle:'Fester Einband/01.01.1998')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Worte wie Träume" von Michael Ende

    Worte wie Träume
    MrCeline

    MrCeline

    09. November 2009 um 08:47

    Aus dem Vorwort: "Michael Ende ist ein Magier der Sprache, der einer nüchternen Zeit die Provinzen des Phantastischen aufschließt." Diese kleine Büchlein ist eine Zitetensammlung Endes. Aus fast allen seinen Bücher wurde ZItate, Gedichte und Textpassagen ausgewählt und in acht unterschiedliche Rubriken geordnet. Bilder, Humor, böse Träume, Zauberreiche, Wahrheiten, Erinnerungen, Geheimnisse. Um all diese Dinge handeln die ausgewählten Texte. Dem Leser wird der Autor Ende näher gebracht. Denn auch, wenn er sich in seinen Bücher offenbart, kommen hier doch die Gerngedanken Endes in geballter Form. Teil lustig, teils anmutig, teil traurig, teils nachdenklich. Ganz wie man Ende kennt und lieben gelernt hat. Ich sehe dieses Buch als eine Ergänzung meiner kleinen (aber zum Glück wachsenden) Sammlung. Das Buch kann von Menschen gelesen werden, die mit Ende noch nie etwas zu tun hatte und werden hier einen großartigen Autoren kennen lernen. Oder für Liebhaber Endes Literatur. Sie können noch tiefer in seine Welt eintauchen. Ein Buch, dass man im bei sich tragen kann um kurz darin zu schmökern und in die Traumwelt Endes eintaucht. Doch wie die meisten Büchern Michael Endes, wird auch dieses Büchlein nicht mehr aufgelegt, aber zum Glück für sehr schmales Geld gebraucht zu erhalten.

    Mehr