Michael Engler , Joëlle Tourlonias Elefantastisch

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elefantastisch“ von Michael Engler

Ein großes Paket - wie aufregend! Und dann ist auch noch ein sprechender Stoffelefant darin. Anton kann sein Glück kaum fassen und begibt sich mit seinem neuen Fraund auf eine abenteuerliche Reise: Sie besteigen gemeinsam den Kilimandscharo, treffen in der Steppe auf Löwen und hangeln sich von Liane zu Liane. Es ist ein aufregender Nachmittag - bis Antons Mama ins zimmer platzt. Das Paekt war eigentlich für Luise von nebenan bestimmt.

Ein süßer Einblick in die kindliche Vorstellungskraft beim Spielen und über den Gewinn vom Teilen. Wunderschön illustriert!

— MrsSchoenert
MrsSchoenert

Eine wunderbare Geschichte über Träume, Enttäuschungen und fantastische Reisen mit wirklich tollen Bildern in afrikanisch warmen Farben!

— Jungenmama
Jungenmama

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach nur zu empfehlen! :)

karinasophie

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fantastisches Abenteuer

    Elefantastisch
    Jungenmama

    Jungenmama

    Anton wünscht sich einen Stoffelefanten und träumt von Abenteuern im fernen Afrika. In seiner Fantasiewelt vertieft hört er nicht, wie seine Mutter ihn bittet ein Paket zur Nachbarin zu bringen. Stattdessen öffnet er dieses selbst und freut sich Timbo den Stoffelefanten kennen zu lernen. Gemeinsam reisen die Beiden nun durch ihr Fantasieafrika im Kinderzimmer... Leider darf Anton seinen neuen Freund nicht behalten... oder doch? Wunderbare Illustrationen und malerische Worte lassen den Leser bzw. Zuhörer in die fantastische Welt von Anton eintauchen, gemeinsam mit ihm und Timbo Abenteuer erleben und mit Anton die Freude und Trauer teilen. Ein wunderbares Buch zum Vorlesen!

    Mehr
    • 2
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    26. April 2016 um 11:27
  • Elefantastisch - Auf nach Afrika!

    Elefantastisch
    MrsSchoenert

    MrsSchoenert

    07. July 2015 um 19:17

    Das 28-seitige Bilderbuch von Autor Michael Engler und Illustratorin Joëlle Tourlonias gibt einen süßen Einblick in die kindliche Vorstellungskraft beim Spielen, aber auch über den Gewinn des Teilens. Es erschien 2014 im Annette Betz Verlag (Ueberreuter Verlag) und ist Kindern ab etwa 4 Jahren zu empfehlen. Es gibt bereits eine Fortsetzung – „Elefantastische Abenteuer – Schatzsuche in Afrika“ – und, wie ich auf der Website des Autors gelesen habe, wird es auch einen dritten Teil geben – yay! DER AUTOR (* in Niedersachsen) ist Autor von Theaterstücken, Horspielen und Bilderbüchern. (Als ich mich auf seiner Website umgeschaut habe und über seine Biographie – absolut lesenswert! – gestolpert bin musste ich richtig in mich hineingrinsen… Seine Art zu schreiben und sein Humor waren mir auch dort direkt sympahtisch ;) ) Er hat u.a. Donald Duck-Comics geschrieben und gezeichnet und hat für Werbeagenturen gearbeitet. Auch von ihm sind u.a. die Bücher „Mind the Gab!“ und „Emil32: Keine Angst im Dunkeln". DIE ILLUSTRATORIN Joëlle Tourlonias (*1985 in Hanau) ist Illustratorin und lebt in Düsseldorf. Sie studierte Visuelle Kommunikation (Schwerpunkt: Illustration und Malerei) und arbeitet als selbstständige Künstlerin. Weitere Bücher, die sie illustrierte, sind u.a. „Hallo, ich bin auch noch da!“, „Hallo? Hallo Papa!“ und „Prima Monster – Oder: Schafe zählen ist doof!“. INHALT Anton ist gerade in das Zeichnen seiner superwichtigen Schatzkarte vertieft als Mama ihm irgendetwas zuruft. Nachdem er die Arbeiten an seiner Karte beendet hat fällt ihm plötzlich das Paket im Flur auf. Ob Mama vorhin davon gesprochen hat? Das ist bestimmt ganz allein für ihn! Als er es schließlich öffnet kommt Timbo, ein großer, grauer und auch noch sprechender Kuschelelefant zum Vorschein! Wahnsinn… Was könnte ein Kinderherz höher schlagen lassen? ;) Timbo hat Anton auch noch einige Geschichten aus Afrika mitgebracht. Als Anton sie hört ist es um sein Entdeckerherz geschehen und sofort stürzt er sich mit Timbo in eine Reihe spannende Abtenteuer :) Doch dann kommt Mama in’s Zimmer und erklärt, dass sie das Päckchen für das Nachbarsmädchen Luise angenommen hat und er Timbo leider wieder abgeben muss… Ohje, wie das wohl ausgeht!? MEINE MEINUNG Ich liebe Geschichten, die von der kindlichen Vorstellungskraft handeln. Und deshalb mag ich auch „Elefantastisch“ so gerne! Es zeigt auf eine ganz tolle Art und Weise, wie Kinder sich in ihre ganz eigene Welt begeben, wenn sie spielen. Eine Fähigkeit, die ich mir schon so manches Mal als Erwachsene zurückgewünscht habe ;) Mir gefällt außerdem die Tatsache gut, dass er seinen Fehler wieder gut machen muss (in dem er Luise Timbo zurückgibt), sie aber nicht nachtragend ist und es am Schluss ein Happy End gibt. Antons Gefühle lassen sich während der ganzen Geschichte immer ausgesprochen gut nachvollziehen. Die Sätze sind relativ kurz und leicht verständlich. Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut, denn er ist so schön kindlich :) Dieses Buch war es, in dem ich zum allerersten Mal auf die traumhaft schönen Illustrationen von Joëlle Tourlonias aufmerksam geworden bin -und es sofort um mich geschehen war ♥ Ich liebe die vielen Details, die warmen Farben und die besondere Art, wie sie ihre Charaktere darstellt. Außerdem finde ich, dass sie ein besonderes Gespür besitzt das es ihr ermöglicht, die Seele der Geschichte zu erkennen und in ihren Bildern auf beeindruckende Art und Weise auszudrücken (besser kann ich es einfach nicht beschreiben). ♥ Inzwischen habe ich schon sehr viele Bücher von ihr lesen können und mittlerweile ist sie meine allerliebste Lieblingsillustratorin :D Soviel erst einmal zu meiner Begeisterung im Allgemeinen ;) Besonders gelungen an „Elefantastisch“ finde ich, dass Realität und Fantasie während der ganzen Abenteuer stets zu einem gemeinsamen Bild verschmelzen: So sieht man z.B. wie die beiden, im Hintergrund sind die Berge zu sehen, um die Nachtischlampe herum im Kinderzimmer einen Regentanz vollführen :) Ich kann euch die „Elefantastisch“ sehr empfehlen! Mich lässt diese Geschichte immer schnell an meine eigene Kindheit denken: Mein großer, schmaler Schrank wurde früher immer zum Hotel umgebaut, in dem alle meine Playmobil-Figuren einen Platz gefunden haben. Hach jaa… ♥

    Mehr
  • Ein schönes Bilderbuch über die Kraft kindlicher Phantasie

    Elefantastisch
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    17. June 2014 um 12:50

      Anton ist ein kleiner, aufgeweckter und sehr fantasievoller Junge. Gerne malt er sich seine Welten aus, zeichnet Schatzkarten und Pläne von anderen Ländern. Damit ist er gerade beschäftigt, als ihm seine Mutter den Auftrag gibt ein Paket zu den Nachbarn nach oben zu bringen.   Weil er nicht zugehört hat, und außerdem sehr neugierig ist, öffnet er das Paket, als er es im Flur entdeckt, nachdem er seine Schatzkarte fertiggestellt hat. Und aus dem Pakte steigt ein kleiner Stoffelefant, der sich Anton als Limbo vorstellt.   Limbo erzählt Anton von Afrika, von den Wäldern und Savannen und Steppen, die sie dann gemeinsam durchstreifen. Doch bald ist dieses Phantasiespiel zu Ende , denn Anton muss den Eleganten nach oben zu Luise bringen, für die er bestimmt war.   Er ist sehr traurig, auch weil seine Eltern ihm nicht glauben, dass Limbo mit ihm richtig gesprochen hat. Doch kurz darauf klingelt es und Luise steht mit ihrem Elefanten vor der Tür: „Er sagt, dass er dich vermisst.“   Und nun geht die Safari erst richtig los, zu dritt.   Ein schönes Bilderbuch über die Kraft kindlicher Phantasie und das besondere Verhältnis zu Stofftieren.

    Mehr