Michael Engler , Joëlle Tourlonias Wir zwei sind Freunde fürs Leben

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(10)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir zwei sind Freunde fürs Leben“ von Michael Engler

Ein wunderschön illustriertes Bilderbuch zum Thema Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen

Hase und Igel sind die besten Freunde weit und breit. Ihre Freundschaft ist so innig, dass man den einen nur selten ohne den anderen trifft. Und so tief, dass alle Tiere im Wald und auf der Wiese sich auch so einen guten Freund wünschen. Einen Freund fürs Leben.
Doch eines Tages möchte der Hase lieber mit dem Eichhörnchen spielen. Es kann so wunderbar weit springen und hat so schönes glattes Fell.

Die Fortsetzung des beliebten Bilderbuchs "Wir zwei gehören zusammen" von Michael Engler und Joëlle Tourlonias

wunderschön, zum immer wieder anschauen. Die Bilder sind Zucker!

— Naturchind

Ein ganz tolles Buch über Freundschaft, Vertrauen und Zuneigung. Ein Buch für Kinder ab 3 Jahren, das einfach nur schön ist

— Kinderbuchkiste

Wunderschöne Geschichte über Freundschaft und Vertrauen

— Tanzmaus

Eine emotionale Geschichte über Freundschaft und Vertrauen, unglaublich niedlich illustriert.

— lehmas

Gehört in jedes Kinderbuchregal

— Amber144

Herzerwärmend und berührend. Erneut zeigen der Hase und der Igel, was wahre Freundschaft ausmacht. Die Illustrationen sind zauberhaft schön!

— CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Tolle Illustrationen, super süße Geschichte. Jetzt will ich auch einen Katzenbären haben.

ilkamiilka

Das Wunder der wilden Insel

Das Buch übermittelt so viel – und ist für Groß und Klein geeignet.

Eliza1991

Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

Das Buch, eine Tasse Tee oder Kakao und ein frischer Muffin- das perfekte Rezept für ein abenteuerliches und magisches Leseabenteuer

Buchraettin

Ein Dings namens Schröder

Herrlich schräg, diese etwas andere Weihnachtsgeschichte, um Harmonie, Zusammenhalt und sogar Integration. Zum Vorlesen und Selberlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein ganz tolles Buch über Freundschaft, Vertrauen und Zuneigung. Ein Buch für Kinder ab 3 Jahren,

    Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    Kinderbuchkiste

    30. November 2017 um 17:29

    Eine Freundschaftsgeschichte über Zusammenhalt und VertrauenDas Gespann Michael Engler und Joelle Tourlonias sind ein Garant für tolle Kinderbücher.Um so mehr freut es immer wieder ihre Fans wenn neue Titel auf den Buchmarkt kommen.Dabei hat jeder der beiden auch noch andere Projekte mit unterschiedlichen Partnern und auch sie sind ständig auf den Hitlisten unserer Lesekinder. Besonders Joelle Tourlonias Illustrationen haben es unseren Lesekindern angetan. Kaum eines unserer Kinder, das nicht alle Bücher sofort zusammensuchen kann ohne dabei lesen zu können. Die besondere Art der Illustration spricht einfach für sich, was nicht heißen soll, dass alles ein Einheitsbrei ist. Sie illustriert kindgerecht und vielseitig aber eben mit dem gewissen etwas, dass Kinder wie Erwachsene einfach sofort anspricht.Michael Engler greift immer wieder Themen auf, die sich an der Erfahrungswelt der Kinder orientieren und aus denen Kinder so ganz nebenbei noch einiges mitnehmen.Dieses Mal geht es um die wirklich dicke Freundschaft zwischen Igel und Hase,.Ein Drehteam wie die anderen Tiere des Waldes finden und die beiden für diese Freundschaft beneiden.Alles machen sie zusammen und auch wenn sie mal anderer Meinung sind finden sie eine Lösung, die beide zufrieden stellt. Mal gibt der eine nach, mal der andere.Mitten in so eine Meinungsverschiedenheit platz dieses Mal jedoch ein Eichhörnchen mit buschigem schönen Schwanz hinein. Der Hase bewundert das Eichhörnchen dafür und plötzlich ist gerade noch so große Hunger, der das Spiel zwischen Hase und Igel beendete vergessen. Plötzlich will der Hase mit dem Eichhörnchen spielen. Nein, nicht wie ihr jetzt vielleicht denkt ohne den Igel, der ist noch dabei, wenn gleich er sich eigentlich schon wie das fünfte Rad am Wagen fühlt und sicherlich etwas eifersüchtig ist spielt er mit ihnen verstecken. Er muss zählen während die beiden sich verstecken. Soweit so gut, doch dann wird es schlimm. Egal wo der Igel auch sucht er findet keinen der beiden. Er sucht wirklich überall, bis es dunkel wird. Zum Ärger über die beiden insbesondere den Freund reiht sich aber auch große Sorge um den Hasen ein. Wo kann der geliebte Hase nur stecken.Auf seiner Suche begegnet ihm ein Vogel, der das ganze von oben verfolgt hat. Er hält mit seiner  Meinung nicht hinter dem Berg. Er findet, dass Eichhörnchen und Hase, die beide so wunderbar kuscheliges Fell haben viel besser zu einander passen wie Hase und Igel. Das tut dem kleinen Igel dann so richtig weh. Jeder kann sich vorstellen wie schwer es dem Kleinen jetzt ums Herz wird. Dumme, traurige Gedanken schleichen sich bei ihm ein, die an seiner Freundschaft zweifeln lassen, an seinem Selbstwertgefühl nagen und dazwischen immer wieder die Sorge um den verlorenen Freund. Ob ihm doch etwas passiert ist?Wut und Enttäuschung, das Gefühl im Stich gelassen worden zu sein, allein zu sein machten ihn immer trauriger. Nach einer schlimmen Nacht war er am anderen Morgen nur noch wütend und fest entschlossen dem Hasen einmal so richtig die Meinung zu sagen doch als er ihn hoch oben, zitternd auf einem Baum entdeckt ist die Wut schnell vergessen. Der Hase erzählt vom vorangegangenen Abend und der Igel vergaß plötzlich all seinen Ärger und die Enttäuschung. Mehr noch plötzlich fand er es echt blöd überhaupt böse und wütend auf den Freund gewesen zu sein.Echte Freunde verzeihen einander.Echte Freunde kriegt so schnell niemand auseinander.*Eine wundervolle Geschichte, die eigentlich etwas erzählt, was Kinder häufig erleben. Genau das ist es aber, was die jungen Leser so lieben. Sie können sich in die Handlung hineinfühlen und genauso viel daraus an Erfahrung herausziehen.Joelle Tourlonias hat es wieder einmal  geschafft die Geschichte liebevoll zu illustrieren. Voller Empathie für den Inhalt und die Protagonisten gibt sie jedem seinen eigenen Charakter, arbeitet die Gefühlslagen ausdrucksstark heraus und erzählt wichtige zusätzliche Elemente der Geschichte. Dank der wunderbaren, ausdrucksstarken Illustrationen ist es Kindern, die nicht lesen können sogar möglich auch ohne Vorlesen sich die Geschichte zu erschließen.  Ja, und für Leseanfänger ist es ein Leichtes das Buch schon selbst zu lesen. Dank großer Druckschrift und Zeilenabstand ist es selbst für sie leicht zu lesen. Darüber hinaus sind keine schwierigen Wörter zu finden und die Textmenge ist überschaubar.Das ideale Buch mit dem  Leseanfänger vielleicht ihren kleineren Geschwistern vorlesen können.*Und zum Schluss noch die Meinung der kleinen 3 Jährigen Mira:"Das Buch ist sooooo schöööööööön und die Tiere sind sooooo süüüß! *Ja, dem schließe ich mich an und wünsche allen viel, viel Vergnügen mit diesem wunderbaren Buch!

    Mehr
  • Einfach bezaubernd

    Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    raven1711

    09. October 2017 um 14:13

    Rezension Michael Engler - Wir zwei sind Freunde fürs Leben (Kinderbuch) Klappentext:Hase und Igel sind die besten Freunde weit und breit. Ihre Freundschaft ist so innig, dass man den einen nur selten ohne den anderen trifft. Und so tief, dass alle Tiere im Wald und auf der Wiese sich auch so einen guten Freund wünschen. Einen Freund fürs Leben.Doch eines Tages möchte der Hase lieber mit dem Eichhörnchen spielen. Es kann so wunderbar weit springen und hat so schönes glattes Fell ...Meinung:Wo Hase und Igel die besten Freunde sind, da trifft man auf eine süße Geschichte zum Vorlesen und Entdecken.Hase und Igel sind beste Freunde und es gibt für sie nichts schöneres, als miteinander zu spielen. Doch als der Hase einmal Hunger hat und der Igel doch eigentlich gerne weiterspielen möchte, da stellt sich auf einmal die Frage, ob man mit dem Eichhörnchen auch Spaß haben und spielen kann.Den Zeichnungen von Joelle Tourlonias begegnet man im Moment ja überall. Aber ihr Stil passt einfach so hervorragend zu den Kinderbuchthemen, die sie illustriert, dass ich den Hype um ihre Bilder nur zu gut nachvollziehen kann. Auch meine Kinder lieben die Bilder sehr und greifen immer wieder gerne zu den von ihr gezeichneten Büchern.Aber nicht nur optisch ist das Buch schön, sondern auch inhaltlich. Die kleine, zarte Geschichte hat meine Jungen sehr berührt, sie mitfiebern lassen und ganz viel Mitgefühl bei ihnen hervorgerufen. Schließlich kann man sich ja nur zu gut in den kleinen Igel hineinversetzen, der auf einmal seinen besten Freund mit dem Eichhörnchen teilen soll. Wer kennt diese Situation nicht, in der man sich zurück gesetzt fühlt?Sehr schön zeigt der Autor Michael Engler, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint und wie wichtig Vertrauen und Zusammenhalt sind. Fazit:Wir zwei sind Freunde fürs Leben beinhaltet eine wunderschöne, berührende Botschaft, die nicht nur Kinderherzen zum Schmelzen bringt sondern auch das von Erwachsenen. Liebevoll illustriert und kindgerecht formuliert, ein wunderschönes Buch zum Vorlesen und VerschenkenVon uns gibt es 5 von 5 Punkten.Vielen Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Über Freundschaft und Vertrauen

    Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    Tanzmaus

    27. September 2017 um 10:08

    Hase und Igel sind beste Freunde. Nichts scheint sie trennen zu können. Und auch wenn sie ein Spiel spielen, das eher dem Hasen liegt, so haben sie doch viel Spaß zusammen. Bis es zu einem Streit kommt und Hase lieber mit dem Eichhörnchen spielen möchte…   Zwar kennen wir das erste Buch von Michael Engler noch nicht, jedoch ist dies keine Voraussetzung, um diese Geschichte verstehen zu können.   Hase und Igel unternehmen viel zusammen, spielen, essen und toben und sind die besten Freunde. Doch was passiert, wenn man sich mal streitet und der andere lieber mit einem anderen spielen möchte? Dieser Thematik widmet sich der Autor in dem Bilderbuch, bei dem es vor allem um Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen geht.   Was mir gleich zu Beginn aufgefallen war, sind die wunderschönen Illustrationen, nicht nur von den Hintergründen, sondern auch vor allem von Hase und Igel. Beide sind sehr knuffig und kindgerecht gezeichnet.   Meine beiden Kinder sind 2 und 6 Jahre alt. Beide waren sehr angetan von dem Buch, wir kuscheln uns auf die Couch, der eine links, der andere rechts von mir und gemeinsam lesen wir das Buch, wobei die Große sich viele Gedanken zu der Handlung macht, während die Kleine sich viel eher für die Bilder interessiert.   Fazit: Ein wundervolles Kinderbilderbuch, bei dem Freundschaft groß geschrieben wird und man den Kindern anhand von schönen Illustrationen die Geschichte von Hase und Igel erzählen kann.

    Mehr
  • Sehr schöne Freundesgeschichte – schön und liebevoll illustriert

    Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    Lesegenuss

    12. September 2017 um 11:16

    Hase und Igel waren die besten Freunde weit und breit. Einen Freund fürs Leben zu haben ist etwas ganz tolles. So wie der Hase und Igel in der Geschichte. Wunderschöne Illustrationen auf 32 Seiten untermalen die Texte zu der Geschichte. Gerade Bilder sind oft ausschlaggebend, dass man sich gut in die Geschichte hineinversetzen kann. Die Texte rund um die Charaktere sind oft besser zu verstehen. Leicht verständlich und gut aufgebaute Sätze, für Kinder einfach gut zu verstehen. Was mich als Vorleser angesprochen hat, ist die Vermittlung des Textes, dem Kind aufzuzeigen wie wichtig Freundschaft sein kann. Auch wenn hier der Igel von seinem Freund, dem Hasen, im ersten Moment enttäuscht wird und sich dieser dem Eichhörnchen zum Spielen angeschlossen hat, zeigen die weiteren Texte, welche Sorgen sich der andere macht. Was daraus entstehen kann. Im ersten Moment konnte einem der Igel leid tun, als er feststellen muss, dass der Hase verschwunden war. (Urton Enkel "Das ist aber nicht nett von dem Hasen, einfach so zu gehen"), Doch er findet einen Weg und wie die die Freundschaft der beiden ist, zeigt sich letztendlich zum Schluss. Und auch das gehört dazu, dass das Eichhörnchen künftig nicht ausgeschlossen wird. Im Gegenteil, gemeinschaftlich macht es oft mehr Spass. Und wer bei ihrem Lieblingsspiel Bachspringen mehrfach ins Wasser fällt, ist doch egal. Hauptsache, sie haben ihren Spass - und bleiben Freunde. Ich kannte den ersten Band noch nicht, allerdings ist das nicht ausschlaggebend für diese Geschichte. Der Autor hat es wunderbar verstanden, in einer kindgerechten Sprache eine Geschichte zu entwickeln, die durch die Illustrationen weitere Bilder(-geschichten) entstehen lassen. Das Buch ist fest gebunden. Auch der Farbton des Covers ist harmonisch. Hase und Igel liegen einander gegenüber und schauen sich an. Schon hiermit wird der Eindruck vermittelt, hier sind sich zwei sehr nah. Es hat sicher in der Vergangenheit schon einige Geschichten um (Tier-)Freundschaften gegeben, doch in der heutigen schnellebigen Zeit gerät vieles so schnell in Vergessenheit. Leider. Dieses Buch sollte es nicht, denn es gibt einem schöne (Vor-)Lesemomente.

    Mehr
  • Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    Claudias-Buecherregal

    09. September 2017 um 15:58

    Igel und Hase sind die besten Freunde. Selten trifft man den einen ohne den anderen im Wald an, denn die beiden machen einfach alles zusammen. Die Idylle wird gestört, als der Hase feststellt, dass er auch sehr gerne mit dem Eichhörnchen spielt, denn dieses kann viel besser springen als der Igel und hat ein Fell, das seinem eigenen gleicht. Der Igel ist ganz traurig, als die beiden zusammen verschwinden. Kurz darauf fasst er sich ans Herz und möchte den Hasen zur Rede stellen. Schnell zeigt sich, dass der Hase doch sehr am Igel hängt, ihn zu schätzen weiß und weiterhin sein bester Freund sein möchte.„Wir zwei sind Freunde fürs Leben“ ist das zweite Band über die Freundschaft zwischen Hase und Igel. „Wir zwei gehören zusammen“ kenne ich nicht, aber man benötigt für diese Handlung keine Vorkenntnisse aus der ersten Geschichte.Auf das Buch bin ich durch das Cover aufmerksam geworden. Ein Blick darauf und sofort war mir klar, dass das Buch von Joëlle Tourlonias illustriert wurde. Ihre Zeichnungen verzaubern mich seit einigen Monaten und ich freue mich immer, wenn ich ein neues Kleinkinderbuch entdecke, welches von ihr illustriert wurde. Tourlonias hat erneut mit gedeckten Farben gearbeitet, was eine Wohltat fürs Auge ist. Auch wenn ich es hin und wieder bunt mag, ist es schön, ein Buch in den Händen zu halten, bei dem dem Leser kein grelles Pink oder ein giftiges Neongrün entgegenspringen. Die Farben und die Zeichnungen sind dezent, aber wunderschön und ich liebe es, dass man die Emotionen aus den Gesichtern der Tiere ablesen kann.Die Geschichte ist absolut kindgerecht erzählt und handelt hauptsächlich von Freundschaft, bei der Vertrauen und Eifersucht durchaus ein Thema sein können, vor allem falls plötzlich eine dritte Figur auftaucht und das Band der Freundschaft zu reißen droht. Natürlich geht in diesem Buch für Kinder ab vier Jahren alles gut aus, soll heißen, dass Igel und Hase weiterhin best friends sind und sie zusammen mit dem Eichhörnchen spielen. Fazit: Ein perfektes Zusammenspiel aus einer schönen, kindgerechten Geschichte von Michael Engler und zauberhaften Illustrationen von Joëlle Tourlonias. Absolute Lese- und vor allem Vorleseempfehlung von mir. Gebundene Ausgabe: 32 Seiten Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus) (25. August 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3833907010 ISBN-13: 978-3833907012 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre

    Mehr
  • Eine emotionale Geschichte über Freundschaft und Vertrauen, unglaublich niedlich illustriert

    Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    lehmas

    06. September 2017 um 16:20

    Hase und Igel, zwei sehr unterschiedliche Gesellen, sind beste Freunde und machen alles gemeinsam. Eines Tage spielen sie Inselhüpfen (man hüpft von einem Ufer auf einen Stein im Bach und von da aus an das andere Ufer) und der Hase ist dem Igel natürlich haushoch überlegen. Während der Igel mit seinen kurzen Beinen oft im Wasser landet, springt der Hase mit Leichtigkeit an das andere Ufer. Da dieses einfache Gewinnen auf Dauer langweilig wird, möchte der Hase gern etwas anderes spielen. In diesem Moment taucht ein Eichhörnchen auf und bringt den Hasen auf ganz neue Spielideen. Und so ist der Igel bald vergessen. Traurig und einsam verbringt er den Tag. Als eine Stimme ihm einflüstert, dass Hase und Eichhörnchen so toll zusammenpassen, da sie ja beide so schönes weiches Fell haben und gut springen können, begibt er sich auf die Suche, kann den Hasen aber nirgendwo finden. Der kleine Igel fühlt sich einsam und verlassen, aber auch wütend. Aber ist immer alles so, wie es auf Anhieb erscheint? Dieses Buch zeigt die emotionalen Seiten einer Freundschaft. Die allerbesten Freunde machen alles gemeinsam, aber was passiert, wenn einer mal etwas anderes machen möchte, allein oder mit jemanden anderen? Ist das immer ein Grund anzunehmen, dass man nicht mehr der beste Freund ist? Nicht mehr geliebt wird? Total überflüssig? Nein, natürlich nicht. Aber wohl jedes Kind, dass einen besten Freund hat, kennt die Gedanken und Gefühle mit denen sich der kleine Igel nun rumplagt. Die Kinder können sich mit dem kleinen Igel identifizieren und mit ihm fühlen. Um so schöner ist die anschließende Entdeckung, dass nicht immer alles so ist wie es scheint. Das ist das, was Freundschaft ausmacht: gegenseitiges Vertrauen, Verlässlichkeit, sich gegenseitig helfen und füreinander da sein. Für eine gute Freundschaft muss man sich auch nicht ähnlich sein, jeder ist wie er ist und zusammen hat man Spaß. Michael Engler ist es sehr gut gelungen, diese Botschaften in der Geschichte zu verpacken. Illustrationsstil und Farbgebung lassen sofort auf die beliebte Illustratorin Joëlle Tourlonias schließen. Die Bilder sind auf das wesentliche beschränkt, in gedeckten Farben gehalten, die Tiere sehr niedlich gezeichnet. Ein Detail hat uns besonders gut gefallen: die Maus und das Rotkehlchen. Sie begleiten uns auf jeder Seite, sind wie wir Zuschauer des Geschehens und leiden mit dem kleinen Igel. Kinder lieben so kleine Feinheiten. Oft suchen sie dann auf jeder Seite erst einmal den kleinen Nebendarsteller.  Liebe Joëlle , wieder ein sehr gelungenes Bilderbuch. Ich würde mir mal ein schönes Malbuch wünschen, um die schönen Pflanzen und die süßen Tiere selbst zu colorieren. Vielleicht wäre auch mal ein Bilderbuch zum Ausmalen eine Idee? Fazit: Eine emotionale Geschichte über Freundschaft und Vertrauen, unglaublich niedlich illustriert.

    Mehr
  • Ein wunderschönes, liebevoll gestaltetes Kinderbuch

    Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    Brunhildi

    03. September 2017 um 20:28

    Meine Meinung:Dieses Buch ist die Fortsetzung von "Wir zwei gehören zusammen". Ich kenne das erste Buch nicht, aber das ist bei diesem Buch auch überhaupt kein Problem. Man kann das Buch unabhängig vom Vorgänger lesen.Auf Anhieb haben mir die wundervoll gestalteten Illustrationen gefallen. Sie sind wirklich kindgerecht gelungen, was besonders bei den Tieren auffällt. Die Bilder sind eher in gedeckten Farben gehalten, so dass man hier kein farbenfrohes, buntes Buch erwarten sollte.Der Schreibstil ist ebenfalls kindgerecht, flüssig und leicht verständlich. Die Schrift im Buch ist immer gut leserlich gesetzt, ohne zu viel Platz einzunehmen. Daher befindet sich auch auf jeder Seite sehr viel Platz für die tollen, großen Zeichnungen.Bei der Geschichte vom Hasen und Igel geht es um Freundschaft, Eifersucht und Vertrauen. Diese Themen sind so liebevoll geschrieben, dass ich sogar zwischenzeitlich ein wenig traurig war. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass sich in die Freundschaft von dem Hasen und Igel ein kleines Eichhörnchen mischt und die beiden kurz entzweiht. Am Ende finden aber alle zusammen, so dass es ein wunderschönes Happy End gibt.Die Geschichte hat mich so eingenommen und begeistert, wie ich es nicht erwartet hätte.Fazit:Das Kinderbuch "Wir zwei sind Freunde fürs Leben" konnte mich in allem rundum begeistern. Die Geschichte, der Schreibstil und die Bilder sind wundervoll und ich kann es bedenkenlos allen Eltern empfehlen.5/5 Punkte(Perfekt!)Vielen Dank an Baumhaus / Bastei Lübbe selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

    Mehr
  • Gehört in jedes Kinderbuchregal

    Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    Amber144

    30. August 2017 um 17:27

    Ich habe mich auf den ersten Blick in das Kinderbuch verliebt.Zuerst fällt einem das wunderschöne Cover ins Auge. Die Farben sind sehr zurückhaltend und gedeckt gehalten. Die Zeichung auf dem Cover ist sehr liebevoll gestaltet.Der Innenband ist mit einer Blumenwiese, einer kleinen Maus und einem Rotkehlchen bedruckt. Auch hier sind die Farben wunderschön gewählt und sehr passend.Die Seiten sind jeweils mit ein paar Zeilen Text bedruckt und jedes Mal mit riesengroßen tollen Zeichnungen bedeckt auf denen es viel zu entdecken gibt.Der Schreibstil ist kindgerecht und nicht zu anspruchsvoll gehalten. In diesem Kinderbuch geht es um die Freundschaft zwischen Hase und Igel. Der Hase begegnet dann dem Eichhörnchen und findet dies ganz toll, was dem Igel nicht behagt.Am Ende wird aber gezeigt, wie wichtig und schön Freundschaft ist. Vor allem aber auch, dass man zu dritt auch viel Freude haben kann.Für mich ein absolutes Muss in jedem Kinderbuchregal. Eine wirklich tolle und herzerwärmende Geschichte.

    Mehr
  • Eine berührende Geschichte über eine wahre Freundschaft! Mit wunderschönen Illustrationen

    Wir zwei sind Freunde fürs Leben

    CorniHolmes

    24. August 2017 um 07:50

    Bei diesem schönen Bilderbuch handelt es sich um die Fortsetzung des Buches „Wir zwei gehören zusammen“. Vom ersten Band war ich ja hellauf begeistert gewesen, daher hatte ich mich auf das Wiedersehen mit dem Hasen und dem Igel schon sehr gefreut! Der Hase und der Igel sind die allerbesten Freunde. Ihre innige Freundschaft ist bei allen Tieren im Wald sehr gut bekannt und viele wünschen sich auch so einen tollen Freund fürs Leben. Doch dann wird die wunderbare Freundschaft zwischen dem Hasen und dem Igel auf eine harte Probe gestellt. Die beiden begegnen einem Eichhörnchen und plötzlich möchte der Hase viel lieber mit diesem als mit dem Igel spielen. Wie der Hase kann das Eichhörnchen sehr gut springen, ganz anders als der Igel, der beim Bachspringen ständig ins Wasser fällt. Außerdem ist das Fell des Eichhörnchens genauso schön glatt wie das des Hasen. Die beiden passen also richtig gut zusammen und haben beim Spielen jede Menge Spaß. Der Igel ist todunglücklich. Dann aber wird die Trauer von Wut abgelöst und der Igel beschließt dem Hasen seine Meinung zu sagen. Denn so geht man einfach nicht mit seinen Freunden um! Mir hat auch die zweite Geschichte von dem Hasen und dem Igel richtig gut gefallen! Wieder geht es um die Themen Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt. Diese werden hier sehr liebevoll und kindgerecht beschrieben. Der Hase und der Igel haben ja bereits im ersten Band gezeigt, was wahre Freundschaft ausmacht und auch in diesem Band zeigen sie, dass sie die allerbesten Freunde sind und sich auch in Krisenzeiten aufeinander verlassen können. In dem Buch thematisiert der Autor auch sehr schön, dass man einfach Freunde an seiner Seite braucht, wenn man sich nicht alleine fühlen möchte. Nachdem der Hase und der Igel auf das Eichhörnchen getroffen sind, beschließen die drei Verstecken zu spielen. Der Igel zählt und die anderen beiden verstecken sich. Dann aber kann der Igel den Hasen und das Eichhörnchen nicht finden und wird traurig. Er denkt nämlich, dass der Hase nun viel lieber mit dem Eichhörnchen befreundet sein möchte, weil die beiden viel mehr gemeinsam haben als der Hase und der Igel. Der Igel fühlt sich schrecklich allein und ist auch wütend auf seinen besten Freund. Dann aber stellt sich heraus, dass der Igel sich ganz umsonst solche Sorgen gemacht hat. Er und der Hase sind nach wie vor die allerbesten Freunde, die immer bestens zusammenhalten, die sich stets einander vertrauen können und die jede Menge Spaß zusammen haben. Das Eichhörnchen lassen sie nun auch sehr oft mitspielen und zu dritt macht das Bachspringen noch viel mehr Spaß. Es kommt also auch das Thema Eifersucht zur Sprache. Der Igel findet es nämlich anfangs gar nicht toll, dass der Hase nun mit dem Eichhörnchen spielen möchte und ist zuerst sehr wütend auf die beiden. Zugleich ist er auch sehr traurig, weil er denkt, dass er seinen besten Freund nun verloren hat. Diese Ängste wird wohl jedes Kind mal erleben, daher finde ich es sehr gut, dass diese hier beschrieben werden und dass man am Ende des Buches auch sieht, dass man sich bei wahren Freunde solche Gedanken gar nicht machen muss. Diese berührende Freundschaftsgeschichte erwärmt sicher jedes Herz. Kinder ab 4 Jahren werden hier keine Verständnisprobleme haben und der Geschichte sehr gut folgen können. Für jüngere Kinder wird das Buch noch zu schwierig zu sein, da sich auf einigen Seiten doch recht viel Text befindet und auch die Handlung vermutlich zu komplex für unter 4-järhrige sein wird. Wen man ja mal wieder groß loben muss, ist die Illustratorin Joelle Tourlonias. Diese hat hier erneut ihr Zeichentalent bewiesen und wunderschöne Illustrationen geschaffen. Allerdings sind diese in etwas dunkleren und gedeckten Farben gehalten. Kinder, die es lieber farbenfroh mögen, werden von den Bildern vielleicht nicht ganz so begeistert sein. Die Zeichnungen der Tiere aber wird wohl jedes Kind lieben. Man sieht ja bereits auf dem Cover, wie niedlich der Hase und der Igel aussehen und im Innenteil des Buches bekommt man noch viele weitere so süßer Zeichnungen zu sehen. Auch andere Tiere begegnen einem hier im Verlaufe der Geschichte wie das Eichhörnchen, kleine Vögel und putzige Mäuse. Die Schrift ist recht groß und ist auch auf den dunkleren Seiten gut lesbar. Ich habe an dem Buch wirklich überhaupt nichts zu bemängeln. Die Geschichte ist herzerwärmend und sehr kindgerecht, die Länge des Textes insgesamt und auf den einzelnen Seiten ist für das empfohlene Alter angemessen und die Illustrationen sind einfach nur wunderschön. Was ich auch sehr gut finde, ist, dass man den ersten Band nicht kennen muss, um dieses Buch verstehen zu können, da die Geschichten in sich abgeschlossen sind. Man kann also problemlos mit dem Lesen dieses Buches beginnen, wobei ich natürlich auch Band 1 wärmstens empfehlen kann! Beide Bilderbücher erzählen wundervolle Geschichten über eine ganz besondere Freundschaft, die Groß und Klein sehr berühren werden. Mich zumindest haben sie das und ich hoffe ja sehr, dass wir noch weitere schöne Geschichten mit dem Hasen und dem Igel zu lesen bekommen werden. Fazit: Eine sehr berührende Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen. Der Hase und der Igel zeigen auch im zweiten Band, was wahre Freundschaft ausmacht und dass man einfach Freunde braucht, wenn man sich nicht alleine fühlen möchte. Zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren eignet sich das Buch perfekt! Besonders an den wunderschönen Illustrationen werden Kinder ihre große Freude haben. Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich gebe diesen zwei wundervollen Freunden fürs Leben volle 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks