Michael Erler Das, was ist

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das, was ist“ von Michael Erler

In dem Roman „Das, was ist“ erzähle ich die Geschichte von Erik Stavant und seinen Freunden Karl, Cornelia und Felix erzählt. Karl lernt Erik im Internat in West-Berlin kennen. Dort wird er untergebracht, nachdem er im Sommer 1961 die sächsische Industriestadt in der DDR, in der er aufgewachsen und zur Schule gegangen war, verlassen hat, um studieren zu können. Nach bestandenem Examen an der FU in West-Berlin kreuzen sich die Biographien der Vier in und um Frankfurt am Main. Es werden Examina gemacht, Trennungen und Eheschließungen folgen, Kinder und seltene Krankheiten bestimmen den Alltag. Trotz der unterschiedlichen Herkünfte, Studienerfahrungen und Lebensläufe wird die vier eine tiefe Freundschaft verbinden.

Es ist das Porträt der Generation der Kriegs- und Nachkriegsgeborenen in Deutschland über 50 Jahre hinweg. In dem Roman wird in wenigen aber präzisen Strichen ein kaleidoskopartiges Bild ihrer Entwicklung seit den 60ern gezeichnet. Der Roman ist kein Buch über die Achtundsechziger, wiewohl die vier in dieser Zeit studiert haben. Er ist auch kein Frankfurt-Buch, obwohl er überwiegend in Frankfurt spielt, aber auch in Berlin und Sachsen. Und es ist keine Biographie. Es ist die Geschichte von vier Freunden in einer verrückten Zeit. Eine Geschichte darüber, wie ihre Lebenspläne und Wünsche an Schicksal und Schuld zerbröseln. Eine Geschichte vom ganz gewöhnlichen Leben im Stil amerikanischer Erzähltradition. In einfacher und klarer Sprache, manchmal lakonisch, wird keine Moral oder Sinn erklärt, vielmehr Ereignisse, Entscheidungen und ihre Konsequenzen gezeigt.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Die sieben Todsünden zu wählen, um sich gegen die Gesellschaft aufzulehnen, war für mich eine Fehlentscheidung. Unterhaltsam war es dennoch.

Nimmer_Satt

Die Melodie meines Lebens

Die ersten 190 Jahren - naja - die letzten 50 Seiten haben dann aber zur Rettung der Geschichte beigetragen

Kelo24

Wer hier schlief

Eine schmerzhafte, fesselnde Odyssee

Gwenliest

Caroline hat einen Plan

ganz unterhaltsam zu lesen, aber trotzdem habe ich mir mehr erwartet

vronika22

Winterengel

In meinen Augen das bisher beste Buch von Corina Bomann. Märchenhaft weihnachtlich

spozal89

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks